orkide

GNE fertig, kiefer nur nach rechts verschoben?!

Nachdem endlich meine GNE letzte Woche so befestigt wurde,

wie es ja normal sein soll,

hat sich auch wieder ne Lücke gebildet, unszwar ca. 3-4mm,

war heute beim KFO und die sagte das reicht, also nicht mehr drehen, in 3 Monaten wieder kommen, dann bekomme ich die Feste Spange.

Habe insgesammt 17 mal gedreht?

Und nur eine Lücke von 3-4 mm,

was ich hier gelesen habe sind 30 mal drehen 1 cm lücke etc...

Ist das denn normal mit 3-4 mm???

Wegen den paar mm ne ganze op? Oh mann was wir durch machen müssen:(

Und bei mir hat sich nur die rechte Hälfte nach rechts bewegt für die Lücke, mein kfo meinte kein problem sie verschiebt dann auch später die linke hälfte das geht schon. Stimmt das????

Geht das ?? Ohne probleme???

Und sie meinet das die GNE OP ja nicht immer mittig gemacht wird, das es auch daran liegen kann.

Was meint ihr?

Brauche mal wieder eure Meinungen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo orkide,

Habe insgesammt 17 mal gedreht?

Und nur eine Lücke von 3-4 mm,

was ich hier gelesen habe sind 30 mal drehen 1 cm lücke etc...

Ist das denn normal mit 3-4 mm???

Wegen den paar mm ne ganze op?

Also die Lückengröße muß nicht unbedingt der Kieferweitung entsprechen; vor allem bei Engständen können die Zähne sich ziemlich schnell in die Lücke schieben mit der Folge, daß die gar nicht so groß wird! Hab' mal irgendwo gelesen, daß die Größe der Lücke oft etwa der Hälfte der Kieferweitung entspricht. Aber ich kenn jetzt auch nicht die Steigung der Spindel Deiner GNE; wenn Du die wüßtest, könntest Du's Dir ausrechnen. Bei mir war's 4 Vierteldrehungen = 1 mm Öffnung.

Ich mußte beispielsweise ca. 8 mm weiten, und meine Lücke war nie größer als 3 mm. Das muß also nicht unbedingt was heißen.

Viele Grüße

Kristian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ok dann bin ich schonmal beruhigt,

danke Kristian,

da aber bei mir ja so einiges schief gelaufen ist mit meiner GNE,

bin ich jetzt etwas pessimistisch,

und

denke immer das da wieder was falsch läuft.:(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo orkide,

Ok dann bin ich schonmal beruhigt,

danke Kristian,

Gern geschehen. Hat die KFO Dir eigentlich nicht vorher gesagt, um wie viele Millimeter sie Deinen OK weiten wollte?

Viele Grüße

Kristian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nee , hat sie leider nicht,

die redet nicht so gerne glaube ich, ich weis nicht mal wie mein Behandlungsplan aussieht:))

ich weis nur das ich in 3 Monaten meine Gne abbekomme dann die Festespange und dann mal sehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nee , hat sie leider nicht,

die redet nicht so gerne glaube ich, ich weis nicht mal wie mein Behandlungsplan aussieht:))

.

Mir hat sie den Behandl. Plan auch nicht gegeben, dann hab ich gesagt, ich will ihn sehen, und hab ihn auch bekommen. Hab mir eine Kopie davon gemacht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mir fällt da grad ein,

als nach der gne op sich die lücke bildete, also bevor diese apparatur sich gelöst hat,

war die lücke gleichmäßig, nicht nur nach rechts verschoben,

das ist mir grad eingefallen,

also kann es doch gar nicht so normal sein das,

das ganze nur nach rechts gezogen ist???

Auserdem wird doch der Gaumen ungleichmäßig geformt,

das kann doch nicht normal sein, oder???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

kann es was damit zu tun haben?

schlaf eigentlich mal so mal so aber meistens links?

kann es sein das es damit zu tun hat?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi ,

nein kann es nicht... Ich schlafe vorwiegend immer nur auf der rechten Seite, auch direkt nach der GNE Op schon, da ich einfach nicht wirklich gut auf dem Rücken liegen kann und es hat weder den Schwellungen (die kaum da waren) noch der Verschiebung der Kieferhälften etwas ausgemacht.

Von daher kann ich zumindest bei mir ausschließen, dass es deswegen zu Komplikationen kommen könnte. Wie gesagt schlafe eigentlich nur auf der rechten Seite! Und du hast ja auch die GNE Apparatur drin, die das ganze stützt!

Klar hattest du vorher Probleme damit, es kann auch genauso gut sein, dass dadurch, dass der Kiefer erst wieder zurück gewandert ist und sich schon etwas Kallus gebildet hat er schwer wiegender zur linken Seite zu drücken war, als zur rechten?

Aber mache dir bitte keine Sorgen, bei der Haupt OP wird das ganze ja wieder korrekt verschoben. Klar kann der Biss dadurch erstmal total falsch sein, auch bei mir ist dies ab und an der Fall, dass ich kaum Zahnkontakt auf der rechten Seite habe, aber das ändert sich durch die feste Spange irgendwie täglich bei mir. Ich denke, wenn du dir wirklich nicht sicher bist, dann solltest du deinen KFC fragen, was er davon hält, bzw. ob dies normal ist, oder hinterher wieder gerade gerückt wird.

LG

Tanja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

kann ich mir jetzt eigentlich nicht vorstellen. Die Apparatur ist doch dazu da, den Kiefer in der richtigen Position zu halten, damit sich die Lücke nicht wieder zusammen schiebt. Ich bewege mich ja auch im Schlaf (wie wohl jeder) und bei mir sieht nix schief aus....

Wann hast du denn wieder Termin beim KFO? Würd dann vllt mal nachfragen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

War am Mon. schon beim KFO, die meinte kein problem das kann sie später mit der spange nach links rücken,

und sie sagte das, der kfc evtl. das nicht mittig geschnitten hat und es deshalb nach rechts geschoben ist.

Nun gut was mir eigentlich eher son kopf macht ist, als das erste mal die Lücke da war, also bevor die apparatur platzte war es nicht so schief.

War es normal halt mittig.

Jetzt wo sich beim 2 mal die lücke bildete ist es so verschoben.

Und mir sind hier die erfahrungen und meinungen sehr wichtig, denn

was die Ä.... sagen ist nicht immer richtig.

Manchmal wollen sie auch nur ihre fehler decken,

wie wir ja alle wissen.

Gehe am besten auch noch zum kfc, mal sehen was der sagt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

wenn du mich fragst hat die KFO selber schon nen riesen Murks gemacht, als sie dir nur eine Seite korrekt bebändert hatte. Das ist doch klar, dass dort ein riesen druck herrscht und nur anlöten oder besser gesagt ankleben??? Wie soll das bitte halten?

Also bei mir und anderen wurde nicht groß gefackelt, sondern die GNE direkt korrekt eingesetzt, da frage ich mich schon, was deine KFO in diesem Moment gedacht hat! Aber dass selbst der KFC dazu nichts gesagt hat verwundert mich irgendwie noch viel mehr....

Alles irgendwie ziemlich mysteriös bei dir... :-x

LG

Tanja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja , genau Tanja , und genau deswegen mach ich mir jetzt so ein kopf,

es ist zuviel zeit vergangen 3 wochen bis die linke seite auch bischen kraft bekommen hat verschoben zu werden, ich denke es liegt daran.

Und umso mehr nervt es mich keine richitge auskunft zu bekommen,

und genau so nervt es mich das der kfc auch nicht gesagt hat, das erste mal hat sich die gne wohl schon bei der op gelöst,

das habe ich dann zufällig mitbekommen als , dann das ding richtig geplatzt ist.

Ich möchte doch nur aufgeklärt werden nichts anderes...... was sind das für Ärzte.....

nur abwimmeln nichts anderes....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Huhu,

sag mal könntest du davon vielleicht mal ein Bild machen? Bzw. wenn du eine Digital Kamera hast? Dann könnte man sich davon ein besseres Bild machen und dir sagen, dass es in ordnung ist oder ob es wirklich total falsch gelaufen ist!

Ich denke mal, dass weil 3 Wochen dazwischen waren sich langsam der Kallus gebildet hat (Knochengewebe, was hinterher verhärtet) und dadurch der Kiefer evtl. (nur meine Meinung) nicht mehr korrekt verschoben werden konnte.

Normalerweise wird ja bei der OP direkt die GNE komplett aufgedreht, bis nicht mehr geht. Dabei prüfen die Chirurgen ob sich auch beide Hälften gleich gut verschieben lassen. Danach wird die Apparatur zurückgedreht und eine kleine Lücke bleibt dann bereits bestehen!

ich weiß nicht, wem du dazu am besten ansprechen könntest. Evtl. mal die Meinung eines zweiten Chirurgen einholen?

LG

Tanja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Orkide,

ich finde du solltest, wie Tanja schon anmerkte, eine zweite Meinung bei einem KC einholen. Mit dieser Ungewissheit könnt ich nachts nicht schlafen. Wenn dir dein jetziger KC und KFo nicht weiterhilft muss eben ein Dritter her.

Ganz liebe Grüße!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, da habt ihr wohl recht,

ich dachte ich frag mal hier erst nach , vielleicht ist es ja einfach normal,

und ich mach mir ein kopf,

aber so normal scheint es nicht zu sein,

da werd ich wohl mir eine nächste meinung holen am besten weit weg von hier, so das die sich nicht decken können:)))

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

War bei meinem KFC, die haben sich das angeguckt, und waren der selben Meinung wie ich das sich das nacht rechts verschoben hat.

Die sehen es auch so wie ich, es kann halt sein das es durch das falsche anbringen der GNE halt so passiert ist , das die linke seite dann in den 3 Wochen schon fest war und nicht mehr verschoben werden konnte.

ZU 60% bekommt es die KFO noch so hin, also wird es dann mit der Spange korrigieren können,

wenn nicht,

dann wird halt anstatt eine UK Vorlage eine Bimax gemacht,

ist ja sonst nix weiter schlimm, ist halt mal schief gelaufen tja hmmmm....

Und genau das ist es was mich nervt,

denn die Ärzte haben während der GNE op gesehen das sich das din gelöst hat,

ich hatte nach der op keine Lücke,

was viele ja schon haben auch wenn es minimal ist.

War 3 mal beim kfo weil das ding immer abgegangen ist,

also für mich hat dies gezeigt das sie nicht gut miteinander gearbeitet haben,

und keiner von beiden vorsichtig genug gewesen ist.

Obwohl mein kfo und kfc eigentlich gut und gerne miteinander arbeiten.

Danke, das ich dafür wieder mal die leidtragende sein darf, danke.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo,

hab gelesen, dass deine gne op nicht so gut verlaufen ist und dein kiefer durch die apparatur nach rechts verschoben ist. tut mir leid für dich. ich hab jetzt demnächst auch eine gne op bei dr. neubert, meine neue kieferorthopädin ist dr. angelika frankenberger. eigentlich war sie ganz ett und konnte mir direkt alle fragen beantworten, die mein alter kieferorthopäde nicht konnte. ich bin bis jetzt sehr zufrieden mit ihr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden