Angelika

Dysgnathie OP bei Prof. Dr. Dr. Schmidseder, Frankfurt

Hallo,

ich bin ganz neu hier und werde im Dezember im Ober- und Unterkiefer operiert.
Wurde jemand von euch in Frankfurt von einem Prof. Dr. Dr. Schmidseder operiert?
Hat jemand Erfahrungen von Euch?
Ich habe sehr große Angst vor der Operation, obwohl ich mich sehr gut beraten und betreut fühle.

Grüße, Angi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Angelika,

ich bin am Ober- und Unterkiefer operiert worden und war bei Prof. Dr. Dr. Ralf Schmidseder in Frankfurt.

Es ist gar nicht so schlimm, wie man denkt. Die Schwellung war nur geringfügig und ich hatte kaum Einschränkungen. Sport konnte ich nach 2 Wochen wieder machen, allerdings keine Kontakt- oder Ballsportarten.

Er ist ein Geheimtipp und ich kann nur positives über ihn berichten. Du brauchst keine Angst zu haben!

Schreib mir doch mal, wenn Du die OP hinter dir hast!

Alles Gute für die Operation!

Susanne

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

der wurde mir auch mal empfohlen.

da war ich aber schon bei dr. kater.

ich glaube, sein ruf ist ganz gut, aber genaues weiß ich nicht.

wie ist denn dein eigenes gefühl?

berät er gut und ausführlich?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Ela,

hatte mich bei Dr. Kater und bei Prof. Schmidseder beraten lassen. Letztendlich habe ich mich für Prof. Schmidseder entschieden. Zwar mag Dr. Kater vielleicht bekannter sein, weil er mehr Werbung macht, aber letztendlich hatte ich das Gefühl, dass ich bei Prof. Schmidseder besser aufgehoben bin. Ich habe mir auch den OP Bericht, der in diesem Forum geschrieben wurde, durchgelesen und ich fand das schon horrormäßig.

Prof. Schmidseder war lange leitender Oberarzt an der Uniklinik Mainz und hat, was Dysgnathiechirurgie betrifft, sehr viel Erfahrung. Ich habe mich vorher sehr gut erkundigt, wo ich mich operieren lassen soll, da ja die Auswahl sehr gut überlegt sein muss. Er berät gut und ausführlich, läßt sich viel Zeit und klärt genau über Vor- und Nachteile der Operation auf. Ich habe das Gefühl, dass ich gut aufgehoben bin, auch wenn ich vor der eigentlichen OP Angst habe, aber ich denke, das ist normal.

Liebe Grüße, Angi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Praxis Schmidseder in Frankfurt ist - wie gesagt - ein Geheimtipp. Vor allem muss man nicht, wie bei Dr. Kater tausende von Euros dazubezahlen. Die Methode, die Prof. Dr. Dr. Schmidseder und Dr Schmidseder anwenden ist eine etablierte Methode mit sehr wenig Nebenwirkungen. Die Methode von Herrn Dr Kater ist lange nicht so erprobt un wissenschaftlich umstritten. Man hat einfach noch nicht so viel Erfahrung mit dieser Methode.

Ich empfehle daher die Praxis Schmidseder. Ich bin und war voll zufrieden und würde jederzeit wieder dorthin gehen!

Grüße Susanne

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Susanne,

das klingt ja gut, schön dass Du so zufrieden warst! Hast Du vielleicht die Hompepage von Prof. Schmidseder? Habe über google zwar herausgefunden, dass er im Maingau-Krankenhaus in FFM operiert, aber seine Praxis ist doch bestimmt auch im Internet vertreten.

Danke im voraus und viele Grüße!

Der Rheinländer :smile:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

herrn schmidseder hat mir meine kfo auch als zweites empfohlen.......ich lass mich jetzt bei dr.dr.neubert in offenbach operieren......hab am montag auch den untersuchungstermin, wo wir dann den op-termin festlegen...........nic

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Nicole, hab auch mal ne Frage: Warum läßt du dich denn von Dr. Neubert operieren, wenn Dr. Schmiedseder dich so gut beraten hat? Das würde mich echt interessieren? Ich halte ersteren auch für sehr erfahren. Den zweiten kenne ich nur vom Hörensagen. Gruß matteo:-D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Susanne,

was heisst denn bitte die Methode ist "noch lange nicht so erprobt und wissenschaftlich umstritten"? Das klingt so witzig, dass ich zu lachen anfangen muss. Im einen Thread schreibt einer sie gibt es seit 150 Jahren, Kater pumpt jedes Jahr 500 Leute damit durch, aber "wissenschaftlich" ist sie umstritten.

Referenzen bitte oder nur Hören-Sagen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Marco,

auch wenn Kater 500 Patienten im Jahr "durchpumpt" ist sie noch lange nicht etabliert und schon gar nicht der sogenannte Goldstandard.

Was meinst du, wieviele Dysgnathie OPs im Jahr auf der Welt durchgeführt werden und wieviele nach dieser Methode? Noch nicht einmal 1 Promille!

Kurz gesagt: Weder ist die Methode wissenschaftlich dokumentiert, auch wenn sie 150 jahre alt ist (warum haben dann nicht alle diese Methode übernommen?), noch hat sie weniger Nebenwirkungen.

Schau doch einfach mal im Internet nach Referenzen für beide Methoden an: Du wirst für "Katers" Methode kaum was finden...

Grüße Susanne

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hey matteo, da hast du mich falsch verstanden...........meine kfo hat mir dr.neubert empfohlen und bei ihm war ich auch zur beratung..........ich hatte kurzzeitg überlegt mich noch von einem zweiten chirurgen beraten zu lassen und hatte meine kfo nach einer weiteren empfehlung gebeten...das war herr schmidseder aber ich habe ihn nicht aufgesucht...........lg nic

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

:wink: Hi Nic,

ich denke Deine Entscheidung war schon ok, ich war bei Dr. Kater und bei Dr. Dr, Neubert und Dr. Dr. Neubert hat mich überzeugt, er hat sich sehr viel Zeit genommen und war sehr symphatisch! :wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Im Übrigen habe ich grade von einer Freundin erfahren, dass die Praxis Schmidseder in Frankfurt auch auf Wunsch des Patienten / der Patientin nach der Methode nach Schlössmann operiert (wie Kater auch), allerdings ohne Zuzahlung.

missy, ich wünsche Dir alles Gute für die OP!

Meld dich mal wieder!

Grüße Susanne

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich wurde am 10.05.2006 von Prof. Dr. Dr. Schmidseder und seinem Sohn Dr. Schmidseder operiert und bin absolut begeistert!!! Bei mir wurde der UK um 7 mm vorverlagert.

Ich kam leider noch nicht dazu einen OP-Bericht zu verfassen, was ich aber in den nächsten Tagen nachholen werde.

Aber vorab schon mal ein paar Fakten:

Die OP ist jetzt 2 1/2 Wochen her und man sieht wirklich gar nichts mehr und ich bin richtig, richtig fit !

Ich hatte nach der OP absolut gar kein Taubheitsgefühl und keine Schmerzen! Mir war nicht übel und die Magensonde wurde mir vor dem Aufwachen gezogen (da hatte ich ja die größte Angst vor)!

Alles in allem kann ich nur sagen, dass es wirklich nicht schlimm ist und ich es jederzeit wieder machen würde.

Denjenigen die sich noch in der Chirurgen-Auswahl-Phase befinden kann ich die beiden Herren Schmidseder wirklich sehr empfehlen! Man ist dort in den allerbesten Händen!

Und lasst Euch nicht von irgendwelchen Marketing-Gurus blenden!

Ich werde in den nächsten Tagen noch einen OP-Bericht verfassen!

Bis dahin...

Nadine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Nadine,

es freut mich, dass Du auch so begeisterst warst, wie ich es war.

Mir geht es blendend, eigentlich schon seit dem zweiten Tag nach der OP. Kein Taubheitsgefühl, keine Schwellung und auch keine sonstigen Probleme. Der Kiefer steht dort, wo er stehen muss.

Und dabei noch Geld gespart: 3000 Euro, die Herr Kater mir abgenommen hätte...:grin:

Erzähl mal, wie es dir momentan geht, ich bin gespannt!

Grüße Geli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Susanne,

dank Deines 'Geheimtips' habe ich mir gleich einen Beratungstermin bei Dr. Schmidseder für nächsten Montag gemacht. Ich war gestern schon bei Dr. Neubert, der einen guten Eindruck hinterlassen hat, aber auch will mind. 3 Meinungen haben.

Grüße,

Christina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zitat Angelika:"..3000 Euro, die Herr Kater mir abgenommen hätte..".:grin:

Anmerkung: die minimal invasive Technik ist keine Kassenleistung nach § 12 SGB V und kostet bei uns maximal 1150 Euro, nicht 3000 Euro. Die klassische OP- Technik gäbe es bei uns selbstverständlich auch als Kassenleistung unentgeltlich.

Mit Gruß

WMK

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Komischerweise hatte ich aber einen KV über rund 3000 Euro, den ich unterschreiben sollte. Naja, vielleicht war das ja ein Fehler auf der Rechnung ;-)

Letztendlich bin ich froh, es nicht gemacht zu haben. Ich habe mich bei vielen Universitätschefs erkundigt: Es gibt keine Studie, die zeigt, dass die angeblich minimalinvasive Technik einen Vorteil der klassischen Technik darstellt, weder vom Heilungsverlauf noch vom Ergebnis. Das zum Thema evidence based medicine.

Dass die "minimalinvasive Technik" auch graviderende Nachteile bieten kann, zeigen ja einige Beiträge in diesem Forum, aber ich denke, dass das schon ausführlich diskutiert wurde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden