Monnemiek

Endlich ein echter Separiergummiträger!

56 Beiträge in diesem Thema

So, seit gestern habe ich auch so hübsche blaue Gummis zwischen den Zähnen! Und jetzt weiß ich endlich, warum meine KFO meinte, die wären ganz schön fies ...

Aber mal kurz der Reihe nach: Am 20. Dezember, rechtzeitig vor dem Weihnachtsbraten, ließ ich mir von meiner ZA wie geplant den 1.6er ziehen - leider war es nicht so unproblematisch, hat fast eine Stunde gedauert und ich war danach dem Kreislaufkollaps nahe. Ein Wunder, dass ich mich am nächsten Morgen wieder hingetraut habe, um auch den 2.6er ins Jenseits zu befördern. Aber der brachte es in fünf Minuten hinter sich. Am Abend war ich dann auf einer Firmenparty, das war echt amüsant, weil es die leckersten Sachen zu futtern gab, die ich natürlich nicht kauen konnte und leider hatte ich auch bei allen Gesprächen das Gefühl, die verstehen jetzt nur die Hälfte von dem, was ich eigentlich gesagt habe. Aber ich war ja froh, dass ich überhaupt noch sprechen konnte 8-)

Gestern hatte ich dann Termin bei meiner KFO, die gleich angefangen hat, meine Zähne im UK zu strippen - die wurden also alle ein wenig schmaler gemacht, um den Engstand zu entspannen. Sonst hätte sie auch keine Chance gehabt, die Gummis einzusetzen, die Zähne stehen einfach zu eng.

Oben wurden Bänder angepaßt für einen Palatinalbogen. Dann gabs überall die netten Separiergummis und mein erster Gedanke war, Wow, die tun ja gar nicht weh. :D

War leider falsch, die haben sich nur ein wenig Zeit gelassen. :-x Also habe ich jetzt erst mal unseren Vorrat an Cremesuppen gecheckt und werde in den nächsten Tagen daraus schöpfen ... und mich auf nächsten Donnerstag freuen, da kommen die fiesen Teile wieder raus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Monnemiek,

dann geht's bei Dir ja jetzt auch so richtig los. Ich kann es Dir nachfühlen. Bei mir kommen am 28.1. die Separiergummis im Unterkiefer rein und der 31.1. wird dann mein Großkampftag - Bebänderung des 1-8er, Einsetzten der Spange im Unterkiefer und Bogenwechsel im Oberkiefer. Mal schauen, was ich danach noch beißen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo TomTom,

siehst Du denn schon Veränderungen an den Zähnen? Ich bin da so gespannt drauf ... Jetzt gibts kein Zurück mehr, eigentlich ein ganz gutes Gefühl.

Lg, Monnemiek.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

es wird schon ordentlich geschoben im Oberkiefer, einige kleine Lücken sind schon geschlossen, andere größer geworden (irgendwo müssen die Zähne ja herkommen). Auch wackeln schon die ersten Zähne etwas (1-2er, 2-2er, 1-5er) und der Biss wird zusehends schlechter - alles wie prognostiziert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

... denn seit einer Stunde bin ich verdrahtet. In einer Marathonsitzung von drei Stunden wurden oben vier Bänder geklebet, ein Palatinalbogen eingesetzt, vier Brackets geklebt und verdrahtet und unten vier Bänder plus das ganze Programm an Brackets geklebt, Bogen eingesetzt und ein Lipbumper angepaßt. Der hat aber nicht so richtig gepaßt, da habe ich noch eine Schonfrist von zwei Wochen, bis ich den mit nach Hause nehme.

Bei den Ligaturgummis habe ich mich für silberne entschieden, da bei meinem Kaffeekonsum die zahnfarbenen wahrscheinlich nicht lange so geblieben wären. Das Gute ist ja, da muss die Mittagspause beim Inder nicht ausfallen (wegen Curry und Verfärbungen).

Unangenehm finde ich noch den Metallgeschmack im Mund (kommt hauptsächlich vom TPA) und die gefühlt zwei Zentimeter dickere Unterlippe :(

Ins Telefon habe ich auch schon genuschelt und bis jetzt hat mich jeder verstanden. Dann werde ich jetzt mal die Kollegen in der Küche testen ...:mrgreen:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei den Ligaturgummis habe ich mich für silberne entschieden, da bei meinem Kaffeekonsum die zahnfarbenen wahrscheinlich nicht lange so geblieben wären. Das Gute ist ja, da muss die Mittagspause beim Inder nicht ausfallen (wegen Curry und Verfärbungen).

Hallo Monnemiek,

na, dann ist's jetzt vollbracht.... ich hoffe, du gewöhnst dich ganz schnell dran!!!

Ich will dich noch vorwarnen: Ich hatte mal eine Silberne Gummikette über der Front, und die hat nach Currykonsum wunderbar gelb-grün geschillert... so richtig neon!!! Also ich würd das an deiner Stelle mal am Tag vor nem KFO-Besuch ausprobieren, wie sich deine Gummis da verhalten...

Ansonsten: Viel Glück bei deiner Behandlung!!!

LG, Johanna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke Johanna, ein wirklich guter Tipp. Neongrün schillernde Gummis wären echt der Wahnsinn. Die paar Leute, die ich bisher getroffen habe, die nicht wussten, dass ich eine Zahnspange habe, haben auch so schon ganz unverschämt versucht in meinen Mund zu schielen, was denn da glitzert. Sehr interessante Situation.:-? Na, so lange sie mir trotzdem zuhören!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Die paar Leute, die ich bisher getroffen habe, die nicht wussten, dass ich eine Zahnspange habe, haben auch so schon ganz unverschämt versucht in meinen Mund zu schielen, was denn da glitzert. Sehr interessante Situation.:-? Na, so lange sie mir trotzdem zuhören!

Da hilft am Besten, sie ganz, ganz breit anzugrinsen.... so nach dem Motto: schau nicht so doof, ja, ich hab ne Zahnspange...:oops:

Aber du hast recht, zum Teil sind die Reaktionen echt interessant, aber fast nie negativ (so ist zumindest meine Erfahrung)

LG, und weiter viel Spaß mit deiner Zahnspange *g*

Johanna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Neongrüne Ligaturgummis, na das fällt bestimmt auf. Wie ich mir meine Brackets einbauen lassen habe meinte die Assistentin von meiner KFO, ob sie denn pinkfarbene Ligaturgummis verwenden soll, das wäre bei den Kids gerade total angesagt. War natürlich nicht ernst gemeint, da von Anfang an vereinbart war, dass Drahtligatoren verwendet werden. Diese sind sehr unscheinbar und fallen zusammen mit den Keramikbrackets so gut wie gar nicht auf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte ja kurzzeitig mit lila Ligaturgummis geliebäugelt ...kann unmöglich noch mehr auffallen ...

Wobei mich am meisten das Nuscheln stört, weil sich die Zunge noch nicht an den Palatinalbogen gewöhnt hat. Da gibts dann die unterschiedlichsten Vermutungen, angefangen bei "Waren Sie beim Zahnarzt?" OHJAAAAA! bis zu "Jetzt mit Zungenpiercing???" Aber Zahnspange vermutet eigentlich niemand. Wenn ich es dann jemandem erzähle, kommt kurioserweise: "Oh Gott, das tut mir ja so leid!" Dann gibts wirklich ein breites Grinsen von mir: "Mir aber gar nicht." Muss ja nicht jeder verstehen, warum ich mir gefühlte zwei Kilo Metall in den Mund kleben lasse.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dann warte mal, bis sich die erste Spagetti in dem Palatinalbogen verheddert- Ich habe hier mal irgendwo von jemanden gelesen, bei dem blieb die Nudel im Bogen hängen und das eine Ende hing schon die Speiseröhre runter - muss ja ein s...blödes Gefühl gewesen sein.:???:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oh Gott, tom, Du kannst ja Horrrorvisionen entwickeln. Vielen Dank, jetzt weiß ich, wovon ich in den nächsten Tagen träume! Ich habe mich schon gestern fast mit einem Stück Zahnseide erdrosselt, als ich versucht habe, mit der Fädelhilfe die bebänderten Molaren zu polieren ... :oops:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich wollte Dich nur warnen: Hüte Dich vor der unberechenbaren Nudel 8)

Wobei Du weißt ja, ich habe seit meiner Spange auch ein gespaltenes Verhältnis zu Spagettis. :-)

Wie hast Du denn das mit der Zahnseide angestellt? Nur so als Warnung für etwaige Nachahmungstäter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

dazu kann ich auch was beitragen: Die Zahnseide läßt sich auch mit Einfädelhilfe an den hinteren Zähnen ganz schlecht einfädeln, zumindest als Anfänger. Ich habe es geschafft, mir die Lippe unter den letzten Bracket zu klemmen, das tat weh und wollte nicht mehr raus!!!! Panik!

Ich hab es dann geschafft, samt blutender Lippe, aber die Schwellung danach war auch nicht zu verachten!

Mittlerweile kann ich darüber echt lachen, aber ich benutze doch lieber Interdentalbürstchen (die kleinste Größe passt gerade so), das ist nicht so gefährlich und zum Glück hab ich mich noch nicht damit gestochen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei den Interdentalbürstchen habe ich an den unzugänglichen Stellen auch immer Angst, mich zu stechen, bis jetzt gings noch gut.

Ich hatte bei meinem Experiment mit der Zahnseide die extra flauschige Zahnseide in einem Bracket verhakt und die Einfädelhilfe steckte auf der anderen Seite des Zahnes fest und ging nicht vor und nicht zurück ... Nicht so schmerzhaft wie bei Dir, Sambamaus, aber sehr unangenehm und sah extrem peinlich aus ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Sambamaus:

Heute früh hab ich an Dich denken müssen, denn da ist mir das gleiche passiert wie Dir. Da das Band an meinem 1-6er an der Backe scheuert hab ich dort etwas Wachs drangegeben. Heute früh wollte ich das Wachs entfernen (natürlich vor dem PC und nicht im Bad:-? ) und auf einmal: Autsch, hab ich's doch geschafft, meine die Unterlippe mit dem irgendeinem Teil von dem Band des 1-6ers zu verhaken (vielleicht war es auch das umgebogene Ende des Bogens). Es ging nichts mehr zurück, die Lippe hing fest und es war auch kein Spiegel weit und breit zu finden. Das war vielleicht ein blödes und schmerzhaftes Gefühl, bis dann nach einigen Sekunden die Lippe den kürzeren gezogen und nachgegeben hat. Da wird man schlagartig munter.

P.S.: Entschuldige, Monnemiek, dass ich Deinen Threat dafür missbrauche...:-D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

geschwollen ist zum Glück nichts, aber ich spüre meine Lippe (und auch die Backeninnenseite) heute schon. Das Ganze fühlt sich aufgekratzt und aufgescheuert an.:evil:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@tomtom

Du bist in meinem Threat immer herzlich willkommen :-D

Aber schreib doch auch mal schöne Sachen zum Ausprobieren, nicht immer so gruselige oder schmerzhafte ... das mit den Spaghetti mußte ich ja auch gleich ausprobieren :-?

Ich kann übrigens bei silberfarbenen Gummis die Curry-Entwarnung geben: Nach einem sehr üppigen indischen Essen gesten Abend mit reichlich Curry und Curcuma leuchtet bei mit nix in neongrün. Allerdings habe ich auch nach den Essen ne gute Viertelstunde Zahn- und Gummipflege praktiziert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Monnemiek,

Ok, ich werde mich bemühen, nur positive Kommentare von mir zu geben. :P

Bei den Gummis kann ich nur nicht mitreden, da ich Drahtligaturen drin habe. Aber demnächst werden bei mir Gummis zwischen 1-6er und 1-8er gespannt, um den 1-8er nach vorne zu ziehen. Diese werden ja dann aus dem gleichen Material bestehen und da kann ich dann bei "Gummierfahrungen" auch mitreden ;) Obwohl ich kein indisches Essen mag (zu scharf und zu viel Curry).

Ich finde Deine Spagetti-Erfahrungen ganz interessant. Ich bin erst einmal auf andere Nudelsorten umgestiegen (sehr zum Leidwesen meiner beiden Mitspeisenden), da ich diese netten dünnen Nudeln einfach nicht zerbeißen kann und die Nudelreste überall in der Spange verteilt sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, gestern stand wieder ein KFO-Besuch an. Eigentlich sollte ein neuer Bogen eingesetzt werden (war jedenfalls meine Info), aber dann hat sie sich entschlossen, doch nur alle Brackets ganz zu schließen. Vorher waren sie nur auf einer Seite geschlossen, jetzt arbeitet es wieder. Und die Gummis wurden gewechselt, meine KFO fand sie doch ganz schön grün von meinem Curry-Experiment.:oops: Sorry Johanna, da hätte ich doch gleich auf Dich hören sollen.

Dann wurde das neue Folterinstrument eingesetzt, der Lipbumper. Echt nicht schön, um es vorsichtig zu sagen. Meine Unterlippe vergrößert sich dadurch immens, ich seh aus, als würde ich mein Kinn extrem nach vorn schieben und auch noch mit der Lippe von innen gegendrücken. Zur Arbeit gehen geht damit gar nicht, ist mir sogar vor meinem Mann peinlich, dass er mich jetzt jeden Abend so sehen muss. Der Druck ist auch ganz schön kräftig, gestern hab ichs nach vier Stunden rausgenommen und bin erst mal ohne schlafen gegangen, weil ich ziemlich starke Kopf- und Nackenschmerzen bekommen habe. Jetzt lauert es schon im Bad auf mich ... :mad: Wenigsten kann ich es rausnehmen, das ist ja auf jeden Fall was Gutes.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Monnemiek,

für was genau ist dieser Lipbumper eigentlich gedacht? Klingt gar nicht schön...hoffentlich gewöhnst Du Dich dran. Wie lange musst Du den denn tragen?

Liebe Grüße,

Michaela

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Michaela,

der Lipbumper soll die unteren Backenzähne möglichst hinten halten, damit diese durch die Behandlung nicht anfangen nach vorn zu wandern. Idealerweise würde er sie auch noch ein wenig nach hinten schieben, da durch meinen Zahnengstand Platz ohnehin Mangelware ist, aber die KFO ist wäre mit Platzerhalt schon zufrieden. Ich will das Ding jetzt natürlich auch tragen, damit möglichst Platz für ein schönes Ergebnis geschaffen wird, aber es ist echt unangenehm und ich bekomme sofort Kopfschmerzen. Vielleicht sitzt er nicht richtig? Hat da jemand Erfahrungen mit?

Lg, Monnemiek.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Heute war ich mal außerplanmäßig beim KFO mit meinem (inzwischen) wackelnden Lipbumper - der mußte wieder gerade gebogen werden. ging auch in zwei Minuten. Sieht immer noch nicht schön aus, aber immerhin keine Schmerzen mehr. (Außer ich klemme beim Lachen meine Unterlippe zwischen Lipbumper und Brackets ein :cry: )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Weil heute Freitag ist, dachte ich mir, eigentlich fehlt in dieser Woche ja nur ein Besuch beim KFO - und biss auch schon in dem Moment auf Mini-Apfelstückchen, dass ich sorgfältig geschnippelt hatte - und schon baumelte der Teilbogen oben rechts nur noch an einem Bracket.

Meine KFO hatte eigentlich frei, kam aber extra vom Hausputz angedüst und bastelte den Bogen wieder an und - weil sie ja schon mal da war - hat sie mir zum Lückenschließen oben gleich noch "aktive Lacebacks" anmontiert. Jede Menge Draht, an dessen Enden gerne mal die Zunge hängenbleibt. :-(

Aber: Jetzt ziepen die 5er doch ein bißchen und ich habe Hoffnung, dass sich meine Monsterlücken (beide 6er oben extrahiert) vielleicht doch noch mal schließen werden. Jetzt muss ich mich nur noch vor dem bösen Apfel hüten ... Jede Woche mag ich auch nicht extra bei der KFO aufschlagen mit irgendeinem verbogenen Metall.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden