Stephany

Lingualspange und OP

hi leute!

hat jemand von euch eine lingualspange vor, während und nach der OP gehabt? mir wurde zwar schon bestätigt dass sich das sehr wahrscheinlich machen liesse, nur kann ich mir noch nicht ganz vorstellen, wie das nach der OP funktionieren soll, wenn man verdrahtet wird, oder gummibänder eingesetzt werden. muss das eigentlich immer der fall sein, auch wen diese titandingerchen eingesetzt werden, die den kiefer stabil halten sollen?

grüsse, stephany

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

hi leute!

hat jemand von euch eine lingualspange vor, während und nach der OP gehabt? mir wurde zwar schon bestätigt dass sich das sehr wahrscheinlich machen liesse, nur kann ich mir noch nicht ganz vorstellen, wie das nach der OP funktionieren soll, wenn man verdrahtet wird, oder gummibänder eingesetzt werden. muss das eigentlich immer der fall sein, auch wen diese titandingerchen eingesetzt werden, die den kiefer stabil halten sollen?

grüsse, stephany

Hallo Stephany

Auch bei Titanplatten, welche Heute Standard sind, werden Gummibänder, oder verdrahtet (kein Standard mehr).

Bei der OP dürfen sich alle Lingualspangen Träger freuen, die bekommen noch eine zweite Spange außen verpaßt, um dort die Gummis ein zu hängen.

Und wenn man die Größe der Platten sieht, bezweifle ich mal stark das sie alleine eine Stabilität erreichen würden.

Also braucht man die Gummis, den Splint und Rede Einschränkung.

LG Sven

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also man brauch auf jeden Fall etwas außen auf den Zähnen

in meinem Fall werden das so zahnfarbene Knöpfchen sein

aber das macht wohl auch jeder KFO anders

ich hab hier auch schon von Keramikbrackets gelesen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

das ich auf die knöpfchen nicht draufgekommen bin... :179::smile:

aber werden da meist echt noch äussere spangen eingesetzt? wie lange werden die so ungefähr dringelassen danach? ich nehme mal an, die haben auch den zweck, während der gummiband-zeit die zähne weiter zu richten, weil man an die innere spange nicht rankommt, oder? sonst wären ja wirklich nur knöpfchen nötig?

was mir gleich noch einfällt, wegen den linguals:

wenn minimale zahnengstände bestehen, kann der zahnbogen nur durch die linguale spange ein bisschen verbreitert werden, oder geht das auch mit der normalen spange?

grüsse, stephany

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
das ich auf die knöpfchen nicht draufgekommen bin... :179::smile:

aber werden da meist echt noch äussere spangen eingesetzt? wie lange werden die so ungefähr dringelassen danach? ich nehme mal an, die haben auch den zweck, während der gummiband-zeit die zähne weiter zu richten, weil man an die innere spange nicht rankommt, oder? sonst wären ja wirklich nur knöpfchen nötig?

was mir gleich noch einfällt, wegen den linguals:

wenn minimale zahnengstände bestehen, kann der zahnbogen nur durch die linguale spange ein bisschen verbreitert werden, oder geht das auch mit der normalen spange?

grüsse, stephany

also ich denke dass nur Knöpfchen notwendig sind

nach der OP sollen die Zähne eh nicht gleich bewegt werden wurde mir gesagt

und nach einer Weile kann ja dann auch wieder mit der Inneren gearbeitet werden

und mit den Knöpfchen müssten sich die Zähne doch auch zueinander verspannen lassen um sie zusammen zu ziehen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Stephany,

man bekommt keine normale Spange aussen, sondern wirklich nur solche Knöpfchen bzw. Häkchen (an den Backenzähnen).

Die brauchst du, um die Gummis einzuhängen.

Der "Nachteil" an Lingual ist, dass natürlich für längere Zeit (bis ca. 6 Wochen post-OP, je nach Mundöffnung) kein Bogenwechsel erfolgen kann, da man einfach den Mund nicht weit genug aufkriegt.

Lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der "Nachteil" an Lingual ist, dass natürlich für längere Zeit (bis ca. 6 Wochen post-OP, je nach Mundöffnung) kein Bogenwechsel erfolgen kann, da man einfach den Mund nicht weit genug aufkriegt.

Weiß nicht, ob das wirklich ein Nachteil ist. Bei mir wird die ersten 6 Wochen Post-OP vom KFO eh nichts gemacht, weil ich ja noch meinen Splint trage. (und ich hab normale Brackets, keine Lingu).

LG, Johanna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

thanx für die infos!;)

klingt demnach nicht unbedingt nachteilig für die OP..

was sagt ihr lingualträger zum "vorurteil", linguals seien langsamer?

ist es eigentlich nur mit linguals möglich, den zahnbogen zu verbreitern?

oder auch mit den äusseren spangen?

ausserdem habe ich jetzt entdeckt, dass es zwei verschiedene linguals gibt, die LIGHT version, die ganz kleine brackets hat, und auch ganz hinten nur aufgeklebt ist, und die NORMAL, die viel grösser sind, und ganz hinten mit ringen um den ganzen zahn befestigt sind. was hat es damit auf sich?

ausserdem frag ich mich sehr, wie die auf meine zähne passen sollen, die ragen nämlich innen kaum aus dem zahnfleisch.. also wirklich zum teil knapp 1 bis 2 mm!!:shock:

grüsse, stephany

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ach ja noch was!;)

hat jemand von euch damon braces? hab in der suchfunktion nicht wirklich was gefunden...

bei denen soll ja der bogen nicht an jedem bracket festgemacht sein, sondern der soll quasi lose drinliegen, so dass die zähne "rutschen" können, somit soll es zähne schneller richten können.

hat diese jemand? gibts die auch lingual?

grüsse, stephany

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ja - ich hab damon3!

also bei denen wird der bogen nicht mittels gummis am bracket fixiert, sondern die haben so schlösser, die den bogen halten.

obs wirklich schneller geht kann ich dir nicht sagen, der oft vielgelobte schnellere bogenwechsel ist bei mir nicht wirklichkeit, weil die schlösser meist klemmen und nicht wirklich leicht aufgegen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

davon dass die sich verzwicken hat mir vorher auch nix gesagt - aber ich bin schon drauf gekommen, dass ich nicht die einzige bin in der praxis ... also das ist sicher der schwachpunkt ... und macht das bogenwechseln extrem unangenehm.

optisch sind die damon3 für mich sehr ok.

aber ob man das prinzip von selbstlegierenden brackets wirklich braucht bezweifle ich, weil bei mir von anfang an immer zähne verblockt wurden und ich denk da konnte der bogen nie wirklich gleiten!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
thanx für die infos!;)

klingt demnach nicht unbedingt nachteilig für die OP..

was sagt ihr lingualträger zum "vorurteil", linguals seien langsamer?

ist es eigentlich nur mit linguals möglich, den zahnbogen zu verbreitern?

oder auch mit den äusseren spangen?

ausserdem habe ich jetzt entdeckt, dass es zwei verschiedene linguals gibt, die LIGHT version, die ganz kleine brackets hat, und auch ganz hinten nur aufgeklebt ist, und die NORMAL, die viel grösser sind, und ganz hinten mit ringen um den ganzen zahn befestigt sind. was hat es damit auf sich?

ausserdem frag ich mich sehr, wie die auf meine zähne passen sollen, die ragen nämlich innen kaum aus dem zahnfleisch.. also wirklich zum teil knapp 1 bis 2 mm!!:shock:

grüsse, stephany

also ich hab diese hier http://www.lingualtechnik.de/

was wohl momentan das gängigste Model ist

ist das eine von denen die du meintest?

ich denke mittlerweile auch dass die Lingualtechnik langsamer ist

mein KFO sagt zwar sie ist es nicht wenn man es richtig macht

nur konnte er bei mir die Zähne damit auch nicht in einem Jahr ausrichten wie er ursprünglich meinte

und im KH sagen sie immer es wäre langsamer, die machen diese Technik fast schon nieder:wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

naja, dass die spangenzeit meist länger ausfällt als ursprünglich behauptet ist ja auch bei normalspangen nicht ungewöhnlich, nicht?

ich hatte früher auch ne normale, und anstatt sie das behauptete jahr zu tragen, wurdens fast 2 einhalb jahre...

die lingual auf dem bild ist die NORMAL, glaube ich mal...

hier sieht man die zwei verschiedenen:

http://www.bangkokdentalhospital.com/lingual_light_orthodontic.html

irgendwie fand ich den namen der seite unglaublich witzig!!!:D keine ahnung wieso...

stephany

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hast du auch schon einen KFO in Deutschland gefunden der die anbietet:wink:

bei meiner Normalen hab ich jedenfalls keine Bebänderung wie du meintest

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

meinst du mit bebänderung, die ringe ganz hinten an den backenzähnen, oder dass der draht "lose" in den brackets liegt?

wohne zwar nicht in deutschland, aber wo ich wohne, habe ich soeben einen gefunden der diese mini brackets hat...

allerdings ist die frage, ob es auch wirklich erstrebenswert ist, die winzigen zu haben, jetzt habe ich irgendwo gelesen, diese seien eher für mittlere, bis kleine korrekturen... und in meinem fall muss es ja eher schnell gehn.:???:

grüsse, stephany

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

achso, jetzt versteh ich, ff1977, deine sind auch grösser, weil sie doch speziell auf deine zähne abgestimmt sind, oder?

die sind ja schwer mit den minibrackets zu vergleichen, die sind zwar kleiner, aber eben nicht auf die zähne angepasst, sondern sind immer gleich.

was jetzt von vorteil ist und was nicht, bin ich momentan etwas verwirrt, es wird so viel verschiedenes geschrieben...

naja hauptsache linguals, ich nehme wahrscheinlich einfach die, die mir als erstes "zufliegen"!;)

grüsse, stephany

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
achso, jetzt versteh ich, ff1977, deine sind auch grösser, weil sie doch speziell auf deine zähne abgestimmt sind, oder?

die sind ja schwer mit den minibrackets zu vergleichen, die sind zwar kleiner, aber eben nicht auf die zähne angepasst, sondern sind immer gleich.

was jetzt von vorteil ist und was nicht, bin ich momentan etwas verwirrt, es wird so viel verschiedenes geschrieben...

naja hauptsache linguals, ich nehme wahrscheinlich einfach die, die mir als erstes "zufliegen"!;)

grüsse, stephany

ja die Incognitos sind den Zähnen angepasst, zumindest sollten sie das sein

bei mir geht eines immer ab da bin ich mir nicht mehr sicher ob dies so ganz passt:wink:

nun hab ich an der Stelle ein Bracket das man normal außen dran macht allerdings ein sehr kleines

ich kenn die kleinen leider gar nicht aber die großen gehen auch ab

von daher würde ich nicht automatisch zu den größeren tendieren

und ich hab echt Erfahrung was abgelöste Brackets angeht;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich könnte aus meiner Erfahrung heraus nicht sagen, dass es mit Lingualtechnik langsamer geht.

Ich hatte nach 9 Monaten meine Spange wieder heraußen. Muss aber auch sagen, dass bei mir nicht viel gemacht werden musste.

Diese Ringe, von denen die sprichst, hatte ich auch nicht. Ich denke, dass das eher veraltet ist?!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

also ich hatte eine Lingualspange oben und wurde letztes Jahr operiert (Unterkiefer 1 cm nach vorne). Bei der OP hat der Chirurg an der Lingualspange 2 Drähte befestigt, die durch die Zahnzwischenräume gezogen wurden - da wurden die Gummis nach der OP befestigt. Die Lingualspange wurde bei mir ca. 5/6 Wochen nach der OP komplett entfernt (weil ich eine Entzündung hatte und die Spange ins Zahnfleisch gedrückt hat) - stattdessen habe ich einen Positioner bekommen, den ich noch ein paar Monate tragen mußte.

War mit der Lingualspange sehr zufrieden und würde es jederzeit wieder machen!

Viele Grüße

Sara

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden