MissBee

Mission Possible: Schöne Zähne!

Hallo miteinander!

Ich bin Nina, 27, und seit 3 Tagen mehr oder weniger stolze Zahnspangenträgerin. Ich habe schon einmal 3 Jahre lang eine feste Apparatur als Jugendliche getragen, damals wurden unten auch 2 Zähne gezogen. Dass das im OK nicht auch gemacht wurde, ist jetzt der Grund, warum ich wieder eine habe: Der OK wurde im Laufe der Jahre für doch etwas zu viele Zähne zu eng und meine Schneidezähne sind nach vorne ausgewichen... Eigentlich nicht so schlimm, sagte das Umfeld, aber mich störte es schon extrem, da meine Schneidezähne auch nicht grad klein sind, kam mir auf Fotos immer der Vergleich mit einem Hasen in den Sinn.

Da ich schon vor Jahren über eine Behandlung nachgedacht habe, habe ich vorsorglich eine Zusatzversicherung abgeschlossen, die nun auch 80% der Kosten übernimmt (da der Arzt die Behandlung als medizinisch notwendig eingestuft hat). Sonst wären die 3.500 € etwas viel geworden. Da kann ich aber auch nur jedem raten: Geht zu mehreren Kfo und holt Euch Kosten-Voranschläge!! Ich war bei drei, der teuerste wollte knapp 6.000 € von mir! Auf meine Frage an meinen jetzigen Kfo, warum die Unterschiede so krass sind: Es liegt im Eigenermessen des Kfo, sein Honorar festzulegen, viele bereichern sich einfach nur. Ich fühle mich jedenfalls nun super aufgehoben und nehme auch eine etwas weitere Fahrt gerne in Kauf. Und wie gesagt: Eine Versicherung lohnt sich, wenn man die Zeit hat, bzw. haben will, immerhin ist die Wartezeit 2 Jahre (bei ca. 23€ monatl. Beitrag), erst ab dem 3. Jahr übernehmen die meisten Versicherungen die volle festgelegte Erstattungsrate.

2 Jahre ist die Voraussichtliche Behandlungszeit, es werden nun auch oben endlich die 2 Zähne "zuviel" gezogen und ich werde auch einen Gaumenbogen (oder so ähnlich) bekommen, um den Kiefer etwas zu weiten.

Am Freitag habe ich die Brackets (Saphirbrackets, komplett durchsichtiges Material, daher wirklich toll unauffällig) und den ersten Bogen bekommen. Bänder bekomme ich nur oben, unten reich auch hinten ein Bracket. Die untere Spange ist nur dafür da, damit die Lücken oben geschlossen werden können, mit einem kleinen Gummi, der OK und UK verbindet und die vorderen Zähne nach hinten zieht. Brackets oben konnten wegen absoluten Platzmangel noch nicht gezogen werden, aber sobald die Zähne in 2 Wochen gezogen sind, sei das wohl kein Problem mehr. Mir blieben also diese Separiergummis erspart : )

Allerdings freue ich mich darüber nur bedingt, da es schon noch sehr unangenehm mit dem "Fremdkörper" im Mund ist. Nachdem die ersten Druck- und Knochenschmerzen etwas nachlassen, ist nach dem ersten Arbeitstag mit viel Sprechen meine ganze Schleimhaut wund gescheuert. Ich hab zwar auch das Knetwachs, aber das hilft nur bedingt. Kamistad-Salbe kann ich empfehlen, obwohl man sie oft neu auftragen muss.

Zähneputzen ist auch nicht mehr so einfach wie früher, aber man möchte ja nicht in 2 Jahren mit zwar geraden Zähnen, aber dafür kaputten, rumlaufen. Also ran an die Bürsten, Seiden, Duschen, Spülungen...

Da ich schon mal eine Spange hatte, weiss ich: Irgendwann wird alles gut, jedenfalls kann ich mich nicht an 3 Jahre Schmerzen erinnern. Aber z.Z. ist es schon sehr unangenehm. :-(

Was das Umfeld angeht: Zwar sind die Brackets aus durchsichtigem Material und damit sehr unauffällig (echt nicht zu vergleichen mit Keramik!), aber man sieht sie natürlich trotzdem, und natürlich auch den Bogen. Und später die Zahnlücken... Aber eigentlich haben z.B. heute auf Arbeit alle gut, bzw. gar nicht, reagiert. Einige haben geguckt, aber dann war's gegessen. Ich habe keine Lust, 2 Jahre nicht zu lachen oder mir die Hand vor dem Mund zu halten, also versuche ich mich wie immer zu verhalten. Obwohl ich schon Bammel habe, v.a. da ich viel Kundenkontakt habe. Aber wie sagte schon eine frühere Leidensgenossin: Man selbst hat viel mehr Probleme damit als die Umwelt. Schliesslich ist es kein Geschwür oder sowas, sondern etwas, um einen zu verschönern. Trotz allem: Ich bin seit einiger Zeit wieder Single, und wenn ich ehrlich bin, vermute ich, dass die Zahnspangentragezeit meinen Marktwert nicht gerade erhöht. Man wird sehen...

So, laaaaange Geschichte, und mal gucken wie's weitergeht. Bis bald und seit tapfer alle Leidensgenossen!

Viele Grüße, Nina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Nina,

erstmal herzlich Willkommen hier im Forum!

Der OK wurde im Laufe der Jahre für doch etwas zu viele Zähne zu eng ...

"Zu viele Zähne" gibt es garnicht! Normalerweise hat jeder Mensch gleichviel Zähne.. und da du wahrhscheinlich auch keine 1cm-breiten-Zähne hast ;-) ist dein Problem wahrscheinlich der Kiefer, nicht die Zähne! Was ich damit sagen will: Viele KFO's sehen das eigentliche Problem -den zu schmalen Kiefer- nicht, und ziehen dann gleich Zähne! Falls du damit kein Problem hast, ist es ja okay, aber ich würde mir nie gesunde Zähne ziehen lassen! Sind es denn welche im Frontbereich oder Backenzähne?

Ich wollte dich nur drauf aufmerksam machen, dass es auch andere Methoden gibt, Platz zu schaffen, ohne Zähne zu entfernen!

2 Jahre ist die Voraussichtliche Behandlungszeit, es werden nun auch oben endlich die 2 Zähne "zuviel" gezogen und ich werde auch einen Gaumenbogen (oder so ähnlich) bekommen, um den Kiefer etwas zu weiten.

Bekommst du eine Gaumennahterweiterung?

Falls das der Fall sein sollte, bräuchtest du dir die 2 Zähne wahrscheinlich nicht ziehen lassen müssen.

Und bekommst du die mit einer OP oder einfach nur einsetzen und losdrehen/dehnen?

Oder ist es nur ein Palantinalbogen?

Sorry, da stell ich soviele Fragen auf einmal :P;-)

Was das Umfeld angeht: Zwar sind die Brackets aus durchsichtigem Material und damit sehr unauffällig (echt nicht zu vergleichen mit Keramik!), aber man sieht sie natürlich trotzdem, und natürlich auch den Bogen. Und später die Zahnlücken... Aber eigentlich haben z.B. heute auf Arbeit alle gut, bzw. gar nicht, reagiert. Einige haben geguckt, aber dann war's gegessen. Ich habe keine Lust, 2 Jahre nicht zu lachen oder mir die Hand vor dem Mund zu halten, also versuche ich mich wie immer zu verhalten. Obwohl ich schon Bammel habe, v.a. da ich viel Kundenkontakt habe. Aber wie sagte schon eine frühere Leidensgenossin: Man selbst hat viel mehr Probleme damit als die Umwelt. Schliesslich ist es kein Geschwür oder sowas, sondern etwas, um einen zu verschönern. Trotz allem: Ich bin seit einiger Zeit wieder Single, und wenn ich ehrlich bin, vermute ich, dass die Zahnspangentragezeit meinen Marktwert nicht gerade erhöht. Man wird sehen...

Ich hab meinen Freund mit Zahnspange kennengelernt, und wir sind jetzt bald schon 4 Jahre glücklich! Also eine Zahnspange (und erst recht eine durchsichtige) ist kein Grund, Single zu bleiben! ;-)

Liebe Grüße und viel Spaß hier im Forum, Anna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Nina ich bin 31 Jahre alt und trage seid einem knappen jahr eine feste Zahnspange und kenne diese skeptischen Blicke und Fragen wie bringt das in deinem Alter überhaupt noch was ??? nur zu gut.Ich werstecke mein Lächeln auf keinen Fall weil ich ja weiß wofür ich das alles über mich ergehen lasse .

Die Schmerzen mit der Spange werden weniger oder vielleicht gewöhnt man sich nur einfach daran.

Ich hatte als Kind auch schon mal eine Zahnspange.Hat leider nicht viel gebracht.Jetzt habe ich das volle Programm gewählt mit Logopäden ,Zahnspange und OP.Ich bin ganz optimistisch das es der richtige Weg ist.

Viele Grüße Peggy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Nina,

Respekt und Glückwunsch zu deiner mutigen Entscheidung.

Kundenkontakt etc. ist wirklich kein Problem...den Leuten ist es total egal, ein Blick und das wars.

Den Marktwert als single hast Du sicherlich nicht gerade erhöht...aber so what, dafür um das Mehrfache in ca. 2 Jahren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Eigentlich nicht so schlimm, sagte das Umfeld, aber mich störte es schon extrem, da meine Schneidezähne auch nicht grad klein sind, kam mir auf Fotos immer der Vergleich mit einem Hasen in den Sinn.
Oftmals ist es so, dass anderen Menschen etwas, das einen sehr stört, gar nicht auffällt oder aber sie sagen es aus Rücksichtnahme nicht. Wichtig ist jedoch trotzdem, dass man sein eigenes Aussehen annehmen kann. Wenn das Aussehen aus der Reihe tanzt, ist es durchaus sinnvoll Maßnahmen zu ergreifen.

dafür um das Mehrfache in ca. 2 Jahren.
Sofern es gut geht ja. Wenns ganz übel kommt, kann der "Marktwert" noch beträchtlich sinken -> siehe Fälle wie mich, meine Schwester, Frau Holle und andere ästhetisch geschädigte KFO-Patienten.

Wünsche dir alles Gute für deine Behandlung!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sofern es gut geht ja. Wenns ganz übel kommt, kann der "Marktwert" noch beträchtlich sinken -> siehe Fälle wie mich, meine Schwester, Frau Holle und andere ästhetisch geschädigte KFO-Patienten.!

Genau,

die Risiken sind erheblich und neben der ästhetischen Beeinträchtigung und finanziellen Belastung während der Behandlung, ist ein hohes Mass an Information und Vorsicht deinerseits gefordert, um auch ein Ergebnis zu erzielen.

Die Anzahl der gescheiterten bzw. unzureichend verlaufenden KFO- Behandlungen ist sehr hoch.....meine zähle ich auch dazu.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du solltest darüber nachdenken, dass wenn auch der Zahnbogen im Oberkiefer verkleinert wird, die Zunge weniger Raum hat.

Desweiteren aus rein ästhtetischen Gründen, prüf auch wie sich der Lückenschluss auf dein Profil auswirkt. Die meisten Frauen finden vollere Lippen schöner als schmale.

Ich teile auch die Ansicht, dass es nicht das Problem ist, zu viele Zähne im Kiefer zu haben. Das halte ich für ein häufig benutztes Argument der Ärzte, um scheinbar berechtigt, Zähne ziehen zu können. Es gibt hierzu vierchiedene Ansichten. Wenn es Fälle geben soll, wo zuviel Zähne im Kiefer stehen (außer es sind mehr als 32), warum gibt es denn GNE und andere Möglichkeiten der Kiefer- und Zahnbogenerweiterung?

Jetzt hast du ja die Zähne bereits ziehen lassen. Dann pass wenigstens dahingehend auf, dass deine Front nicht zu weit nach hinten geholt wird, evtl. lieber die hinteren nach vorne.

Viele Glück

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden