Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
killer

Wie lange dauert es vom ersten Termin beim KFO - Eisetzen

Hallo an alle,

ich war gestern zu meinem 2 Termin beim KFO. Dort wurden gestern die Röntgenaufnahmen, Fotos per Digitalcamara und Abdrücke gemacht. Ich habe meinen neuen Termin am 19 Oktober. Dort wird dann besprochen, wie weiter vorangegangen wird. Da mein KFO ja letzte Woche schon mal angedeutet hat, das ich mich eventuell einer OP unterziehen muß, ist jetzt meine Frage an euch:

Wie lange dauert es vom ersten Beratungsgespräch über das Abnehmen der Abdrücke zum Einsetzen der Spange und natürlich am wichtigsten bis zur OP.

Ich weis das man das nicht veralgemeinern kann, aber es würde mich doch Interessieren, wie lange es bei euch gedauert hat. Was auch noch zählt:

Wie lange hat es bei euch gedauert, bis Ihr die Kostenübernahme von der Krankenkasse hattet.

Ich bedanke mich schon mal im Voraus für zahlreiche Antworten.

Grüße sendet Jörg.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Killer!

Ich hatte meinen ersten Beratungstermin letztes Jahr im Dezember. Da wurden dann auch die ersten Bilder und Abdrücke gemacht. Im Januar war ich zum Vorgespräch beim Kieferchirurgen (ist wohl auch notwendig, um die Zustimmung zur Behandlung zu bekommen). Im Februar habe ich dann meinen Heil- und Kostenplan bekommen und Anfang Mai hatte ich meine Zusage von der Krankenkasse und der Beihilfe (bin Privatpatient). Ende Juni hatte ich meine GNE-OP und habe nun letzte Woche schon mal im UK meine Brackets bekommen.

Nach meiner Erfahrung zieht sich das also ganz schön hin, weil die Krankenkassen sehr genau prüfen, ob sie wirklich zahlen müssen. Außerdem haben die sich meine Zahnmodelle und die Röntgenbilder schicken lassen. Die Beihilfe hat mich zum Gesundheitsamt geschickt, wo ein Zahnarzt bestätigen musste, dass die Behandlung wirklich erforderlich ist.

Gruß, Stubs

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Killer,

ich bin wohl ne Ausnahme aber bei mir ging alles ganz fix:

1. Beratung beim KFO: 20 .06.05 (mit Aufnahme Bilder und Abdrücke)

2. Beratung KFO : 15.07.05 (Auswetung der Abdrücke und Bilder)

Beratung MKG Nr.1 : 12.07.05 (schlecht Erfahrung deswegen 2ter MGK)

Beratung MKG Nr.2 : 30.08.05 (gute Erfahrung-da bleib ich)

3.Besuch beim KFO: 13.09.05 (Alles besprochen, KK hat bereits alles genemigt, Separiergummis eingesetzt)

4. Besuch KFO : 19.09.05 (Spange eingesetzt)

SO das heist alles in allem, vom erten Beratungsgespräch bis zur Spange : 3 Monate, und wär ich beim erten MKG´ler geblieben wärs 6 Wochen schneller gegangen.

Das heist ich hab seit 2 Tagen die Spange drin, ich kann nur sagen im Moment kann ich mir noch nicht vorstellen, dass ich mich jemals an das Ding gewöhn, ich bin so wundscheuert, ich hass es wirklich, keine Ahnung wie man damit n Jahr verbringen soll?

Naja wollt dir keine Angst machen, ich denk ich bin einfach "etwas" empfindicher als der Rest.

Hoffe ich konnte mit meinen Daten helfen

Grüße Andrea

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ach so,

ja meine Zeit bis zur Op ist erstmal auf ein Jahr angesetzt, wobei der kFO gemeint hat das bei meiner Zahnstellung nicht alzuviel gemacht werden muß, und es eventuell früher möglich wäre, er mir aber keine falschen Hoffnungen machen will.

Nach der Op noch ca. 2 Monate Spange und dann die Retentionsphase die eventuell sehr lang gehen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Andrea!

Nein,ich glaube nicht,dass empfindlicher als die Anderen bist.Ist doch klar,dass Deine Wangen wundgescheuert sind,die Spange ist ja erst 2 Wochen drin.Glaube mir bald ist Deine Spange kein Fremdkörper mehr sondern ein Teil von Dir!

Liebe Grüße

Ciao toni

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Andrea, hallo Stubs,

Danke für euere schnelle Antworten. Das ist ja sehr Informativ gewesen.

Andrea:

Du gewöhnst dich bestimmt noch an die Spange, da brauchst du dir keine sorgen zu machen. War bei mir früher genauso. Ja ich war als Jugendlicher schon mal in Behandlung, wie so viele anderen auch. Mir wurde damals gesagt, das meine Behandlung abgeschlossen ist und ich keine mehr tragen brauche. So nun war ich vor 2 Jahren wieder mal beim Zahnarzt und habe Ihn einfach mal gefragt was man bei mir machen könnte. Er sagt nur zu mir:

Soweit ich das weis und sehe, kann Ihnen nur der KFO was dazu sagen, aber ich hatte schon mehrere Patienten, die sich einer KFO und Chirugischen Behandlung unterzogen haben und sie es jederzeit weder machen würden.

Nun ja wie du siehst hat es mich etwas Überwindung gekostet beim KFO einen Termin zu machen. Aber jetzt habe ich im Oktober die Behandlungsplanbesprechung.

Ich habe gefragt, weil ich nächstes Jahr meine Freundin heiraten möchte. Sie findet es auch gut und Unterstütz mich in meiner Entscheidung. Das einzige, was Ihr etwas zu schaffen macht ist:

Sie kann sich keine Hochzeitsbilder mit mir und der Zahnspange vorstellen. Ich zu meiner Person, hätte damit aber keine Probleme.

So, genug ausgeschweift. Über noch andere Meinungen würde ich mich freuen, da es ja bei jedem anders gelaufen ist.

Grüße Jörg.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Killer,

musste mir grad das Bild vorstellen, auf dem der Bräutigam mit Zahnspange grinst wie ein Honigkuchenpferd. :lol: Zum Schreien komisch..

Als Frau würde mich das aber auch stören. Schließlich ist die Zahnspange ein Faktor, um nicht zu 100% gut auszusehen.. Und das bei der Hochzeit, an der jeder so rausgeputzt wie noch nie rumstolziert..

Wie geht sie im Alltag mit der Spange um?

Ihr habt Glück, wenn ihr eure Spange nicht länger wie ein Jahr tragen müsst. Mein KfO hat im Heil- und Kostenplan angegeben, dass die Behandlung 16 Quartale gehen wird..Also 3 Jahre! Hoffentlich kommt die OP mal dazwischen...

Grüßle Lydia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Killer!

Ich verstehe deine Freundin auch. Wie geht sie denn generell mit dem Thema Zahnspange um?

Ich bin seit über 4 Jahren mit meinem Freund zusammen - für den ist das auch eine ganz schöne Umstellung gewesen, dass ich plötzlich den Mund voller Drähte hab (zur Zeit oben GNE und im UK Keramikbrackets). Weil ich eine Zahnspange selbst nicht attraktiv finde und er auch nicht (auch wenn er mir das so nicht sagt), überlege ich eben die ganze Zeit, ob ich im OK die Brackets lieber lingual kleben lasse. Ich würde mich einfach wohler damit fühlen.

Und ich habe auch schon gesagt, dass ich mit Brackets nicht heirate. Die Sache will ich erst hinter mich bringen. Hoffe so sehr, dass das ganz schnell geht.

Gruß, Stubs

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo killer.

da bist du aber sehr optimistisch mit deiner zeitplanung, wenn du deine freundin nächstes jahr heiraten möchtest und die zahnspange noch nicht mal drin ist.

ich verschiebe meine hochzeit jetzt auch um ein jahr. wollte eigentlich nächstes jahr, aber da ich die zahnspange erst in 5 wochen reinkommt, wird das alles mit zahnspange und op länger dauern, als bis zum nächsten jahr. will nämlich auch nicht mit brackets und geschwollenem gesicht vor den altar :D

gruss, joasia.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Lydia, Stubs und Joasia,

im großen und ganzen, geht sie damit sehr gut um und kann mich auch in meiner Entscheidung verstehen. Sie unterstütz mich ja auch in meiner Entscheidung. Wie gesagt das einzige was sie daran stören würde ist halt die Zahnspange auf den Fotos.

Meine Zahnspange habe ich noch nicht, und den Behandlungsplan werde ich am 20.10.2005 mit meinem KFO erst durchsprechen, danach noch zu Doc Kater, wegen eventueller GNE Operatin. Das ganze muß dann noch von der GKV geklärt werden. Wie Ihr seht habe ich noch etwas zeit mit dem Einsetzen. Dann kommt noch dazu das ich bereits 28 Jahre alt bin.

Ich weis nicht wie alt Ihr seid, aber ich denke mal so in meinem Alter, vieleicht auch etwas jünger, bzw etwas älter.

Deswegen habe ich ja die Frage oben gestellt. Kann man sich den als Erwachsener nicht aussuchen, wann man die Aktive Behandlung anfängt?

Gruß Jörg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Ihr Lieben,

weiss ja nicht ob das Thema noch gefragt ist (schon ein bissl her) doch es wundert mich, dass es bei Euch sooo lange gedauer hat!

Vom ersten Gespräch bis zum einsetzen der Spange am 22.05.06 (also nächste Woche) sind es bei mir gerade mal 6 Wochen nun, die mich alle Voruntersuchungen, KVA, Besuch beim Chirurgen und dem einsetzen der Separiergummis gekostet haben.... :shock:

Wie man damit wieder mal feststellt, dass man es nicht pauschal sehen kann! :P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hay dieses Topic ist jetzt schon gut 9 Jahre alt :D

 

Gibt es hier noch Leute die 2014 mit Ihrer Behandlung begonnen haben?

Und noch in etwa wissen wie lange das gedauert hat, Danke

 

1. Besuch beim KFO

- . Besuch beim Chirurgen

2. Besuch beim KFO

-Krankenkassen Zusimmung

-Einsetzen der Zahnspange

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey.

Ich weiß trotz 2011 noch genau. Ich war erstmalig beim kfo am 09 September. Den ne Woche später kfc. Wo auch Ende September/Anfang Oktober die Weisheitszähne rauskamen. Ende Oktober kfo abdrücken ect. Anfang Januar behandlungsplan Besprechung den warten auf go von der kk *aok und am 8. März 2012 einsetzen der Spange ne woche zuvor die beliebten Gummis noch rein...

Bimax folgte am 20.juni 2013 sowie rezidiv op im 18.Oktober 2013.

11 Februar 2014 Spange ex und 2 April die ME

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich weiß das auch noch genau:

1. KFO Anfang 7.Nov. 2013

KFC 13.12.2013

KFO 30.01.2014 mit Entscheidung zur Behandlung mit OP

nächster Termin viel später wegen Genehmigung am 9.4.14, allerdings war die Genehmigung nach 4 Wochen ohne Probleme da.

20.5.14 Einsetzen der Spange

LG Lana

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0