Steffi71

GNE-OP und mediane UK-Distraktion, 21.01.08

Hallo Ihr Lieben,

ich hab`s auch geschafft.:-D

Am 21.01.08 wurde meine GNE-OP und die mediane UK-Distraktion durchgeführt, sowohl meine beiden unteren Weisheitszähne enfernt (die armen hatten noch gar nicht das "Licht des Mundes" erblickt).

Die ganze Prozedur wurde im Marienhospital in Stuttgart durchgeführt.

Als erstes muß ich sagen, bin von der Klinik samt Schwestern und Ärzten echt begeistert. :-D Da die MKG-Station gerade umgebaut wurde/wird, gibt es nun angenehme 2-Bett-Zimmer mit Dusche und Toilette. Das fand ich nun echt Luxus. Die Schwestern waren allesamt sehr nett und hilfsbereit, die Ärzte kompetent und haben sich auch Zeit genommen.

So, also Aufnahme war am Sonntag, 20.01., 11:00 Uhr. Nach dem Bezug des Zimmers wurden im Laufe des Tages noch sämtliche Gespräche/Untersuchungen geführt, eben Narkosearzt, Blutabnahme, Gespräch mit dem KC und röntgen.

Gegen Abend mußte mein Mann dann leider nach Hause und ich habe noch mal mein letztes "festes" Essen genossen. (Die GNE-Apparatur wurde bei mir erst während der OP eingesetzt). Zum Glück war ich am nächsten Tag gleich die erste, hatte echt keine Lust ewig zu warten. Also brav meine Schlaftablette geschluckt und dies war dann auch die bisher letzte Nacht in der ich so richtig gut geschlafen habe.

OP-Tag:

Morgens wurde ich um 6:30 Uhr geweckt, hab dann nochmal geduscht, mußte nochmal kurz zum KC, der brauchte noch Abrücke und kaum auf dem Zimmer zurück LMAA-Tablette, neckisches Hemdchen, Höschen und Strümpfe an, Nasensalbe in die Nase und ab gings. Im Vorbereitungsraum noch das Häubchen auf, Infusion gelegt und kurz drauf war ich auch schon weg.

Irgendwann hab ich dann mitbekommen, daß mein Mann da war (war 14:00 Uhr), mein Gesicht war noch bandagiert, auf den Augen so Kühlkugeln und ein Kühlpad auf dem Kinn. Haben uns dann wohl ein wenig unterhalten (kann mich da aber gar nicht mehr so richtig dran erinnern :neutral: ), brauchte auch mal die Bettpfanne, da ich nicht aufstehen wollte. Irgendwann hat der Doc dann mal den Verband weggemacht und ein verquollenes etwas (das wohl ich war) kam zum Vorschein. Schmerzen hatte ich keine, aber wie gesagt, alles etwas neblig an dem Tag.

1. Tag Post-OP:

Habe mich heute zum ersten Mal richtig im Spiegel gesehen. Oh Mann, hätte ich lieber gelassen :cry: Ein aufgedunsener Buntspecht wäre blaß geworden vor Neid. Die Schwellungen reichten von den Augen bis zum Kinn, vom rechten bis zum linken Ohr und das alles schön dunkel eingefärbt.

Das "Essen" gestaltete sich dann als etwas schwierig. Da ich die Lippen durch die Schwellung nicht schließen konnte, ging es eigentlich nur mit nem kleinen Löffelchen oder eben mit Schnabeltasse. Geschmacklich war das Essen recht gut, nur hat mein Appetit durch diese Art der Nahrungsaufnahme etwas gelitten. War dauernd vollgesabbert, habe rumgeschlürft wie "Dark Wader" von Krieg der Sterne.:???: Hab natürlich fleißig gekühlt, nachmittags Besuch bekommen, bissl Fernseh geguckt.... .Schlafen nicht wirklich gut.

2. Tag Post-OP:

Die Schwellung ging tatsächlich schon zurück, die Farben wechselten etwas, Essen weiterhin sabbernd und schlürfend. Schmerzen keine, nur eben dieses Spannungsgefühl von der Schwellung. Sprechen ging einigermaßen, etwas undeutlich durch die GNE und die Schwellung eben. Sonst eben kühlen, Besuch, kühlen, Fernseh, lesen..... Schlafen ging wieder nicht so toll.

3. Tag Post-OP:

Nix Neues zu berichten, die Schwellung ging zurück. Hatte mittlerweile heftige Kopfschmerzen wenn ich mich in die halb liegende Position begab. Da ich diese immer noch habe, nehme ich an, daß sie von der OP kommen. Ich bin am Hinterkopf sehr empfindlich (diese Waschbecken beim Friseur - ein Grauen für mich, tut echt weh :-? ), und da der Kopf ja nun 2 Stunden in einer überstreckten Position gelgen ist, hat er mir das wohl krumm genommen. Üblerweise treten diese Schmerzen hauptsächlich dann auf, wenn ich mich hinlegen will :(

4. Tag Post-OP:

Heute sollte nun das erste Mal gedreht werden und anschließend, ja da durfte ich dann endlich heim :-D

Also gleich um 8:00 Uhr runter zum KC. Einmal drehen oben, einmal drehen unten, fertig. Heim! Juhuuuuu!

Seit dem drehe ich bzw mein Mann je 1x morgens und abends. Oben komme ich nicht selber dran, da mir seit der OP das linke Kiefergelenk weh tut, ist dann schwierig mit Mund aufmachen und unten ist es eigentlich unmöglich selber zu drehen, da ich nicht sehen kann, wann eine Umdrehung geschafft ist.

Mittlerweile ist die OP 7 Tage her, die Schwellung ist weiter zurück gegangen, habe nun die Hautfarbe gelb angenommen, Lippenschluß habe ich ätzenderweise immer noch nicht, das heißt immer noch flüssig bis breiige Kost.

Da meine Mutter mittlerweile eine echte Suppenmeisterin ist, ist das nicht wirklich schlimm. Nervend ist, daß ich nachts dauernd aufwache und trinken muß, weil mein Mund total ausgetrocknet ist. Diese Kopfschmerzen habe ich immer noch, ansonsten nur wenn ich zu viel rede (mit 2 Kindern kein Problem :roll: ) spannt mein Gesicht und die Nähte etwas mehr.

So, das war jetzt doch sehr ausführlich. Hoffe der Bericht ist nicht zu langweilig geworden.

Bin auf jeden Fall froh, die erste OP geschafft zu haben.:-D

lg Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

...so ein Mist,

jetzt hat sich die Schraube von dem UK-Distraktor richtig ins Fleisch gedrückt, ist alles wund und offen. Mann tut das weh. War heute gleich beim KFO, aber der kann da leider auch nicht viel machen. Hab dann meinen KC angerufen und fahre jetzt morgen früh nach Stuttgart. Hoffentlich wird nicht wieder geschnitten :-(

lg Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

erstaml wünsche ich dir gute Besserung, und schön das du alles gut überstanden hast,

kannst du mir bitte sagen was ein UK distraktor ist?

Wozu brauch man das?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo orkide,

danke für die Glückwünsche.

Mit dem Distraktor soll der Unterkiefer geweitet werden. Dazu werden vorn unterhalb der Schneidezähne unterm Zahnfleisch kleine "Platten" festgeschraubt.

Diese Platten sind dann mit einer Schraube verbunden die über dem Zahnfleisch liegt. Und an eben dieser Schraube wird dann mit einem Schlüssel (ähnlich dem bei der GNE-App.) gedreht. Hab ich das verständlich beschrieben? Wenn nicht, dieser Link zeigt es etwas genauer:

http://www.medicon.de/index.php?id=69207

lg Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

uyuyuyu das hört sich ja gar nicht gut an, oh man jetzt kann ich mir auch dein schmerz vorstellen, hoffe du überstehst es sehr schnell.

Und wieso macht man unten nicht sone gne apparatur rein????

Gibt doch auch für unten son gerät oderrr???

Und übrigns sehr schön zu lesen das es auch noch solche KH gibt , wie die wo du gelegen hast,

freundliche Krankenschwester etc. mal was schönes hört man gerne, also gibt es doch noch Menschen die ihren job gerne machen:)))

alles alles gute.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, war heute früh in Stuttgart. Also kurz gesagt, es ist alles in Ordnung. Daß sich die Schraube ins Fleisch drückt ist wohl normal. Die Schraube sitzt recht weit unten in der Falte. Wenn nicht mehr gedreht wird, dann wird die Schraube von der Schleimhaut "überwuchert", das ist auch nicht weiter schlimm. Da ich aber noch in der aktiven Phase bin, wird die Schleimhaut immer wieder gereizt. Ich habe jetzt so ein Spray zur oberflächlichen Betäubung bekommen, mit dem ich mich jetzt durch die ca. 1Wöchige Drehphase kämpfen soll. Naja, hauptsache es mußte nicht geschnitten werden. Bin nur mal gespannt, wie das wird, wenn das Teil wieder raus geschnitten wird :-(

Also diese Art der Distraktion soll wohl schonender für die Zähne sein, da ja kein Druck auf die Zähne ausgeübt wird.

Auf jeden Fall sieht man oben und unten schon schöne Lücken :-)

lg Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hi steffi,

schön, dass du es überstanden hast. drück dir die daumen, dass es nicht allzu schlimm wird mit der schraube.

lg und erhol dich gut

janet

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Janet,

danke für die lieben Wünsche.

Versuche gerade meine bisher verloren gegangenen Kilos irgendwie wieder draufzufuttern. Ist gar nicht so einfach, mit den etwas beschränkten Möglichkeiten. ;-)

lg Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hi steffi,

Versuche gerade meine bisher verloren gegangenen Kilos irgendwie wieder draufzufuttern. Ist gar nicht so einfach, mit den etwas beschränkten Möglichkeiten. ;-)

außer man ist so ein guter futterverwerter wie ich, da langts schon kartoffelbrei zu essen (hauptsache kohlehydrate en masse :roll:). ich wünsch dir aber viel erfolg beim drauffuttern :-D

lg janet

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Steffi,

schön, dass Du die OP überstanden hast - Gute Besserung von meiner Seite, hoffentlich ärgert Dich die Schraube nicht zu lange. Hört sich wirklich mehr als unangenehm an. Wie gehts überhaupt mit Essen und Sprechen und dem allgemeinem Gefühl im Mund - Du hast ja doch ne ganze Menge Apparaturen drin.

Lg, Monnemiek.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Huhu Janet,

danke, habe mir gestern einen leckeren Schokoladenpudding gekocht und dann

ordentlich viel Sahne drunter gehoben. MMMMHHHHHH, war das lecker.:-)

(Hätte ich vor einigen Wochen auch noch nicht gegessen, viiiiieeel zu viiieel Kalorien ;-) )

lg Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo steffi,

schön zu hören das sie meine zimmer-nachbarin auch entlassen haben :-D

ich hoffe, du erholst dich gut und das mit dem essen klappt auch besser!

bleiben denn die ganzen apparaturen bis zur bimax drin, oder kommen die vorher raus?

so, nun wünsch ich dir noch weiterhin ein munteres abschwellen und das wiedererlangen der normalen hautfarbe :mrgreen:

viele grüsse aus heidelberg

claudia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Claudia,

supi, daß du dich meldest. Wollte dich noch nach deinem Nicknamen fragen, hab`s aber dann leider vergessen, hat sich ja jetzt erledigt ;-)

Die Apparaturen bleiben ca. 6 Monate drin (ist lang genug). Dann müssen ja noch die Zahnbögen ausgeformt werden.

Und wie sieht`s bei dir aus? Mit deinem Gelenk alles Okay? Hoffe du hast dich noch schön verwöhnen lassen nach der OP :-)

lg Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo allerseits,

möchte euch mal kurz den neuesten Stand der Dinge erzählen.

Nachdem mein KFO letzten Donnerstag noch drei mal wieder zurück gedreht hat, bin ich nun oben nach 30mal drehen fertig. Unten ging schon vorher nix mehr, die Schraube ist fertig. Die sichtbare Lücke oben ist etwa 8 mm groß, unten ca. 3-4 mm.

Meine linke Gesichtshälfte ist immer noch leicht geschwollen und teilweise leicht taub. Lippenschluß hab ich immer noch nicht (mega ätzend :-( ).

Laut KFO und auch KC sollen wohl die oberen Schneidezähne demnächst von alleine anfanen in die Lücke zu wandern, also die Lücke soll in ca. 3-4 Wochen schon komplett geschlossen sein!!?? Hoffe daß meine Lippe dann auch mal endlich runterkommt. Ist echt bescheiden beim essen, trinken, schlafen, reden......

Meine Naht im Gaumen tut auch weh, bei euch auch???? Ist echt unangenehm, vor allem beim schlucken oder so, wenn die Zunge halt mal oben anstößt. Tja, und die Schraube im UK ist auch nicht so angenehm. Irgendwie reißt da immer die gerade verheilende Schleimhaut wieder ab und dann tuts weh. Hoffe daß sich das auch noch beruhigt.

Meine Apparaturen sollen 6 Monate drin bleiben, ewig lange :-(

Dann geht`s auch erst richtig weiter mit den Brackets.

Wie heißt es so schön? Geduld, Geduld, Geduld.... :-)

lg Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

habe mich über deinen Bericht sehr gefreut. Ich selbst wollte schon immer mal fragen,ob jemand schon im Marienhospital war. Ich habe am 18.08.2008 einen Termin zur GNE. Muß sagen, mir ist es schon sehr mulmig. Aus deinem Bericht habe ich rausgelesen, wie es mir dann wohl geht. Bin selbst 35 Jahre und habe auch 2 Kinder. Da kann man den Mund nicht lange zulassen. Denn es gibt ja ständig etwas zu sagen. Wünsche dir noch ne Gute Besserung, vorallem das du die Schrauben bald nicht mehr spürst.

Denke, das herausmachen der Schrauben wird dann nicht mehr so schmerzhaft. Wenn die raus sind, dann mußt du ja nichts mehr drehen und alles ist verheilt.

Gruß EDDY

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Eddy,

danke für die guten Wünsche.

Drehen muß ich ja jetzt schon nicht mehr. Und ich hoffe eigentlich, daß jetzt so langsam dann mal alles verheilt. Schließlich bleiben die Apparaturen noch 5 Monate drin (einen hab ich ja "schon" rum :-) ).

Das Entfernen der GNE wird wohl "nur" unangenehm, wie ich hier aus Beiträgen gelesen habe, da sie ja an den Zähnen zementiert wurde. Die Schraube unten wird bei örtlicher Betäubung wieder vom Knochen losgeschraubt. Dann hab ich halt unten wieder `ne Wunde die verheilen muß. Aber naja, es wird auch gut werden.

Das Marienhospital kann ich echt empfehlen. Ich fühle mich da gut aufgehoben und auch bei meinen 2 kurzfristigen "Notfallbesuchen" nach meiner Entlassung (hatte jeweils heftige Schmerzen im Kiefergelenk und mit der Schraube im UK) wurde ich von meinem Arzt ernst genommen und gleich behandelt.

Wünsch dir auch alles gut für deine GNE im August

Bist du jetzt auch schon in KFO- Behandlung oder fängt alles mit der GNE an?

lg Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

bin seit Ende letztes Jahres in Behandlung. War am Anfang nur so eine Überlegung. Als mir dann noch ein Zahn beim Walnussknacken abgebrochen ist :)), da kam bei mir die Überlegung auf. (Hätte mit 15 schon eine Zahnspange gebraucht. Doch mein Vater wollte es damals nicht,da sie mir 2 gesunde Zähne ziehen wollten).Dachte mir, bevor ich teure Kronen machen laß, frag ich mal nach, ob es mit einer Spange nicht machbar wär. Leider nicht. Mein KFo hatte dann gleich Abdrücke von mir genommen und es bei der KK eingereicht. Würde auch 80 % bez. bekommen und die restlichen 20 % wenn alles erfolgreich abgeschloosen ist. So, nun bin ich soweit, das ich es machen lass. Wenn nicht jetzt, dann nie wieder. Hab aber schon Bammel davor. Mein KFO hat mir dann von diesem Forum erzählt. Was ich natürlich gleich gesucht und Gott sei Dank gefunden habe. Er riet mir auch ins Marienhospital zu gehen.War heute mal wieder bei ihm, da ich im Forum sovie über alles lese und vieles nicht weiß oder verstehe?? Er erklärte mir dann geduldig meine Fragen ( lange Liste ) und meinte, ich solle jederzeit wieder kommen, wenn ich was neues wissen will. Bei mir steht die GNE an, das Jahr darauf eine Unterkiefervorverlagerung, eventuell wird dabei auch mein Oberkiefer leicht nach vorne gebeugt. Ihr habt da einen bestimten Ausdruck dafür , nehm ich an. Dann wieder ein Jahr später, kommen die Schrauben und Platten wieder raus. Viele Leute raten mir ab, eine Schönheits-OP machen??, doch jetzt hab ich mich dazu entschlossen. Es begeistert mich immer wieder, wenn ich mich mit Leuten unterhalte, die einen schönen, geraden Kiefer und nicht so wie ich vorstehende Zähne haben. Ich lache für mein Leben gern und hab es satt, mich immer wieder wenn Bilder gemacht werden, zu verstecken.

Vielleicht hast du ja noch einige Tips für ich ??

Gruß EDDY

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Eddy,

das hört sich ja fast alles wie bei mir an. Ich hatte als 13-jähirge eine lose Spange. Mein Zahnarzt wollte dann eine feste Spange, allerdings dazu die 4 Eckzähne ziehen. Da haben wir nicht mitgemacht. Vor ca. 4 Jahren ist mir aufgefallen, daß meine Schneidezähne im UK anfangen zu wandern (einer in die zweite Reihe) und mein Kiefergelenk anfängt zu knacksen, vor allem morgens nach dem Aufstehen. Hab mich dann bei mehreren KFO und im Internet (vor allem hier :-) ) erkundigt und letztendlich dazu entschlossen. Wenn die Distraktions-Apparaturen endlich rauskommen, bekomme ich meine Brackets. Dann, (soll wohl nächstes Frühjahr sein), steht mir auch eine UK-Vorverlagerung bevor, bei der evtl. noch der OK nach vorne gekippt wird. Also eine Bimax.

Allerdings würde ich das ganze nicht als Schönheits-OP bezeichnen. Für mich war das zumindest nicht ausschlaggebend. Außerdem, wenn die KK die Kosten übernimmt, dann liegt auch immer eine medizinische Notwendigkeit vor.

Warum hast du deinen Termin für die GNE erst im August? Hat das einen bestimmten Grund? Also als ich mich endlich dafür entschieden hatte, wollte ich daß so bald wie möglich mit der Behandlung begonnen wird.

Bye Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

den Termin hb ich mir so geben lasssen, erstens wegen den Kids ( denn die sollte man in der Zeit beaufsichtigen). Da mein Mann selbsstständig ist und meine Schwiegereltern da auch mitarbeiten, kann ich es denen nicht so zuuten mit Schule und ihren vielen Freizeitaktivitäten. Und wenn ich es in den Ferien machen lass, dann müssen die nicht so versorgt werden. In den Pfingstferien war meine erste Überlegung, da wir aber nur 3 Wochen im Jahr Urlaub haben, hab ich mich für den sommer entschlossen.Ein bißchen Angst hat mich wohl auch dazu verleitet, das ich mir erst später den termin hab geben lassen.:))

Kannst du mir mal ein paar Infos geben ( zwecks Forum usw).?? Komme da nicht ganz mit :((. Habe soeben mein Profil erstellt. Habe an meinem Namen jetzt den Untertitel Separiergummi. What`s this? Wenn ich online bin, wie kann ich dann beobachten wenn jemand ein neues Thema startet, damit man sich dann untereinander mailen kann?? Gehe immer unter " neue Beiträge ", derweil sind die ja ab und zu schon älter? Ist das nicht möglich, das man miteinander kommuniziert, wenn man am PC sitzt ? Der eine schreibt, die anderen antworten??

Warscheins bin ich zu b... um das hinzukriegen.:))

So wie deine Antwort, die habe ich ewig suchen müssen, hab nicht mitgekriegt, das du genatwortet hast.

Wünsch dir ne schöne Nacht,

gruß EDDY

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Eddy,

sorry, daß ich mich erst jetzt melde.

Daß mit deinem Termin kann ich verstehen. Die Organisation mit den Kids ist noch so einfach.

Bzgl des Forums kann ich dir leider gar nicht richtig weiterhelfen. Ich glaube die "Namen" bekommt man automatisch, je nach dem wieviel Beiträge man schon geschrieben hat. Ich habe auch als Separiergummiträger angefangen.

Vielleicht solltest du diesbezüglich mal in einem anderen Bereich einen Thread erstellen. Habe mich da leider noch nicht so intensiv mit beschäftigt. :-)

Ich aktualisiere immer wieder, dann sehe ich auch gleich ob jemand geschrieben hat.

Könnt mir aber schon vorstellen, daß das auch anders geht?????

lg Steffi :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden