Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
jawBreaker

Tiefbiss / Gummy Smile KK Übernahme?

Hallo alle zusammen.

Ich bin neu hier =) Ich war vor einer Woche bei einem privaten Zahnarzt um mich über die Möglichkeiten der Behandlung eines Gummy Smiles zu informieren. Dieser hat mir anfangs Botox angeboten und dann mein Gebiss genauer unter die Lupe genommen. Dabei ist herausgekommen das durch meinen Tiefbiss die unteren Frontzähne schon recht angenutzt sind - Obwohl ich erst 21 bin (da ist schon eine richtige Kerbe zu sehen, außerdem sind die Zähne sehr empfindlich) und das optische Gummy Smile Problem scheinbar durch diese Kieferfehlstellung hervorgehoben wird. Ich habe mich im Internet weiter informiert und bin auf dieses Forum gestoßen. Nachdem ich Herrn Dr. K. Fotos zugemailt habe konnte er schon Folgendes diagnostizieren: "es handelt sich um einen sog. "vertikalen Exzess", der durch eine Oberkiefer- Hochverlagerung chirurgisch behoben werden kann". ZU meiner eigentlichen Frage: Gibt es Chancen, das die KK einen Teil oder sogar die gesamten OP Kosten übernimmt oder handelt es sich bei mir um eine reine Schönheitsoperation? Auf der HP von Herrn Dr. K. steht auch etwas von einer Zusatzversicherung welche die Chancen auf eine Kostenübernahme erhöht.

Ich würde mich sehr über eure Einschätzung der Lage freuen, ich weiß momentan nicht welche Kosten auf mich zu kommen könnten - Bin Studentin.

Viele Grüße

JawBreaker

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo alle zusammen.

Ich bin neu hier =) Ich war vor einer Woche bei einem privaten Zahnarzt um mich über die Möglichkeiten der Behandlung eines Gummy Smiles zu informieren. Dieser hat mir anfangs Botox angeboten und dann mein Gebiss genauer unter die Lupe genommen. Dabei ist herausgekommen das durch meinen Tiefbiss die unteren Frontzähne schon recht angenutzt sind - Obwohl ich erst 21 bin (da ist schon eine richtige Kerbe zu sehen, außerdem sind die Zähne sehr empfindlich) und das optische Gummy Smile Problem scheinbar durch diese Kieferfehlstellung hervorgehoben wird. Ich habe mich im Internet weiter informiert und bin auf dieses Forum gestoßen. Nachdem ich Herrn Dr. K. Fotos zugemailt habe konnte er schon Folgendes diagnostizieren: "es handelt sich um einen sog. "vertikalen Exzess", der durch eine Oberkiefer- Hochverlagerung chirurgisch behoben werden kann". ZU meiner eigentlichen Frage: Gibt es Chancen, das die KK einen Teil oder sogar die gesamten OP Kosten übernimmt oder handelt es sich bei mir um eine reine Schönheitsoperation? Auf der HP von Herrn Dr. K. steht auch etwas von einer Zusatzversicherung welche die Chancen auf eine Kostenübernahme erhöht.

Ich würde mich sehr über eure Einschätzung der Lage freuen, ich weiß momentan nicht welche Kosten auf mich zu kommen könnten - Bin Studentin.

Viele Grüße

JawBreaker

Hi Jawbreaker,

willkommen im Forum.

Wenn Du mehr hier rumstöberst, wirst Du merken, das Deine Fragen schon viele gestellt haben:

A) bei einer OP übernehmen die meisten der GKV die Kosten für Spange und OP (bis auf Ausnahmepositionen, welche man selbst zahlen muss)

B) Zusatzversicherung ist unterschiedlich. allgemein gilt: Wartezeit bis zur Kostenübernahme und bei Abschluss darf nichts bekanntes verschwiegen werden. Theoretisch weisst Du aber jetzt schon, das Du wohl operiert wirst. Das musst Du mit Dir ausmachen!

Mehr wird Dir der KFC bei einer Untersuchung sagen können über kosten usw.

gruss

michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0