Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
INA

2 Fragen an die Ärzte

:?: Ich wurde 3 mal in einer Woche operiert (UK-Vorverlagerung). War bei mir wohl etwas schwierig.

Nach der dritten OP passte der Biss und wurde durch zusammenschnüren mittels Draht für 6 Tage stabilisiert.

Ich bekam nach meiner Entlassung auch keinen Splint eingesetzt und keine Gummis zur Stabilisierung. Trotz nachfragen erhielt ich die Auskunft das wäre nicht nötig.

Hier im Forum habe ich schon anderes gelesen. Habe große Angst, dass sich wieder alles verschiebt.

Was meinen Sie? Kann sich der Biss jetzt wirklich nicht mehr verschieben?

:?: Meine zweite Frage: Die Übungen zum Training der Mundöffnung mittels Spatel. Sind die empfehlenswert oder eher doch nicht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

:?: Ich wurde 3 mal in einer Woche operiert (UK-Vorverlagerung). War bei mir wohl etwas schwierig.

Nach der dritten OP passte der Biss und wurde durch zusammenschnüren mittels Draht für 6 Tage stabilisiert.

Ich bekam nach meiner Entlassung auch keinen Splint eingesetzt und keine Gummis zur Stabilisierung. Trotz nachfragen erhielt ich die Auskunft das wäre nicht nötig.

Hier im Forum habe ich schon anderes gelesen. Habe große Angst, dass sich wieder alles verschiebt.

Was meinen Sie? Kann sich der Biss jetzt wirklich nicht mehr verschieben?

:?: Meine zweite Frage: Die Übungen zum Training der Mundöffnung mittels Spatel. Sind die empfehlenswert oder eher doch nicht?

Hi Ina,

bin zwar kein Arzt, aber siehe unten.

aber warum wurde 3x operiert?

@1.:Ob SPlint oder nicht, ob Gummis oder nicht, hängt vom Fall und der Methode ab. Da die aber bei Dir ja festverdrahtet hatte für einige Tage, war es wohl nicht notwendig.

Ich hatte Splint und Gummis für ca. 9 wochen.

@2.: Ich hab kein Spateltraining machen müssen. siehe @1. Arzt und Fallabhängig. und bekomme den Mund jetzt 2 Finger Breit auf. Dauer siehe Signatur.

weiterhin gute Besserung.

lg

Michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Diagnose : Retromandibulie mit short face

18.10. Vorverlagerung des UK , bilaterale sagittale Spaltung n. Hunsuck

22.10. + 23.10. Re-Osteosynthese, jeweils passte der Biss nicht und es musste eine Schraubenversetzung vorgenommen werden

Da schiebe ich gleich noch eine Frage ein. Wie lange kann ich damit rechnen noch krank geschrieben zu sein? Habe erst morgen Termin. Heute ist bei uns Feiertag. Habe einen Bürojob, muss aber relativ viel reden. Mir fehlt meine Arbeit. Ich versuche immernoch wenig zu reden und verscuhe "faul" zu sein. Fällt mir sehr schwer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0