Manuela

Pflege der Zähne bei fester Zahnspange

60 Beiträge in diesem Thema

Hallo an Alle!

Habe heute meine feste Zahnspange im UK (Lingualtechnik) bekommen. Könnt Ihr mir Tips zur Pflege der Zähne geben? Evtl. ne gute Mundspülung, Zahncreme......

Liebe Grüße

Manuela

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Manuela,

an Mundspülung kann ich dir Chlorhexamed empfehlen. Die hab ich auch schon im Krankenhaus bekommen.

Bei Zahncreme ist es glaub ich auch eine Sache des Geschmacks, aber was ich noch 1x die Woche benutzen würde ist elmex gelée.

Lieben Gruß

Vreni

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Manuela,

da ich sehr empfindliches Zahnfleisch habe benutze ich als Zahnpaste und Mundspül-Lösung Meriodol. Im Krankenhaus habe ich noch Hexoral bekommen, aber davon haben sich meine Zähne ganz doll verfärbt. Ansonsten empfiehlt mein Zahnarzt und Kfo immer regelmäßg Elmex-Gelee zu verwenden, was ich leider gerne vergesse. Eine Zahnbürste mit X-Borsten erleichtert die Reinigung zwischen den Brackets, aber dafür gibt es ja auch die kleine Bürstchen. Und zum Schluß 1 Woche Komplettreinigung mit Zahnseide.

Gruß

Inga

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für Eure Tipps! Von Meriodol habe ich schon was gehört.....werde mir das mal besorgen. Gibt es das in der Aphoteke? Das Elmex Gelee kenne ich. Werde ich mir auch kaufen.

Schönen Tag noch

Manuela

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hi zusammen,

also ich kann die premium-variante absolut empfehlen: :)

- schallaktivierte zahnbürste (z.b. sonicare von phillips, ca, 110,- EUR)

- Pearls&Dents Zahncreme (nur in der apotheke, ca 4 EUR)

- superfloss zum durchfädeln für die interdentalräume (ca. 5 EUR)

- kleines bürstchen für den rest

wenn ihr euren zähnen also was gutes tun wollt, sind diese anschaffungen wirklich ihr geld wert.

gruss, rainer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gibt es die ganzen Sachen in der Apotheke zu kaufen? Ne elektrische Zahnbürste habe ich schon...die erleichtert einem schon einiges.

Was ist an der Zahncreme so besonderes? Ist die speziell für Spangenträger?

Schönen Tag noch euch allen

Manuela

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sehr sinnvoll ist auch eine Munddusche.

eine munddusche ist so ziemlich das unsinnvollste was man sich nur vorstellen kann :) so ein ding wiegt einen nur in sicherheit, bringt aber dentalhygiensch rein gar nix. berge von studien bestätigen meine meinung :)

gruss, rainer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gibt es die ganzen Sachen in der Apotheke zu kaufen? Ne elektrische Zahnbürste habe ich schon...die erleichtert einem schon einiges.

Was ist an der Zahncreme so besonderes? Ist die speziell für Spangenträger?

elektrische zahnbüste ist auf jeden fall schon mal von vorteil, es putzt sich einfach leichter. die pearls&dents hat viele winzig kleine -und vor allem weiche- kügelchen, die sich während des putzens langsam auflösen. sie ist NICHT abrasiv (wie die ganzen ultra-white-zahncremes), hat aber vor allem interdental eine hohe reinigungswirkung.

am besten mal ausprobieren, man merkt schon nach dem ersten putzen einen unterschied. von der kieferorthopädischen abteilung der uni ulm empfohlen. gibts tatsächlich nur in der apotheke, dementsprechend leider auch der preis. superfloss und bürstchen gibts auch in jeder drogerie.

und nein: ich kriege kein geld vom hersteller :)

gruss, rainer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Rainer,

das mit der Munddusche habe ich auch schon gehört, dass die gar nix bringt. Ne solche kann ich auch schon aus Platzgründen gar nicht in mein Bad stellen :)

Werde heute Mittag mal in die Aphoteke gehen und mir die Zahncreme kaufen. Probieren will ich sie auf jeden Fall.

Das andere Zeug krieg ich meinst bei DM-Drogerie?

Vielen lieben Dank für Deine Ratschläge

Manuela

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eine Munddusche bring insofern was, weil man mit dem Hochdruckstrahl die Brackets durchspühlen kann. Ist dann ganz sinnvoll wenn man durchsichtige Brackets hat. Kleine Anekdote am Rand: Als ich meine Spange vor nem Jahr eingesetzt bekommen hab hatte ich das Problem, dass man Nutellaessen und durchsichtige Spange nur schwer unter eien Hut bringen kann. Die Nutella hat sich genau in den Spalt reingesetzt wo der Draht der Spange durchkommt. Sah absolut unter aller Sau aus. Ihr werdets nicht glauben, aber in der Ersten Woche hab ich die Nutella mit Hilfe meiner SuperSoaker weggeschossen. Naja, war halt ein bisschen umständlich, da ich jeden Morgen dann noch gleichzeitig meinen Spiegel reinigen konnte. In der Zweiten Woche hab ich dann meine Treffsicherheit und mein Schießverfahren so weit perfektioniert, dass ich dann den Spiegel nur noch alle 2 Tage sauber manchen musste. Ende vom Lied war dann, dass ich mir dann ne Munddusche zugelegt hab. Ps. Mit dem Teil kriegt man Perfekt auch Zahnpastareste weg die sich mit der Zeit im Waschbecken ansammeln. 50 cm Entfernung und dann mal Vollpower drauf. :-)

Dass man damit nicht die Zähne an sich reinigen kann is klar. Dennoch beugt sie meiner Meinung nach der Bakterienbildung im Mund vor. Denn es gibt garantiert mal das ein oder andere Essensstück, dass man beim Putzen alleine nicht rauskriegt. Mit dem Hochdrückstrahl isses dann auf alle Fälle weg. Ich bin zudem auch der Meinung, dass eine Munddusche vor Mundgeruch schützt, denn einmal über die Zunge drüber und dem Geruchsverursacher NR 1 ist entgegengewirkt. Jeder weiß die Zungenoberfläche ist wie ein Schwamm, auf der sich Bakterien ansammeln.

Achja, bei Kaugummikauern ist das Teil auch sehr von Vorteil!

Ich bin wie man sieht fester Anhänger der Mundduschtheorie. Muss aber jeder selber für sich rausfinden.

Gruß Sid

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Sid,

dass sind ja abenteuerliche Geschichten :lol:

Hmmm mal schaun, vielleicht kann ich mir die Munddusche von meinen Eltern mal leihen. Ich will mir halt keine kaufen, weil die ja wieder recht teuer ist und ich leider auch nicht so viel Platz im Bad habe.

Hab mir grade in der Apotheke das Super Floss, Meriodol und Pearls-Dents gekauft.

Mal schaun ob ich mit dem Super Floss zurecht komme.

Danke auch für Deine Tipps

Manuela

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Langsam mach ich mir Sorgen wegen meiner Zahnpflege :(

Also bis jetzt sieht's bei mir so aus:

Ich putze 2x am Tag meine Zähne, morgens und abends. Nach dem Mittag reichen mir bis jetzt Zahnstocher, Zunge und kräftig mit Wasser durchspülen. Danach seh ich dann mit bloßem Auge eigentlich keine Essensreste, usw. mehr und auch mit der Zunge fühlt sich alles sauber an.

Zu meinem Zähneputzen:

Ich hab' ne ganz normale Zahnbürste, ganz normale Zahnpasta, 'ne Interdentalzahnbürste und 'n Mundwasser (Odol irgendwas). Von der Zeit her brauch ich max. 5 Minuten.

Meine Spange hab' ich jetzt schon ca. 3 Wochen (bis jetzt nur Oberkiefer) und ich kann keine Verfärbungen u.a. erkennen. Also kann meine Methode doch so verkehrt nicht sein, oder :? Auf alle Fälle hab' ich keinen Bock Unsummen an Geld für irgendwelche "Spezial-Sachen" auszugeben, die im Endeffekt sowieso nix taugen.

Bis jetzt jedenfalls sind meine Zähne top in Ordnung (nicht eine einzige Plombe, usw.) und abgesehen vom Kieferorthopäden (der sich auch nicht beschwerd hat) kann ich mich an meinen letzten Zahnarztbesuch nicht mehr erinnern (irgendwann vor 8-10 Jahren).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

das ist aber schon ganz schön leichtsinnig von Dir, jahrelang nicht zum Zahnarzt zu gehen!

Erstmal wegen Zahnersatz für später (Kasse übernimmt nur Kosten bei lückenlos gefüllten Bonusheft) und auch beim Tragen ner festen Spange ist der regelmäßige Besuch beim Zahnarzt noch wichtiger!

Nun ja, hab mir jetzt auch nur ne gute Mundspülung und Zahnpasta gekauft. Von der Meridiol Spülung hab ich schon von mehr Leute gehört, dass die recht gut ist. Vor allem so teuer war das alles gar nicht.

Grüßle

Manuela

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn hier schon alle über Putzgewohnheiten, Produktvorlieben etc. reden, will ich auch mal meinen Senf dazugeben :)

Pearls&Dents Zahncreme und Superfloss Zahnseide hatte ich auch schon mal und kann beides überhaupt nicht empfehlen. Die Zahnpasta ist durch die ganzen Kügelchen sehr gewöhnungsbedüftig und hat an für sich einen ekligen Geschmack. Weil sie nicht so billig war, hatte ich sie dann meinem Mann abgetreten, aber der fand sie auch widerlich - ergo Mülltonne :wink: Naja und diese Superfloss Zahnseide war mir einfach zu bauschig, bin damit an Brackets und Draht hängengeblieben - autsch !

Ich nehme nun schon sehr lange die Zahnpasta "Colgate Total", als Mundspülung nach Bedarf "Colgate Plax", hin und wieder "Elmex Gelee" und die Zahnseide der Eigenmarke von dm-Drogeriemarkt. Normale Zahnseiden haben zwar keine Einfädelhilfe, aber mit ein bisschen Übung ist das kein großes Problem. Zusätzlich benutze ich natürlich auch Interdentalbürstchen in 2 verschiedenen Stärken, aber das war's dann auch schon.

Der Markt gibt eine breite Palette an teurem Schnickschnack her und jeder muss natürlich selbst wissen was ihm gefällt, hilft und der Geldbeutel hergibt !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab ne Frage die wahrscheinlich am besten in den Fred hier reinpasst.

Sollte man, wenn man in Ko Behandlung ist, zusätzlich alle 6 Monate zum "normalen" Zahnarzt, oder übernimmt der KO den Job vom Zahnarzt gleich mit? (Ist ne ernstgemeinte Frage)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kfo heißt nicht gleich Zahnarzt (in seltenen Fällen ist ein Doktor beides, aber meistens ist das doch strikt getrennt) !

Beim Kfo wird z.B. Zahnstein entfernt, aber alles was darüber hinaus geht (Füllungen usw.) ist Sache vom "normalen" Zahnarzt !

Man kriegt aber vom Kfo eine Überweisung zum Hauszahnarzt und muss dann nicht nochmal extra die 10 Euro Praxisgebühr bezahlen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey Sid,

auf jeden Fall noch zum normalen Zahnarzt gehn, allein schon wegen dem Bonusheft.

Mein Chirurg selber bezieht meine Zahnärztin auch immer mit ein, bei bestimmten Fragen. Mein KFO nennt es die dreier-Bande

KFO - Zahnarzt - Chirurg

Ist zwar immer blöd mit den ganzen regelmässigen Terminen bei allein drein, aber was tut man nicht alles... :roll:

Lieben Gruß

Vreni

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo.

Ich will auch mitreden über Putzen mit Zahnspange.

Habe eine Elektrischen Zahnbürste von Braun, nehme die normalen Aufsteckbürste obwohl es auch spezielle für feste spangen gibt. Zahncreme benutze ich zur zeit Aronal ändert sich aber immer. Dann habe ich noch ein Interdentalbürstchen das aussieht wie ein Tannenbaum. Und benutze 1X die Woche Elmex Kariesschutz Zahnspülung, da mir das Gelee nicht geschmeckt hat hatte immer brechreitz. Zusätzlich wir dann noch alle 3 Monate bei meinem KFO fluridiert. Pearls und Dents Zahncreme hatte ich auch schon mal war aber nicht so begeistert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Um auch noch meinen Senf hinzuzugeben:

Ich habe mir auf Rainers anraten diese Philipps Sonicare Elite zugelegt, zusammen mit der Pearls&Dents, wobei ich auch sagen muss, daß ich mit der normalen Handzahnbürste nicht mehr ganz zufrieden war.

Die Pearls&Dents schmeckt mir persönlich schon und in Kombo mit der Sonicare hab ich in der Tat ein wesentlich saubereres Gefühl als mit der normalen Zahnbürste. Die Sonicare, wie wohl auch jede andere elektrische Zahnbürste gibt einfach mehr Gas :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich habe mir auf Rainers anraten diese Philipps Sonicare Elite zugelegt, zusammen mit der Pearls&Dents

jawollll, das gibt wieder ordentlich provision :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

Ich hab ja am 09.02.06 meine Zahnspange reinbekommen!

Jetzt habe ich noch ein paar Fragen zur Mundhygiene!?

Es heißt ja man sollte nach jedem Essen zähneputzen, bin da auch

wirklich eisern!!! Putze mindestens 3 x täglich 10 Minuten!

Momentan habe ich aber auch noch Semesterferien....

Weiß nicht wie ich das nach dem Mittagessen in der Mensa machen soll?

An alle Kommos, seit ihr wirklich nach dem Mittagessen auf`s Mensa Klo

und habt euere Zähne geputzt? - oder kann man das dann auch auf

Nachmittags, wenn man wieder zu Hause ist, verschieben?

Zum Zähne putzen allgemein: Ich putze zuerst auf den Brackets, dann über den Brackets am Zahnfleischrand und dann unterhalb von den Brackets.

Für die Zwischenräume nehme ich dieses kleinen Interdentalbürstchen.

Braucht man für dieses kleine Bürstchen auch Zahnpasta?

Ist das soweit alles korrekt?

Viele Grüße

Olli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hi oliver,

wow, die annähernd perfekte mundhygiene ;) drei mal am tag 10min halte ich aber für eher übertrieben, weil's bei der falschen putztechnik auch kontraproduktiv sein kann. wenn du mittags mal nicht dazu kommst, macht das überhaupt nichts aus, solange du abends gründlich sauber machst.

am allerwichtigsten: vergiss die zahnseide nicht! mit superfloss sollte das am besten klappen, weil sich die unter der spange durchfädeln lässt. reicht einmal am tag.

wie schon per pn geschrieben: zahnpasta nicht ausspülen, sondern nur ausspucken. dann brauchst du auch keine zahnpasta auf dem interdentalbürstchen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
drei mal am tag 10min halte ich aber für eher übertrieben, weil's bei der falschen putztechnik auch kontraproduktiv sein kann.

inwiefern ist das bei der falschen Putztechnik kontraproduktiv, kannst du

da bitte mal näher draufeingehen?

Übrigens Danke für den Tipp in der PN!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
inwiefern ist das bei der falschen Putztechnik kontraproduktiv, kannst du

da bitte mal näher draufeingehen?/quote]

jo ;) leider ist das die horizontal-schrubb-technik (die ja auch zum felgenreinigen gerne genommen wird ;)) noch sehr verbreitet. sobald der zahnhals etwas freiliegt, haut man sich mit dieser technik (also reines schrubben unter viel zu hohem druck) sog. keilförmige defekte in den bereich des zahnhalses, d.h. man schrubbt sich gesunde zahnhartsubstanz weg. das meinte ich mit kontraproduktiv ;)

wenn gewünscht und noch unbekannt, gehe ich gerne auch auf die richtige technik ein.

übrigens: wer hat gewusst, dass eine deutsche zahnbürste deutlich länger in benutzung ist als eine deutsche klobürste? :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden