Die_Sina

Bin neu hier ....

;) Hey Leute ...

Ich bin eigentlich aus Zufall auf dieses Forum gestoßen, doch nun kann ich nicht mehr aufhören mir die Beiträge durchzulesen, da sie sich sehr mit meinen Erfahrungen gleichen.

Zu meiner persönlichen Geschichte:

Ich heiß Sina und bin 17 Jahre alt. Ich habe auch eine Kieferfehlstellung und zurzeit trage ich eine feste Spange.

Ich hatte als Kind schon immer nicht 100%ig grade Zähne. Ich war auch beim KO, der mich aber erst behandeln wollte, wenn alle Milchzähne draußen waren. Das dauerte solange, dass ich erst wieder mit 12 einen Termin beim KO hatte. Mit 12 war ich dann auch wie vereinbart dort, jedoch habe ich zu hören bekommen, dass ich viel zu spät sei. Mein KO wollte mir daraufhin so eine Spange verpassen, die mit einem Band um den Kopf fixiert wird. ( Ich weiss leider nicht, wie dieses gruselig ausssehende Ding heißt :? ) Jedoch habe ich mich dessen entziehen können und habe doch noch eine ganz normale lose Spange bekommen. Diese hatte ich rund 1,5 Jahre. Weil mein KO mir die Schuld dafür gab, dass die Spange nicht zum gewünschten Erfolg führte, musste meine Mutter mit zu einem Termin. Meiner Mutter hat er dann aber erzählt, dass ich da garnichts für könnte, da ich eine Kieferfehlstellung hab. Ihr könnt euch wahrscheinlich denken, warum er nicht gerade mein Lieblings-KO war. :-x ... Naja auf jeden Fall schickte er mich zu einem Kieferchirurgen:arrow: zu Herr H., einem wirklich sehr symphatischen Mann. Er war sehr nett und erklärte mir alles über Kieferfehlstellungen etc. Und somit auch wie ich von ihr loskommen kann. Ich entschloss mich dafür mich operieren zu lassen. Knapp 1/2 Jahre Später , im November 06, begann die Vorbehandlung. Und ich war um eine feste Spange reicher. Nun ja ich war zu diesem Zeitpunkt 16 1/2 Jahre alt und ich hätte mir weiss Gott einen früheren Termin gewünscht. Aber da musste ich wohl durch ... Zum Anfang war es ziemlich ungewohnt mit einem Drahtgestell im Mund zu essen. Ich muss dazu sagen, ich hatte auch noch so einen wunderbaren Gaumenbogen, der den Gaumen weiten soll. Aber auch an dieses schreckliche Ding konnnte ich mich gewöhnen. Mein Umfeld reagierte sehr gespalten auch mein neues Zahn-Accessoire. Eininge fanden es nicht schlimm, da sie auch schon eine Spange hatten. Andere, konnten sich mit meiner Spange weniger anfreunden. Doch mir wars egal. Schließlich musste ich sie tragen und mit ihr klarkommen. Überall wo man neue Leute kennen lernte, war natülich die Frage, warum ich noch eine Zahnspange trage, auch nicht weit entfernt. In der Zeit habe ich mich für die Aufklärung von Kieferfehlstellungen bemüht. Viele meiner Freunde, wissen nun warum manche Menschen den Mund nicht zuhalten können etc.

Am schlimmsten tut es weh, wenn sich jemand darüber lustig macht, dass ich den Mund nicht richtig zu halten kann. Ich wirke dann ziemlich aggressiv auf andere. Auf Fotos versuche ich stehts mir einen Schal vor den Mund zu halten oder einfach was zu trinken. Es nervt mich ziemlich, dass ich kein einziges Foto hab wo ich freundlich drauf aussehe, ohne dass ich meine Brackets zählen kann.

Nun sind bereits 11 Monate vergangen, seitdem ich meine Spange eingesetzt bekommen habe. Und ich muss zugeben, dass die Zeit doch wie im Flug verstrichen ist. Vor einer Woche hatte ich wieder einen Termin bei meinem Chirurgen. Und ich habe endlich einen OP-Termin bekommen. Am 28. November (07) werde ich in Rendsburg operiert. Ich kann garnicht sagen, wie sehr ich mich auf diesen Tag freue! Endlich Schluss mit dem "Krüppel-Kinn" ...

Mich würd es interessieren, wie Ihr die Zeit nach der OP erlebt habt ...

Liebe Grüße aus Elsdorf

Sina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

hi sina,

schön, dass du hierher gefunden hast.

wg. erfahrungen nach der op: vllt solltest du dir einfach die op-berichte durchlesen, die werden ja normalerweise weitergeführt also stehen da auch die erfahrungen/empfindungen nach der op drin.

lg und schon mal alles gute für die op (was für eine wird es denn?)

janet

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hey :)

Danke für den Tipp! Mein Untrekiefer wird vorverlegt ... Du wirst auch operiert?

LG Sina

hi sina,

ich wurde am 14.06.07 operiert (bimax = ok- u. uk-OP), kannst du auch in meiner signatur lesen und da findest du auch zu meinem bericht, falls es dich interessiert ;-).

lg janet

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe mir grad deinen Bericht durchgelesen ... Herzlichen Glückwunsch nochmal zur überstandenen OP.;).. In wie weit hat sich dein Äußeres verändert? Können die Chirurgen während der OP entscheiden ob sie nur ne Verlagerung oder ne BIMAX-OP machen?

LG Sina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich heiße Daniela und bin 25 Jahre. Ich bin gelernte Zahnarzthelferin und habe zwei kleine Kinder.

Ich habe ebenfalls eine Kieferfehlstellung und bei mir soll auch wahrscheinlich eine Bimax gemacht werden. Sehr wahrscheinlich sogar. Im November habe ich einen neuen Termin zur Besprechung und im Dezember sollen dann Brakets geklebt werden. Ich habe starke Probleme mit der Kieferfehlstellung. Ich mag mich nicht fotografieren lassen, nicht lachen....viele sagen, ich schaue immer böse, dabei ist das einfach der Mundwinkel der so fällt, weil ich noch einen Tiefbiß habe. Echt blöd. Mir graut schon vor dem Gedanken das eine Op gemacht wird. Die Schmerzen sind weniger das Problem, eigentlich mehr, die Magensonde und Katether, Nadeln.......Oh ja und Fäden. Ich bin gespannt auf die nächste Zeit.

Liebe Grüße, Daniela

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo

Auch dir Daniela ein herzliches Willkommen im Forum.

@danimaus: Mir graut schon vor dem Gedanken das eine OP gemacht wird. Die Schmerzen sind weniger das Problem, eigentlich mehr, die Magensonde und Katheter, Nadeln.......Oh ja und Fäden. Ich bin gespannt auf die nächste Zeit.

Das ist alles auszuhalten - alles was zählt ist das danach.

Das du dich gut fühlen und die Fotophobie endlich los wirst.

Da brauchst bloß mal all die anderen fragen, die schon operiert wurden.

Ich wünsch dir auf jeden Fall alles gute für deine Behandlung.

LG Sven

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich habe mir grad deinen Bericht durchgelesen ... Herzlichen Glückwunsch nochmal zur überstandenen OP.;).. In wie weit hat sich dein Äußeres verändert? Können die Chirurgen während der OP entscheiden ob sie nur ne Verlagerung oder ne BIMAX-OP machen?

LG Sina

hi sina,

bei mir hat sich das äußere nicht so stark verändert, würde ich jetzt sagen. mein profil ist natürlich schon stark verändert, nachdem ich eine hübsche uk-rücklage hatte. ja anscheinend kann es sein, dass der chirurg erst während der op entscheidet, ob er beide kiefer operieren muss, oder er es doch mit einem kiefer hinbekommt. war ja so bei mir ;-)

lg janet

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden