pusteblume

Erneuter Behandlerwechsel

26 Beiträge in diesem Thema

So Ihr Lieben,

jetzt schreib ich Euch mal einen weiteren Hammer:

Ich hab in dieser Woche meinen Behandler ein zweites Mal gewechselt!!!

Etwas mehr als 4 Monate nach meiner OP fängt meine KFO an, mir meinen UK mit Kunststoffaufbauten und Gummis in die Okklusion zu ziehen, damit ich endlich von meinem offenen Biss loskomme. Dabei hat sie wohl leider vergessen, dass der Kreuzbiss, wegen dem früher als die Zahnbögen zuliessen operiert wurde (war mit dem Chirurgen abgesprochen), noch nicht korrigiert wurde (Korrektur sollte nach der OP erfolgen!). Soll heissen: Mein UK wurde wieder in die Ursprungsposition wie vor der OP geschoben. Während der Prozedur hab ich noch erwähnt, dass mir der UK jetzt falsch verschoben wird, dies beantwortete man mir mit ' Das bilden Sie sich ein'....ok, dachte ich mir, fühlte sich das ganze ziemlich komisch an....Zähne wurden locker durch die Gummis, Essen tat weh, und dann leider das Resultat, welches ich seit der OP nicht mehr hatte: ich bin mit Knirschen und pressenden Zähnen aufgewacht. Seit dem hab ich wieder Kiefergelenksschmerzen, Verspannungen, ein schiefes Gesicht und heule den Ärzten die Praxen voll. Hab mich nach 1 Woche beschwert, man konnte das gar nicht verstehen, weil doch die Zahnbögen perfekt waren...haha!...und man bohrte, fräste und schlug den Kunststoffaufbiss wieder ab. Tja...ich hab natürlich wieder geheult, weil mein Nervenkostüm so langsam nichts mehr erträgt, und dann wurden mir noch ein paar Zähne eingeschliffen, damit ich nun endlich einen Biss habe...auf der rechten Seite..

Das angeblich perfekte Modell, welches meine ach so tollen Zahnbögen wiedergab, war völlig schick angehübscht, die Brackets abgeschliffen, schöne nivellierte Zähne, nur das war nicht das, was ich sah, wenn ich in den Spiegel schaute....meine deformierten Zahnbögen waren nur Einbildung und meine Hasenzähne auch nur im Sinne des Betrachters. Hmm. ok....

Also bin ich seit Freitag durch verschiedene Praxen gehuscht, und Gott sei Dank war mein Chirurg von mein Gebiss auch nicht begeistert. Der nächste Kfo sah auch nicht unbedingt das, was ich erhofft hatte, aber dann die nächste Ärztin....meine Hoffnung! Erwähnte sie doch sofort meine hasigen Frontzähne, meine nicht-ausgeformten Zahnbögen, schickte mich sofort zum MRT, übernahm natürlich die Behandlung UND: das wäre eine Sache von 2-3 Monaten! Endlich mal eine Ansage!!!

Jetzt warte ich darauf, dass die Unterlagen bei ihr ankommen und wir weitermachen, meinen Termin fürs MRT hab ich am 5.3., den nächsten Termin bei ihr am 13.3.....

Man soll sich nicht wundern, was so kurz vor Schluss noch alles passieren kann...oder auch nicht!

Eure Puste

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo

Auch wenn sich das nicht gehört, sage ich es trotzdem: was für eine blöde Sau von KFO.

Ich hoffe mal das deine neue KFO das jetzt endlich mal hin bekommt und drücke dir ganz fest die Daumen.

LG Sven

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oh Mann, puste, du musst aber auch ganz schön viel mitmachen!!! Gott sei Dank hast du die Konsequenz daraus gezogen und jetzt jemanden gefunden, die dir hoffentlich so weiterhilft, dass dann bald alles past!!

Ich drück dir auf jeden Fall alle Daumen, die ich hab!!

Liebe Grüße und viel Kraft,

Johanna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oh man Puste,

da geht es einem kalt den Rücken runter,

ich sag mir nur was wäre oder wie würden wir aussehen wenn wir nicht bischen erfahrung hätten, auch dank dieses Forums,

obwohl soviel Erfahrung wie ihr hab ich noch lange nicht,

ihr wißt immer genau was die mit euch machen etc,

ich weis gar nichts die redet ja nie mit mir, den Behandlungsplan hab ich ja auch nicht, naja gut.

Wer war denn diese Kfo die dich fast versaut hat, würde mich freuen wenn du es mir per pn sagen würdest, und wer jetzt dein kfo ist.

Man sollte es doch wissen um nicht an den falschen zu geraten.

Jedenfalls wünsche ich dir das es alles gut verläuft und du alles schnell hinter dir hast.

Natürlichj mit dem postivsten erfolg....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke schön. Meine Seele und ich können Streicheleinheiten gut gebrauchen...;-) Hatte mittlerweile wieder mehrere Migräneanfälle und werde die wohl auch ein Weilchen haben.

Wenn man wochenlang in den Spiegel schaut und sich denkt, dass da was mit den Zähnen nicht stimmen kann, und die eigene Ärztin sagt, dass man sich das einbildet, da kann man schon wirklich am eigenen Verstand zweifeln.

Das beste war meine Nachfrage wegen der verschobenen Mittellinie, die ja gerade operiert wurde, und man sich so prima für Korrektur des Kreuzbisses orientieren konnte....'Das macht nichts, meine ist auch nicht mittig'. Achja, und wegen meinen ungleichen Frontzähnen ' Ihre sehen ja besser aus als meine..'!!!

Es interessiert mich einen Scheiss, wie die Frontzähne und Mittellinien meiner Behandlerin aussehen!!!

Sorry, aber es sprudelte gerade so aus mir heraus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Puste,

du arme.

Also manchmal kann man die Ärzte echt nicht verstehen.

Wollen die nicht, oder sind die echt so?

die sollten sich doch aufschreiben was sie wann empfohlen haben.

Und was machst Du jetzt gegen die Retention?

Viel Erfolg und gute Besserung. Kopf hoch.

Bei mir kommt der kunststoffzahnaufbau, nachdem die Spange raus ist.

Und das macht auch der ZA, nicht der KFO!

michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hi puste...

du, ich kann dich sooo verstehen. ich bin ja auch immer am überlegen, ob ich nicht den kfo wechseln soll. meiner kriegt ja auch nix zu stande und murkst nur rum... ich geb dem jetzt auch noch einen termin und wenns dann nicht mal besser aussieht mach ich mich auch mal wieder auf kfo-suche...

drück dir die daumen mit deiner jetzigen kfo! irgendwann muss es ja mal ein ende haben, gell =)

hatte deine krankenkasse eig. ein problem mit dem behandlerwechsel?

lg, christl

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erst mal sind Kfos ja auch ZA's, das bringt die Ausbildung mit sich. Aber dennoch, sowas darf einfach nicht passieren. Wie blind muss man sein, dass man frontal einen Kreuzbiss nicht erkennt.....zudem sie mich ja auch noch zur OP begleitet hat und die nachträgliche Korrektur mit dem Operateur abgesprochen war....

Momentan ziehe ich mir 2 Gummis ein vom 3er rechts unten zum 6er rechts oben, um den UK ein wenig nach rechts zu ziehen und die Muskulatur wieder zu entlasten. Das gelingt mir ganz gut.

Und ein Dank meinem Operateur und meinem Kiefer, dass ich noch so stabil bin und fast wieder in die operierte Lage zurückfinde, das alles ohne Gummis bzw. Splint nach der OP. Ich darf nicht dran denken, was passiert wäre, wenn ich diese Prozedur schon kurz nach der OP über mich ergehen lassen hätte, dann wäre die OP wohl umsonst gewesen.

Das ist das erste Mal, dass ich meinen extremen langen Schmerzen nach der OP danke! ;-)

@Christl:

Nein, ein Behandlerwechsel ist immer möglich, wenn man kein Vertrauen mehr zum Behandler hat. Mein Kasse hat meinen Aufstand als Beschwerde gegen meine Kfo notiert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hammer eyyyy,

wie kann sie dich mit sich vergleichen,

ja wenn es danach geht dann hätten wir mit unserer behandlung ja gar nicht anfangen brauchen,

schließlich gibt es genug menschen die mit sonem gebiss rumlaufen,

hammer eyyyy,

diplom in der hand aber kein gehirn,

wenn ich sowas höre und dann noch in deutschland ja, dann fehlen mir nur noch die wörter....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Erst mal sind Kfos ja auch ZA's, das bringt die Ausbildung mit sich. Aber dennoch, sowas darf einfach nicht passieren. Wie blind muss man sein, dass man frontal einen Kreuzbiss nicht erkennt.....zudem sie mich ja auch noch zur OP begleitet hat und die nachträgliche Korrektur mit dem Operateur abgesprochen war....

....

Also mein KFO macht da gar nix, was ein Zahnarzt macht.

Noch nicht mal eine Aufbeissschien nach der Spange. Wenn der ZA der Meinung wäre, sollte er das machen.

Zahn ziehen vor Beginn oder so: Zahnarzt.

Mein KFO hat dem KFC gesagt wie er das gerne hätte nach der OP, die haben sich abgesprochen, und als der KFC sagte: Es ist alles stabil, da ging es mit der Spange weiter. Vorher hat mein KFO nix gemacht!

Selbst das Gummieinhängen war Aufgabe vom KFC (oder halt wie sie hängen sollen!)

Nach 7 Wochen hab ich die dann aber zum Essen rausgenommen, weil es einfach bequemer ist.

Hat der KFC bei Dir nix gesagt über Einhängen? oder der neue KFO?

michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

KFO und KC waren sich einig, dass VOR der Ausformung der Zahnbögen operiert werden musste, da ich einen asymmetrischen Biss hatte und dieser durch die Spange nicht vor der OP korrigiert werden konnte. Nach der OP hätte mit der Ausformung der Zahnbogen weitergemacht werden müssen, um den noch leichten Kreuzbiss zu entfernen. Einhängen musste man gar nichts, weil mein operierter Biss stabil war, UK stand mittig und korrekt nach vorne operiert. Der KC war selbst überrascht und meinte, ich gehöre zu den 20%, die absolut stabil blieben. Und das war auch so. Bis meine alte Kfo alles vermasselt hat.

Mit der Spange haben wir dann nach 6-7 Wochen weitergemacht, aber es kam nur noch oben ein neuer runder (!) Bogen rein, der aber nicht viel bewirkt hat. Unten hab ich den Bogen bereits seit Mai07, da tat sich auch nichts mehr. Was soll ich sagen.....

Meine neue Kfo hat genau gesagt, was gemacht werden muss, aber erst mal muss ich ins MRT, dann müssen meine Unterlagen kommen, und dann geht es am 13.3. weiter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo puste,

mir tut es sehr leid für dich, was passiert ist!

Es ist echt unglaublich, wer sich alles "Arzt" nennen darf..... manchmal sind wir selber die besseren Behandler.

Ich hätte noch eine Frage:

Und zwar werde ich wahrscheinlich (vielleicht) auch meinen KFO wechseln müssen, weil ich eben von der Methode der orthodontischen Implantate zum Schluß des offenen Bisses gehört habe und diese auch durchführen möchte. Mein jetziger KFO hat mir diese Methode nicht vorgeschlagen, weil er wahrscheinlich garnix davon weiß, und wenn, dann null Erfahrung darin (vermute ich jetzt mal, weil sonst hätte er mir das ja vorgeschlagen).

Wenn ich das machen lasse, will ich das schon von einem darin erfahrenen KFO machen lassen.

Nun meine Frage: Kann ich so einfach wechseln, wenn keine Beschwerde vorliegt? Weil so eine krasse Falsch-Behandlung wie bei dir hat mein KFO ja nicht gemacht, also ich könnte ihm (weil er ja vermutlich unwissend gehandelt hat) nichts vorwerfen.

Sträubt sich da die KK dagegen? Weil ich hatte bisher schon 2 mal gewechselt. Langsam reicht es der KK doch auch, oder? (aber ich kann ja egtl. auch nix dafür, wenn ich ständig falsch behandelt werde)

Und noch eine Frage:

Ich habe eigentlich eine gute Vertrauensbasis zu meinem KFO, also d.h. nicht, dass ich ihm blind vertraue, ich informiere mich ja schon lieber selbst, aber ich finde ihn halt nett. Und das war bei den anderen beiden KFO's davor nicht so, da hab ich halt einfach gewechselt.

Ich komm mir irgendwie blöd vor, wenn ich jetzt bald einen Termin hab, und wie soll ich ihm das denn erklären? Ich kann ja nicht sagen "Ich denke, Sie haben nicht so viel Erfahrung mit ortho-Implantaten, ich würde lieber den Behandler wechseln!" Ich möchte ja seine Kompetenz nicht infrage stellen :-( Aber ich will mich bei ihm auch nicht so einfach aus dem Staub machen ohne was zu sagen.....

bin echt ratlos, wie ich das machen soll...... :-( :-(

Puste, für dich noch alles Gute!!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab bei der KK einfach angerufen und nachgefragt, wie es aussieht, wenn das und das und das eintreten würde. Bei mir haben sie sofort zugestimmt. Und ich hab nun auch den 3. Behandler. Nicht gerade günstig, aber was will man machen....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Puste,

was möchte denn der neue KFO noch anders machen?

Soll dein Biss nun doch noch anders dastehen, obwohl es doch heißt, dass der KC gesagt hat der biss sei stabil? Irgendwie verstehe ich nicht den Zusammenhang, wann ein Ziel in Aussicht ist. Gruß matteo:p

P.s. Kommt mir etwas so vor, als wird dir als Neukunde viel zugesichert.

Das kann ich ja nur beglückwünschen, aber was ist denn der entscheidende Vorteil beim neuen Behandler?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Matteo,

wenn Du alles richtig lesen würdest, hättest Du bemerkt, dass die Zahnbögen noch nicht korrekt ausgeformt sind, die Kiefer jedoch nun richtig stehen. Die alte Kfo hat den Kreuzbiss nicht korrigiert, deswegen kann der UK nicht richtig unter den OK beissen. Tut er es trotzdem, wegen Zwangsokklusion, verschiebt sich der UK in die Ursprungsrichtung.

Die neue Behandlerin verspricht mir nicht das Blaue vom Himmel, sondern nur eine normale Bisskorrektur mit Mittellinie, die anscheinend von der blinden Vorgängerin nicht erkannt wurde.

Jetzt verstanden? :razz:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schlimm, was du mit diesen stümperhaften Ärzten mitgemacht hast. :shock:

Ich wünsche dir, dass mit dem neuen Behandler endlich alles nach Plan verläuft!

lg,

Iris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo,

tut mir echt leid für dich, das es so schiefgelaufen ist...

wünsch dir das es mit deiner neuen kfo endlich besser läuft...

lg schnattchen:razz:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Pusteblume

Auch von mir alles Gute und viel Erfolg bei Deiner Behandlung!

@Lovely_Yola

Ein Behandlerwechsel ist bei einem netten KFO schwer, würde mir ganz genauso gehen. Vielleicht sagst Du es ihm, wie es ist: Du möchtest mit der Methode der orthodontischen Implantate behandelt werden. Du zweifelst nicht an seiner Kompetenz, aber willst Dich in die Hände eines Kollegen begeben, der die Methode routinemäßig anwendet. Wenn er ein Profi ist, dürfte er eigentlich nicht beleidigt sein.

Liebe Grüße

Quina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke Quina für die Worte!

So wäre es tatsächlich "eleganter" zu sagen ;-)

Aber ich muss jetzt erst mal abwarten bis zum 28.02., da kann ich jetzt noch lange nicht Nägel mit Köpfen machen.

LG, Anna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte bei meinem Telefonat ganz ehrlich gesagt, dass es in der letzten Zeit nur Diskrepanzen gab, ich nur noch heulend aus der Praxis lief und unzufrieden war, man hat mir alles Gute gewünscht und das war's. Wobei ich die Chefin nicht gesprochen hatte....

@Lovely_Yola

Ich denke, dass so, wie Quina es formuliert hat, wirklich elegant gelöst ist. Ich hatte das bei meinem ersten Behandler auch gemacht, da war u.a. die Entfernung der Grund, die ich vorschieben konnte, aber der hatte auch nur gemurkst...wollte mich von der OP fernhalten, um es mir zu ersparen...haha

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Puste,

dann wünsche ich eine gute Behandlung, damit der Kreuzbiss auch noch behoben werden kann. Der Kreuzbiss hat aber die Eigenschaft, dass es ja an einer Stelle eine Kreuzung am Kiefer gibt, wo richtig nachkorrigiert werden kann und hier bloß mit einer Zahnbogenausformung auszukommen ist bewundernswert, wenn es klappt. Ich drück dir die Daumen. Wenn der Biss an der Stelle nicht passen sollte, gehen wahrscheinlich die Zähne im Gegenkiefer kaputt, bzw. muss man diese dann besonders schützen. Denke ich mal. Gruß matteo:razz:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für ästhetisch sehr belastete Menschen (Progenie) gibt es wohl kaum eine andere Wahl, als sich auf ein solches Wagnis einzulassen, für alle Anderen ist das ein Spiegelbild der Realität und kein Einzelfall.

Erstens ist ein perfektes Gebiss nicht der Schlüssel zur Glückseligkeit und zweitens ist es ein Irrglaube, eine KFO Behandlung im Erwachsenenalter sei problemlos (wie vom KFO versprochen) möglich.

Da sich die Negativbeispiele hier derart häufen, sei nochmals Vorsicht vor einem solchen Schritt (ob Lingual,Invisalign oder speed) geboten.

Die Erfolgsquoten sind keinesfalls hoch, die Kosten und Belastungen hingegen schon.

Die Anzahl derer die hochgradig enttäuscht oder für immer geschädigt sind, ist sogar hier im Forum schon hoch...dazu gehöre ich zwar nicht, halte aber KFO für ein aüßerst unseriöses Lobbyistentum, vor dem gewarnt werden muss.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So Ihr Lieben,

nach langer Zeit wollte ich mal wieder etwas loswerden ...

Meine Kfo-Behandlung geht nun in das 5. Jahr hinein, mittlerweile habe ich den 4. (!) Behandler, der nur privat behandelt und auch keine Kassenzulassung hat - ich bezahle nun alles selbst - und ENDLICH kommt das Ergebnis dem nahe, was ich eigentlich nach 1.5 Jahren und jedem andren Kfo erwartet hätte. Nach nur 4 Monaten und 4 Terminen bewegen sich die Zähne genau dort hin, wo es geplant war .. und es werden nicht wieder neue Baustellen eröffnet, sobald die letzte geschlossen wurde.

Leider siehst es so aus, als wäre mein UK etwas zu weit nach vorne operiert worden, da bei mir kein Rezidiv eingetreten ist. Wir werden sehen, was der KC in 10 Tagen dazu sagt.

LG, Pusteblume

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

drücke Dir die Daumen, dass Deine Geschichte damit ein Ende nimmt, mit dem Du zufrieden bist. Mit dem Verkauf kann man es sicher nicht sein.

Und ich hoffe auch, dass Du zu dem aktuellen KFO das nötige Vertrauen hast. Hier wurde irgendwo geschrieben "wir sind ja manchmal die besseren Behandler", das ist völliger Blödsinn.

Ohne Vertrauen geht es nicht und wenn jemand an den Falschen gerät ist das immer tragisch, teuer und man ist leider bis zu einem weiten Grad machtlos. Es gibt nur leider keine Alternative, als sich darauf einzulassen, was der Arzt für richtig hält. Kritisieren und kommentieren kann und muss man gern. Notfalls bleibt der Arztwechsel, aber letztendlich ist die einzige Alternative aber, nichts zu machen. Und das kann es ja auch nicht sein.

Drücke Dir die Daumen für ein Ergebnis, dass Dich für die Strapazen entschädigt :)

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden