Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Toothfairy

KO Behandlung durch Weisheitszähne völlog unwirksam

Aloha Leute!

mit ca. 12 oder 13 Jahren habe ich eine KO Behandlung begonnen (für die mir 4 Zähne gezogen werden mussten), die ich mit 14/15 abgeschlossen habe. Danach eröffnete mir mein behandelnder KO, dass meine Weisheitszähne raus müssten, da sich meine Zähne wieder verschieben würden, also wurden mir nochmal 4 Zähne gezogen.

Allerdings verschoben sich meine Zähne wieder und mittlerweile sehe ich mit 22 so aus, als hätte ich niemals eine Zahnspange gehabt.

Meine Schneidezähne sind nach vorne gewandert, der Linke tut mittlerweile durch den Druck von den hinteren Zähne gewaltig weh. Zudem ist so gut wie alles verschoben was nur verschoeben sein kann.

Am Montag habe ich einen Termin bei einem anderem KO um mich beraten zu lassen.

Da ich ja nun leider über 18 bin, frage ich mich wie ich das ganze finanzieren soll/kann... Ist es nicht auch so, dass der damals behandelnde Arzt eine Verschiebung durch die Weisheitszähne noch weiter behandeln hätte müssen statt die Behandlung für abgeschlossen zu erklären?? :???:

Gibnt es KK die besonders günstige Zusatzversicherungen anbieten?

Bin nicht privat versichert,...

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0