patexka

elastodontie-Gerät

Hallo zusammen,

hat jemand Erfahrungen mit diesem Boxerding?Wie trägt es sich?

Meine feste Spange kommt bald runter und nun soll ich entscheiden, was danach rein kommt. Entweder dieses teuere moderne Ding, was noch kleine Korrekturen ermöglicht, oder eine lose Schiene zum festhalten der Position. Die Klebeversion hat mir meinKFO gar nicht angeboten. Was tun? Kennt jemand dieses Silikonteil?Schreibt bitte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo patexka,

hat jemand Erfahrungen mit diesem Boxerding?Wie trägt es sich?

Meine feste Spange kommt bald runter und nun soll ich entscheiden, was danach rein kommt. Entweder dieses teuere moderne Ding, was noch kleine Korrekturen ermöglicht, oder eine lose Schiene zum festhalten der Position. Die Klebeversion hat mir meinKFO gar nicht angeboten. Was tun? Kennt jemand dieses Silikonteil?

Ich nehme an, Du meinst diesen "Positioner" aus Silikon? Ja, ich habe so ein Ding. Und mein KFO hat (nebenbei bemerkt) tatsächlich gesagt: "Den können Sie auch für Kontaktsportarten benutzen." Und geklebte Lingualretainer hab' ich auch noch; das schließt sich also nicht gegenseitig aus.

Also ein Vorteil von dem Positioner, so hat mir mein KFO letztens erläutert, ist u. a., daß er elastisch ist und sich daher auch dann noch einsetzen läßt, wenn man ihn mal 'ne Weile nicht getragen hat (warum auch immer) und sich tatsächlich schon ein bißchen was verschoben hat - bei einem starren Gerät (wie einer Schiene oder losen Klammer) wäre das dann nicht mehr so ohne weiteres möglich.

Nach dem Kleberetainer würde ich an Deiner Stelle aber durchaus mal fragen! Blätter' mal ein bißchen im Forum; beides haben hier viele Leute.

Und wenn's spezielle Fragen gibt: Her damit!

Viele Grüße

Kristian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Kristian,

danke für deine Antwort.

Wie trägt sich so was? Isr es nicht zu viel im Mund?Ich habe es nur in der Hand gehabt zum Anschauen. Hat es so um die 1200€ gekostet?

Ich habe schon gestöbert wegen dem geklebten Draht aber es scheint nur für die Schneidezähne zu helfen. Ich befürchte, bei mir bringt es nicht viel, weiil meine Baclenzähne ganz gekippt waren und zurücl kippen könnten.

Was sagts du zu meiner Überlegung:

ich lasse mir so eine ausnehmbare Schiene ( also keine Platte) mavhen und wenn sich dann noch was bewegen sollte oder doch noch irgendwelche Korrekturen notwendig wären, so ein elastisches Ding anfertigen lassen.

Es wurde ir gesagt, dass er auch die Kiefer in optimaler Position zueinander hält. Dann frage ich mich, wozu habe ich mir eine Bimax machen lassen, wenn ich jetzt meinen Kiefer durch so was zusammen halten soll?

Ich hoffe, es sind nicht so viele Fragen...

Danke

Zdenka

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Zdenka,

Wie trägt sich so was? Isr es nicht zu viel im Mund?

Also ein wenig sperrig ist es im Mund schon - es ist halt 'ne effektive Sperre, mit der man weder reden noch trinken noch durch den Mund atmen kann. Ich habe mich da allerdings schnell dran gewöhnt. Ist mir aber auch schonmal passiert, daß ich es irgendwann einfach nicht mehr haben konnte (wenn auch selten).

Ich habe es nur in der Hand gehabt zum Anschauen. Hat es so um die 1200€ gekostet?

Zu den Kosten kann ich nichts sagen - das Gerät stand nicht auf der KFO-Rechnung (für die 20%); das ist wohl direkt und vollständig mit der Kasse abgerechnet worden. Zum Preis kann ich daher nichts sagen.

Ich habe schon gestöbert wegen dem geklebten Draht aber es scheint nur für die Schneidezähne zu helfen. Ich befürchte, bei mir bringt es nicht viel, weiil meine Baclenzähne ganz gekippt waren und zurücl kippen könnten.

Ist schon richtig; die Drähte sind nur für die Schneidezähne (bei mir jeweils von 3 bis 3). Für die Backenzähne braucht man dann auf jeden Fall noch ein herausnehmbares Gerät.

Was sagts du zu meiner Überlegung:

ich lasse mir so eine ausnehmbare Schiene ( also keine Platte) mavhen und wenn sich dann noch was bewegen sollte oder doch noch irgendwelche Korrekturen notwendig wären, so ein elastisches Ding anfertigen lassen.

Also für mich klingt das so durchaus nach einer denkbaren Variante. Zahlst Du das Ding denn (vollständig oder teilweise) selbst? Wie mein KFO ja gesagt hat: Den Positioner kann man auch noch einsetzen, wenn schon kleinere Verschiebungen stattgefunden haben. Aber er kann halt auch nur kleine Sachen korrigieren.

Es wurde ir gesagt, dass er auch die Kiefer in optimaler Position zueinander hält. Dann frage ich mich, wozu habe ich mir eine Bimax machen lassen, wenn ich jetzt meinen Kiefer durch so was zusammen halten soll?

Es ist ja nur dazu da, um zu verhindern, daß sich nochmal was verschiebt. So gesehen macht das schon Sinn. Speziell bei UK-Vorverlagerungen und angegriffenen Kiefergelenken ist die Rückfallgefahr ja sonst durchaus gegeben, wie ich das so aus einigen Postings herausgelesen habe (man korrigiere mich bitte, wenn ich hier Blödsinn schreibe).

Vielleicht sollte ich aber auch ein Problem mit dem Gerät nicht verschweigen, was sich bei mir kürzlich ergeben hat: Nachdem bei mir die feste Spange heraus war und ich den Positioner bekommen habe, hat sich mein Biß an den Backenzähnen wieder etwas angehoben, sodaß ich plötzlich im wesentlichen nur noch vorne Kontakt hatte. Jetzt soll ich ihn mal für ein paar Wochen draußenlassen um zu gucken, ob das sich von selbst wieder reguliert (zumindest naach meiner persönlichen Beurteilung sieht's so aus).

Irgendwie schien es (meinem Gefühl nach) so zu sein, daß es etwas schlechter wurde, wenn ich ihn nachts drin hatte, und verbesserte sich, wenn ich ihn tagsüber drin hatte. Spekulativerweise vermute ich mal, daß ich da nachts vielleicht unbewußt zu feste zubeiße, was ich tagsüber ausschließen kann (dann würde ich's ja wohl merken). Sowas könnte einem aber wohl auch mit 'ner Schiene passieren, kann ich mir vorstellen. Ist aber, wie gesagt, alles nur Spekulation.

Aber nach dem, was ich allgemein so bis jetzt gelesen habe, ist das schon ein empfehlenswertes Gerät. Ach ja: Wenn er Dir eins anfertigt, achte darauf, daß es nicht am Zahnfleisch drückt! Das ist nämlich echt unangenehm - aber glücklicherweise leicht zu korrigieren.

Ich hoffe, ich konnte ein bißchen weiterhelfen.

Viele Grüße

Kristian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein Positioner kostet ca. 500€ all incl..

Er ist die "Luxusvariante" unter den Retainern mit dem auch noch kleinere Verschiebungen möglich sind.

Kann man/frau wählen, muss aber nicht unbedingt. Lose Spangen oder Schienen reichen ebenfalls.

Bei mir war ebenfalls ein Positioner vorgesehen, mir ist aber das Geld zu schade....Kleberetainer und Lose reichen vollkommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für eure Antworten Kristin und Kermi,

da bin ich ein bisschen paf mit den 500 €.

Ich soll das Ding voll selbst bezahlen ( wieos auch immer, die OP wurde sogar teilweise von drer Kasse übernommen).

Aber 1200 und 500 ist schon einriesen Unterschied für das gleiche Gerät.

Wie ist es wenn ich mit offenem Mund schlafe? Hält es dann immer noch die Zähne zusammen? Saug es sich an die Zähne an? Wie ist es mit dem Geschmack? Muss doch fürchterlich nach Gummi schmecken,und später...

Ichkann mich immer noch nicht entscheiden ob ich das Ding nehmen soll.

Kann man denn mit der festen Spange nicht alles tip top hinbekommen,dass nachher nur noch fixiert weren muss?

Schon wieder so viele Fragen, ich weiß aber dafür sind doch Foren da.

Aber danke schonmal im Voraus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Zdenka,

Wie ist es wenn ich mit offenem Mund schlafe? Hält es dann immer noch die Zähne zusammen? Saug es sich an die Zähne an?

Ja, es saugt sich in der Tat zu einem gewissen Grad an die Zähne an. Gegen eine aktive Mundöffnung (d. h. mit Kraft) kommt es natürlich nicht an (sonst könnte man's ja auch nicht wieder herausholen).

Wie ist es mit dem Geschmack? Muss doch fürchterlich nach Gummi schmecken,und später...

Erstaunlicherweise schmeckt meiner fast nach gar nichts; da fand' ich die feste Kunststoffspange, die ich als Kind mal hatte, erheblich fieser. Ich denke, da kann wirklich Entwarnung gegeben werden.

Viele Grüße

Kristian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

sieht man die minimalen Veränderungen, welche das Gerät angeblich machen kann. Heißt es man kann mit den festen Brackets keinen optimalen Ergebnis erreichen? Ist das Teil wirklich notwendig oder nur ein Mittel um ans Geld zu kommen? Zum Sport würde ich es eh nicht anziehen, die Atmung ist dadurch sicher erschwert und ist auch nicht esthätisch, oder?

Leute schreibt, denn bald muss ich mich entscheiden, ob ich diesen koischen Positioner will.DAnke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Zdenka,

sieht man die minimalen Veränderungen, welche das Gerät angeblich machen kann.

Also das Ding produziert durchaus Veränderungen, die man im Mund fühlen kann (v. a. Zahnkontakte). Also eine _Wirkung_ hat's definitiv.

Zum Sport würde ich es eh nicht anziehen, die Atmung ist dadurch sicher erschwert und ist auch nicht esthätisch, oder?

Also ich soll(te) es eigentlich ja sowieso nur nachts tragen; mein KFO hat allerdings auch wörtlich gesagt: "Das können Sie auch für Kontaktsportarten benutzen" - im Klartext: Als Boxermundschutz. Ist bei mir allerdings gegenstandslos, da ich sowas nicht betreibe. Was das ästhetische in diesem Fall betreffen würde: Besser ein Silikoneinsatz als abgebrochene Zähne, weil man 'nen Treffer kassiert hat.

Ich hoffe, das beantwortet Deine Frage etwas.

Viele Grüße

Kristian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Kristian,

danke für deine Antworten.

Um das Thema abzuschließen, würdest du mir z dem Positioner raten? Hast du es nicht bereut, dass du es genommen hast?.

Meinst du, mein Arzt lässt mit sich reden, wenn ich ihm sage (wie hier im Forum gelesen) dass das eigentlich nur 500 €kosten soll?Ich soll nämlich 1200 zahlen.DAnke dir.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Zdenka,

Um das Thema abzuschließen, würdest du mir z dem Positioner raten? Hast du es nicht bereut, dass du es genommen hast?.

Einen klaren Rat kann ich Dir da nicht geben - da Dein Arzt derjenige ist, der beurteilen kann und soll, ob es sinnvoll und/oder notwendig ist. Ich würde sagen: Wenn er Dir klar und deutlich sagen kann, an welchen Stellen er noch "Nachbesserungsbedarf" sieht, würde ich sagen: Ja.

Meinst du, mein Arzt lässt mit sich reden, wenn ich ihm sage (wie hier im Forum gelesen) dass das eigentlich nur 500 €kosten soll?Ich soll nämlich 1200 zahlen.DAnke dir.

Nun, das könnte Dir wohl höchstens Dein Arzt selbst beantworten. Ich glaube aber nicht, daß er's Dir für weniger als die Hälfte machen wird.

Und ich weiß ja auch nicht, wieviel meine Krankenkasse dafür hingelegt hat.

Ich hoffe, das hilft wenigstens etwas weiter.

Viele Grüße

Kristian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden