Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
tmh13

GNE mit oder ohne chirurgische Unterstützung

Hallo,

ich, 34, nehme demnächst meinen Schmalkiefer mit Engständen in Angriff.

Mein KFO hat mir folgende Alternativen genannt.

A. Chirurgisch unterstütze GNE in ca. 3 Monaten

B. GNE ohne OP in ca. 6 Monaten

Da ich keine große Lust habe, für etwa eine Woche arbeitsunfähig zu sein, tendiere ich inzwischen zu Möglichkeit B. Leider finde ich in diesem ansonsten sehr informativen Forum keine Informationen dazu. Hat das schonmal jemand gemacht, bzw. ernsthaft erwogen?

Was sind aus eurer Sicht die Pros und Contras?

Thorsten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Thorsten,

also ich denke eine GNE ohne OP wird bei dem Alter nicht mehr funktionieren... Selbst ich mit 21 Jahren musste eine OP über mich ergehen lassen. Aber ich muss sagen nach einer GNE ist man nicht lange krank geschrieben. Wenn man sich gut fühlt, kann man nach einer Woche schon wieder arbeiten gehen, es seidenn man hat nen Körper anstrengenden Job!

Ich würde dir zu Variante A raten, denn es ist nicht gewiss ob ein verknöcherter Kiefer sich ohne Schwächung dehnen lässt.... Denn nach der chirurgischen GNE ist auch ein Spalt am Gaumen... Sprich der OK ist in zwei Hälften geteilt...

Und das mit Gewalt ohne Schwächung??? Hmm ich weiß nicht...

LG

Tanja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab auch die GNE mit OP gemacht. Mein Chirurg rät davon ab, die GNE ohne OP bei Erwachsenen zu machen. Es besteht das Risiko, dass sich die Backenzähne, an denen die Apparatur befestigt wird, zur Seite wegdrücken (dabei kann ggf. die Wurzel der Zähne kaputt gehen), statt das der Gaumen erweitert wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Thorsten,

ich hatte mit mit 15 Jahren eine GNE und schon da ging es bei mir nicht ohne chirurgische Unterstützung und ehrlich gesagt würde ich mir diese Schmerzen auch nicht antun wollen. Die GNE-OP ahbe ich als völlig schmerzlos empfunden, wie auch das Aufdrehen der Schraube. Das einzig unangenehme war die Schwellung, die nach der GNE aber vergleichsweise schnell zurückging, wenn ich mich recht erinnere.. ;)

Liebe Grüße, Diana.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

Ich kann den anderen da nur zustimmen. Habe zwar erst meine GNE OP noch vor mir, aber meine KFO und auch mein KFC haben mir geraten das mit einer op zumachen, weil es erstens nicht so lange dauert und ohne op könnte es sein das man monate damit rum macht und keine ergebnisse sieht.

Grüße Julia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

bei mir wurde eine GNE ohne chirurgischen Eingriff versucht: die typische Lücke zwischen den Zähnen war bei mir nicht, ich sollte die Spange trotzdem weiter aufdrehen, was ich aus Unwissenheit dummerweise gemacht habe: mein Oberkiefer ist nach Entfernung der Gaumenspange innerhalb von Wochen wieder zusammengeschnurrt und an den Zähnen, auf die Druck ausgeübt wurde, geht das Zahnfleisch teilweise echt krass zurück - also ich kann dir nur davon abraten.

Gruß Katharina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0