Jesterhead

Zusatzleistungen bei Progenie

Hallo,

mir steht eine Progenie-Behandlung samt Operation bevor. Meine Krankenkasse übernimmt die Kosten. Allerdings will mein Kieferorthopäde mit Zusatzleistungen Kasse machen.

-ligaturenfreies Bracketsystem 380€

-Zahn/Spangenreinigung 180€

-superelastische Bögen 340€

-Bracketumfeldversiegelung 155€

-3-3-Kleberetainer 155€

-Essix-Retainer 120€

Ich wollte euch als ''erfahrene'' Leute Fragen, was davon notwendig bzw. doch empfehlenswert ist und was ich mir sparen kann.

besten Dank!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hi,

ich habe dein anderes Thema mal gelöscht, da du diese ja bereits hier eröffnet hattest!

Habe etwas Geduld, es wird sich sicher jemand finden, der dir darauf eine Antwort geben kann.

Und bitte dann wegen Ungeduld nicht ständig ein und dasselbe Thema neu eröffnen!

LG

Tanja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Jesterhead

Also ein paar von den Sachen hab ich auch auf meinem Behandlungsplan, aber den hab ich noch nicht unterschrieben. z.B. die superelastischen Drähte, die bei mir 360 Euro kosten werde ich mir sparen, sie sollen statt der normalen Drähte eine gleichbleibende Kraft abgeben. Meine KK sagte auch, das wäre nicht nötig.Die Versiegelung lasse ich auch machen zum Schutz. Der Retainer ist auch wichtig, da die Zähne ja nach Ende der Behandlung auch so schön gerade bleiben sollen, oder? Mach doch vorher eine profesionelle Zahnreinigung beim Zahnarzt für ca.50-80 Euro wenn es überhaupt nötig ist(nur nicht so guter Mundhygiene).

Die Tipps kann ich dir geben!

Alles Gute!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Andilein,

zu einigem kann ich Dir evtl. auch weiterhelfen:

- ligaturfreie Brackets habe ich zwar nicht, aber ich habe hier im Forum gelesen, dass einige Mitglieder manchmal beim Bogenwechsel die Dinger verflucht haben, da die Halteklammern für die Bögen sehr schwer aufgingen und deshalb der KFO mit mehr Kraft arbeiten musste, was halt auch mehr Schmerzen verursachen kann. Da hab ich mir wegen der Optik lieber 8 Keramikbrackets (Stückpreis 30 €) im Oberkiefer kleben lassen.

-Zahnreinigung hat bei mir meine Zahnärztin im Rahmen der zum behandlungsbeginn nötigen "Gebiss-Sanierung" übernommen, Kosten 40 € (ich hab aber vorher schon bei ihr 900 € für Kunststoff-Füllungen etc. bezahlt), das war gebau so gut. Bei mir hat aber meine KFO die Zahnreinigung 2x veranschlagt, einmal zu Beginn und einmal am Ende der Behandlung. Normlerweise kosten die so um die 80 € pro Behandlung und da kommt dann der Preis von Deinem Kostenvoranschlag auch hin. Empfehlenswert ist das meiner Meinung nach auf alle Fälle.

- superelastische Bögen hab ich auch drin, ist halt Geschmackssache. Die Dinger sollen halt nicht so sehr weh tun als die normalen Bögen. Bis jetzt bin ich jedenfalls von größeren Schmerzen verschont geblieben (kannst Du auch in meiner Zahnspangengeschichte nachlesen), aber ich habe auch noch keinen Bogenwechsel hinter mir (das steht nächste Woche an).

- Bracketumfeldversiegelung macht m.E. Sinn, da sich rund um die Brackets gerne verstärkt Speisereste ansammeln und da ist jedes bißchen Schutz sinnvoll (hab ich auch)

- Kleberetainer und Essix-Retainer: Wichtig, es soll sich ja zum Schluss nichts mehr verschieben (das hab ich schon mal durchgemacht, deshalb darf ich wieder eine Zahnspange tragen, damals wurde nichts befestigt). Kleberetainer haben halt den Vorteil, dass diese permanent und dauerhaft wirken (die werden ja an der Innenseite der Zähne geklebt und bleiben dann dort). Die kommen bei mir zum Schluss auch rein.

Ich hoffe, ich konnte Dir damit etwas weiterhelfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo,

mir steht eine Progenie-Behandlung samt Operation bevor. Meine Krankenkasse übernimmt die Kosten. Allerdings will mein Kieferorthopäde mit Zusatzleistungen Kasse machen.

-ligaturenfreies Bracketsystem 380€

-Zahn/Spangenreinigung 180€

-superelastische Bögen 340€

-Bracketumfeldversiegelung 155€

-3-3-Kleberetainer 155€

-Essix-Retainer 120€

Ich wollte euch als ''erfahrene'' Leute Fragen, was davon notwendig bzw. doch empfehlenswert ist und was ich mir sparen kann.

besten Dank!

hm, ich kann nicht zu allen was sagen,

hat er die Positionen näher erläutert?

das Bracketsystem ist persönlich von manchen so gewohnt.

Ich hab kleine Metallbrackets. aber nicht ligaturenfrei, was für mich aber kein großes Problem war: Kann man sein lassen.

Superelastische Bögen: meine 16 Bögen nach HuK sollten 1034.- Euro kosten.

Ob die Superelastisch waren? Keine Ahnung, waren vers. Drähte halt. Wenn dadurch die Behandlung schneller geht, dann kann man das machen.

Zahnreinigung beim Bogenwechsel macht sinn. Manche KFO machen das intensiver, andere weniger. Aber wenn der Bogen raus ist, kommen die besser dran -> Sinnvoll

Die Retainer, sind wohl für nach der Spange, oder?

Was die Bracketumfeldversiegelung soll weis ich nicht.

Wurde bei mir imho nicht gemacht. Richtige Zahnhygenie sollte helfen.

Und die Brackets werden eh reingeklebt.

Hoffe das bisschen hat geholfen.Ich würde erstmal nur die Zahnreinigung mitmachen lassen.

gruss

michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Tomtom,

war gestern beim KFO und hab kurz mit ihm über die außervertraglichen Leistungen gesprochen.Wollte ja wie gesagt, die superelasischen Drähte aus Kostengründen raus nehmen, aber er sagt NEIN. Die wären fest eingeplant,auch für die Behandlungszeit,sonst würde die sich noch verlängern und das will ich echt nicht.Und auch wegen den Schmerzen sollte ich darauf nicht verzichten.Naja, was soll man machen.Man muss wohl seinem KFO etwas vertrauen,oder? Also bleiben sie auf dem Behandlungsplan. Somit jetzt en Betrag von 2000 Euro, den ich monatlich abzahle. Hab mich halt noch für 12x Keramikbrackets entschieden(OK+UK), den Retainer für danach, Instrumentelle Fuktionsanalyse, Kariesprotektive Glattflächenversiegelung.

Find den Preis ganz ok.Er hatte immer von ca.2000 Euro gesprochen.Kriegt man monatlich schon hin.Es ist auch möglich Einmahlzahlungen zu machen.

Morgen muss nun noch ein Zahn gezogen werden, dann hoffe ich, geht es endlich los.Das zieht sich echt hin.

Alles Gute und danke!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Leute....

Habe vor kurzem auch einen Behandlungsplan in die Hand gedrückt bekommen.

Ok,er hat mir vorher alles erklärt was was ist: er hat mir 2 Modelle vorgesetzt.natürlich habe ich mich für die saphir-brackets entschieden..

jetzt bereue ich es aber..weil es sind zusatzleistungen von 2600 euro zusammengekommen...das kann ich mir nicht zutrauen..

Das was die KK übernimmt,sind doch die notwendigen Leistungen oder?

Alles was darüber hinausgeht,sind ja privatleistungen und nicht unbeding notwendig oder?:S habe morgen nun meinen nächsten termin beim KO,werde die zusatzleistungen ablehnen..mal schauen was er dazu sagen wird...

LG

sera

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo sera

Das ist ja heftig kommt diese riesen Summe nur durch die Brackets zustande?

Ich habe im OK Keramik Brackets und im UK die üblichen und bin damit sehr zufrieden.Sehen kann man die Spange so oder so und ich denke du weißt ja wofür du das tust .

lg Peggy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Einige KFO besitzen die Frechheit eine Behandlung ohne Zusatzleistungen abzulehnen, wenngleich Sie damit ihre Kassenzulassung gefährden.

Aber welches "verängstigte, hilfesuchende, dem Arzt vertrauende Greenhorn" kennt sich schon aus?

Mit den Bögen, insbesondere mit der verwendeten Anzahl, wird Kasse gemacht.

Wählt Brackets aus (kosten, wenn nicht gerade Lingual) nicht die Welt, und ansonsten erstmal gar nichts!

Ein seriöser KFO wird die Behandlung ohne Probleme aufnehmen und die Zusatzleistungen sind bei Bedarf auch später noch zu haben....Ausnahme private KK, die wollen das vorher wissen, aber das kostet euch ja nix.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

HI,

Es sind natürlich nicht nur die brackets

also hier der plan:

20 brackets:523 euro

versiegelung und reinigung: 810 euro

superelastische bogen: 377 euro

kiefergelenksdiagnostik:84 euro

diagnostikpaket:296 euro

2 retainer:473 euro

gesamtsumme ca. 2600 euro..ist das nicht ne ganze menge? war es bei euch auch sO??

und 600 euro bekomme ich am ende der behandlung wieder zurück,habe gott sei dank noch nichts unterschrieben,werde erstmal morgen mit ihm reden!

LG

sera

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine Eigenleistungen liegen bei ca 1400 € für den KFO. Davon gehen noch mal 10% weg, da ich nicht auf Raten zahle, sondern immer gleich bei Fälligkeit. Und ich habe auch ähnliche Posten drin wie Du, ich habe mir nur im OK Keramikbrackets gegönnt (8 Stück) und im UK normale Brackets, da man diese bei mir eh nicht sieht.

Vergiss nicht, dass im Fall einer OP auch dort noch zusätzliche Kosten entstehen werden, denn bei der OP sind einige Sachen nötig, die keine Kassenleistungen sind (z.B. Modell-Op, Erstellung eines Splints). Bei mir kommen da auch noch einmal 500 € dazu.

Auch können während der Behandlung einige Kosten entstehen, die zu Beginn der Behandlung nicht mit einkalkuliert sind. Bei mir haben da der Austausch der meisten Füllungen gegen Kunststoff-Füllungen mit ca 900 € zu Buche geschlagen (OK, Amalgam hätte es auch getan) und wahrscheinlich wird jetzt auch noch ein Mikroimplantat fällig (auch keine Kassenleistung, Kosten ca 200-400 €). Das hat sich halt erst nach Behandlungsbeginn als nötig herausgestellt, da ein Zahn sich in einem schlechteren Zustand befand als gedacht und deshalb die Behandlung gleich erweitert wurde (natürlich in Abstimmung mit mir).

Also nicht zu knapp kalkulieren!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tja, da hat er tatsächlich die Behandlung abgelehnt. FRECHHEIT!!!!

frag mal bei der zuständigen zahnärztekammer, ob die das genauso sehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden