Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
toni

Bin wieder da!

Hallo Ihr Lieben!

Bin seit heute morgen wieder Zuhause,danke der Jana für die Ankündigung,werde den Bericht die nächsten Tagen schreiben,bin jetzt müde.

Wollte trotzdem ein paar Sachen erzählen:Kinn und Lippen sind zwar taub,kribbeln und jucken aber schon seit ich aus der Narkose aufgewacht bin.War 3 Tage sehr geschwollen,kennt Ihr den Film mit Gwyneth Paltrow

"Schwer verliebt"?Nun ich sah aus wie Sie ,natürlich als Dicke.

Habe 5 Tage nur Brühe bekommen,in 4 Tage habe ich 4 Kilo abgenommen.

Erstmal ciao,melde mich die Tage wieder.

Liebe Grüße

Ciao toni

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Jaaa Toonnii!!!!

Freut mich, daß du noch lebst :)

Na das hört sich doch alles wunderbar an! Bin mal gespannt was du alles zu berichten hast! Wunderbar, daß scheinbar alles gut verlaufen ist.

Grüsse!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

HI TONI :-)) :lol:

freu mich total für dich das du alles gut überstanden hast :D

und hoff mal ich kann deinen bericht über die OP noch lesen bevor ich einrücke :? , schön langsam wird es auch mir schon mulmig, und meine Angst wird auch schon toller :oops: aber wird schon werden :lol:

Dir noch gute Besserung,

Erhole dich gut

Lg.

Jenny

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Leute!

Was haltet Ihr von einem "Etappen-Bericht"?

Ich berichte nicht alles auf einmal,sondern häppchenweise.

Also,es war ja doch nicht so schlimm,wie ich dachte,erst am Op-Tag in die Klinik zu gehen.Bis ich angemeldet war,und noch schnell einen EKG,die Tasche auspacken,und Hemdchen angezogen,ja da war es schon Zeit.Da hatte ich noch ein klein mulmiges Gefühl,das aber ganz schnell wieder weg war,als ich den Chirurgen gesehen habe.Er sagt zu mir,gleich gehe es los,da war ich schon weg.Der Erste Gedanke nach dem Aufwachen war:"Toll,ich spüre wie es kribbelt und juckt."

Mehr Morgen.

@Jenny

Bevor Du dran bist,erzähle ich natürlich zu Ende.

Liebe Grüße

Ciao toni

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey Toni,

gaaaanz großen herzlichen Glückwunsch. :D

Überleg mal, so lange Vorbereitung, so viele böse Gedanken vorher und jetzt ist hopp la hopp fast alles vorbei, aber zumindest das schlimmste überstanden. Und anscheinen auch noch gut überstanden.

Ist doch toll!!

Viele liebe Grüsse

fühl dich umarmt

Vreni

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Toni!

Schön das Du alles gut überstanden hast und wieder zu Hause bist. Freut mich riesig für Dich!

Erhol Dich weiterhin gut und schreib weiter an Deinem Bericht. Bin schon wie alle anderen richtig neugierig.

Viele liebe Grüße :)

Cat

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Haaaaa toni *freu*

du hasst es überstanden!

ich freu mich auch auf deinen bericht , ruh dich erstmal ganz doll aus.

gute Genesung ria :wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi leute!

Tja,Vreni,da muß ich Dir doch Recht geben,die lange Vorbereitung,die Angst,und auf einmal ist schon alles geschehen!

Aber alles vorbei noch nicht.

Morgen werde ich mit Gummi´s verschnürt,ja erst Morgen,das war auch eine Überraschung nach dem Aufwachen.

Die Schwellung war enorm,aber keine Schmerzen.Der 1.Tag verging ganz schnell,habe überwiegend geschlafen,nachts natürlich nicht.

Der 2.Tag war die Schwellung schlimmer,nach Bedarf gab´s bei Schmerzen ein paar Novalgin-Tropfen.

Ab dem 3.Tag ist die Schwellung schon etwas zurück gegangen,und so sehe ich auch noch heute aus:Hamsterbacken.

Am 5.Tag bin ich schon wieder entlassen worden,und dann habe ich erstmal gegessen,Kartoffelbrei,Erbsenbrei,Mann war das lecker nach 5 Tage Brühe zum Frühstück,zu Mittagessen und Abendessen!!!

Am Anfang konnte ich die Brühe nur durch einen Strohhalm trinken,nach ein paar Tage habe ich es nicht mehr gebraucht.

Kaffee durfte ich schon am 2.Tag trinken,Gott war ich glücklich!

Eine Frage an die anderen Operierten fällt mit ein:Wie kann man mir Verschnürten Kiefern essen?Muß ich den Strohhalm wieder auspacken?

Das reicht jetzt erstmal,morgen erzähle ich Euch was für Utensilien ich gebraucht habe.

Liebe Grüße

Ciao toni

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Leute!

Sorry Marco,heute erzähle ich zu Ende,obwohl so viel mehr spanndendes ist nicht passiert.

Was ich gebraucht habe war einzig und alleine die TePe-Zahnbürste.

Den Morgenmantel habe ich nach einem Tag wieder mitgegeben,ich hatte keine Drainagen,brauchte den daher nicht.Strohhalme gab es auf der Station,und die langen Wattestäbchen waren umsonst,nach dem Brühe "essen" habe ich den Mund ausgespült,das war´s.

Wie sieht die Zahnpflege ab heute aus?Ich bin verschnürt,mit Gummi´s,und ich bin gespannt,wie ich nachher die Zähne putzen soll.

Was ist erst mit dem Essen?Muß wieder auf Brühe umsteigen,nix mehr Kartoffelbrei!

Liebe Grüße

Ciao toni

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Leute!

Wollte Euch auf den Neuesten Stand bringen wie es mir geht.

Also,die Schwellung ist links fast weg,rechts ist noch ein bißchen was da,morgens ist die Schwellung schlimmer,im Laufe des Tages wird´s weniger.Die Gummi´s hat der Chirurg heute so verändert,dass ich den Mund etwas weiter aufmachen kann.Aber das Beste von allem ist:Ich darf wieder essen!!!Zwar nur weiche Kost,aber egal.

Das Kinn kribbelt fast ununterbrochen,ist aber noch taub.

Die Lippe spüre ich links ein bißchen,der Rest ist auch taub.Bin aber zuversichtlich,dass bald alles Ok ist.Fäden sind noch drin.

@Jenny

Wie geht´s Dir?Bist aufgeregt?Ich drücke Dir ganz doll die Daumen!!!

Alles wird gut verlaufen und eh Du Dich versiehst,bist Du wieder Zuhause,und wirst uns alles berichten.Viele liebe Grüße.

Ciao toni

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

Habe eine Frage an alle Operierten.

Wie klappt das Essen bei Euch?Also,ich darf ja wieder essen,wenn ich auf eine Nudel oder Kartoffel kaue,habe ich das Gefühl,als würde ich auf Plastik kauen.Noch etwas ist merkürdig,habe aus Versehen auf ein Crouton gekaut,und das hat "Richtig" geschmeckt.Dann habe ich extra auf etwas knuspriges gekaut,natürlich ganz vorsichtig,und das klappt besser als auf weiche.Spinne ich denn jetzt total?

Muß noch eine Frage dran hängen.Wie war der Biss nach der Op?Mußte es bei Euch auch erstmal mit Gummi´s reguliert werden?

Weiß jemand wie´s der Jenny geht?

Liebe Grüße

Ciao toni

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Toni,

bei mir schmecken Kartoffeln, Nudeln usw. ganz normal. An harte Sachen trau ich mich noch immer nicht, da es beim kauen doch ziemlich weh tut.

Vor zwei Tagen habe ich meine ersten Gummis bekommen. An den Backenzähnen habe ich z.Z. nur zwei Kontaktpunkte. Das macht das kauen nicht gerade einfach :?

Gruß

Inga

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hi toni,

dass sich die sache mit dem kauen noch total ungewohnt anfühlt hat zwei gründe. zum einen ist für dich natürlich die neue stellung der zähne zueinander völlig ungewohnt, vor der op war die stellung ja umgekehrt. zum anderen werden auch die unterkieferzähne von dem nerven innerviert, der bei der unterkiefer-op etwas gestaucht wurde. dadurch kam es ja auch zu den sensibilitätsstörungen in der lippe und am kinn; und weil du die zähne ja auch noch nicht richtig spürst (man nennt das den ausfall des neuromuskulären reflexbogens), ist das kauen noch recht ungewohnt.

aber man gewöhnt sich ja an alles :) wie lange ist deine op noch gleich her?

gruss, rainer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Rainer!

Die Op ist noch keine 3 Wochen her,ich bin wohl ein bißchen ungeduldig.

Ja,natürlich,ich beisse jetzt ganz anders,wie bei der Inga,habe ich nur ein,zwei Kontakpunkte.Die Uk-Zähne von 33-43 sind total wärme-und-kälteempfindlich,die anderen spüre ich noch nicht so richtig.

Um den Biss zu regulieren habe ich nur noch einen Gummi drin,und der soll in 2 Wochen raus.Jetzt muß die Kfo noch die Feineinstellungen machen.

Danke ihr Lieben für die schnellen Antworten.

Liebe Grüße

Ciao toni

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Toni,

mir hatten die Ärzte gesagt ich könnte ca. 6 Wochen nach der OP wieder

ALLES essen. Ich hatte die dann für bekloppt erklärt.

Aber als ich dann nach 6 Wochen zur nachuntersuchung war und mich immer noch nicht an hartes Essen dran getraut hatte hat der Arzt mir dann gesagt ich soll ,,kauen", da sich meine Muskeln aufbauen müssen.

Ich hatte einfach Angst, daß sich mein Kiefer bei härteren Dingen ausklingt oder so. Tut er natürlich nicht, aber man glaubt es. Nachdem er mir aber sagte ich soll kauen hab ich auch angefangen. Man muss sich wirklich nur trauen.Es ist auch eine Kopfsache. Klar, nicht übertreiben, also keine Nüsse knacken oder Bierflaschen mit den Zähnen öffnen, aber man kann es trainieren. Aber du hast natürlich noch Zeit, bei dir ist ja alles noch recht frisch. Nur mal ein kleiner Wink aus meiner Erfahrung.

Viele liebe Grüsse

Vreni

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mein Chirurg hat mir für 3 Monate absolutes Kaufverbot erteilt :x , woran ich mich aber nicht gehalten habe. Das kann man ja nicht aushalten. Ich habe zwar Schmerzen beim Kauen, aber auch das wird wieder vergehen. :wink: . Jetzt ist die OP fast 3 Monate her und was härtes als Banane und Toast, Eier ist noch nicht drin. :( Oder muss ich mich auch einfach nur trauen? :wink:

Gruß

Inga

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Vreni!

Ich habe mich schon an Pizza rangetraut,in kleinen Stückchen geschnitten

und dann ganz vorsichtig gekaut,an Bon-Bons oder Nüsse traue ich mich natürlich nicht ran.An dem Tag,an dem wir operierten eine Karotte abbeissen und kauen können,dann sind wir geheilt!

@Inga

Ich kann Dich sehr gut verstehen,wenn kann sich an 3 Monate Kau-Verbot halten?Wie Du schreibst,sind die 3 Monate bei Dir ja fast um,vielleicht solltest Du Dich an etwas härtere Sachen trauen.Aber dass Du Schmerzen beim kauen hast,finde ich ein bißchen komisch.Mußt Du nicht zu einer Nachuntersuchung?Ich muß erst in einem Monat nochmal zum Chirurg,jetzt soll die Kfo die "Feineinstellungen" machen.

Meine Gedanken kreisen ständig um´s Essen,geht´s Euch auch so?

Waren Eure Zähne nach der Op auch so empfindlich?

Liebe Grüße

Ciao toni

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Toni,

also, empfindlich kann man nicht sagen. Ich bin eher froh, daß ich sie überhaupt mittlerweile einigermaßen spühre!

Ich hab nur gemerkt das meine Muskeln im Kiefer richtig schwach sind, aber mein Chirurg hat ja gesagt die wurde auch durchtrennt, deswegen wundert mich das nicht!

Wenn du alles, ausser natürlich die ganz harten Dinge, klein schneidest, dürftest du bald auf nichts mehr verzichten müssen. Kleine Stückchen und dann mit den Backenzähnen kauen. Abbeißen ist natürlich noch nicht drin,

aber kleine Stückchen und langsames essen soll doch eh besser sein :lol:

@Inga

3 Monate Kauverbot??? Danach musst du ja erstmal einen Aufbaukurs mitmachen um dich und deinen Körper wieder ans Essen zu gewöhnen...

Werden deine Muskeln da nicht in Mitleidenschaft gezogen?

Gruß

Vreni

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

Eine Frage an alle Operierten,insbesondere an Doc Rainer.

Morgen ist meine Op 9 Wochen her,ist es normal,dass die Wangen noch leicht geschwollen sind?Vor allem morgens?Noch was fällt mir ein:Ich muß Gesichts-Gymnastik machen,damit der Kiefer weiter nach vorne kommt(der Chirurg hatte eine Überkorrektur vorgenommen).

Muß das jemand von Euch machen?Hat es was gebracht?

Liebe Grüße

Ciao toni

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schwellung ist normal, morgens ist auch normal.

Gesichtsgymnastik muss ich keine machen, aber ich wurde auch ein bisschen überkorrigiert, weil die Erfahrung zeigt, daß der Kiefer immer ein Stück zurückrezidiert. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0