Angsthase81

Nur MUT zur Spange

Halli Hallo!

Mein Name ist Angsthase, komme aus Österreich, bin 26 Jahre und lese schon seit ungefähr einem Jahr die Beiträge in diesem Forum. Vor einem halben Jahr konnnte ich mich endlich dazu entschließen meine Zähne regulieren zu lassen (Engstand, 4 Zähne gezogen, 2,5 Jahre Behandlungsdauer).

Was war es zuvor für eine Kampf, Nächte-lang konnte ich nicht schlafen, 1000 mal im Internet recherchiert, ich konnte mich einfach nicht mit dem Gedanken abfinden, eine Spange zu tragen. Es war wirklich eine schlimme Zeit für mich und darum wollte ich ein paar Zeilen an diejenigen Schreiben, denen es vielleicht im Moment genau so geht. Ich sags euch, entschließt euch dazu. Ich habe bis dato keinen einzigen Tag bereut, keine einzige negative Erfahrung damit gemacht, ganz im Gegenteil. Und ausserdem ist es ein tolles Gefühl, wenn man sieht, wie schnell die Zähne an den richtigen Platz wandern.

Also nur Mut....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Kann ich sehr gut nachvollziehen, denn auch ich hab sehr lange hin und her überlegt (es waren mind. 2 Jahre), bis ich mich dazu entschlossen habe! Auch wenn ich sehr oft über meine Zahnspange fluche und dem Ende freudig entgegen eifere, bin ich doch froh, daß ich es dann doch endlich in Angriff genommen habe! =) Ich denke mal, am Ende der Behandlung weiß man, wofür die ganzen Strapazen waren! Anhand der vielen "Älteren" unter uns, kann man sehen, daß man eigentlich nie zu alt für eine Korrektur ist!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@goli

woran scheitert deine entscheidung?

6 jahre sich damit zu beschäftigen, ob mans macht oder nicht ist ja wohl der wahnsinn.

was spricht dafür, was dagegen?

lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hi!

woran es scheitert??

tja... wenn ich das so genau wüßte... ich trau mich halt eifach nicht mit ner Zahnspange herumzulaufen... ich glaub das ist es!

Es mag schon sein dass die Reaktionen ausschließlich positiv sind bzw. positiv sein werden aber ich will gar nicht drauf angesprochen werden wollen und drüber reden wollen.

Aber hab jetzt Ende November wieder nen Termin beim KFO - der 3. Anlauf beim 3. KFO... mal schaun was der sagt... für mich kommt jedenfalls nur lingual in Frage, im OK zumindest... im UK ließe ich mich glaub ich sogar zu Metall breitschlagen.

Ach ja... ich hab Engstand in OK und UK und nen Tiefbiss...

lg

goli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

man stellt sich das immer voll arg vor ...

dass alle leute fragen warum man das macht und was das überhaupt ist und und und ...

aber das ist reine vorstellung ... im wahren leben ist das anders ...

ich bin in neun monaten genau 3 mal drauf angesprochen worden und es war nie unangenehm ... irgendwie bringt einem die spange genau dass was man sich vorher nie denkt - und vielleicht weil man das vorher nie hatte - wegen genau der fehlstellung ... ich mein jetzt SELBSTWERTGEFÜHL - man macht was für einem selber --- und irgendwie hat man dann auch null problem das zu zeigen!!! das ist jetzt kein schmäh .. das ist tatsächlich so und lies mal die berichte von den leuten, die zahnspangen tragen - stehen doch alle drüber ... wer freut sich bittte nicht über die positiven veränderugen.

also wenn du es dir leisten kannst - nimm dich zusammen und ziehe es durch ... besser wirds von allein sicher nicht, und glücklich wirst so offensichtlich auch nicht.

also GUT MUT

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hey ...

da geb ich feigling vollkommen recht... an deiner stelle würde ich es machen!

ist doch egal wie alt du bist .. hauptsache du fühlst dich hinterher wohl mit deinem aussehen... ich würde nicht so viel nach denken, was andere leute über ein denken . ich weiß leichter gesagt als getan... aber entchließe dich dazu, du wirst es hinterher nicht beräuen ! LG Sarah

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey goli,

die Sache sich solch eine Behandlung anzutun hat ja meistens mit einem Grund zu tun. Dann geht es um die finanzielle Angelegenheit, wofür ja die KK zuständig ist. Aber bevor das alles passiert braucht man erstmal etwas Mut, um von dem Zahnarzt oder KFO eine Behandlungszusage zu bekommen. Was immer das auch heißen mag, eines ist wichtig, entweder du möchtest etwas für deine Gesundheit machen und dann nimmst du auch Umstände in Kauf, oder du genierst dich weiterhin und verfehlst dein inneres Ziel.

In meinem Fall hatte ich erstmal ganz andere Probleme zu bewältigen, als nur zu sagen, ich habe schiefe Zähne. Das hab ich ja jahrelang erstmal so hingenommen und mir nichts weiter dabei gedacht. Als dann aber mein Kopf sich meldete, Summton und ständige Erkältung in Verbindung mit den Ohren und dann der verkrampfte Biss, da wußte ich irgendwie hängt das alles miteinander zusammen. Bei den anschließenden Ärztebesuchen wurde mir klar, dass ich schnell eine Spange haben wollte. Zu Beginn hatte ich auch ständig ein Fragezeichen im Kopf, was wohl die anderen dazu sagen. Auch wenn es sich jetzt psychologisch anhört, aber zu Anfang haben mich wenige gefragt wegen meinem neuen Mundschmuck:razz:, aber später wurde mir klar, dass die jenigen, die wirklich nachfragen Interesse an mir als Mensch und Person haben, was ich sehr würdige. Zu Anfang war es halt ungewohnt ein paar Bekannte zu informieren, warum ich das gemacht habe. Aber eigentlich ist es doch ein ärztlich verordneter Beinbruch, den man ja in Auftrag gegeben hat, um ihn wieder richten zu lassen. Der Weg das durchzustehen ist schon teilweise beschwerlich, aber es lohnt sich wirklich die Veränderung wahrzunehmen. Ich würde es immer wieder machen, also auch im nächsten Leben:razz:, da hoffe ich allerdings auf bessere Techniken.

Also Goli nur Mut zur Lücke, mach das , wenn du unbeschwert weiterhin mit deinen Zähnen zusammenleben willst. Viele würden ja auch den Schritt gehen, aber sie haben sich schon soviele innere Barrieren auferlegt, dass dieses Thema dann anders beiseite gelegt wird. Wünsche dir viel Erfolg beim Entscheiden. Gruß matteo:razz:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hi!

woran es scheitert??

tja... wenn ich das so genau wüßte... ich trau mich halt eifach nicht mit ner Zahnspange herumzulaufen... ich glaub das ist es!

Es mag schon sein dass die Reaktionen ausschließlich positiv sind bzw. positiv sein werden aber ich will gar nicht drauf angesprochen werden wollen und drüber reden wollen.

Aber hab jetzt Ende November wieder nen Termin beim KFO - der 3. Anlauf beim 3. KFO... mal schaun was der sagt... für mich kommt jedenfalls nur lingual in Frage, im OK zumindest... im UK ließe ich mich glaub ich sogar zu Metall breitschlagen.

Ach ja... ich hab Engstand in OK und UK und nen Tiefbiss...

lg

goli

Ich kann das gut nachvollziehen, ich hab mich mit der Vorstellung auch soo schwergetan! Habe mich auch für lingual entschieden und die Leute, denen ich es nicht gesagt hab, wissen es bis heute nicht! Habe zwar immer noch so meine Problemchen mit dem "S", aber angesprochen hat mich bisher niemand darauf! Im Prinzip machst Du das ja auch für Dich, deshalb sollte es Dich wenig jucken, was andere dazu sagen! Du mußt ja mit der Fehlstellung rumlaufen und nicht die anderen. Aber Du wirst Dich wundern, wie positiv die meisten darauf reagieren werden! Also, nur Mut, irgendwann wirst Du Dich freuen, diesen Schritt gewagt zu haben und die Zeit geht auch vorbei!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mir gehts da auch nicht ums Geld! Ich würds echt gerne dafür ausgeben aber ich trau mich halt einfach nicht drüber!

Aber wenn der KFO beim Termin im November sagt das lingual bei mir möglich ist werd ich es höchstwahrscheinlich machen!!

Danke jedenfalls das ihr mir so Mut macht!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo goli!

Was ich das letzte mal vergessen hab - was mich echt ärgert - das ich meine Behandlung nicht früher angefangen hab - meine Zähne haben schon sehr gelitten unter der Fehlstellung - das war mir vor der Behandlung überhaupt nicht klar! ... Hätt ich nur früher angefangen - - - hab ich aber nicht.

Also trau dich!

Wennst magst - skype mich an ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

an das denk ich auch immer.... hätt ichs vor 6 Jahren schon angefangen, hätt ichs seit 4 Jahren schon hinter mir!!! Ist ja der Wahnsinn!!

lg

goli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Goli: Mach es, ich kann dir versichern, du wirst es nicht bereuen, ein kompetenter Kieferorthopäde vorausgesetzt...

Im Gegenteil, ich merke erst jetzt wieviele Leute mit den Zähen unzufrieden sind. Und einige meiner Bekannten sich schon genaustens über meine Spange informiert haben ,weil sie selbst an einer Behandlung interessiert sind. Hast du sie erst mal drinnen, bist du sowas von erleichtert. Aber ich weiss schon wie das ist, wenn man denkt, so jetzt zieh ichs durch und im letzten Moment verlässt einem doch wieder der Mut.

Ob Lingualspange oder nicht: Ich dachte auch es geht nur mit einer Lingualspange, jetzt hab ich aber doch vorne die Brackets aus Keramik, man sieht sie von 3-4 Meter Entfernung nicht mal. Und ich bin sowas von zufrieden damit. Ob sie wer sieht oder nicht, es ist mir sch...egal

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
@Goli: Mach es, ich kann dir versichern, du wirst es nicht bereuen, ein kompetenter Kieferorthopäde vorausgesetzt...

Nach einem halben Jahr eine etwas voreilige Wertung.

Meine Erfahrungen sind da etwas anders.

Zum einen scheinen kompetente KFO rar gesät zu sein und zum anderen habe ich nie eine Branche erlebt, in der das Preis- Leistungsverhältnis schlechter war. KFO in Deutschland kassieren Stundensätze von bis zu 500 €!!!!

Also wem Geld nicht so wichtig ist und noch etwas Glück hat....nur zu.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo goli!

Was ich das letzte mal vergessen hab - was mich echt ärgert - das ich meine Behandlung nicht früher angefangen hab - meine Zähne haben schon sehr gelitten unter der Fehlstellung - das war mir vor der Behandlung überhaupt nicht klar! ... Hätt ich nur früher angefangen - - - hab ich aber nicht.

Also trau dich!

Wennst magst - skype mich an ...

Das denke ich auch.... ich könnte längst fertig sein mit der Behandlung! Aber naja, hauptsache ich habe es überhaupt gemacht!

Du mußt Deinen inneren Schweinehund besiegen und dann wirst auch Du denken "Mensch, und dafür hab ich jetzt soo lang überlegt?"! *grins*

Viel Erfolg! =)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nach einem halben Jahr eine etwas voreilige Wertung.

Meine Erfahrungen sind da etwas anders.

Zum einen scheinen kompetente KFO rar gesät zu sein und zum anderen habe ich nie eine Branche erlebt, in der das Preis- Leistungsverhältnis schlechter war. KFO in Deutschland kassieren Stundensätze von bis zu 500 €!!!!

Also wem Geld nicht so wichtig ist und noch etwas Glück hat....nur zu.

Bei uns in Österreich ist das aber anders, da wird ein Pauschalpreis ausverhandelt und dann ist es egal ob dir nachher 5 Brackets rausfallen, du 2 oder 5 mal im Monat zum KO gehst. Ich konnte mir die Brackets sogar aussuchen, kein Aufpreis für Keramik oder Kunststoff. Einen kleinen Teil bekommt man auch von der Krankenkasse rückerstattet.

Und ich meine, es ist keine Verschwendung sein Geld in die Gesundheit zu investieren!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin 32 und trage seit ca. 5 Monaten eine GNE und werde bald eine Feste Zahnspange bekommen. Obwohl die GNE sehr unangenehm ist wegen Essen, Sprechen, etc. bin ich schon stolz, daß ich mich zu dieser Behandlung entschlossen habe. Ich habe 3 Jahre überlegt, aber muss sagen, daß ich es nicht bereut habe, die Behandlung zu beginnen.

Wie ist das eigentlich beim Rausmachen der GNE. Bekommt man am gleichen Termin sofort die Feste oder lässt man da ein paar Tage Pause. Weiß nur von meinem KFO, beim nächsten Termin kommt die GNE raus.

Theresa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden