Theresa

Meine Zahnspange

Hallo,

gestern um 8.00 Uhr hatte ich einen Termin beim KFO. Folgendes wurde gemacht:

- GNE herausgemacht; war etwas anstrengend, aber ich war froh darüber

- Zahnreinigung

- Plastikteil in den Mund bekommen, damit der Kiefer nun offen bleibt

- die letzten Backenzähne im UK und OK bekamen Gummiringe

- Zähne ätzen

- Bracket kleben im UK

- Bracket kleben im OK

- Draht eingespannt

- mit Drahtliguaturen befestigt

Um 10.00 Uhr bekam ich dann das Plastikteil heraus - ich wurde 15 Minuten im Zimmer alleine gelassen - das Haufen Metall im Mund war vielleicht unangenehm - anschließend kam der KFO und fragte, ob etwas weh tue - ich meinte "bis jetzt nicht" - anschließend erklärte er mir die Pflege der Zahnspange - anschließend hat er mir einen Spiegel gegeben, in dem ich nun meine Feste Zahnspange bewundern durfte - sehr gewöhnungsbedürftig

Bin anschließend in die Arbeit - die Zahnspange ist dabei gleich ein paar Leuten aufgefallen - haben neugierig gefragt - war mir irgendwie peinlich, aber mit den Drahtligaturen erkennt man sie leider wesentlich leichter - traute mich daher gar nicht viel reden, obwohl ich viel Kundenkontakt habe - Mittagessen war nicht möglich - hatte auch leichte Schmerzen

Abends musste ich leider noch einkaufen - traute mich gar nicht wegen der Zahnspange in die Öffentlichkeit - Schmerzen wurden leider schlimmer - das Reden ist auch noch nicht so doll mit der Aussprache oder kommt das einem nur so vor

Nun ja, da muss ich halt jetzt ca. 2,5 Jahre durch.

Hat jemand Tipps wegen Schmerzen und Reden? Bitte um Antwort

Theresa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Theresa,

die Schmerzen gehen vorbei, aber kannst ja wenns zu schlimm ist Aspirin nehmen. An das Reden gewöhnst du dich schnell, v.a. wenn du nicht versuchst die Zahnspange zu verbergen, indem du vielleicht die Lippen geschlossener hälst, das war bei mir ind en ersten Tagen der Fall und führte zu leichtem Nuscheln.

Also viel Erfolg und gutes Durchhalten

Gruß

Tilman

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Theresa,

die ersten Tage solltest du deine Klappe etwas schonen ;), du wirst selber merken wann es dir zuviel wird. Wenn es zu arg wird kannst du ruhig ein Schmerzmittel nehmen, frag deinen KFO welches. Um dir etwas Linderung zu verschaffen kannst du es mal mit Tee versuchen (Salbeitee ist am besten, verschafft auch Linderung bei offenen Stellen im Mund), halt ihn einige Min. im Mund. Helfen kann aber auch ein Kühlpack. Nach ca. einer Woche wird sich das mit den Schmerzen aber gelegt haben.

An die Optik wirst du dich auch gewöhnen, ich denke du solltest dich mit der Spange abfinden und dich weiterhin so geben wie du bist. Glaub mir wenn du verklemmt deinen Mund geschlossen hälst wird das mehr auffallen als deine Zahnspange. Steh einfach zu diesem Ding!

lieben Gruß

Tanja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Theresa,

wenn du Probleme mit dem Reden hast, gibt es bei dir wahrscheinlich schon wunde Stellen im Mund. Dann würde ich sofort Wachs auf die Brackets draufmachen oder auf die kleinen Drähte ( Ligaturen), dann wirds bestimmt wieder besser. Dein Mund ist wahrscheinlich auch gespannter, weil die Lippen ja weiter außen stehen müssen. Wie Tanja schon sagt, Tee ist bestimmt ganz gut. Allerdings hab ich auch erstmal den Schnabel gehalten, dann gibts auch echt weniger Rückfragen und man kommt nicht so in einen Argumentationsdrang. Ich hoffe, du hast auch so Schutzwachs mitbekommen, denn bei der Spangen-Zahnpflege gibt es so etwas immer mit dazu, wenn der KFO richtig an alles denkt. Grüßle und alles Gute. Wird besser nach etwa 5-6 Tagen.:P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

nach 5 Tagen lassen nun die Schmerzen nach, sind aber noch vorhanden.

Matteo: Wachs habe ich bekommen - hat mir der KFO empfohlen und erklärt, auch das Zähneputzen wurde mir erklärt, habe aber da noch Schwierigkeiten - teils bleibt das Essen hängen. Gibt es da Tricks, wie man besser putzt.

Tanja und Tilman:

Da ich wirklich noch mit der Zahnspange "Versteck-spielen" will, nuschle ich wirklich, und alle fragen, was ich soeben gesagt habe - nur in der Arbeit fällt es wir langsam leichter, weil nun alle mich mit dem "Silberteil" gesehen haben.

In der Öffentlichkeit ist es aber für mich noch ein Problem, wird aber auch langsam besser. Die Leute merken das wirklich, ob man verklemmt seinen Mund geschlossen hält. Naja, in ein paar Tagen werde ich mich endgültig an die Zahnspange gewöhnt haben. Verlieben möchte ich mich aber nicht und freue mich schon heute auf ein baldiges Ende.

Habe aber eine große Frage an alle: Bekommt man als Erwachsener eigentlich auch so Gummis zum Einhängen vom UK zum OK oder haben das nur Kids? Sind das die Gummiketten, die hier im Forum gelesen habe? Falls man bei Erwachsenen auch so Zusatzsachen machen kann, würde mich mal interessieren, was es gibt und welchen Nutzen die haben (Stichpunkte reichen aus)?

Vielen Dank im Voraus für die Mühe.

Muß zugeben, daß ich bei KFO-Sachen mich nicht wirklich gut vorbereitet habe. Ich wollte nur wegen meines Kiefers etwas machen lassen. Bei dem KFO wo ich bin, bin ich sehr zufrieden. Er meinte, mit Festen Zahnspangen kein Problem und erklärte mir, daß man keine Zähne ziehen muss, etc. Aber eine GNE und OP usw. habe ich erst 4 Wochen vorher erfahren. Allerdings wie das Tragen ist, erfährt man "leider erst zu spät". Soll aber nicht heißen, das ich die Behandlung bereue.

Gruß

Theresa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

Habe aber eine große Frage an alle: Bekommt man als Erwachsener eigentlich auch so Gummis zum Einhängen vom UK zum OK oder haben das nur Kids? Sind das die Gummiketten, die hier im Forum gelesen habe? Falls man bei Erwachsenen auch so Zusatzsachen machen kann, würde mich mal interessieren, was es gibt und welchen Nutzen die haben (Stichpunkte reichen aus)?

Also, Gummiketten und (intermaxilläre) Gummis sind verschiedene Dinge. Die Ketten werden entlang des Bogens gespannt, um die Zahnreihe zusammenzuziehen und Lücken zu schließen. Die Gummis werden gespannt, wenn im Laufe der Behandlung die Notwendigkeit entsteht, Zähne weiter aus dem Kiefer herauszuziehen. Kann also beides noch passieren.

Viele Grüße

Kristian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mmmmh, leider bleibt man auch als Erwachsener von den Gummiringen nicht verschont :-(

Ich sollte derzeit 4 Stück tragen - schaffe es aber nur nachts und wenn ich zu Hause alleine bin. Im Büro geht's gar nicht, da ich den Mund kaum aufbekomme.

Schön, dass Du den Schritt nicht bereust. Manchmal denke ich, dass es besser ist nicht alles so 100% im Voraus zu wissen, sondern die Sache Schritt für Schritt anzugehen.

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

nun seit einer Woche ist das Metall nun im Mund - mittlerweile habe ich mich echt gut daran gewöhnt und auch abgefunden. Ab und zu traue ich mich noch nicht in der Öffentlichkeit mich mit der Zahnspange zu präsentieren, aber auch das wird besser.

Das mit dem Zähneputzen ist echt noch problematisch. Heute habe ich zum ersten Mal Nudeln gehabt. Die bleiben ja überall hängen. Da ist das Putzen echt lästig, aber wer was für die Gesundheit tun will, muss nun mal etwas leiden.

Theresa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

gestern war ich mit ein paar Freundinnen und Freunden auf einem Weihnachtsmarkt. Die wussten von meiner Behandlung nichts. Zuerst waren sie etwas erstaunt und stellten ein paar Fragen - Warum in diesem Alter? Tut das Weh? Ist man da mit dem Essen nicht beeinträchtigt? Eine Freundin und ein Freund sagten mir, daß sie als Teenager eine Feste Zahnspange hatten, aber im Erwachsenenalter sei der Schritt sehr mutig. Ich muss aber zugeben, daß ich auch zuerst ewig (über 1 Jahr) überlegt habe und letztendlich doch den Mut hatte.

Der Druck der Zahnspange spüre ich kaum noch- ein klein wenig, nicht der Rede wert. In die Öffentlichkeit zu gehen, ist kaum noch ein Problem, ich glaube man macht sich anfangs zu viele Gedanken über das Tragen der Festen Zahnspange. Aber keiner hat bis jetzt ein dummes Kommentar abgegeben.

Am Montag muss ich kurz nochmals zum Kfo - Kontrolltermin wegen Zähne putzen. Hoffentlich putze ich ordentlich.

LG

Theresa.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich habe meine Zahnspange seit dem 20.11.2007 und empfinde es ähnlich wie du: An das "normale Benehmen" mit Spange muß man sich erst gewöhnen. Ich arbeite auch mit Kunden, mir ist es in den ersten Tagen schon schwer gefallen... Je mehr Zeit vergeht, desto besser wird es! Befremdlich finde ich mittlerweile eher, wenn sich Freunde oder Bekannte irgendwie so gar nicht für das "warum" interessieren. Habe ich jetzt schon zweimal erlebt, bei Leuten, von denen Ich es gar nicht erwartet habe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Theresa!

Glückwunsch zu deiner Zahnspange!

Hattest du eigentlich eine GNE Op? Wenn ja wie ist es dir dabei

ergangen?

Habe wenn ich mich dazu durchringen kann Anfang nächstes Jahr

eine und hab ein bisschen Angst davor.

lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Esprit 790,

ich hatte eine GNE OP. Die Angst ist ganz normal - hatte ich ebenfalls. Aber im Nachhinein, sehe ich das etwas entspannter. Die GNE wurde bei mir 3 Tage vorher eingesetzt. Das Teil empfand ich als sehr störend. Essen, Reden, alles war sehr schwierig. Aber langsam gewöhnt man sich daran. Gegen Schwellungen hilft kühlen. Ich würde es sofort wieder machen lassen - habe die Behandlung bis heute nicht bereut.

Bei meinem ersten Kontrolltermin war heute alles soweit in Ordnung. Nur an einer kleinen Stelle muss ich gründlicher putzen.

LG

Theresa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Theresa!

Danke für deine Nachricht. Mein KO erstellt gerade die Anfangsunterlangen

und ich warte mehr als gespannt auf den Behandlungsplan. Aber die

GNE OP ist schon mal beschlossene Sache, sonst haben meine Zähne

keinen Platz.

Wie lange hat bei dir der Krankenhausaufenthalt gedauert und wie

lange muss ich rechnen im Krankenstand zu sein? Wie groß war deine

Lücke und wie schnell verschwand sie wieder? Ich hoffe man sieht

danach nicht aus wie ein Alien :grin:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

habe nun seit 2 1/2 Wochen die Feste Zahnspange und denke nur noch an diese, wenn ich darauf angesprochen wurde. Mittlerweile erkenne ich bereits die ersten Veränderungen, worüber ich sehr glücklich bin und somit selbst erkenne, welchen Wert diese Behandlung hat.

Ich kann daher nur an alle sagen, daß ich es sofort wieder machen würde - auch wenn die ersten Tage mit der Festen Zahnspange gewöhnungsbedürftig ist.

Seit ich aber die Behandlung mache, schaue ich bei immer mehr jungen Leuten auf die Zähne und musste erkennen, daß ich mit Fester Zahnspange nicht alleine bin.

Naja, am 10.01.2008 habe ich Kontrolltermin - in welchen Zeitabständen finden diese eigentlich bei Euch statt?

LG

Theresa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich möchte dir auch alles Gute für deine Behandlung wünschen!

Ich hab meinen nächsten Kontrolltermin einen Monat nach dem einsetzen und danach weiß ich noch nicht!

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

war heute beim KFO. Er hat mir heute einen Bogen gegeben - habe daher wieder Schmerzen. Hätte nicht gedacht, daß beim Bogenwechsel das auch so heftig werden kann.

Laut meinem KFO soll ich beim übernächsten Termin der bereits ausgemacht ist eine Gummikette bekommen. Hat man bei dieser dann auch Schmerzen?

LG

Theresa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo,

war heute beim KFO. Er hat mir heute einen Bogen gegeben - habe daher wieder Schmerzen. Hätte nicht gedacht, daß beim Bogenwechsel das auch so heftig werden kann.

Laut meinem KFO soll ich beim übernächsten Termin der bereits ausgemacht ist eine Gummikette bekommen. Hat man bei dieser dann auch Schmerzen?

LG

Theresa

hallo,

also bei mir zieht die gummikette ordentlich die ersten 2-3 tage...

lg schnattchen:-D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ohja, bei mir hat die Gummikette auch ordentlich gezogen, in etwa vergleich bar wie bei nem Bogenwechsel... aber nach ein paar Tagen weicherer Kost war's dann auch ok...

So ne Gummikette ist aber jetzt nichts wovor man Angst haben müsste. Es drückt halt ein bisschen, aber das sind wir ja schon gewohnt.:???:

LG und viel Glück,

Johanna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden