Gast Sascha

Entfernung der Platten und Schrauben? Auf jeden Fall!

-Werbung-

-Werbung-

Hi Sascha,

ich möchte meine Platten auch entfernen lassen. Ich möchte nämlich ungeschoren durch Metalldedektoren gehen können. Ist mir tatsächlich passiert, dass die Dinger losgingen, als ich aus nem Elektrogeschäft maschiert bin.

Generell möchte ich die Platten los werden. Die gehören nicht in meinen Körper auf Dauer. Titan höchstens als Piercing;-).

lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auf die Zahnspange? Darauf sollen sie reinfallen?:razz:

oh oh, wie ich gehört habe, sind die Amis bei der Einreise ganz streng...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hmm, was schlägst Du vor?

Soll ich denen meine Röntgenbilder zeigen? 8)

Ernsthaft; meinst Du, es könnte da Probleme geben? :-?

hallo,

frage habe ich mir auch schon gestellt.

würde meine röntgenbilder mitnehmen zur vorsicht...oder nicht???

lg schnattchen:razz:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hm, wegen Terrorgefahr sind die besonders streng.

Ich würde echt mal bei der Polizei nachfragen. Die haben solche Detektoren und die können checken, ob die bei Titan anschlagen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

gehe auch bald nach amerika, sicherheitshalber lasse ich mir schon ein attest geben, das ich zumetallt bin.. neuerdings hätten manche sogar alle klitzekleinen ohrringchen herausnehmen müssen, also von dem her..

ich würde die platten auch am liebsten herausnehmen lassen, weiss aber noch nicht, ob das bei mir zeitlich und örtlich überhaupt möglich ist. mal schauen.

grüsse, stephany

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich bin letztes Jahr im Sommer auch mal geflogen, mit Zahnspange (Vollmetall) und Platten. Der Metalldetektor am Flughafen hat dabei nicht angeschlagen (auch wenn's nicht in Amerika war; war Köln/Bonn und Prag).

Viele Grüße

Kristian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

die Metalldetektoren erkennen das Titan nicht und auch nicht das Metall der Spange- bin mit der Spange in die Staaten geflogen und mit den Platten nach Frankreich- überhaupt kein Problem. (wobei sich mir da die Frage stellt, ob es nicht auch Waffen aus Titan gibt und man die dann nicht relative problemlos an Bord eines Flugzeugs schmuggeln könnte???????)

Wenn ihr euch vorher aber so unsicher fühlt, dann laßt euch vom Doc halt so einen Paß ausstellen, wo drin steht, dass ihr Platten im Mund habt.

Lieben Gruß,

Eve

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo.

Also ich weiß das es da so Ausweiße (Pass) gibt wo drin steht wo man welche Metall Sachen (oder derartiges) im Körper hat, das bekommen nämlich die Pat. die ne neue Hüfte oder Knie bekommen haben. Wie das allerdings mit den Platten im Kiefer ist, weiß ich selber nicht. Werde erst im Sommer irgendwann operiert und habe mir darüber noch keine Gedanken gemacht.

LG Julia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

im smz-ost in wien ist man der meinung, die platten können bleiben (müssen aber nicht, wenn man es nicht wünscht)

da ich meine gar nicht spüre, lass ich sie wohl drin! ich bin keine medizinerin, deswegen vertraue ich meiner chirurgin. lieber ein eventuelles klitzekleines risiko, dass irgendwann womöglich was passiert, als nochmal operiert werden.

auf den vergleich mit bill gates und dem speicherplatz kann man glaub ich genausoviele, an den haaren herbeigezerrte gegenvergleiche anführen, die mit dem kiefer nichts zu tun haben (nichts für ungut) ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
und Du meinst, dass in Wien die Allwissenden sitzen?

nein, das meine ich nicht, weil allwissend ist niemand! aber ich habe in das team im smz-ost sehr großes vertrauen, bin selber 100% zufrieden, habe nur positives gehört (nicht nur hier im forum), auch meine mutter wurde vor 15 jahren von prof. watzke operiert.

im grunde war die ganze operation mehr oder weniger vertrauenssache.. ich als laiin kann mir vielleicht höchstens ein bisschen halbwissen zusammenlesen - vertrauen muss ich letztendlich den ärztInnen. und meine entscheidung ist es halt "ok" zu sagen, wenn die dort voller überzeugung meinen die platten bleiben ohne probleme drin, wenn sie mich nicht irgendwie stören. ich find das jetzt nicht so unverantwortlich! so lange man keinen grund dafür hat anzunehmen, dass was passieren kann (titan wird ja soweit ich weiß nicht abgestoßen vom körper), soll es doch jeder für sich entscheiden.

ich bin mir ja dessen vollkommen bewusst, dass mein knochen in 30 jahren aufgescharbt werden müsste, wenns doch nicht wie geplant läuft, aber das risiko scheint ja nicht wahnsinnig hoch zu sein, wenn es keine einheitliche meinung gibt, dass die platten unbedingt raus müssen. so habe ich persönlich abgewogen.

ich finde deine theorie, die ich so verstanden hab, dass man nicht wissen kann, was in 30 jahren passiert, eh einleuchtend. für mich aber kein triftiger grund, weil es schon sowas wie wahrscheinlichkeit gibt, die halt manchmal hoch und manchmal nicht sehr hoch ist.

und nur wegen metalldetektoren würde ich mich auch nicht nochmal operieren lassen ;) bei der zahnspange zumindest gabs da noch nie ein problem. wer nach amiland fliegt, sollte sich in dem fall vielleicht an die amerikanische botschaft wenden, oder vielleicht leichter - an den flughafen. es rennen ja viele menschen mit titanprothesen herum und das ist bestimmt nicht so ein problem.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

du hast vollkommen recht Franka ich werde meine ziemlich sicher auch drin lassen.

Was alles nicht vielleicht irgendwann mal sein könnte... mein Gott das ist doch genauso Spekulation...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen!

Was eine Plattenentfernung betrifft, es muss jeder für sich allein entscheiden und abwägen. Ich für mein Teil bin froh, nach meiner UK-Vorverlagerung Ende Mai 2007 nun am 14.3. meine Platten herauszubekommen (und meine Spange am 03.04. YIPPPPIIIE ) . Ich werde hierfür 4 Tage stationär gehen und diese OP unter Vollnarkose machen lassen.

Wenn aus ärztlicher Sicht keine Einwände bestehen und wer diese Prozedur nicht haben möchte, brauch sich dieser ja nicht auszusetzen und man läßt das Blech halt drin. Was das Thema Metalldetektoren betrifft, also ich sehe darin kein Problem. Einfach vorher richtig darüber informieren.

Grüßle in die Runde

Trulla

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden