Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Annemarie

Erfarhung mit Prof. Dr. Dr. H. Eufinger, Knappschaftsk. Re.?

Hallo,

ich werden im nächsten Jahr im Knappschaftskrankenhaus Recklinghausen operiert. Bei mir steht eine UK-Vorverlagerung an. Hat jemand Erfahrungen mit dem Krankenhaus, speziell mit der Kieferchirurgischen Abteilung? Wäre dankbar um Infos. :)

LG Annemarie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Annemarie, ich soll auch evt im Knappschaftskrankenhaus operiert werden.Hatte bisher nur ein Beratungsgespräch beim Kieferorthopäden mit Herrn Eufinger.Es kam mir schon so vor als ob der Mann Ahnung hat.Ich hatte aber jetzt ein längeres Gespräch mit meinem Zahnarzt( Dr.Graw) und er konnte mir nicht alles Bestätigen wegen der Notwendigkeit einer OP.Jetzt bin ich sehr Verunsichert ob ich die Op überhaupt machen lasse.Es sollte eine GNE gemacht werden.

Gruß Marion1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Marion1,

schön, daß es endlich jemanden gibt, der nicht nur Dr. Kater kennt. :D Also ich bin so entschlossen, entschlossener gehts schon gar nicht mehr. Ich lass es auf jeden Fall im Knappschaftskrankenhaus machen. Die Uniklinik hat wirklich einen guten Ruf. Hab leider noch keinen Patienten von dort getroffen, aber lt. Uni Bochum kann man diese Klinik nur empfehlen.

Ich fühl mich danach einfach besser!!! Und es ist eben medizinisch sehr zu empfehlen.

LG Annemarie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Marion1,

also bei mir muß eine UK-Vorverlagerung gemacht werden. Vorher muß mein Oberkiefer etwas geweitet werden. Dies wird mit einer Kieferklammer gemacht. Diese muß ich ca. 3-4 Monate tragen. Danach bekomme ich eine feste Zahnspange. In ca. 1 Jahr steht die OP an. Dauert noch ein wenig.

Darf ich fragen, bei welchem KFO du in Behandlung bist? Meiner ist der Dr. Hinz, Herne.

lg Annemarie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Marion1,

sorry hab mich ein bischen vertan. Das ist eine Gemeinschaftspraxis. Meine KFO ist die Frau Dr. Paeske-Hinz. Sehr nett übrigens!

LG Annemarie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Annemarie

ich bin auch bei Hinz .Bei Fr.Hinz -Heise.Hattest du auch ein Beratungsgespräch mit Prof. Eufinger in der Praxis Hinz? Ich bin mit meiner großen Tochter bei Ihr in Behandlung und da ich auch keine geraden Zähne habe kamen wir deshalb mal ins Gespräch.Sie nahm ein Abdruck und stellte fest das ich ein extremen oberen Schmalkiefer habe und meinte nur eine Zahnspange reicht nicht und machte mir ein Beratungstermin beim Prof. Er sagte das ich eine Gaumennahterweiterung mit einem Distraktor im Oberkiefer machen müßte.Dann mein Kiefer weiten und später Brakkets.Da ich aber eigentlich gar nicht so große Beschwerden habe ( nur die üblichen zb.schlechte Nasenatmung, Nackenprobleme....) Aber damit lebe ich jetzt 38 Jahre und bin mir unsicher ob ich das alles Aufmich nehmen soll.Mein Zahnarzt meinte ich solle es mir genau überlegen denn wirklich nötig wäre es nicht.Wie alt bist du denn? Wohnst du in der Nähe von der Praxis? Bekommst du eine Klammer zum Weiten des OK.? Oder auch eine GNE OP.

Freue mich auf Antwort.

Gruß Marion1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Marion1,

Ja, ich hatte dieses Beratungsgespräch auch in der Praxis Hinz. Mein OK ist auch sehr schmal, aber eine Gaumennahterweiterung muß bei mir nicht gemacht werden. Da reicht lt Frau Dr. und Prof. diese "Gaumenspange" aus. Brackets bekomme ich auch oben und unten. In ca. einem Jahr steht dann die OP an.

Also schlechte Nasenatmung und Nackenprobleme sind doch eigentlich Gründe genug, um dies machen zu lassen. Vor allem hat man ja noch den ästhetischen Nebeneffekt. (steht natürlich weit im Hintergrund, wenn du nicht psychisch darunter leidest). Klar ist sowas immer mit einem Risiko verbunden, aber ich denke, wenn man sich danach besser fühlt, ist es doch super. Wenn du dir die Äußerungen über eine GNE im Forum mal genauer anschaust, wirst du merken, dass das überhaupt nicht schlimm ist (von den Schmerzen und evtl. Folgeschäden).Na ja, überlege es dir gut. Ich denke mit 38 Jahren ist es auf keinen Fall zu spät. Die restlichen Jahrzehnte ohne Nacke- und Atemprobleme sind bestimmt auch ganz schön. :)

lg Annemarie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Marion1,

leider habe ich vergessen, die restlichen Fragen zu beantworten. Also ich wohne in der Nähe der Praxis, bin 29 Jahre alt.

Falls es bei mir etwas neues gibt, halte ich die auf dem laufenden.

Grüße Annemarie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0