Leni1978

PZR am Tag vor OP?

Hi,

meint Ihr es spricht irgendwas dagegen am Tag vor der OP nochmal eine PZR machen zu lassen? Ich war nur gerade irgendwie unsicher weil ich mich erinnert habe das ich nach der letzten PZR ziemlich wundes Zahnfleisch hatte.

Ich möchte den Termin gern wahrnehmen weil ich ja PostOP für eine ganze Weile keine mehr vornehmen lassen kann und die letzte auch schon wieder 1 Jahr her ist..

Was meint Ihr?

LG, Leni

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

moin leni,

das sollte kein problem sein. im prinzip sogar ne ganz gute idee, da die keimzahl in der mundhöhle reduziert wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Leni,

ich kann nur aus der Erfahrung sagen, es ist besser die PZR nach der OP machen zu lassen. Bei mir haben sich die Zähne durch das Hexoral und Chlorhexamed schon in der Klinik innerhalb kurzer Zeit stark verfärbt. :? Ich war vorher nur noch mal beim Zahnarzt und hab Zahnstein entfernen lassen und ansonsten alles durchschauen lassen.

Dann viel Glück für Deine bevorstehende OP!

Viele Grüße

Silke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
wie meinen?

Hi Rainer

Vielleicht denkt unsere liebe Nele daß sich die Chirurgen die Händchen vor der OP nicht "waschen":-P

Sollte sich schämen:-(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
nein, Manfred. Nele meint diese verzwickte sache mit der neubesiedlung -

das ist natürlich richtig, nur geht das nicht von einem tag auf den anderen. wichtig wäre, den mund zum zeitpunkt des ersten op-schnittes möglichst keimfrei zu kriegen, und da ist eine pzr am vortag sicherlich dienlich. davon abgesehen wird der mundraum aber unmittelbar vor der op mit einer ziemlich wirksamen lösung durchgespült, die aber geschmacklich erst beim narkotisierten patienten toleriert wird :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
nein, Manfred. Nele meint diese verzwickte sache mit der neubesiedlung -

Hi Nele

Dann nehme ich Alles zurück, und behaupte das Gegenteil:164:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi, ich wollte auch noch etwas dazu sagen und zwar: Vielleicht ist es ja möglich mit einer PZR die Zähne schön zu säubern und man hat dann anschließend den Saubermaneffekt, aber was gar nicht zur Sprache kommt sind die Bakterien auf der Zunge. Da sollen sich bis zu 80 Prozent drauf tümmeln und diese sollen richtig für Karies verantwortlich sein. Irgendwie macht die Sache auch Sinn, da die Oberfläche der Zunge ja sehr gruß ist. Also hier gilt es richtig sauber zu machen. Diese Information habe ich dirrekt in einem Prospekt bei einer Zahnärztin entdeckt und habe nicht schlecht gestaunt.Eine PZR ist aber ganz bestimmt sinnvoll für den UK, weil da wirklich viel Zahnstein entsteht und Winkel und Nischen das Putzen wirklich erschweren.Gruß matteo:-P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Nele, die Idee mit dem Kondom find ich gut:razz:. Würde mich mal interesieren, was passiert, wenn sie nicht mehr Bestandteil des Mundes wäre, so ganz theoretisch. Sie wäre bestimmt beleidigt. Wenn man im UK Karies an den zungenseitigen Zahnhälsen bekommt, könnte es doch bestimmt die Zunge sein, oder? Naja, Gedanken, die die Welt bewegen. Gruß matteo:razz:

Die dortigen Bakterien würden bestimmt streiken und Nahrung fordern zu besseren Lebensbedingungen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was kann man eigentlich noch tun, um die Bakterienlast in der Mundhöhle schon vor der OP zu senken?

Gut putzen? (das ist eh klar...)

Jeden Tag stark wirksame Mundspülung benutzen?

Zunge reinigen?

PZR wurde ja schon genannt.

Ich freu mich auf gute Tipps!

Liebe Grüße, Anna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich habe den Tipp bekommen, ca. 3-4 Wochen vor der Op Vitamin C zu nehmen, einmal um die allgemeinen Abwehrkräfte zu stärken und zur späteren besseren Wundheilung.

Klingt logisch, werde ich bestimmt auch machen, wenn ich denn dann endlich mal einen Op-termin bekomme.

LG Mona

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

also mir wurden die Zähne einen Tag vor der OP mit so einem komischen langwirksamen Zeug eingepinselt, was helfen sollte, die Zähne in der postoperativen Zeit zu schonen (davon wurden sie etwas dunkler). Ich weiß aber nicht mehr, was das genau war. 4 Wochen nach der OP wurde dann eine PZR gemacht, um die Verfärbungen zu entfernen.

Ich weiß leider nicht mehr, ob das Zeug was antibakterielles war oder eher ein Fluorid?

An Vitamin C glaube ich nicht, da man kein "Guthaben" anhäufen kann, sondern alles was der Körper nicht benötigt, ausscheidet. Ich habe nach der OP mir mit einem Mixer immer Smoothies aus frischem Obst gemacht und auch so sicher genug Vitamin C zu mir genommen.

Viele Grüße coco

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi!

Das mit dem Vitamin C habe ich auch so gemacht (vor 3 Wochen damit angefangen), allerdings eher, um nicht kurz vor der OP noch krank zu werden =).

Liebe Grüße, Anna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden