neuling2008

Vorstellung + suche guten Kieferorthopäden u. -chirurgen in Berlin

hi,

wenn ich mich vorstellen darf, ich bin neuling2008.

mich "erleichtert" es um einiges ein paar leidensgenossen hier anzutreffen. finde das forum sehr interessant.

ich habe einige fragen und fange am besten von ganz von vorne an:

als ich noch ein kleiner junge war (ca. 9 jahre), wurde da schon festgestellt, dass ich einen vorverlagerten unterkiefer habe. ich habe mehrere jahre eine lose zahnspange getragen, bis diese von meinen eltern nicht mehr bezahlt werden konnte, was sehr tragisch ist, aber ich meinen eltern auch nicht übel nehmen kann. folglich wurde die behandlung nicht beendet.

ich bin jetzt mittlerweile 22 jahre alt. seit ca. 2 jahren habe ich das gefühl, dass mein unterkiefer sich langsam weiter nach vorne schiebt und mein gesicht verlängert.

ich möchte mich nun wieder behandeln lassen. für mich ist fraglich, ob die AOK die kosten wieder übernehmen würde, praktisch als wiederaufnahme der behandlung, da der eigenanteil meiner eltern ja nie zurückbezahlt wurde.

Ich weiss aber auch, dass ab einem bestimmten Grad die Krankenkasse einen großen Teil übernimmt. den restlichen eigenanteil könnte ich jetzt auch bezahlen, jedoch bin ich mir nicht sicher, ob ich diesen gewissen grad erfülle.

weiterhin möchte ich wissen, ob schon jemand positive erfahrung mit berliner Kieferorthopäden und -chirurgen gemacht hat und mir einen guten KC u. KO empfehlen kann.

vor allem zum letzten punkt wäre ich über eine information überaus dankbar.

mfg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo, ich habe genau das umgekehrte Problem. Bei mir ist mein Unterkiefer zu weit zurück. Ich hatte auch jahrelang eine lose Spange, die mir dann irgendwann wieder weg genommen wurde, da sie nach der Reperatur nicht mehr passte. :-( Irgendwie war das ziemlich sinnlos. Meine Schneidezähne sind jetzt etwas nach hinten geklappt, um die Lücke zwischen UK und OK zu schließen.

Es gibt nur eine Lösung - OP. 1 Jahr feste Spange, dann OP: UK nach vorne verlagern. Ich habe mich vor 7Jahren dagegen entschieden. Doch leider gibt es keine andere Lösung, wie ich feststellen musste. Bin jetzt 24 und möchte doch gern eine schöne gerade Front haben. Ich war schon bei 3KFO in Berlin und werde demnächst zu Dr. Prof Bumann (www.kfo-berlin.de) gehen. Die machen einen ganz guten Eindruck. Da ist die Beratung auch kostenlos.

Ich denke, dass bei dir auch nur die OP in Frage kommt.

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hi ihr zwei,

also ich werde am donnerstag in berlin, charite, operiert. klar hab die op noch nicht hinter mich gebracht, aber kann schon jetzt sagen, dass ich mit der vorbereitung sehr zufrieden bin und nach dem was man von der klinik hört sind die super. das benjamin franklin ist auch darauf spezialisiert, also auf kiefer und gesicht im allgemeinen.

also als kc würde ich die empfehelen, ist in steglitz.

kfo hätte ich einen guten, aber der ist in kw, also außerhalb von berlin. wenn euch das nichts ausmacht würde ich euch die addresse zuschicken ansonsten wüsste ich niemanden als kfo.

ZUR KOSTENÜBERNAHME´

also bei mir war das auch so, dass man mir mit 10 jahren bereits sagte,m dass ich später einmal eine op benötigen würde, weil man nicht alles mit der spange beheben könne. meine eltern gaben mir mit 16 nicht die einverständnis zu der op und somit wurde die behandlung abgeschlossen. hab mich dann mit 19 wieder zur op entschieden, also spangen rein und los gehts. meine kfo hat sich da auch gleich drum gekümmert mit dem gutachten und so für die kasse und 4 wochen später ging die behandlung los, die kasse hatte zugestimmt.

das mit der übernahme hat nichts mit dem alter oder so zu tun, der kfo schickt denen ein gutachten zu auf dem eben steht dass es gesundheitlich unbedingt gemacht werden muss und so. dann willigt die kasse eigentlich ein. ....hoffe konnte euch helfen

lg mandy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Mandy,

ich wünsche dir ganz ganz vile Glück am Donnerstag. Ich würde gerne die Anschrift und Tel. des KFO in KW nehmen. Das ist von mir aus nicht so weit. Ich möchte gern mehrere Meinungen hören, bevor ich entscheide. Vielen Dank.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo...

ich bin auch grad dabei die ersten schritte zur behandlung zu machen.

mir wurde von mehreren bestätigt, daß hr dr kindermann ein sehr erfahrener chirurg bei kieferproblemen ist. dieser hat mir dann als kieferorthopäden hr dr bittner von adentics(gibts auch ne website, könnt ihr ja mal reinschauen...) empfohlen. war jetzt vor ein paar wochen zum beratungsgespräch da&es hat mir eigentlich gut gefallen. nur kann ich leider gar nicht einschätzen, ob die zusatzkosten, die er mir genannt hat, wirklich notwendig sind. deshalb habe ich jetzt noch zwei termine bei anderen kieferorthopäden gemacht, nur um noch eine andere meinung zu hören...

falls jemand hr dr bittner kennt, bitte sagt mir doch, was ihr von ihm haltet...

liebe grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden