Hasenzahn

Ich bin schrecklich verzweifelt

Ich weiß nicht gar nicht wo das reinpasst. Aber ich bin ziemlich verzweifelt. Vielleicht kann mir jemand helfen.

Also gestern bekam ich von meinem Kiefernchirurgen den Termin für meine Bimax. Ich war ziemlich Happy. Endlich ist es soweit! Anfang Dezember sollte es losgehen. Ich war so aufgeregt das mir keine Frage einfiel, aber ich weiß ja schon ne Menge hier aus dem Forum.

Sofort habe ich natürlich meinen Arbeitgeber informiert damit der sich auf meine Krankschreibung einstellen kann. Nun sagte mir meine Chefin zu meinem Entsetzen das sie nicht garantieren kann das sie mir dieses „Krank“ gewähren kann. Schließlich ist da noch eine andere Kollegin die schon lange krank ist. Da kann ich nicht auch noch ausfallen. Es könnte also sein das sie mir meine, schließlich geplante Operation, nicht gewähren kann. Ich bin entsetzt! Geht das überhaupt? Angeblich darf sie verlangen das ich einmal den Termin ändere. Ich habe mich sofort beim Personalrat informiert. Auch dem ist eine solche Regelung nicht bekannt. Aber so sicher war der sich auch irgendwie nicht.

Für mich währe es der Horror auch nur einen Tag länger als nötig mit der Spange rum zu rennen. Zudem ich vor 3 Monaten auch noch einen Quad-Helix eingesetzt bekommen habe.

Habt ihr ähnliches erlebt? Kennt Ihr solche Gesetzte? Ich möchte eigentlich auch nicht gleich zum Anwalt rennen. Ich arbeite da schon 25 Jahre und es macht mir eigentlich auch sehr viel Freude.

Danke Eure Chris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Hasenzahn (schreib mal deinen richtigen Namen hin)

An deiner stelle würde ich deine Chefin fragen wann es ihr genehm ist.

Und ihr klar machen das du mit einem späteren Termin einverstanden bist, aber nur unter der Voraussetzung, dass der Termin nicht so weit auseinander liegen sollte (gleich mal ein Maximum angeben).

Auf der anderen Seite würde ich nicht einsehen, nur weil eine Kollegin schon länger krank ist, den Lückenbüßer zu spielen.

Muss deine Chefin halt sehen wie sie klar kommt.

Das würde ja bedeuten, dass du nie operiert werden kannst - da kenne ich nur den :249:.

LG Sven

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Chris?,

ich verstehe dich sehr gut...deine Chefin aber mindestens ebenso gut. Ich weiß ja nicht, in welcher Branche Du tätig bist, aber wenn sie den Betrieb nur mit mind. 1 Person - in diesem Falle "Hasenzahn" - aufrechterhalten kann, dann ist das nunmal so. Das ist durchaus legitimer Egoismus deiner Chefin. Bevor Du es dir mit der Dame verscherzt, sei doch so diplomatisch und biete ihr einen Ausweichtermin an. Ich denke, der KFC wird nach hinten hin auch zeitlich flexibel sein.

Also meiner Meinung nach das Wichtigste: Sprich dich mit deiner Chefin terminlich ab....einfach sagen: "...dann & dann bin ich nicht da..." ist kontraproduktiv!!

Du trägst seit 3 Monaten eine Quadhelix??? RESPEKT...ich knie ehrfürchtig vor Dir nieder:-)

Ich hatte son Teil auch mal kurz eingebaut...nach 3 Tage hab ich meinem KFO mit Behandlungsabbruch "gedroht"....dann hat er sie entfernt und es ging auch ohne einwandfrei....

Viele Grüße

Michel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Michael!

Danke erst mal für Deine schnelle Antwort.

Du wirst es nicht glauben, ich arbeite im Krankenhaus. Auf einer Intensivstation. Da gibt es natürlich mehr Personal und durch mein Fehlen wird der Betrieb nicht zusammenbrechen. Ich würde Notfalls auch meinen Termin ohne weiteres verlegen. Seie es denn es gibt hier Katastrophen oder Epedemien. Diesen Op-Termin habe ich angekündigt damit man sich darauf einstellen kann. Zudem soll unsere Abteilung über Weihnachten geschlossen werden. Es ändert sich nichts an der Personalsituation wenn ich mich erst im Januar oder gar im März operieren lasse. Ich kann doch auch nicht hier auf gepackten Koffern sitzen und warten bis es hier allen mal in den Kram passt.

Zum anderen ist das mit dem Quad-helix und der anderen Zahnspange wirklich eine Quälerei und ich bin froh wenn das endlich ein Ende hat. Ich habe bei der KFO noch nicht gewagt zu maulen. Ich möchte auf gar keinen Fall das Ergebnis gefärden.

Liebe Grüße

Chris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, Chris! Ist schon schwierig die Situation, wobei ich beide Seiten verstehen kann, schliesslich kommen die Chefs grundsaetzlich mit dem Personalmangel nicht zurecht:lol: Solche Regelung, wie deine Chefin meint, ist mit auch unbekannt. Das einzige, wozu ich dir erstmal auch raten kann: versuch moeglichst genauen Zeitraum festzulegen, wann du spaetestens operiert werden moechtest, und leg das deiner Chefin vor. Ihr muesst euch in dem Fall leider irgendwo in der Mitte treffen, weil streiten willst du dich ja auch nicht...

Ich hoff, es klaert sich bald.

LG.Leen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Urlaub muss genehmigt werden, Krankschreibungen nie.

Wenn Du deiner Chefin zu verstehen gegeben hast, der Termin sei variabel war das ein grober Fehler.

Dennoch kann Dir bei Vorlage einer AU-Bescheinigung nichts passieren, der Arzt entscheidet wann und wie lange du krank bist, also setz dich durch und terminiere so wie es passt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kermit der Frosch hat recht, wenn du einmal nachgibst, dann wird deine Chefin das Spiel immer so weiter treiben.

Dann passt es ihr da mal nicht und dort nicht - ist doch Bullshit.

Wenn du richtig Krank wirst, kann deine Chefin auch nicht sagen: gehen sie zum Arzt wenn ich das will.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich stimme Kermi voll zu,

ich verstehe nicht wieso man es denen noch so toll wie möglich hinbiegen soll, nur weil wir uns den Termin aussuchen können?

Aber was wir durch machen seit monaten Jahren ist jedem egal, es kann keiner verstehen das man das schnell hinter sich dann haben möchte.

Und wenn du ein Unfall hättest oder sonstwas wärst du auch weg.

Und wenn sie not am man haben sollen sie sich von der Zeitarbeit jemanden holen, und du warst schon gerecht genug und hast rechtzeitig bescheid gegeben,

daher macht dir mal kein Kopf erklär ihr , das du schon sehr kollegial gehandelt hast, und das du da jetzt durch mußt und willst.

Und sie sollen sich halt was einfallen lasse.

Viel Glück, sei stark setzt dich durch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist das, immer glauben diese scheiß betriebe im recht zu sein immer glauben sie sich alles erlauben zu können immer denken sie ihre anliegen sind die wichtigsten den es geht um geld.... Die stellen sich hin und meinen tag ein und tag aus über uns bestimmen zu können und wir nicht 100% so funktionieren wie die wollen werden wir einfach ausgewechselt.

dazu fällt mir nur noch eins ein

VIVA LA REVOLUTION!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich weiß ich provoziere, aber die letzten Postings scheinen mir an der nicht beamteten Arbeitsrealität ein klein wenig vorbeizugehen! Wenn man in Zukunft auf der Abschlußliste seines Vorgesetzten steht dürfte man wenig davon haben sich gegen den "Scheißbetrieb" endlich mal so richtig durchgesetzt zu haben :roll:

Ich finde es zwar auch nicht ok als Chef auf "nix geht" zu machen, aber ich finde die Ratschläge die in Richtung eines diplomatischen Gesprächs (allerdings mit klar definierten Grenzen!) gehen eindeutig sinnvoller...

Viel Glück

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@montglane

Du schreibst mir aus der Seele...

Ich war allerdings der Meinung, die stark sozialistisch angehauchten Postings meiner Mitstreiter waren nicht so ganz ernst gemeint....WAREN SIE DOCH NICHT LEUTE, oder? :???:

Falls sie doch ernst gemeint waren: Willkommen in der Realität! :-)

Hallo,

ich weiß ich provoziere, aber die letzten Postings scheinen mir an der nicht beamteten Arbeitsrealität ein klein wenig vorbeizugehen! Wenn man in Zukunft auf der Abschlußliste seines Vorgesetzten steht dürfte man wenig davon haben sich gegen den "Scheißbetrieb" endlich mal so richtig durchgesetzt zu haben :roll:

Ich finde es zwar auch nicht ok als Chef auf "nix geht" zu machen, aber ich finde die Ratschläge die in Richtung eines diplomatischen Gesprächs (allerdings mit klar definierten Grenzen!) gehen eindeutig sinnvoller...

Viel Glück

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Da gibt es natürlich mehr Personal und durch mein Fehlen wird der Betrieb nicht zusammenbrechen. Ich würde Notfalls auch meinen Termin ohne weiteres verlegen. Seie es denn es gibt hier Katastrophen oder Epedemien. Diesen Op-Termin habe ich angekündigt damit man sich darauf einstellen kann. Zudem soll unsere Abteilung über Weihnachten geschlossen werden.

hi chris,

das sind doch wirklich gute argumente, die op wie geplant stattfinden zu lassen. ich würde einfach noch mal mit der chefin sprechen, die soll sich die ganze situation noch mal durch den kopf gehen lassen (vllt war sie einfach erst mal "dagegen!") und dann entscheiden, was sie möchte. es scheint doch am besten zu dieser zeit zu funktionieren, in der die abteilung eh schon eine zeitlang geschlossen ist.

ich denke auch nicht, dass deine chefin irgendein argumentZgesetz auf ihrer seite hat, von dir die verschiebung der op zu verlangen. bin allerdings kein experte.

mir stellt sich spontan die frage, wie du dich mit deinen kollegen und der chefin verstehst? vllt könnte man ja mal in großer runde darüber sprechen, so dass sich alle klar darüber sind, dass du eine zeitlang fehlen wirst und es ggf. mehrarbeit geben wird, weil du nicht da bist.

lg janet

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wer hier warum verzweifelt ist und ob die Kooperation eines Angestellten

zu seinem Vorgesetzten im Krankheitsfall überhaupt notwendig ist, halte ich für trivial.

Weshalb sich kleine Angestellte im Krankheitsfall um das Fortlaufen eines Wirtschaftsbetriebes kümmern, was nie und nimmer deren Aufgabe ist, muss ein Überbleibsel aus der DDR sein. Ich finds dämlich.

Anstatt froh zu sein nicht arbeiten zu müssen und sich den Termin auch noch aussuchen zu können.....naja, aber vielleicht ist der job ja nicht sicher, wer weiss?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich meint nicht dich Kermi

Das meint ich allgemein.

Dann gibt wieder ein Wort das andere und schon ist hier wieder Ramba Zamba.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das sind dann doch immer die interessantesten Themen.

Dennoch ist es seltsam seinen Chef zu fragen, wann man krank sein könnte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Das sind dann doch immer die interessantesten Themen.

Dennoch ist es seltsam seinen Chef zu fragen, wann man krank sein könnte.

Darauf wird man sowieso keine Antwort finden, warum Menschen das tun (sich so Devot seinem Chef gegenüber verhalten).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

also ich denke auch nicht, daß es gleich Streit geben muß nur weil man mal (spannend) diskutiert...

Allerdings frage ich mich schon was Ihr für Jobs habt bzw. welche Arbeitsatmosphäre dort herrscht? Aber zumindest den DDR-Hintergrund kann ich als Österreicher entkräften :lol:

Wenn ich in meinem Freundeskreis herumblicke (alles Bürojobs - Banken, Versicherung, Softwareentwicklung etc.) herrscht überall eine nett-persönliche Stimmung bei der zwar manchmal mit Grummeln, aber immer in partnerschaftlichem Verhältnis Urlaube, Krankenstände aber auch Kundentermine mit den jeweiligen Vorgesetzten koordiniert werden. Und dabei heißt es immer an der Uni lernt man keine Sozialkompetenz :lol:

Einzige Ausnahme ist eine Freundin, die verhält sich wie von einigen vorgeschlagen, und hat in drei Jahren schon den vierten Job...

Viel Glück beim Verhandeln & liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden