Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
karlaSchnikof

hilfe!!!!

ich bin noch völlig neu hier und noch gar nicht in behandlung...hab das aber vor nur weiss ich gar nicht, wo ich anfangen soll!!! laut dr. dr. k. habe ich-und das ist lediglich eine diagnose via i-net-eine kinnhypoplasie und einen vertikal zu langen oberkiefer mit insuffizietem lippenschluss. ihr kennt euch ja aus also wisst ihr in etwa wie ich kiefer-mässig aussehe.

ich drücks lieber einfacher aus: ich seh aus wie mrs. ed. um das zu ändern müsst ich ja irgendwo anfangen-nur wo??? wie lange kann sowas dauern bevor ich wie ein mensch aussehe und niemand mehr assoziationen zu einem pferdegebiss zieht bei meinem anblick??? hab ich überhaupt ne realistische chance darauf ein ergebnis zu erzielen das meinen vorstellungen entspricht??? :confused:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Erstmal musst du dir einen KFO suchen. Immer zu empfehlen sind Unikliniken weil sie einfach nen guten standard haben. Nicht zu teuer und gute arbeit.

Wenn du den KFO hast dann gehe und mach ein erstgespräch. Dann musst du dir eine kostenübersicht holen beim KFO bzw KFC. Mit dem gehst du zur krankenkasse und versicherst dich das die kosten getragen werden.

Also erster anlauf punkt eine Uniklinik mit KFO.

Muss keine uniklinik sein andere gehen auch in privat praxis aber dann würde ich dir raten hole dir mehrere meinungen.

Achja und herzlich willkommen hier im forum und den mister ed geben wir nen huftritt keine sorge!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Willkommen und viel Erfolg.

LD-Silencer hat Dir ja schon das wesentlich gesagt.

Zur Dauer: das hängt von den Zahnstellungen ab, wie schnell sich die Zähne bewegen lassen usw.

Danach kommt dann die OP und dann Feineinstellung.

1-1.5 Jahre zur OP und dann nochmal 1 Jahr sollte man da schon rechnen.

Sofern die Zähne in Ordnung sind. Müssen noch welche raus oder so,

kann es länger dauern.

gruss

michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

danke....tja-dann werd ich mir jetzt wohl den kfo meines vertrauens suchen...welche kosten auf mich zukommen werd ich ja spätestens erfahren wenn ich zur krankenkasse gegangen bin.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

kannst in etwa rechnen 6000€ für die spange (alles vor der OP) und nochmal 4000-5000€ für die OP und krankenhaus aufenthalt und was danach noch so anfällt. also alles so rum gerechnet insgesammt ca 10000 bis 12000€ davon zahlst du 20% die bekommst du allerdings wieder wenn die behnaldung abgeschlossen ist. Das hie4r ist als richtwert zu verstehen. es kann varieren je nachdem was gemacht werden muss. Wenn allerdings ne praxis von dir 25000 haben will würde ich mir eine andere suchen. z.b. habe ich mal 3000 im quartal gehört also jeden monat 1000€ und das dann die 2 jahre lang. das wäre zu heftig...klar!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich hab jetzt ne krankenhauszusatzversicherung abgeschlossen (ich hab noch 4wochen zeit wieder rückgängig zu machen) aber der gute mann ausm i-net meinte das wäre günstig weil die dann den krankenhausaufenthalt und die op zahlen...brauch ich die wirklich sprich bringt die mir was oder ist das eher unnütz???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ich hab jetzt ne krankenhauszusatzversicherung abgeschlossen (ich hab noch 4wochen zeit wieder rückgängig zu machen) aber der gute mann ausm i-net meinte das wäre günstig weil die dann den krankenhausaufenthalt und die op zahlen...brauch ich die wirklich sprich bringt die mir was oder ist das eher unnütz???

hallo,

du solltest dir den vertrag von deiner krankenhauszusatzversicherung genau duchlesen.

dort müsste ja drinstehen nach welchem zeitraum die versicherung leistungen anerkennt.

lg schnattchen:p

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0