leonie

Knochen abgespalten beim Weiheitszahn ziehen

Hallo!

Ich hab da mal ne Frage. Vor ca. 3 Wochen hab ich mir nen Weisheiszahn ziehen lassen. Ich hatte danach immer ein wenig schmerzen. Jetzt bin ich das erste mal mit dem Finger drangegangen, und habe gemerkt dass ein großer Riss im Oberkiefer ist, hinter der Stelle an der mir der Zahn gezogen wurde. Und wenn ich da mit dem Fingernagel drangehe, kann ich meinen Kieferknochen spüren. Also muss da nen ziemlich großes Stück abgeplatzt sein... Sollte bestimmt besser zum Zahnarzt, das weiss ch, aber ich habe panische Angst. Vielleicht kann mir ja jemand im Vorfeld sagen, was der evt. machen wird?

Liebe Grüße von Leonie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hola Leonie,

erst mal: keine Panik!

Es ist relativ normal, dass ganz hinten am Ende des Oberkiefers eíne Lücke ist, in die der Finger reinpasst, da ist ganz einfach der Kiefer zu Ende. Ich habe das auch erst so richtig gemerkt, als die Weisehitszähne raus waren.

Ist es auf beiden Seiten oder nur auf einer Seite so? Wenn es "beidseitig" ist, ist wahrscheinlich alles okay.

Ich denke nicht, dass da Knochen abgeplatzt ist, das passiert nicht so schnell. V.a. kein so großes Stück - zudem wäre be einer Kieferfraktur das Gesicht an der Seite geschwollen, und ich denke, es würde extrem weh tun.

Wenn Du nach 3 Wochen aber immer noch Schmerzen hast, wäre es generell gut, mal einen Zahnarzt draufschauen zu lassen, was da los ist.

Wenn tatsächlich der Knochen freiliegt (keine Schleimhaut drüber) solltest Du gleich morgen zum Arzt gehen.

All the best..............................................................Annawake

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die Antwort!

Das Problem ist, dass es nur auf der einen Seite ist, und dass da wirklich nen tiefer riss ist. Ich kann ohne Probleme mit dem Fingernagel auf dem freiliegendem knochen "kratzen"... Sprich auf den evt. abgeplatzten Teil davon.

Werde aber auf jedem Fall morgen zum Zahnarzt. Hab nur schiss vor dem!

LG!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Leonie,

ich würde zwar an deiner Stelle auch zum Zahnarzt gehen,aber ich vermute mal, das da nichts "abgeplatzt" ist, o.ä.

Mir wurde vor etwa 3 Monaten auch mein letzter Weisheitszahn entfernt und ich hatte in etwa das gleich Problem, wobei mein Zahnarzt meinte, es kann halt vorkommen, je nachdem wie der Zahn liegt, das nach dem ziehen kurzfristig etwas Knochen und Nerv freiliegen. Bei mir war das so, ich hatte echt ewig Schmerzen und musste fast täglich zum Zahnarzt zwecks Medieinlagerung. Nach etwa 1 Monate war das dann alles etwas mehr zugewachsen und die Schmerzen liessen dann immer mehr nach.

Klar, wenn etwas freiliegt tut es halt weh!!!!!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke nicht, dass da Knochen abgeplatzt ist, das passiert nicht so schnell. V.a. kein so großes Stück

falsch. tuberfrakturen sind bei extraktionen oberer achter nicht gerade selten - und das ist ein ganz schön grosses stück knochen. idealerweise wird dieses stück dann wieder reponiert und die schleimhaut darüber vernäht. sollte da tatsächlich knochen freiliegen, sollte das recht bald gedeckt werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ooops, ich sollte hier lieber nicht schreiben, ohne vorher ganz genau zu recherchieren - sorry!

Rainer, kannst Du kurz erklären, warum es im Rahmen einer Weisheitszahn-OP dazu kommen kann, dass Stücke vom Kieferknochen abbrechen?

LG..........................................................Anna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

War also heute beim Zahnarzt, und der Knochen liegt tatsächlich frei, und da ist nen großer Riss drin. Die Ärztin hat gesagt, entweder das wächst wieder zusammen, oder das Stück Knochen kommt von alleine ganz da raus, wenn das beides nicht passiert, dann kann man in 3 Monaten das Stückchen rausholen...

Naja, mal schauen was passiert, mich nerven nur die Schmerzen...

Danke für die ganzen Antworten! Liebe Grüße, Leonie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo!

War also heute beim Zahnarzt, und der Knochen liegt tatsächlich frei, und da ist nen großer Riss drin. Die Ärztin hat gesagt, entweder das wächst wieder zusammen, oder das Stück Knochen kommt von alleine ganz da raus, wenn das beides nicht passiert, dann kann man in 3 Monaten das Stückchen rausholen...

Naja, mal schauen was passiert, mich nerven nur die Schmerzen...

Danke für die ganzen Antworten! Liebe Grüße, Leonie

Hallo Leonie

Das hört sich ganz nach Beckenbauer an: "schaun mer a mol, dann seng mer scho".

Wenn Ärzte ratlos sind. :shock:

Ich wünsch dir das sich die Sache von selbst löst und du nicht noch 3 Monate warten musst.

LG Sven

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Rainer, kannst Du kurz erklären, warum es im Rahmen einer Weisheitszahn-OP dazu kommen kann, dass Stücke vom Kieferknochen abbrechen?

naja, das tuber liegt ja hinter den oberen achtern und wird nach distal nicht durch hartgewebe abgestützt. die achter werden ja im prinzip nicht einfach nach oben 'rausgezogen', sondern mit nem hebel, den man distal am 7er abstützt nach distal rausluxiert. dabei wird das tuber natürlich ziemlich belastet und frakturiert hin und wieder.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden