tatie

Gummis einhängen total unmöglich

Hallo,

ich bin heute aus dem Krankenhaus gekommen und habe gleich die Gummis eingesetzt bekommen. Ich habe 2 Gummis von oben 2 nach 4 und von 2 nach 5 (Haken). Den 2 / 4 Gummi schaffe ich gut einzuhängen, nicht aber den anderen.... Was mach ich nur falsch???? Ich habe sämtliche Varianten ausprobiert, zuerst oben dann unten, und umgekehrt. Mit verschiedenen Hilfsmitteln, Pinzette geht bei mir gar nicht, und dieser Plastikhaken droht immer abzubrechen, damit könnte es vielleicht gehen. Es endete damit, dass ich total blutete und aufgab - für heute. Ich glaube nichts, dass ich total ungeschickt bin, denn den anderen bekomme ich rein, aber der 5. haken unten ist wie versteckt und sehr nah am Zahnfleisch. Bin total verzweifelt und entmutigt, da ich ja weiß, dass ich sie irgendwie reinbekommen muss.....

Wer hat einen Tipp?

Danke!!!

tatie

P.S. OP-Bericht folgt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hi Tatie,

das mit den Gummis ist manchmal schon kniffelig. Was hast du denn für Haken? Kann man den einen, der so nah am Zahnfleisch ist vielleicht verbiegen, so dass der Gummi besser hält? Ansonsten fand ich es immer einfacher den Gummi von hinten nach vorne einzuhängen und mit den Gummis anzufangen, die weiter hinten im Mund liegen....

Wünsche dir viel Erfolg beim gummieinhängen und gute Besserung nach deiner Op!

Lieben Gruß,

Eve

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Eve,

was nimmst du denn zum Einhängen? Pinzette?

Mit "von hinten nach vorne" meinst du doch von unten nach oben, oder?

Das habe ich auch versucht zuerst, dann anders und beides klappte nicht. Vielleicht muss man den Haken wirklich ein bisschen biegen - ich muss fragen.

Nerv!!

tatie:???:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Tatie,

bei meinen gummis war so ein kleines Plastikhakenteil (siehe Bild im Anhang), wo man den Gummi einhängen konnte. Später hab ich das aber immer mit den Fingern gemacht, weil ich das einfacher fand. Frag aber mal deinen KFC oder KFO- mit der Schwellung hat man ja nicht so wirklich viel Platz im Mund und da ist so eine Einhängehilfe schon nützlich.

Mit von hinten nach vorne meinte ich in meinem Fall von den Backenzähnen (6er) Zähne unten zu den Eckzähnen (3er) oben. Wenn ichs richtig verstanden habe gehen deine Gummis vom seitlichen Schneidezahn (2er) oben jeweils einmal zu den Prämolaren (4er und 5er) unten.

Würde dann von 5 nach 2 und dann von 4 nach 2 einhängen.

Hoffe das war einigermaßen verständlich und wenn du so Drahthaken hast, probier mal den vorzuziehen!

lieben Gruß,

Eve

post-71-130132813484_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo tatie,

was ich auch noch empfehlen könnte, ist eine sog. Elektroniker-Pinzette (siehe Bilder). Die habe ich immer benutzt, um meine Gummis einzuhängen. Die Konstruktion hat den Vorteil, daß sie - anders als normalerweise - im losgelassenen Zustand etwas festhält und im zusammengedrückten Zustand etwas losläßt. Damit kann man dann erstmal in Ruhe sein Gummi greifen und es einhaken, ohne sich darum kümmern zu müssen, daß es einem evtl. aus der Pinzette rutscht, weil man versehentlich losläßt.

Ich fand' es auch immer sehr hilfreich, sich vor einen Spiegel zu stellen und hinter seinem Rücken eine Lampe zu haben - da sieht man recht gut, wo man eigentlich hinlangt (zumindest meine Erfahrung).

Hoffe, etwas geholfen zu haben.

Viele Grüße

Kristian

P. S.: Herzlichen Glückwunsch zur überstandenen OP! Und gute Besserung!

post-264-130132813456_thumb.jpg

post-264-130132813469_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hi Tatie,

bei meinen gummis war so ein kleines Plastikhakenteil (siehe Bild im Anhang), ....

Würde dann von 5 nach 2 und dann von 4 nach 2 einhängen.

Hoffe das war einigermaßen verständlich und wenn du so Drahthaken hast, probier mal den vorzuziehen!

lieben Gruß,

Eve

Hi,

kann mich Eve nur anschliessen (hab die gleichen Plastikteile gehabt!).

Von hinten nach vorne ziehen, man braucht aber auch ein bissen übung.

Vielleicht geht es aber auch, den Gummi erst mit dem Finger unten in Position zu bringen? Hängt aber alles auch von den Gummis ab.

Lass dich nicht beunruhigen und versuch es halt in Ruhe...

Vorm Spiegel geht es auch besser...

michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, hallo,

ich bin immer am Besten (3x feste Zahnspange!!!) ohne Haken, Ösen und Pinzetten ausgekommen. Ich habe die Gummis immer über den Zeigefinger gestülpt. Hat den Vorteil, das man mit der Fingerspitze den Haken an der Spange viel besser ertasten kann und es kein Verletzungsrisiko gibt.

Gruß, Frauke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

danke für eure Antworten. Das rechte Gummi klappt mittlerweile total gut und das linke nicht..... Ich bleib aber in dem Mini-Häkchen vom Bracket damit hängen, habe morgen einen Termin mit dem Prof. und kläre ab, ob das ok ist. Es ist nur minimal daneben, aber man weiß ja nie.

Eve, ja du hast das völlig richtig verstanden, ich schaffe es allerdings besser von den Schneidezähnen oben zu dem 4er/5er unten zu hängen - weiß auch nicht warum. Dachte auch anders herum ist es einfacher.

Mit der Pinzette werde ich auch noch mal nachfragen, das ist doch ein schlechter Witz mit diesen Plastikteilchen! Wer die entworfen hat, hat nie selber ein Gummi eingehängt. Ich habe mittlerweile meine Akku-Fahrradlampe an den Spiegel gestellt, damit habe ich nun wenigstens genug Licht. :grin:

Vielen Dank für eure Tipps. Ich hoffe, morgen Nachmittag nach dem Gespräch eine Lösung gefunden zu haben. Ich denke im Notfall muss der Chirurg den Haken verbiegen.

Tatie

Danke für die guten Wünsche! Mir geht es eigentlich ziemlich gut jetzt wieder zu Hause.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich hab das Problem mit einer kleinen Häckelnadel gelöst. Klappte recht gut, gab auch keine Verletzungen (weil Häckelnadel rund). Blöd war nur wenn mir das Gummi weggewutscht ist, autsch!

lieben Gruß

Tanja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Tanja,

das ist auch eine gute Idee! Ich bekomme es nun einigermaßen mit diesen Plastikdingern hin, obwohl sie aussehen als würden sie jeden Moment brechen, halten sie erstaunlich viel aus. Trotzdem werde ich mehr als froh sein, wenn ich die Gummis los bin - wie lange hat es denn bei euch gedauert? Mein Kieferorthopäde meinte schon, möglicherweise müsste ich sie nicht ganz so lange drin behalten, wie vorher gedacht - da wäre ich dankbar. Durch die Spannung tun mir nun manchmal meine Zähne weh, an denen sie Gummis festgemacht sind.

tatie:cry:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

wie lange die Gummis getragen werden müssen ist bei jedem unterschiedlich. Aber verglichen mit der gesamten Behandlungszeit würde ich sagen das die Zeit der Gummis ehr einen geringen Anteil in Anspruch nimmt.

lieben Gruß

Tanja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, ich hab sogar jetzt noch welche für die Nacht und die soll ich intermittierend auch noch ein Jahr lang so tragen. Merk das auch, wenn ich die länger mal nicht drin hatte nachts, dass es dann den UK wieder nach hinten zieht:-x, also tu ich das gern und nachts störts ja mal wirklich nicht :wink:

Edit: heißt aber natürlcih nicht, dass das bei dir auch so sein wird!!! War nur so als Beispiel gemeint.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, ich hatte das auch falsch verstanden mit den Gummis - 6 Woche ist Muß. Nur die Bögen mit den vielen kleinen Häkchen haben sie mir entfernt. Jetzt muss ich die Gummis in die kleinen Haken der Brackets einhängen - was erstaunlich gut klappt. Mein KFO hat mir auch einen anderes Teil zum Einhängen der Gummis gegeben, das ist viel besser. Nachts würden mich die Gummis auch nicht so sehr stören, aber tagsüber finde ich sie inzwischen schon ein bisschen lästig.... Geduld, ich weiß..... Ich kann auch nicht so gut damit sprechen, es ist einfach auf Dauer anstrengend.:mad:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wirklich? aber kannst du denn mit den Gummis essen??? Das ginge bei mir nicht! Ich kanns inzwischen gut, sie hängen jetzt an den Brackets, das ist okay.

tatie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden