mmartina

selbstligierende Brackets oder Brackets die die Krankenkasse bezahlt?

War gestern beim Kfo wegen Besprechung der festen Zahnspange. Nun kann ich wählen zwischen Brackets die von der Krankenkasse bezahlt werden die aber laut Kfo kaum noch bzw. so gut wie garnicht mehr verwendet werden. D.h. Brackets sind größer und der Draht bzw. die Bögen werden mit Gummis an den Brackets befestigt. Oder ich nehme die selbstlegierenden Brackets die kleiner und anscheinend viel viel besser sind und an denen der Draht auch besser befestigt werden kann da er nur reingeklickt wird. Nun meine Frage was habt ihr für Brackets bzw. haben von euch doch noch welche Brackets die von der Krankenkasse bezahlt werden und wenn ja wie seit ihr damit zufrieden?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Mmartina,

Nun meine Frage was habt ihr für Brackets bzw. haben von euch doch noch welche Brackets die von der Krankenkasse bezahlt werden und wenn ja wie seit ihr damit zufrieden?

Also, ich habe noch dieses "Kassenmodell", d. h. die relativ großen Brackets mit Befestigung des Bogens durch Ligaturgummis, und aus Metall (also die "ganz klassische" Variante). Also ich kann aus eigener Erfahrung jetzt nicht mit anderen Bracketsorten vergleichen, bin mit meiner Auswahl aber zufrieden - das Ziel ist so gut wie erreicht. Muß aber auch dazusagen, daß mein KFO keine selbstligierenden im Angebot hatte, sondern ich lediglich zwischen Metall und Keramik (mit Zuzahlung; ist optisch weniger auffällig, aber technisch identisch) wählen konnte. Gehalten hat's super - insgesamt ist nur 1 Bracket abgegangen.

Viele Grüße

Kristian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich hab damon 3 brackets

soviel vorweg

aber sowohl der kfo als auch ich sind nicht mehr ganz überzeugt von dem system .. bei mir jedenfalls ...

tatsache ist: die dinger gehen aufgrund von ablagerungen so gut wie gar nicht auf ... also ist das jedesmal ne superqual wenn die bögen getauscht werden sollen.

nochwas was für mich gegen selbstlegierende spricht ... es wird immer hochgepriesen, dass der bogen sich bewegen kann und deshalb alles besser und schonenender ist ... nicht bei mir.

ich hab immer so stops "eingebaut" damit der bogen sich nicht wirklich bewegt, bzw werden ne menge zähne verblockt, damit sich diese nicht mehr bewegen -- und da bewegt sich der bogen sicher auch nicht in den brackets.

also ich würds mir gut überlegen, ob ich selbstlegierende haben möchte - wobei der positive effekt sicher ist, dass sie kleiner wirken!

wollt das ganze nur loswerden ... weil es ja eigentlich keine oder wenig kritische beiträge zu den selbstlegierenden gibt ... und alle die noch keine brackets haben das vielleicht mal mit ihren kfo klären sollen.

lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@feigling,

gut zu wissen, denn ich bin auch noch am überlegen ob ich die oder keramik nehme,

keramik wollte ich , weil man die weniger sieht,

und die selbslegierenden wollte ich weil man den draht einfacher reinmachen kann, also weniger schmerzen bei draht wechsel, dachte ich zumindestens.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich bin auch am überlegen welche brackets ich nehme, aber ich werde die normalen nehmen weil ich dir schon hatte... und so gute sachen über die damon brackets habe ich auch nicht so gute sachen gelesen.. was habt ihr denn zu bezahlt für die damon brackets...

LG Sarah

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das is richtig gut, das hier mal was negatives über die selbstlegierenden steht.

Habe nämlcih auch das Problem das ich vor der Qual der Wahl stehe...

Aber ich werde das wohl beim nächsten termin noch ausführlich besprechen müssen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo mmartina,

ich hatte auch die "Kassen-Brackets" im OK aus Keramik, um UK Metall.

Ich kann natürlich nicht vergleichen, aber ich fand die Handhabung nicht schlimm. Die Bögen wurden mit Drahtligaturen an den Brackets befestigt. Zu Anfang hatte ich im OK durchsichtige Gummiligaturen, allerdings verfärbten sich die Gummmis schnell - ja nachdem was man gern isst.

Wenn der Arzt sagt, die "Kassen-Brackets" werden kaum noch verwendet, dann liegt das vielleicht auch daran, dass die Ärzte an den Kassen-Brackets nicht viel zu verdienen haben. Zumindest ist das meine Vermutung.

... meine Ärztin hat mir allerdings nie andere Brackets zur Auswahl gegeben...

Gruß, Annette

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich selber hatte das übliche Kassengestell und war hochzufrieden!

Ich bin mit meiner Behandlung komplett fertig und kann mich über das Ergebniss absolut nicht beklagen!!!

lieben Gruß

Tanja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

wenn nicht Dein Selbstwertgefühl an den kleinstmöglichsten Brackets hängt, dann reichen die ganz normalen vollkommen aus...

Ist letzendes wohl eine Kosten- und Geschmacksfrage :-P

Meiner Freundin gefallen die Metallbrackets im UK sogar besser als die Kunststoffbrackets im OK - tja, das habe ich nicht erwartet :shock: :shock: :shock:

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich würde wie gesagt ein zweites mal die metall brackets nehmen da mir die selbstligierenden Brackets viel zu teuer sind.. und ich habe auch schlechtes über die gehört .. und das standard modell ist meistens das beste ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe die Damon Brackets3 (also die selbstlegierenden). Bin bisher zufrieden und habe keine Probleme mit denen. Trage die jetzt ein halbes Jahr. Habe knapp 1.200 € dazugezahlt (UK und OK, Retainer und noch ein paar Serviceleistungen vom KFO).

Edit: In meiner ersten KFO-Behandlung ( vor ca. 8 Jahren) hatte ich die von der Kasse bezahlte Spange, d.h. die ganz klassische. Und sehr viel anders hat sich die auch nicht angefühlt. Wer zu du der Variante greift, tut meiner Meinung nach auch sicher nichts falsches. Die Selbstlegierenden habe ich nur deshalb genommen, da die Behandlung insgesamt schonender und kürzer sein soll. Die Größe der Brackets war für mich kein Kriterium. Spange bleibt Spange. Die paar mm Unterschied machen den Braten da auch nicht fett.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich habe zwar keine Damon Brackets, aber Trotzdem extrem kleine Brackets. Meine sind von Dentaurum und nennen sich: equilibrium® mini

mini is beautiful

Und die sind wirklich genauso wie auf der Homepage abgebildet. Die Bögen werden aber mit Gummis gehalten. Ich habe silberne Gummis. Passend zur Spange. Bin bisher super zufrieden mit den Dingern.

Gruß Jörg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Unbedingt die Selbstligierenden nehmen und drauf zahlen- mein Zahnarzt hat mir die empfohlen, weil sie schonender sind und den Knochen u.U. auch stärken können. Das ist mit den "normalen " Brackets nicht so möglich weil die Zugkräfte stärker sind und es eher zu Schäden kommen kann. Bei mir ist der Knochen im Verlauf der Behandlung besser geworden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden