35 Beiträge in diesem Thema

-Werbung-

-Werbung-

Hallo !

Ich hatte eine UK-Vorverlagerung und die OP hat bei mir 3 Stunden 25 min. gedauert ( war aber auch etwas lang, da bei mir die Nerven ungünstig lagen und noch aus dem Knochen geschält werden mussten. )

LG

Jasna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hi natalie,

meine op hat über 6 std. gedauert. war allerdings eine bimax mit kinnplastik, einigen knochentransplantaten und einer erhöhten blutungsneigung.

also, um es gleich vorweg zu nehmen; das ist nicht der normal-fall!!!

und wie du siehst lebe ich noch :razz:

aber über die op-dauer würde ich mir keine gedanken machen, die hauptsache ist ja, das alles gut läuft...!

viele grüsse

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
da bei mir die Nerven ungünstig lagen und noch aus dem Knochen geschält werden mussten. )

Legen eigentlich alle Ärzte Wert darauf, dass die Nerven nicht beschädigt werden und machen dann so einen "Aufwand", oder kann es sein, dass sich mancher Arzt über die Nerven garkeine Gedanken macht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Legen eigentlich alle Ärzte Wert darauf, dass die Nerven nicht beschädigt werden und machen dann so einen "Aufwand", oder kann es sein, dass sich mancher Arzt über die Nerven garkeine Gedanken macht?

hallo,

das müssen die sogar...

wichtige funktionen können bei einer verletzung des nerves lahmgelegt werden...

bei meiner op wurde vorher die genau lage des nerves ermittelt...

gehört alles mit zur op-vorbereitung...

lasse dich einfach nochmal von deinem kfo bzw. kfc genau über die risiken aufklären...

lg schnattchen:razz:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich glaube jeder Arzt der eine solche OP macht legt Wert darauf das der Patient hinterher zufrieden ist. Man stelle sich vor ein Arzt würde da kein Wert drauf legen, denke nicht das ein solcher Arzt lange praktiziert.

lieben Gruß

Tanja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine OP - UK Vorverlagerung - hat nur 45 Minuten gedauert! Mein Prof. ist allerding bekannt dafür sehr schnell und sehr präzise zu operieren, er scheint der Beste in seinem Fach zu sein. Er meinte auch, dass es bei mir "so lange" gedauert hat, hätte damit zusammen gehangen, dass er eine Schraube nicht so gut hineinbekam.

Bezüglich der Nerven wird jeder Chirurg sein Bestes geben, diesen nicht mehr als nötig zu verletzen! Sie sind sich bewusst, wie wichtig die Nerven sind.

tatie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke so eine ganz pauschale OP zeit kann dir nur dein KC sagen, denn er weiß wie "schnell" er operiert und wie lang er für was braucht. Es kann auch sein, dass du mehr blutest als andere Patienten und er deshalb ein wenig länger braucht...Es liegt also nicht immer nur am Operateur. Ich würde mich aber über die OP-Dauer gar nicht so verrückt machen, da du ja sowieso schläfst und die Dauer überhaupt nicht mitbekommst. Meine OP dauerte 12 Stunden und als ich aufwachte, kam es mir wie eine vor. Muss dazu aber sagen, dass sie auch für 8-9 Stunden angesetzt war, da bei mir einiges wieder gerade gebogen werden musste.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Waaaaaaas? :shock:

Wie kann eine Kiefer-OP nur 12 Std. dauern?

Was machen die in der ganzen Zeit?

Ohje du arme, da warst du danach bestimmt richtig down, wenn man so lange in Narkose liegt.....

12 Std. - sowas kenne ich nur, von solchen Notoperationen, Marathon-OP's..... echt krass.......

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oh man 12 Stunde sind ja echt heftig. Mein KC meinte dass er grob bei beiden Kiefern mit 5 Stunden Gesamtoperationszeit rechnet. Als ich hinterher darüber nachdachte, erschien mir das als sehr lang :? Aber das liegt wohl noch im Normalbereich, nachdem was ihr geschrieben habt.:razz:

Was mich auch stutzig gemacht hat, dass er mir zwei Möglichkeit genannt hat, sowohl nur den Unterkiefer zu operieren oder halt dann beide. Kann ich mir das aussuchen?:? Eigentlich war die Rede nur von einer UK-Vorverlagerung. Vielleicht würde man durch eine OK-Rückverlagerung, ein noch besseres Ergebnis erzielen. Aber wenn de Verbesserung nur minimal wäre, dann möchte ich glaube ich nicht unbedingt eine OK-Op dafür in Kauf nehmen....:|

Wurdet ihr da vor die Wahl gestellt, oder wurde es einfach so gemacht wie der Chirurg es für richtig gehalten hatte?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mir ging es nach der OP erstaunlich gut.. Von den 12 Stunden habe ich überhaupt nichts mitbekommen, mir war auch nicht schlecht nach der OP.. Wie Dieter habe ich auch nach 4 Tagen das Krankenhaus verlassen . In der Op wurde die Schrauben und Platten der ersten OP entnommen, ein recht großes Loch in der Kieferhöhle verschlossen, Ober und UK verschoben, Ok nach unten verlagert,Kinnplastik, Oberkiefer extra fixiert, da er nach der ersten OP locker war, Wangenknochenaufbau usw.. Ich finde dafür ist es eigentlich nicht so lang. Man muss auch bedenken, dass es meine 2. Bimax war, und dass man bei einer erneuten OP schon ein wenig vorsichtiger operieren muss als bei der ersten, vor allem beim UK.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hallo,

das müssen die sogar...

wichtige funktionen können bei einer verletzung des nerves lahmgelegt werden...

bei meiner op wurde vorher die genau lage des nerves ermittelt...

gehört alles mit zur op-vorbereitung...

lasse dich einfach nochmal von deinem kfo bzw. kfc genau über die risiken aufklären...

lg schnattchen:razz:

Hallo, wer hat Dich operiert bzw wo wurde es gemacht? Die Vorbereitungen bzw die "suche" nach den Nerven scheint ja doch nicht überall gleich zu sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo, wer hat Dich operiert bzw wo wurde es gemacht? Die Vorbereitungen bzw die "suche" nach den Nerven scheint ja doch nicht überall gleich zu sein.

Hallo,

habe dir eine persönliche PN geschickt...

LG Schnattchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

nur mal so als frage. Wieso ist das wichtig? ich meine ich rechne nicht damit an dem tag iweder gehen zu dürfen. ich rechne eher ne woche mit ein. Die OP gekomm ich sowieso nicht mit da ich in narkose bin daher ist es mir egal wie lange sie an mir rumschnibbeln. Ich denke der einzige grund ist warum die dauer von entscheinung ist wie gut man sie weg steckt. Also wenn man sagt das ne OP unter vollnarkose die länger als sagen wir mal 4 stunden dauert ne größere belastung ist und man das merkt wenn man wach wird. Ich denke mir es ist mir egal ob sie se stunde oder 4 stunden brauchen hauptsache ich komme gut aus der Narkose und die OP ist gut verlaufen. Was ist den noch wichtig?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei mir hat die OP 4,5 Std. gedauert!

Ich kann nicht sagen das wenn es länger dauert, ich mehr Probleme hatte die Narkose wegzustecken. Eine meiner Ohr-OPs hat 8 Std. gedauert, danach war ich eigentlich schnell wieder auf den Beinen.

Bei der Bimax sah das ganze schon etwas anders aus.

lieben Gruß

Tanja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was ich mich frage ist: was machen die Ärzte in so Marathon-OPs?

Spielen die Karten oder Backgammon, gehen wären dessen zum Essen, oder mal aufs Klo.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und ob das geht- gerade im OP gibt sich doch keiner die Blöße zwischendurch mal aufs Klo zu müssen oder Hunger zu haben... Getränk gibts wenn man ganz lieb fragt mal von der Op-Schwester per Strohhalm durch den Mundschutz... Ist eben Höchstleistung im Op...

ohne jetzt irgendwen schocken zu wollen:shock::?:shock:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Und ob das geht- gerade im OP gibt sich doch keiner die Blöße zwischendurch mal aufs Klo zu müssen oder Hunger zu haben... Getränk gibts wenn man ganz lieb fragt mal von der Op-Schwester per Strohhalm durch den Mundschutz... Ist eben Höchstleistung im Op...

ohne jetzt irgendwen schocken zu wollen:shock::?:shock:

Und wenn man doch mal pieseln muss?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden