Planika

Arbeitgeber

Hallo Zusammen,

wie habt ihr des mit der Operation mit dem Arbeitgeber geregelt bzw. wann sollte man dem Arbeitgeber bescheid geben?

Grüssle

die Planika

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Planika,

ich habe schon ziemlich früh angekündigt, dass es eine OP geben wird. Sobald ich grob wußte, wann, habe ich das auch gesagt. Und dann natürlich, als der Termin endgültig feststand.

Natürlich war keiner begeistert. Und bisher hat mir auch noch niemand aus dem Büro mal gute Besserung gewünscht. Ich glaube, damit muss man leben. Ich ignoriere das jetzt einfach!

Jasna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

ja bei mir hier ist es auch bekannt, dass bald ne OP sein wird. Na ja erwarte von meinen Kollegen eigentlich auch nicht zu viel. Irgendwie ja auch verständlich von denen, da ja die Arbeit auf die zurück fällt.

Aber mir ist das egal, meine Gesundheit ist mir wichtiger. Wenn ich den Termin jetzt endgültig weiß, werde ich den auch keinesfalls verschieben....ich glaube das darf man gar nicht anfangen.

Grüße

Manuela

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe in der Arbeit sofort Bescheid gesagt, als ich meine Behandlung begonnen habe und wusste, daß eine OP anstehen wird. Also schon 14 Monate vor der OP. Dann habe ich ein halbes Jahr vorher nochmal dran erinnert und endgültig konnte ich dann 2 Monate vor der OP Bescheid sagen, als ich den festen Termin dafür hatte.

Mein direkter Vorgesetzter war sehr verständnisvoll. Er hat gesagt, daß sie die Zeit (4 Wochen) auch ohne mich schaffen. Da ich aber sicher war, mich zu Hause zu Tode zu langweilen, habe ich ihn regelrecht angefleht, mich von dort aus arbeiten zu lassen. Ist in meinem Job (Grafik) zum Glück möglich gewesen. Ich habe also meinen Rechner mit heim genommen und hab mich immer gefreut, wenns mal was zu tun gab. Es war zwar nicht viel, aber jeden Tag ein paar Stündchen.

Direkt nach den 4 Wochen bin ich noch zwei Wochen im Urlaub gewesen. Das war mich zwar totpeinlich, dann schon wieder weg zu sein, aber der Urlaub war schon lange vorher geplant und gebucht.

Ich kenne das Gefühl sehr gut, daß es einem unangenehm ist, so lange zu fehlen. Im Jahr davor war ich schonmal zwei Wochen am Stück im Krankenhaus. Aber man kann ja wirrklich nichts dafür, wenn man krank ist oder operiert wird. Und mir hat auch keiner das Gefühl gegeben, daß sie die Gensungszeit für zu lang halten. Ich habe ganz viele SMSn bekommen und nen Strauss mit ner ganz lieben Karte. Weil ich da noch so schwach und eh etwas labil war, habe ich vor Rührung erst mal ein paar Tränen vergossen.

Ich habe aber vorher auch allen genau erklärt, was bei eder OP gemacht wird. Und es war allen klar, daß das kein Spaziergang war.

Ich hoffe für Euch alle auf das Verständnis Eurer Chefs und Kollegen!!!

Viele Grüße,

sub

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich werde von den 4 Wochen auf alle fälle 1 Woche Urlaub nehmen.

Das bin ich meinem Arbeitgeber irgendwie Schuldig....!

Ich hatte letztes Jahr die GNE und noch 2 Op`s wegen kaputter Knie.

Da kann ich schon mal 1 Woche Urlaub für springen lassen

olli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

nach der Bimax hab ich vom Betrieb einen grossen Blumenstrauss geschickt bekommen. Dafür hat mein Chef aber auch allen erzählt ich würde wegen einer Schönheits OP fehlen. Das erzählt er auch immer noch, nur mir gegenüber gibt er den Verständnissvollen!

Aber die Blumen waren schön :wink:

Grüsse

Vreni

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Ihr,

also erst habe ich auch irgendwie ein schlechtes Gewissen gehabt. Habe sogar überlegt, 14 Tage Urlaub dafür zu nehmen. Als ich allerdings erfuhr, dass das medizinisch sinnvoll ist und mir eine Menge Probleme erspart beiben und die KK die Kosten übernimmt, war ich schnell anderer Meinung. Ich hab ja auch wirklich Kiefergelenkprobleme. Mein Chef weiß noch nichs davon. Ich hab bis zur OP auch noch knapp ein Jahr Zeit. Ausserdem hatte ich in den letzten 6 Jahren nicht einen Krankenschein. Außerdem ist es keine Schönheits-OP in diesem Sinne. Die Optik ist eben ein toller Nebeneffekt. :D

lg Annemarie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Ihr Alle,

ich war letzte Woche bei meinem Arbeitgeber und die haben hätt ich nicht gedacht ziemlich positiv reagiert. Und sie meinten ich brauch mir da überhaupt keine Sorgen machen, denn es sei jeder mal krank. Sie wollen mir sogar einen Blumenstrauß ins Krankenhaus schicken. Naja jedenfalls war ich nachdem Gespräch echt beruhigt. In der heutigen Zeit weiß man ja nie so richtig wie man sich verhalten soll.

Liebe Grüße

die Planika

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo an die Werktätigen !

Meinem Chef habe ich bereits vor dem Einsetzen der Brackets Bescheid gegeben, dass ich irgendwann mal voraussichtlich 4 Wochen weg sein werde wegen der OP. War alles okay für ihn. Anschließend hat er es dann sofort wieder vergessen. Als ich dann mit den Brackets kam, wußte er zumindest noch, dass da noch irgendwas ansteht ...

Jetzt, knapp 1 Jahr nach dem Einsetzen der Brackets, habe ich ihn noch mehrmals darauf hingewiesen, dass ich operiert werde; den Termin meiner Abwesenheit habe ich ihm jetzt auch schon des öfteren verklickert. er nimmt's gelassen.

Meine Kollegin nimmt's genauso gelassen - sie ist eh eine wirklich Gute ! - und da ich in fast 20 Jahren bei diesem Arbeitgeber nur einmal volle 2 Wochen am Stück ausgefallen bin, habe ich auch keinerlei schlechtes Gewissen. Bin mir auch sicher, dass ich die Zeit zu Hause mehr oder weniger brauchen werde und nach der OP nicht früher als nötig in unsere Hektik zurück möchte.

Liebe Grüße,

Sternchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden