Hasentier

Nun gehör ich auch hierher...

Hallo Ihr Leidensgenossen!

Heute morgen hab ich meine beiden Zahnspangen bekommen. Leider ergaben sich dabei ein paar Probleme. Diese Metalldinger, die hinten um die Zähne kommen, konnten nicht eingesetzt werden. Zu wenig Patz zwischen den Zähnen, keine Chance:shock: Nun ja, jetzt sind die Spangen erst mal so drin, aber ziehen tuts schon gewaltig. Aber darauf war ich ja schon gefasst, hatte ja schon mal 5 Jahre ne feste im OK. Nächstes Problem, ich biss auf die Brackets, also die Backenzähne unten mit so nem Zeugs erhöhen.:-( Damit hatte ich ja überhaupt nicht gerechnet. Essen ist jetzt schwierig, da meine Zähne eigentlich keinen direkten Kontakt mehr haben. Aber wie sagt ihr hier so schön? Man gewöhnt sich an alles;-)

Nun dann, mal abwarten wie es weitergeht

Hasentier

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Hasentier! (cooler Name :lol: )

Herzlich Willkommen in unserer Mitte!

Du hast es bereits erfasst: Man gewöhnt sich an alles! Wirst sehen wie schnell das geht! Und in einiger Zeit erzählste uns dann, dass du dich daran gewöhnen musst, dass die Spange draußen ist. ;)

Bist du in der glücklichen Situation kein OP-Fall zu sein? =)

Liebe Grüße,

Valentina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Leider gehöre auch ich zu denen welchen noch eine OP bevorsteht. Erst müsen noch meine 4 WZ raus und dann wird der UK vorverlagert. Obwohl ich komischerweise seit gestern nen ganz anderen Biss habe. Naja, kommt Zeit kommt Rat. Und ich weiß noch genau wie das Gefühl mit 19 (ups, sind das wirklich schon 10 Jahre?) war als das Ding rauskam. Ich hab gedacht meine Oberlippe flattert über den Zähnen :-)

Lieben Gruß, Iris

PS:Spricht man sich hier mit dem Vornamen an?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

also ich habe auch so einen Aufbiss auf die hinteren Backenzähne

bekommen - ich kann dir versichern, nach spätestens einer Woche

hast du dich daran gewöhnt, aber auch schon nach ein paar Tagen

wird es besser :-)

Auch ansosten... viel Erfolg bei deiner Behandlung!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und wie lange mussten die bei dir drinbleiben? Bis du nicht mehr auf irgendwelche Brackets gebissen hast? Ich hab bei all der Aufregung vergessen zu fragen...

LG, Iris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Heute, 5 Tage nach Einsetzen der Spangen bin ich noch mal zum KFO. Mein Aufbiss stimmte nicht mehr. Als ich auf dem Stuhl lag fing sie schon an die Dehnfedern zu lösen. Aber keine Chance, da passte noch kein Band dazwischen. Also Bracket wieder drankleben und Feder wieder dran. Vielleicht haben wir nächste Woche mehr Erfolg. Der Aufbiss rechts bekam noch ne Schicht drauf, fertig. Die Aufbisse werden wohl bis Weinhachten drinbleiben müssen *ächz*

Dann hab ich im UK noch ne Kette von 3er zu 3er bekommen, damit die Lücken schnell zugehen.

Hier mal die Röntgenbilder vor Einsetzen der Spangen

[ATTACH]2738[/ATTACH]

[ATTACH]2739[/ATTACH]

Iris

post-1539-13013281134_thumb.jpg

post-1539-130132811355_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Weiter geht's:

Letzte Woche ging die Dehnfeder unten links ab. Die Versuche sie wieder in das Speedbracket reinzubringen scheiterten kläglich. Also musste mein Mann den Draht abschneiden. Dann kam auch endlich mal das Feinmechanikerwerkzeug aus dem Keller zum Einsatz;-)

Heute dann konnte man endlich die Bänder anbringen. Welch ein Erfolg...

Es folgte noch eine Kette im OK von 7er zu 7er und zum Schluß kam unten noch der Lingualbogen rein.

Mal sehen wie es weitergeht, erst mal in 4 Wochen mit neuen Ketten und neuen Drähten.

Gruß, Iris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hey ..

herzlich willkommen hier im forum..

ich wünsch dir viel glück bei deiner behandlung..

ich würde mal gerne wissen wie alt du bist

*hoffe ich habe es nicht über lesen :621: *

LG Sarah

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, gestern hab ich endlich meinen Behandlungsplan bekommen:

KIG Einstufung D5

Dauer Quartale:16 (!)

Diagnose OK: normal breit angelegter Kiefer, Deutlich prodrudierte lückigstehende Frontzähne. Rotation 14 palatinal nach mesial. Bikkalstand von 28. Teilretinierter 18. Bereits extrahiert 15,25.

Diagnose UK: normal breit angelegter Kiefer. Stark protrudierte und lückige Frontzähne. Es fehlt 46. Ausgeprägte Speekurve. Bereits extrahiert 34,44.

Bisslage: Sagittale Stufe von 14mm, vertikale Stufe von 8mm. Re KL II 1 1/3PB, Li KL II 1 1/2PB. Ausgeprägte Skelettale Ki II nach Wits.

Therapie:

OK: Prächir.: Herstellen kongruenter Zahnbögen. Lückenschluss und Intrusion der Front unter maximaler Verankerung. Derotieren von 14. Postchir.: Feineinstellung der Okklusion. Harmonisieren des Zahnbogens.

UK: Herstellen kongruenter Zahnbögen. Lückenschluss unter maximaler Verankerung. Evt. Mesiallisierung von 47. Lückenschluss und Intrusion der Front. Ausglaich der Speekurve. Postchhir.: Feineinstellung der Okklusion. Harmonisierung des Zahnbogens.

Bisslage: CHir. Korrektur der Bisslage, angestrebt wird die Einstellung in Regelbiss. Bissheben.

Verwendete Geräte: Multibandapparatur, Palatinalbogen, Lingualbogen, Intermax. Gummizug, Retainer Retentionsplatten.

So, da muss ich mich mal wieder einlesen;-)

Gestern gabs neue Drähte, neue Gummiketten und ein neues Band, welches per Gummikette mit einem neu angeklebten Knöpfchen verbunden wurde. Laut Ärztin sollte es ganz viel Aua geben, aber es ist gut auszuhalten.

Also bis in 4 Wochen, Iris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, nun ist die Spange ein knappes halbes Jahr drin.

Fortschritte:

Die Lücken im OK sind um ein Drtittel geschrumpft.

Die sagittale Stufe im OK ist von 14mm auf 10mm zurückgegangen.

Statt wie geplant 4 Weisheitszähnen muss wohl nur einer raus.

Mitte April ist ein Termin beim Kieferchirurgen...

Iris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, am 17. Juni habe ich es gewagt und meinen Weisheitszahn entfernen lassen. Ich bin sehr froh, dass nun doch nur der eine raus musste! Das hat mir echt gereicht... Der erste Tag ging noch und ich hab gedacht, naja, war ja nicht sooo schlimm, aber der zweite Tag war echt bescheiden. Hätte nicht gedacht, dass es so "schlimm" wird. Ich konnte mich weder um meinen Kinder noch um den Haushalt kümmern. OK, nun weiss ich ansatzweise(!) was noch auf mich zukommt. Heute gehts schon viel besser, ich kann wieder Kaffee trinken und halbwegs mit Schmerztabletten essen.

Vor ein paar Tagen hat mir meine KFO Bilder eines Mitleidenden gezeigt, 3 Tage nach seiner UK-Vorverlagerung. Hey, der war kaum geschwollen, keine dicken Backen, keine Blutergüsse, lediglich ne geschwollene Lippe. Ich konnte es kaum fassen! Es gibt also auch solche Ergebnisse, eigentlich unfassbar nach den Bildern, die ich hier im Forum gesehen hab...

Naja, es muss wohl jeder sein eigenes Päckchen tragen.

Aber nach wie vor bin ich stolz und froh mit meiner Zahnspange!

Ich hab mir Bilder von meiner Hochzeit vor 5 Jahren angeschaut, da waren meine Zähne noch ok und nun standen sie letztes Jahr echt schlimm:-(

Trotzdem bin ich mit über 20 mal wegen meiner Zähne verprügelt worden.

Schlimm, was in manchen Menschen vorgeht...

Es kann also nur besser werden!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden