Linda.Cochinilla

Bimax bei sekelettal offenem Biss

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Linda,

ich kann deine Sorgen und Gedanken sehr gut verstehen. Und du bist damit hier im Forum total richtig! Also erstmal Herzlich willkommen!!

Wie du bei mir in der Signatur siehst, hatte ich auch einen skelletal offenen Biss, der bei mir mit Hilfe einer operativen Unterkiefer-Vorverlagerung korrigiert wurde. Dort findest du auch die Links zu meinen Erfahrungsberichten.

Eine Bimax ist eine operative Veränderung beider Kiefer, also Ober- und Unterkiefer. Wenn du hier mal die Erfahrungsberichte durchstöberst, dann wirst du auch ganz viele Berichte von Leuten finden, die eine Bimax hinter sich haben.

Ob das Kiefer verdrahtet wird und ob man eine Magensonde bekommt oder nicht hängt von der operierenden Klinik / dem Chirurgen ab. Ebenso, ob und wie lange man nichts kauen darf. Meist wird der Kiefer jedoch nur mit Gummis fixiert und man muss ein paar Tage oder Wochen eine Kunststoffschiene (ähnlich wie eine lose Zahnspange) tragen. Das alles ist aber eigentlich nur halb so schlimm. Natürlich ist es nervig, wenn man auf manch gutes Essen verzichten muss, aber jetzt im Nachhinein muss ich dir sagen: man wird auch mit Suppen und Quark und Püriertem Essen gut satt und kann Geschmacksrichtungen variieren...

Also hab nicht allzu viel Angst, informier dich gut vor einer Entscheidung und fäll sie dann gutüberlegt. Aber eins noch: Du kannst es schaffen!!!!

Hoffe, ich konnte dir ein bisschen helfen.

Liebe Grüße,

Johanna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

das steht auf der ersten Seite unter dem Bilderforum! Du musst mir, Marco oder Rainer eine Private Nachricht schicken und nach dem Passwort fragen, öffentlich wird dies zumindest nicht genannt!

LG

Tanja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Linda,

also ich muss sagen, direkt vor der OP hatte ich keine Angst mehr. Die Entscheidungsphase war für mich das eigentlich turbulente. Mir zu überlegen: mach ich's oder mach ich's nicht. Ist das Risiko der möglichen Spätfolgen die Beschwerden und das Risiko der OP wert??? Das hat mir ziemlich viel Kopfzerbrechen, einige schlaflose Nächte und viele Tränen beschert. Als es dann entschieden war wusste ich ja, dass ich das auch will und wusste, wofür ich das mache...

Natürlich machte ich mir immer wieder Gedanken über die Risiken. Aber wirklich Angst davor hatte ich nicht. Klar, kann es passieren, dass manche Stellen taub bleiben etc. aber nachdem mir mein Chirurg gesagt hat, dass er den Nerv noch nie vollständig durchtrennt hat, war ich in dieser Hinsicht etwas beruhigt. Außerdem hab ich noch Marco getroffen, der noch eine taube Unterlippe hat, aber ganz gut damit lebt (hatte ich zumindest das Gefühl... ;-) ). Und dann dachte ich mir: lieber ne taube Unterlippe, als später ne Arthrose im Kiefergelenk und dauerhaft Schmerzen bzw. Tabletten...

Die Zeit nach der OP war wirklich ok, wobei man auch sagen muss, dass es kein Spaziergang war und v.a. die ersten beiden Tage total besch... waren. Aber das vergisst man mit der Zeit :-)

Die Zeit im Krankenhaus hab ich als ausreichend lang empfunden und ich war froh, endlich nach Hause zu dürfen. In manchen Kliniken ist die Aufenthaltsdauer sogar noch kürzer (wobei ich mich höchstens 2 Tage früher entlassen hätte...), schmöker mal die Berichte durch, da wirst du's selbst merken...

Meinen Chirurgen kann ich dir mit sehr gutem Gewissen empfehlen. Bis alles perfekt ist dauerts zwar noch ein bisschen, aber bisher bin ich sehr zufrieden. Die häufigen Kontrollen vor und nach der OP sind zwar fahrtechnisch ein bisschen nervig, aber andererseits find ich es sehr beruhigend, so gut überwacht zu werden. Es hat halt alles zwei Seiten...

Ich hoffe, ich hab deine Fragen genügend beantwortet. Wenn du noch Fragen hast, dann stell sie einfach, dafür ist das Forum ja da... und dann wünsch ich dir nen guten Entscheidungsprozess!!!

Liebe Grüße,

Johanna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden