Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Cue

Progenie am besten behandeln..?

Hallo,

ich bin 21 Jahre alt und mir wurde von meiner lieben Frau Mama Progenie vererbt. Ich msus zugeben, im Teenie-Alter war mit das herzlich egal- ich hab weder die Kinnkappe (die allerdings noch im Kindergarten) noch den Fränkel Apparat wirklich regelmäßig getragen, da mein KFO mir IMMER sagte,dass sowieso eine OP durchgeführt werden muss.

Nun möchte ich dies allerdings ändern...nur wie? Die Lücke vom Oberkiefer zum Unterkiefer bheträgt ca 0,5cm. Ist eine OP zwingend notwendig? Oder reicht es den Bogen mittels zähne ziehen zu verkleiner? Muss ich zuerst zum KFO oder gleich zum Kieferchirurgen? Wie hoch wären die Kosten bzw müssen diese selbst getragen werden?

Und noch was... ich habe schon immer ein leichtes lispeln gehabt was man zwar sieht aber NICHT hört.. liegt das an der progenie,oder sollte ich noch einen logopäden aufsuchen?

Vielen dank schon mal!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

hi cue,

wie und ob man deine fehlstellung behandeln muss kann nur ein arzt feststellen. also am besten ab zum kfo und der wird, wenn es notwendig ist, dich weiterschicken zu einem kc. ich würde - bevor ich zu einem kfo gehe - mich erkundigen, ob die auch erwachsene i.v.m. op's behandeln. der soll ja auch ahnung haben, gelle.

nur meine meinung: wenn deine fehlstellung so massiv ist wie es sich anhört, wird wohl eine op fällig sein. wenn du aus deutschland kommst und deine kk das ok für die op gibt, dann bekommst die die op bezahlt und auch den hauptteil der kieferorthopädischen behandlung - die sich je nachdem, für was für brackets du dich entscheidest und noch ein paar andere dinge, die man extra zahlen muss - unterschiedlich teuer ist.

lg janet

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey hallo! Ich habe deine PN bekommen dacht ich schreib dir erstmal hier rein. 0,5cm klingt ja noch nach nicht so viel. Ich habe 1.5cm. Bei dir wird wohl eine einfache ein kiefer verlagerung reichen. oder bei 0.5 cm ne bimax? kann ich mir nicht vorstellen... Ich würde aber auch sagen gehe mal zum KFO. OK man denkt sich schon ist es notwenig? aber das wird dir ein guter KFO schon sagen! Wünsche dir mut und kraft das durchzustehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo,

ich bin 21 Jahre alt und mir wurde von meiner lieben Frau Mama Progenie vererbt. Ich msus zugeben, im Teenie-Alter war mit das herzlich egal- ich hab weder die Kinnkappe (die allerdings noch im Kindergarten) noch den Fränkel Apparat wirklich regelmäßig getragen, da mein KFO mir IMMER sagte,dass sowieso eine OP durchgeführt werden muss.

Nun möchte ich dies allerdings ändern...nur wie? Die Lücke vom Oberkiefer zum Unterkiefer bheträgt ca 0,5cm. Ist eine OP zwingend notwendig? Oder reicht es den Bogen mittels zähne ziehen zu verkleiner? Muss ich zuerst zum KFO oder gleich zum Kieferchirurgen? Wie hoch wären die Kosten bzw müssen diese selbst getragen werden?

Und noch was... ich habe schon immer ein leichtes lispeln gehabt was man zwar sieht aber NICHT hört.. liegt das an der progenie,oder sollte ich noch einen logopäden aufsuchen?

Vielen dank schon mal!

Hi Cue,

es wird wohl hilfreich sein, 1-2 KFO um eine Meinung zu fragen und zu einem KFC zu gehen. Such dir aber erstmal einen KFO mit dem Du klar kommst! vielleicht ist ja hier im Forum jemand, der in Deiner Gegend gute Erfahrungen machen konnte mit KFO/KFC?

Nur mit der Aussage 0,5 cm Unterschied wird dir wohl niemand eine Diagnose geben und sagen, das muss man operieren.

Es kommt halt auf die Gesamtsituation an, welche nur der Arzt analysieren kann.

Wenn es nur KFO sein sollte und Du die Zahnstellung beheben willst, dann musst Du die Kosten als Erwachsene in .de leider komplett alleine tragen!

gruss

michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hm gut...dann werd ich mich wohl mal aufraffen müssen. ich hab nur durch viel pfuscherei in der jugend ne kleine allergie gegen kfo`s ... vielen dank für eure antworten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hm gut...dann werd ich mich wohl mal aufraffen müssen. ich hab nur durch viel pfuscherei in der jugend ne kleine allergie gegen kfo`s ... vielen dank für eure antworten

Die haben einige hier, sonst wären nicht so viele ältere Erwachsene in Behandlung. Auch das lässt sich überwinden, indem man sich halt einen vertrauensvollen KFO/KFC sucht.

gruss

michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0