Annawake

Weihnachtsgeschenk....

Hi Ihr Lieben,

...ich weiß, dass es schon sehr viele Threads zum Thema "elektrische Zahnbürste" gibt, also bitte jetzt net steinigen... Meine Frage ist auch etwas spezieller.

Ich habe mir zu Weihnachten eine el. Zahnbürste gewünscht und auch eine bekommen - Mama hat es gut gemeint und mir quasi den "Porsche unter den elektrischen Zahnbürsten", "Waterpik sensonic professional" geschenkt.

Nun das Problem:

Ich hatte meine KFO gefragt, und die hatte mir eigentlich eine andere empfohlen (Phillips, mit den Aufsätzen "ultra soft" und interdent).

Wichtig sei dabei v.a., dass der Bürstenkopf klein sei und die Borsten alle die gleiche Höhe hätten. Nun ja... die Borsten meines Luxusgerätes ;0) sind halt nicht alle gleich hoch, also unterschiedlich lang.

Meine Mutter (Apothekerin) meinte, das sei völlig okay so und die Zahnbürste für Zahnspangenträger geeignet.

Was nun?

Ich weiß grade nicht, ob ich eher meiner KFO glauben soll oder meiner Mutter? (ist zwar Apothekerin und verkauft auch ab und zu mal eine elektrische Zahnbürste, aber der erste "Kunde" mit Spange bin ich)

Hat jemand die Bürste, die ich habe, und wie sind die Erfahrungen?

Weiß jemand, ob das Teil (und speziell die Aufsätze, die ja anders sind als die von der KFO empfohlenen) für Spangenträger geeignet ist?

Bin grade sehr verunsichert :? - wenn das Teil jetzt für Spangenträger ungeeignet wäre, würde es ja keinen Sinn machen, es zu behalten... weiß jemand von euch, ob Zahnspangenträger diese Zahnbürste benutzen können bzw. ob v.a. die Aufsätze so okay sind?

Feliz Natal.........................................................Anna

PS: nein, ich bin nicht betrunken, ich meine die Frage tatsächlich ernst ;0) *blush*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Ich habe die SR-800E, verwende sie derzeit aber kaum, da seit meiner OP das Putzen im UK unangenehm ist. Ich habe mir eine (billige) Oral-B gekauft, mit den normalen, runden Bürstenköpfen.

Für die Waterpik-Sensonics gibt es ver. Bürstenköpfe, auch kleinere als die, welche beim Gerät selbst dabei waren (ich habe nachgeschaut, die SR1B-2l müssten die kleineren Bürsten sein), aber die Borsten sind auch dort unterschiedlich lang.

Meine Zahnärztin hat mir die "normalen" Oral-B-Zahnbürsten mit Ortho-Aufsatz empfohlen und hält die auch für geeigneter als die Schallzahnbürsten, die Mundhygienikerin dort war mit der Waterpik zufrieden (ich hatte sie einmal mit). Mit meiner KFO habe ich mich nicht darüber unterhalten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo anne ...ich hab das kombigerät braun plak controll ich nehm erst die munddusche und dann die bürste....die bürdten an dem kopf sind gleichlang und bin mit der reinigung sehr zufrieden ...aber meistens nehm ich auch nich die interdentalbürste zusätzlich , für stellen wo ich nicht hinkomme . bis bald ..klaus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Anna,

also ich hab diese normale von Orla-B (glaub Oral-B Professional!?)! Meine Schwester allerdings hat sich auch so ein "super" Teil gekauft mit verschieden langen Borsten und dann noch so Gummi-Teilen dazwischen... bin mir jetzt nicht sicher, ob es die gleiche ist, die Du meinst!? Aufjedenfall ist diese nicht für Zahnspangenträger geeignet, was aber extra angegeben ist!! Soweit ich weiß, kann man dafür aber auch verschiedene Aufsätze kaufen! Ich denke mal, wenn Deine nicht für Zahnspangenträger geeignet wäre, dann wäre das angegeben gewesen!? Zur Not frag doch einfach mal Deinen KFO!

LG P.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi!

Danke für Eure Antworten.

Meine KFO hatte mir eine el. Zahnbürste von Phillips empfohlen (sie meinte, es müsse keine Ultraschallbürste sein, wichtig seien die gleich langen Borsten. Allerdings haben die neueren Bürsten von Phillips auch Bürstenköpfe mit Profil).

Hi Pippilotta,

meine Schwester hat auch die Oral B Professional und ist sehr zufrieden, allerdings hat sie keine Spange.

In der Gebrauchsanweisung und auch auf der Verpackung meiner Zahnbürste habe ich keinen Hinweis gefunden, dass sie für Spangenträger ungeeignet ist.

Hm, alles net so oifach...

Vielelicht frage ich echt am besten mal meine KFO oder meinen Zahnarzt, dann habe ich eine definitive Antwort...

Liebe Grüße..................................................Anna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Ihr,

ich habe mich jetzt entschieden, meine el. Zahnbürste zu behalten.

Im Moment ist es allerdings schon noch seeehr ungewohnt, und ich habe das Gefühl, dass ich damit die Zwischenräume zwischen Draht und Zähnen nicht so gut sauberkriege.

Ich werde Handzahnbürste und Ultraschallbürste also erstmal kombinieren und hoffe, dass das Ganze mit zunehmender Übung besser wird. smilie_bad_13.gif

Liebe Grüße...................................................Anna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden