tbytau

Zeitschriftenauswahl beim KFO & Co.

Hallo Leute,

als ich letzte Woche beim KFO im Wartezimmer gesessen habe, ist es mir wieder mal aufgefallen: Die Zeitschriftenauswahl da ist irgendwie sehr einseitig. Neben 'ner Menge "Micky Maus" & Co. (klar, für die "Hauptkundschaft") waren da für die "erwachsene" Kundschaft hauptsächlich: Gala, Bunte, Schöner wohnen,... machte ca. 90 % des Zeitschriftenangebotes aus. Daneben gab's dann noch je zwei Exemplare Focus und Auto, Motor & Sport.

Letzten Freitag beim Hausarzt dann wieder genau dasselbe, außer daß ich die "ADAC Motorwelt" da sogar noch suchen mußte, da es da politische Magazine überhaupt nicht gab.

Ist das bei Euren Ärzten eigentlich auch so einseitig? Ich verlange ja nicht gerade "Spektrum der Wissenschaft" oder sowas, aber ich finde, ein wenig "allgemeinlastiger" dürfte es ruhig schon sein. Sonst muß ich mir demnächst meinen Lesestoff wohl selbst mitbringen.

Viele Grüße

Kristian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Ein paar Bilderbücher für die Kleinen

Schöner Wohnen

Focus und Spiegel (von 1986 oder so, dem Zustand nach zu urteilen)

ADAC

weitere Autozeitschriften

PC-Zeitschriften

Einige Klatschzeitschriften (leider nicht Gala, zumindest war letztes Mal keine dabei, sondern nur so richtig Üble, "das goldene Blatt" oder so ähnlich, die zudem auseinanderfallen, wenn man sie nur scharf ansieht)

Mein Friseur ist übrigens toll, der hat "Geo" und "Vogue" *seufz* *dramatischer Augenaufschlag*...

Bei meinem KFO muss ich selten länger als 30 Min. warten und habe außerdem meinen eigenen Lesestoff dabei... von daher ist es mir nicht so wichtig, was er als Lektüre anbietet.

Grüße, Anna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ne,ne,

meiner hat (neben erwähnter Micky Maus) zahlreiche Infoblätter über Invisalign und Lingual ausliegen......und auch Spiegel, Stern, Geo etc.

Ist aber auch die 1a Adresse für alle Techniken und konnte es auch nicht lassen mir unbedingt die Lingualtechnik "andrehen" zu wollen.....sozusagen als prädistiniertes Beispiel.

Ich hab das nie recht verstanden was so schlimm an einer Spange ist, mit Lingual sieht man halt weiterhin schiefe Zähne...dafür wollte ich dann doch nicht zahlen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ist das bei Euren Ärzten eigentlich auch so einseitig? Ich verlange ja nicht gerade "Spektrum der Wissenschaft" oder sowas, aber ich finde, ein wenig "allgemeinlastiger" dürfte es ruhig schon sein. Sonst muß ich mir demnächst meinen Lesestoff wohl selbst mitbringen.

Ich habe meistens selbst Vorlesungsfolien oder Bücher mit, aber oft komme ich bei meiner KFO gerade dazu den Rucksack aufzumachen und werde dann schon hineingerufen. Das Angebot dort ist nicht besonders und "News" (in etwa auf Stern-Niveau) die "beste" Zeitschrift für mich.

Bei meiner Zahnärztin lag bisher immer ein halbwegs aktuelles Technology Review herum, da warte ich gerne ein bisschen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist wohl überall so. Für die kleinen Mickey Mouse dazu noch ADAC und Auto bild und wenn man glück hat ist von was vom Spiegel und Stern dabei. Ich habe immer meinen mp3 player ohne den gehe ich NIE zum KFO. Hin und wieder nehme ich auch was zu lesen mit aber nur dann wenn ich weiß das es länger dauert mit wartezeit weil meist lohnt es sich nicht wegen den 15 warten. meine mum die immer geduldig draußen auf mich wartet nimmt sich was mit. Weil sie wartet ja zumindest oft ne stunde bis wir wieder gehen können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also mein KFO hat neben dem ganzen Kinder-Zeitschriften auch Focus, Geo und sogar die National Geographic. Also ich hab meist auch Uni-Sachen dabei, les aber häufig dann doch die ausgelegten Zeitschriften.

Mir war gar nicht klar, dass ich mich mit dieser Auswahl sehr glücklich schätzen kann *gg*.

LG, Johanna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, ich finde es nicht schlimm, dass es in den Praxen nicht gerade anspruchsvolle Literatur gibt, schließlich ist es mein Problem mich darum zu kümmern etwas anständiges zu lesen zu bekommen, wenn ich es so möchte. Daher gibt's daheim Spiegel, Zeit, Standard, Le Monde etc. und wenn ich dann in einem Wartezimmer sitze ist es auch ganz nett mal, in Zeitschriften zu schmöckern, die ich mir so nie kaufen würde, bspw. Zeitschriften zum Thema Mode, Wohnen, Gesundheit, Klatsch und Tratsch oder sonst was. 8)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und ich lese bei meiner KFO sogar "Dolly". Zu was man sich nicht alles hinreissen lässt, wenn die Kinderliteratur so breit gefächert ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

Also scheint es wohl irgendwie echt so zu sein, daß das Zeitschriftenangebot bei meinen Ärzten etwas "unterdurchschnittlich" ausgefallen ist.

Bisher habe ich um die Klatschzeitschriften immer 'nen ziemlichen Bogen gemacht. Aber vielleicht sind die ja auch mal 'nen Blick wert. 8)

Viele Grüße

Kristian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo

Bei meinem KFO komm ich nicht zum lesen, da kommt man nämlich jedesmal sofort zur Behandlung dran.

LG Sven

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei meinem KFO komm ich nicht zum lesen, da kommt man nämlich jedesmal sofort zur Behandlung dran.

Beim KFO, ja. Ist bei meinem auch so.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also bei mir ist das nicht so, zu Anfang dachte ich, mist nun kannst du lange lesen, aber dann mittlerweile freue ich mich erstmal ein bisschen dort zu sitzen und dann werde ich in den Behandlungsraum geführt. Da hab ich wenigstens etwas Zeit um Berichte zu lesen, die die Nation bewegt. Bei einem Behandlungstermin hatte ich den Bericht vom cubaniscghen Maximo Leader in der Hand und dachte, dem gehts vielleicht so, wie es mir gleich gehen könnte:mrgreen:. Man muss sich halt auch immer etwas mit den Umständen arrangieren. Außerdem denke ich gibt es immer den Zwischenfall, dass man etwas mehr Zeit für den Patienten braucht und dann gibt es einfach zeitliche Verschiebungen. Arztgang hat aber auch den schönen Vorteil, dass man Zeitschriften in die Hand nimmt, wo man sonst niemals Interesse für hätte. Allerdings zu Anspruchvolles kann ich dort auch nicht vertragen, sonst kann ich gar nicht mehr auf die Ärztin eingehen. Gruß matteo:mrgreen:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
und dann werde ich in den Behandlungsraum geführt. Da hab ich wenigstens etwas Zeit um Berichte zu lesen, die die Nation bewegt.:

So schlimm stehts um dich?:mrgreen:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden