Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Annemarie

Angst vor der Narkose

Hallo,

ich bin noch nie operiert worden. Meine Frage an euch: Wenn man das "Zeug" in die Vene gespritzt bekommt, merkt man das sofort?

Ist die Flüssigkeit kühl ? Wenn ja, merkt man das im Arm?

Bekommt man mit, wie man intubiert wird? (den Beatmungsschlauch eingeführt wird)?

Man atmet ja nicht selbstständig. Setzt die Atmung sofort aus?

Wie Ihr seht hab ich richtig panik vor der Narkose. Wär nett, wenn ihr eure Erfahrung mal bekannt gebt.

Danke schön! Güße Annemarie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Moin Annemarie,

ganz allgemein: don't panic! Die Op ist noch so weit hin und es ist wirklich alles halb so schlimm!

Wenn du das Zeug in die Vene gespritzt bekommst, bist du sofort wech. Du merkt evtl. das Pieksen von der Nadel und dann wars das auch. Du spürst also nicht, wie irgendeine Flüssigkeit durch deinen Körper rinnt. Man inturbiert natürlich erst, wenn der Patient weg ist, bei Bewusstsein wäre das eine lustige Sache :) Es wird ein Relaxationsmittel gespritzt, d.h deine Musklen erschlaffen und du hast keinen Hustenreflex etc. mehr, deine Atmung setzt aus, aber in dem Moment wirst du sofort intubiert. Du musst dir also hier auch keine Sorgen machen.

Die Narkoseärzte haben das alles schon ein paar hundert/tausend Mal gemacht, es wird dich also keiner mit dem Inturbationsschlauch töten oder dich ersticken lassen. Bis jetzt ist noch jeder aufgewacht :)

Grüsse

Marco

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Annemarie!

Da muß ich Marco zustimmen,Du bekommst gerade noch mit,wie die Nadel in den Arm reinkommt,und das war´s!Was während der Narkose mit Dir passiert,kann Dir doch egal sein,Du kriegst doch eh nichts mit!!!

Liebe Grüße

Ciao toni

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey Annemarie,

kann Deine Angst total verstehen :cry:

Ich bin zweimal operiert worden und ich muss sagen, die Narkosen waren echt nicht schlimm. Bei mir war's so, dass ich mich mit aller "Kraft" :roll: dagegen gewehrt habe, wegzusacken, aber .............keine Chance. Komischerweise kann ich mich beide Male daran erinnern, was ich zuletzt gesehen hab. Glaub aber, dass ist normal.

Brauchst echt keine Angst haben :wink:

Viele Grüße,

Curley

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

moin,

auch ich kann wirklich nix schlimmes über meine narkosen berichten, ich hab sie alle drei in wirklich positiver erinnerung. du bekommst vor der op ein beruhigungsmittel (oder auch ein schlafmittel), das dich ziemlich runterholt. dazu gibts noch ne vorgewärmte decke, der anästesist zählt auf drei und schon die zahl bekommst du nicht mehr mit. völlig unspektakulär also.

mach dir darüber also wirklich keine sorgen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Anstatt ner Gute-Nacht-Pille haben sie mir vor der OP ein Bild von Rainer gezeigt. Das Bild hatte so einen Schockeffekt, daß ich gleich ins Koma gefallen bin.

Bussi an Rainerle :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anstatt ner Gute-Nacht-Pille haben sie mir vor der OP ein Bild von Rainer gezeigt. Das Bild hatte so einen Schockeffekt, daß ich gleich ins Koma gefallen bin.

Bussi an Rainerle :)

soweit ich mich erinnern kann, kannten wir uns damals noch gar nicht. logische schlußfolgerung: das photo war von deinem damaligen lebensgefährten, der offensichtlich auch 'rainer' hiess. und dass der hässlich war wie die dunkelste nacht dunkel, kriegt man spätenstens dann raus, wenn man ein bild von DIR gesehen hat :D

gute-nacht-bussi, schatz.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin Marco,

danke für die Aufklärung. Meine Angst hat jetzt stark abgenommen. Ich bin echt froh, dass ich auf diese Seite gestoßen bin. Ein großes Dankeschön für die rasche Antwort. :D

Grüße Annemarie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Narkose war für mich auch das Komischste. Ich habe die ganze Zeit an diese Stories gedacht von Leuten, bei denen die Narkose nicht wirkt und sie dann gelähmt sind, aber die ganze OP mitbekommen, ohne sich bemerkbar machen zu können.

Ich musste meine Brille im Zimmer lassen und so habe ich schon mal nur noch die Hälfte gesehen, dann hat mich ein Pfleger im Bett durch das halbe Kellergeschoß im KH gefahren und bei den vorbei flitzenden Lampen habe ich gedacht: "Wie im Tatort!" (Bei der Gelegenheit fällt mir ein, dass es mich tierisch nervt, wenn man beim Arzt auf dem Behandlungstuhl liegt und ständig von der Deckenlampe geblendet wird. Das zeigt, dass sich die meisten Ärzte noch nie auf ihre Behandlungsstühle gelegt haben.)

Dann kam ich in den Anästhesievorbereitungsraum, da wurden dann Kabel und Kanülen verlegt und die Ärztin hat einen Beatmungsschlauch ausgesucht, als ich mich da hochbeugte, lehnte sie mich zurück und meinte noch. "Das wollen Sie gar nicht sehen!" ;o)

Jedenfalls bekam ich vorher im Zimmer ein Beruhigungsmittel (Tablette) das hat sehr geholfen, man ist trotz der Aufregung ganz ruhig. UNd dann bekam ich die Infusion und die Ärztin meinte noch: "Das läuft erst durch den linken Arm, dann durchs linke Bein, dann durchs rechte Bein und den rechten Arm!" Beim rechten Bein war ich schon weg.

Schön ist dann das Aufwachen, weil man das Gefühl hat, man hat überhaupt nichts verpasst, nur kurz die Augen zugemacht.

Ich hatte einen etwas rauhen Hals, durch den Beatmungsschlauch und meine Nase tat ganz leicht weh, weil man bei mir durch ein Nasenloch nicht durchgekommen ist, da musste man das andere nehmen.

Aber es ist mit der Narkose wirklich alles nur halb so schlimm, auch wenn das ziemlich abgedroschen klingt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0