Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
freeclimber73

OP am 19.11. in Bad Homburg

Hallo!!

Ich bin schon seit einiger Zeit eher passiver Leser von progenica.net. Da nun endlich mein OP-Ternin feststeht, möchte ich die Gelegenheit nutzen auch mal das Forum aktiv zu gestalten.

Wie bereits in der Überschrift genannt ist meine OP bei Dr.Kater am 19.11.07. Nachdem ich die OP-Berichte hier gelesen habe und vor kurzem den ZDF-Bericht über die OP`s bei Dr.Kater gesehen habe war ich eigentlich ganz relaxt, doch langsam werde ich doch etwas nervöser und mache mir so meine Gedanken.

Aber ich beginne mal von vorn:

Schuld das ich das alles mit mir machen lasse ist mein Zahnarzt Dr.Bell aus Oppenheim, der mir empfahl einen Kieferorthopäden aufzusuchen und mich zur kieferorthopädischen Behandlung informieren zu lassen. Dies tat ich dann im September 2006 bei Dr.Dilger in Oppenheim. Nach mehreren Beratungsbesuchen schickte er mich auch zu Dr.Kater, da er aufgrund einer Oberkieferrücklage (maxilläre Retrognathie) eine weitergehende Behandlung notwendig sah. Positiver Nebeneffekt war, das meine Krankenkasse die Brackets und die OP bezahlen. Die OP-Simulation zahlt die BARMER leider nicht trotz Widerspruch, aber aufgrund Beihilfe und Zusatzversicherung bleibe ich trotzdem nicht auf diesen Kosten sitzen.

Im Januar diesen Jahres bekam ich meine Brackets eingesetzt. Mittlerweile habe ich mich schon sehr an die Brackets gewöhnt, auch an den zeitlichen Mehraufwand fürs Zähneputzen gewöhnt man sich. Wird bestimmt ungewohnt wenn sie mir wieder weggenommen werden. Trotz meines "hohen Alters" als Brackets-Träger bekam ich bisher nur positive Resonanz. Die meisten fanden es toll und informierten sich da sie auch Interesse hatten an einer Behandlung.

Jedenfalls stehen jetzt meine Termine bei Dr.Kater fest. Am 1.11. gehts zur Vorbereitung und OP-Simulation, am 19.11. ist dann die OP. Aufgrund der Diagnose Oberkieferrücklage soll wohl nur der Oberkiefer "vorgesetzt" werden. Mein Kieferorthopäde sagte aber schon beim letzten Besuch, das der eine Kiefer evtl. nicht ausreicht, die die Differenz ziemlich groß ist und es kosmetisch problematisch sein könnte. Also muß wohl eventuell der Unterkiefer ein Stück entgegenkommen. Da ich die Behandlung nicht aus kosmetischen Gründen mache soll es hinterher nicht allzusehr ins Auge fallen. Bin auf jeden Fall gespannt. Die Berichte zur Psychologie hier im Forum waren sehr interessant. Naja einen Brad Pitt wird man wohl aus mir wohl nicht mehr formen können.

Werde jetzt hier die nächsten Wochen weiter berichten wie es mir ergangen sein wird. Ich hätte noch eine Frage zur Zeit nach der OP. Da ich aktiver Sportler bin würde ich gern wissen wie lange ihr außer gefecht gesetzt wart und wann Sport wieder möglich war. Laufen wird wohl eine ganze Weile dauern. Aber Fitneßbike oder Rudern im Fitneßstudio ohne Belastung des Kopfes müßte doch recht schnell wieder möglich sein oder?? Bin auf Eure Berichte gespannt.

Viele Grüße aus Mainz

Lars

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Lars,

ich hab deinen Bericht verschoben, da es sich bei Deinem Beitrag nicht wirklich um einen OP-Bericht handelt.

LG, Puste

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0