Banditlady

Platten raus oder nicht???

117 Beiträge in diesem Thema

Ich habe keine Platten, sondern Schrauben im UK (Ich hatte eine UK-Vorverlagerung). Mein KFC meint allerdings, dass man die Schrauben drinnen lassen kann.

Andere KFC und viele Leute hier im Forum sagen wiederum, es ist besser wenn man die Schrauben raus gibt. Darum bin ich ja so unschlüssig.

Was ist wenn man irgendwann mal im Laufe der Zeit eine Allergie gegen Titan entwickelt? Oder allgemein allergisch wird auf Metall, hervorgerufen durch das Titan in meinem Körper?

Und woran würde man eigentlich eine Entzündung merken?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hey Berti,

also gut, hier kommt der Vorteil der Plattenentfernung:

- Endlich wieder ein fremdkörper-freies, herrlich-breites Lächeln möglich!!

Na, reicht das dir nicht?

Nachteile: bisher keine bekannt. Wenn Sie jedoch irgendwelche finden sollten, melden Sie sich bitte bei ihrem KFC. Danke. :)

Mal im Ernst: eine ME ist pipifax! Kein Vergleich zur Bimax. Lass es beim gleichen chirurgen machen und achte darauf, dass dein ME Termin nicht einen Tag vor einem Feiertag liegt.

That's it.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mal im Ernst: eine ME ist pipifax!

Dem kann ich nur zustimmen :) Meine ME war gestern und mir gehts (vergleichsweise) gut. Ich konnte schon abends nach Hause (auf eigenen Wunsch) und obwohl ich nach WHZ-OP und UK-RV wie ein Hamster aussah, hält sich die Schwellung diesmal in Grenzen.

Übrigens habe ich erst hier im Forum davon erfahren, dass man die Platten auch drinbehalten kann. Mein KC hat einfach gemeint "nach etwa einem Jahr macht man die ME". Hätte sie aber auch machen lassen, wenn ich die Wahl gehabt hätte.

Da fehlt mir einfach die Sicherheit, dass mir das Metall nicht schadet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für eure Antworten, aber ich glaube bei mir ist die Situation etwas anders. Ihr schreibt von ME - was ist das? Heißt das soviel wie Plattenentnahme?

Bei mir geht's nicht um eine Plattenentnahme sondern um die Entfernung der Schrauben die ich im UK habe (ich hatte eine UK-Vorverlagerung). Wurden bei euch auch diese Schrauben entfernt oder nur diese Platten?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ME: Damit ist Metall allgemein gemeint- also Platten und Schrauben. Das unberechebarste Risiko hast du schon selbst erwähnt: wie wird der Körper vielleicht in 2, 5, 10, oder 20 Jahren auf deine Titanschrauben reagieren- weiß keiner, weil es keine Langzeitstudien gibt. Also wird vorsichtshalber normalerweise eine ME-OP gemacht. Bei manchen Leuten kommt hinzu (bei mir war das auch), daß man die Schrauben ertasten kann, leichte Gefühlsstörungen vorhanden sein können bzw. auch leichte Schwellungen. Ich habe auch die ganze Zeit an den Stellen unreine Haut gehabt. Alles vielleicht einzeln nicht so gravierend, aber zusammen genommen für mich Gründe genug, um die ME auf jeden Fall machen zu lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab das Problem auch, dass ich an den Stellen wo platten sitzen, unreine haut habe / hatte ( es wird langsam etwas besser ) , hin und wieder auch stärkeren juckreiz.

Ich werde die ME auf jeden fall machen, da ich sowieso ein mensch bin der anfällig für allergien ist, möchte ich persönlich das Risiko nicht eingehen, aber bei mir ist das reine Erfahrungssache.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Momentan habe ich mit den Schrauben im UK noch keine Probleme, aber wie ihr schon richtig sagtet - keiner weiß, was in 10 oder 20 Jahren der Fall ist.

Ist es so, dass je länger man wartet mit der Schraubenentnahme, dass es dann umso schwerer wird, sie zu entfernen? Kann es sogar so schwierig werden, dass es dann gänzlich unmöglich wird, die Schrauben rauszunehmen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das es unmöglich wird denke ich nicht. Aber desto länger man wartet desto mehr verwachsen sie auch mit dem Gewebe. Es wird auf jeden Fall schwieriger die Sachen rauszuholen.

Was sagt denn dein KFC zu der ME bei dir?

Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mein KFC sagt, dass die Schrauben drinnen bleiben können. Aber ich weiß nicht so recht. Jetzt habe ich zwar keine Probleme damit, aber wer weiß was eben in 10 Jahren ist? Außerdem bin ich nicht wirklich glücklich mit dem Gedanken, dass ich einen Fremdkörper in mir habe. Das ist etwas, was da nicht hingehört...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sind eigentlich Fälle bekannt, bei denen eine allergische Reaktion auf Titanplatten-/schrauben auftrat? Sollte man das vorher ansprechen? Ich habe eine ganze Menge Lebensmittel- und Pollenallergien, auch wenn die mit Metallen rein gar nichts zu tun haben.

VG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, genau dasselbe denke ich mir auch. Es könnte ja sein, dass man irgendwann mal im Laufe der Jahre eine Titanallergie entwickelt (Allergien entstehen ja oft völlig unerwartet) und dann hat mein ein großes Problem wenn man Titanschrauben im Körper hat.

Und vielleicht wird ja eine Titanallergie sogar durch die Titanschrauben ausgelöst, könnte ja auch sein.

Weiß hier jemand näheres?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So genau weiß ich es auch nciht .. aber ich kenne sowas in der art mit verschiedenen ausgängen.

Ich hatte mal eine citrusfrucht-allergie .. da habe ich zB. so lang citrusfrüchte gegessen, bis mein körper immun dagegen war.

andererseits hatte ich damals ein parfum, dass ich jeden tag benutzt habe, irgendwann habe ich eine allergie darauf entwickelt.

also ich denke so genau kann man das nciht sagen, ob am ende eine allergische reaktion entsteht oder nciht, ich denke das ist von person zu person auch wieder unterschiedlich, da jeder körper anders auf fremdstoffe / fremdkörper reagiert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

aus der uni-bibliothek, studie einer klinik die die platten routinemäßig nicht entfernt:

The fate of titanium miniplates

and screws used in maxillofacial

surgery: A 10 year retrospective

study

Abstract. The objective of this 10 year, retrospective study is to evaluate the

indications for the removal of titanium miniplates following osteosynthesis in

maxillofacial trauma and orthognathic surgery. All patients who had miniplates

placed in a Regional Oral and Maxillofacial Department between January 1998 and

October 2007 were included. The following variables were recorded: patient gender

and age, number of plates inserted, indications for plate placement, location of

plates, number and location of plates removed, indications for plate removal, time

between insertion and removal, medical co-morbidities, and the follow-up period.

During the 10 years of the study, 1247 titanium miniplates were placed in 535

patients. A total of 32 (3%) plates were removed from 30 patients. Superficial

infection accounted for 41% of all plates removed. All complications were minor

and most plates were removed within the first year of insertion. A low removal rate

of 3% suggests that the routine removal of asymptomatic titanium miniplates is not

indicated.

das umfasst auch patienten mit (unbeabsichtigem) kieferbruch, bei den 101 patienten davon, die wegen kieferfehlstellung operiert wurden, ist das ergebnis noch deutlicher: nur bei einem einzigen patienten wurde metall entfernt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eine Frage an alle, die sich die Schrauben von der UK-OP entfernen ließen:

Nach wievielen Wochen / Monaten / Jahren nach der UK-OP habt ihr euch die Schrauben entfernen lassen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich hab fast genau nach 6 Monaten die Schrauben und Platten aus dem OK und UK entfernen lassen. War sehr froh, dass sie raus gemacht wurden, konnte es kaum abwarten, trotz Risiken... Habe sie immer gespürt und hatte immer noch kleine Huckel dort, wo die Platten waren.

Die Schwellung war noch enormer als nach der Bimax (sogar die Oberlider waren geschwollen und meine Nase breiter als breit :D ), hatte sogar Veilchen und ne taube Stelle auf einer Seite von der Nase bis unters Auge, ging aber wieder weg. Aber ging auch schneller zurück als nach der OP.

Hatte keine Vollnarkose sondern nur eine lokale Betäubung. Mir wurde gesagt ich wäre dann im Schlummerschlaf und würde evtl. bisschen was mitkriegen (Schock), aber sonst nichts spüren an Schmerzen oder so. Tatsächlich war ich eine Stunde völlig weggetreten wie nach der Bimax-OP eben und dann sofort wieder fit nach 30min :)

Also ich kanns nur empfehlen :lol: aber die Risiken müssen natürlich beachtet werden, ganz klar!!!

bearbeitet von Nadyna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also 6 Monate sind dann wohl die Mindestzeit die man warten muss, bis man die SChrauben entfernen lassen kann. Und wie lange sollte man höchstens warten? Denn je länger man wartet umso schwieriger gehen die SChrauben dann ja raus oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kann ich dir nichts zu sagen, hab schon alles mögliche an Ärztemeinungen in diesem Forum gelesen. Ich würde sagen 6-12 Monate sind am besten. Ich war froh, dass es bei mir nur 6 Monate waren :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

soweit ich weiß, ist Titan antiallergen, man kann also keine Allergie dagegen entwickeln (siehe auch bei Wikipedia). Also ist dieses Risiko nicht da und ihr braucht euch darüber keine Gedanken machen !

PS: Ich hab meine Platten nach ziemlich genau 6 Monaten entfernen lassen, ambulant aber mit Vollnarkose.

LG Johanna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab mal in so einer Hauseigenen Klinikzeitschrift gelesen, dass in Titanschrauben ganz geringe Anteile an Nickel sind und weiteren Stoffen. Könnte demnach schon sein, dass jemand dagegen früher oder später allergisch wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab auch mal wo gelesen, dass bei der Titanherstellung immer auch Spuren von anderen Metallen dabei sind und daher in's Titan mit reinkommen. Das heißt, es ist nie zu 100 % reines Titan sondern immer auch mit Spuren von anderen Metallen versehen.

Außerdem soll's ja angeblich auch Menschen geben, die allergisch auf Titan reagieren. Sind zwar nicht viele, bei denen das so ist, aber es gibt sie.

Und außerdem fühle ich mich nicht wirklich wohl mit dem Gedanken ein Metall bei mir im Körper zu haben, das da nicht hingehört.

Drum werde ich sie mir wahrscheinlich rausnehmen lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich lasse meine Platten auch auf jeden Fall entfernen-an der Nase habe ich nämlich noch Probleme, wenn ich zum Beispiel meine Nase putze. Ich spüre die Platten dort ganz genau und das ist jetzt nicht soo schön! Meine KO meinte, dass es dem Patienten selbst überlassen sei, aber da ich wahrscheinlich eine Kinnreduktion vornehmen lasse, ist das eh eines, ob dann auch die Platten entnommen werden. Mein KC nimmt sie auf jeden Fall immer nach 6 Monaten heraus, um mögliche Folgekomplikationen auszuschließen. Außerdem sagte er, dass meine Gefühlsstörungen in der der Lippe und dem Kinn dann eher verschwinden-nun ja, dass das Kinn nach der Kinnplastik "tot" ist, ist wohl ein notwendiges Übel, mit dem ich mich anfreunden muss. Hauptsache die Lippen sind wieder ganz "küssecht";)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo allerseits,

ich denke, dass man die Platten entfernen lassen sollte!

Wenn alles reibungslos verheilt ist, haben die Platten keine Funktion mehr, und sind deshalb überflüssig.

Anders sieht es vielleicht bei Nägeln usw. aus, die die Funktion eines Körperteils, wie etwa eines Armes oder eines Gelenkes wieder herstellen.

Diese werden meist nicht entfernt. Ich meine, wenn z. B. eine Person schwer auf den Arm oder Ellbogen gestürzt ist, dieser dann gebrochen war, und genagelt werden musste. Dann dienen diese "Fremdkörper" auch meist der Aufrechterhaltung der jeweiligen Funktion dieses Körperteils.

matze

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich lasse meine Platten auch auf jeden Fall entfernen-an der Nase habe ich nämlich noch Probleme, wenn ich zum Beispiel meine Nase putze. Ich spüre die Platten dort ganz genau und das ist jetzt nicht soo schön! Meine KO meinte, dass es dem Patienten selbst überlassen sei, aber da ich wahrscheinlich eine Kinnreduktion vornehmen lasse, ist das eh eines, ob dann auch die Platten entnommen werden.

die platetn sind auch ein willkommener grund, dass die krankenkasse krankenhaus und narkose der kinnplastik bezahlt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also Platten hab ich nicht, sondern 6 Titanschrauben im UK. Lässt ihr euch nur die Platten entfernen oder auch die Schrauben falls ihr welche habt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden