JinTonic

gummi vom OK zum UK

da ich hier nirgendwo lesen konnte dass das jemand auch hat frag ich jetz mal die profis...

hab seit 2 wochen eine incognito im ok und uk...die 4´ér im ok wurden gezogen und die lücken sollen so geschlossen werden...

heute wurde mir auf beiden seiten vom 3´er im ok zum 6´er im uk gummis gespannt. die sollen angeblich die lücken schließen. ist das das normale verfahren? ist die spange bei mir etwa nur da um die gummis zu halten oder bewirkt die auch was?

bin verunsichert da die zahnarztherferin gleich mehrere fehler heut bei mir gemacht hat und ich mir nun ausmale dass sie die gummis vielleicht falsch eingesetzt hat?

LG Anna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo JinTonic,

ja, Gummis vom OK zum UK sind ein mögliches, sehr verbreitetes Verfahren, um Lücken zu schließen. Es hängt vom Fehlbiss ab, wie dies genau geschehen soll. In deinem Fall werden die Lücken im OK wohl eher durch Bewegung der Frontzähne nach hinten geschlossen. Wenn dies so gewollt ist, dann ist dem Vorgehen des KFO nichts entgegenzusetzen.

Die Spange hat insofern einen Sinn als sie die Zähne "festhält", da sie ja sozusagen am Bogen "aufgereiht" sind. Das bewirkt, dass sie in der horizontale wandern und nicht in der vertikalen. Ich hoffe, du kannst dir vorstellen, was ich damit meine.

Also sei nicht allzu beunruhigt! Aber wenn du dir ernsthafte Sorgen machst, dass da was nicht stimmen könnte, geh nochmal kurz vorbei und frag nach.

Liebe Grüße,

Johanna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hm gut danke dir dann bin ich ja erstmal wat beruhigt.

allerdings kann ich mir net vorstellen, warum die lücke geschlossn werden soll indem die vorderen zähne zur lücke wandern...dann hätt ich ja an den vorderen zähnen wieder ne lücke???oder kann es sein dass die vorderen nur n stückchen zur lücke wandern sollen da diese vielleicht sehr eng stehen,und die restliche lücke dann aus der bewegung der hinteren zähne geschlossen wird?

LG Anna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Anna,

ja klar, das kann durchaus sein. Dann musst du vielleicht die Gummis die nächsten Male anders hängen. Es kann auch sein, dass die Schneidezähne "senkrechter" werden und dadurch im Bogen ja auch mehr Platz brauchen. Das kann man so per Ferndiagnose nicht sagen. Wenn du verunsichert bist, dann bitte doch mal deinen KFO um eine genauere Erklärung, was er vorhat und welche Mittel er dazu einsetzt.

LG,

Johanna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

beim nächsten termin in 3 wochen werde ich ihn auch viel mehr fragen, der soll sich ma ruhig eine minute mehr zeit für mich nehmen:mrgreen:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Anna,

bei mir war das so, dass ich Gummiketten vom 3er zum 6er gespannt bekommen habe für den Lückenschluss. Die haben meine engstehende Front etwas entzerrt, die Lücken sind dadurch kleiner geworden, teilweise sind plötzlich auch Lücken in der Front dagewesen, die sich aber inzwischen schon wieder geschlossen haben. Bei mir wird jetzt erst die Front richtig in Form gebracht und dann der restliche Lückenschluss angegangen, in dem die hinteren Zähne nach vorn geholt werden. Auch das wird durch Gummiketten passieren.

Weiß nicht, ob ich das bei Dir jetzt richtig verstanden habe, aber klingt mir nach einer ähnlichen Vorgehensweise bei Dir. Bei mir haut bis jetzt alles hin - habe sie seit 4 Monaten.

Gummis vom OK zum UK spanne ich auch nachts, inzwischen nur noch jede zweite Nacht, um die Stufe zu vergrößern - also dass meine OK Front etwas die UK Front verdeckt. Das war bei mir nämlich gar nicht so.

Liebe Grüße,

Michaela

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ah, herrlich das zu lesen!:mrgreen:

ja scheint echt die gleiche oder eine ähnliche vorgehensweise zu sein.

das heißt du trägst die ganze zeit nur diese gummis?schade, ich hatte gehofft ich krieg solche gummiketten eingesetzt, die an den brackets entlang gespannt sind. klingt tausend mal angenehmer. aber die vorgehensweise kann sich bei mir ja noch ändern.

finde die gummis nämlich echt nervig. soweit zwar dran gewöhnt, aber hab teilweise die zunge sooo dermaßen kaputt dass ich die gummis 1-2 tage net getragen habe. wenn die zunge an die gummis kam, und das ließ sich net vermeiden, tat es höllisch weh. essen ging kaum und sprechen war dementsprechend schlimm. beileid an alle die mich akustisch verstehen mussten^^

du trägst die dinger NUR nachts? und was meinst du mit stufe erhöhen, das hab ich net ganz verstanden.

werd jetz ma zähne putzen und danach die gummis wieder spannen, und dann wachs auf die brackets, zunge dank gummis mal wieder total im ars**1:roll:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Anna,

ich habe beides, Gummiketten und Gummis. Wobei ich zur Zeit nur noch eine Gummikette drin habe, links unten. Die Gummis, die ich von OK zu UK spanne, sind nicht für den Lückenschluss, sondern für die Vergrößerung meiner (sagittalen?) Stufe. D.h., die unteren Kanten der oberen Frontzähne sollen die oberen Kanten der unteren Front mehr verdecken (optimalerweise 2mm). Wenn sie sie zuviel verdecken, ist das wohl ein Deckbiss oder Tiefbiss. Verdecken sie sie gar nicht, spricht man glaube ich von Kopfbiss. Diese Gummis habe ich 4 Wochen lang jede Nacht spannen müssen und die letzten drei Wochen nur noch jede zweite und mein Biss hat sich bereits gesenkt.

Viele Grüße,

Michaela

Korrektur: bei mir soll die vertikale Stufe vergrößert werden, nicht die sagittale. Habe gerade mal in meinem Behandlungsplan nachgeschaut. / 10.02.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden