Sandra28

Bimax am 28.2. in Klagenfurt

Nachdem ich so viel von den Erfahrungen hier im Forum profitiert habe, will ich auch meinen Teil dazu beitragen.

Los gings am Mittwoch, 27.2 um 8 Uhr früh mit der Aufnahme im Krankenhaus. Meine Mutter wollte mich eigentlich noch ein bisschen begleiten/unterstützen/bemuttern, aber ich wurde sofort durch die Gegend geschickt - Bilder, Röntgen, Abdrücke... das ganze Programm eben. Also haben wir uns schnell zwischen Tür und Angel verabschiedet und weg war sie. Und ich allein unter Kieferbrechern... ;)

Nachdem alles von mir vermessen wurde, was es zu vermessen gibt, durfte ich auf Station. Die Schwestern waren alle supernett, das Essen nicht mal sooo schlecht und die Mitlieger im Zimmer auch entspannt. Bin auch ohne Tablette eingeschlafen.

OP-Tag, 28.2.2008

Tja, dann wars soweit. Am Vortag wurde mir gesagt, ich wär die erste am Morgen: "Schwarzhaarige kommen immer als erste dran!". Auf meine bescheidene Frage, was das aufstehtechnisch zu bedeuten hätte, wurde mir die unglaubliche Uhrzeit von halb sechs Uhr früh genannt... "Gell, da wünschen Sie sich, sie wären doch blond!"

Also raus aus den Federn, mit oranger Desinfektionslösung duschen, Tablette nehmen und wieder ins Bett. Die sogenannte Beruhigungstablette hat mich nicht wirklich von den Socken gehauen, hab gelesen und Musik gehört, bis mich jemand abholen kam. Im OP-Saal wurd mir dann doch ein bisschen mulmig, mit dem ganzen Grün und Leuten in Masken. Die Anästhesistin hat sich vorgestellt, mir einen Venenweg gelegt, eine Atemmaske aufgesetzt - und aus. Sauberer Schnitt, wurde erst wieder im Zimmer wach.

Von dem Tag gibts sonst nicht viel zu berichten, meine Eltern waren da (Schwester: Sie können sie jetzt besuchen kommen, sie ist allerdings noch ziemlich daneben. Mama: Das macht nichts, das ist sie immer!), aber eigentlivh hab ich nur geschlafen oder gedöst. Wollte vorher auf keinen Fall einen Katheter, war dann aber richtig dankbar für das Ding, Aufstehen wär nicht drin gewesen... :sad: Die Nacht war nicht so toll, eigentlich nicht geschlafen, sondern nur im Bett gesessen und immer wieder ein bisschen eingenickt.

1. Tag Post-OP

Wie zu erwarten, ziemlich besch... Tag. Die Nasentamponade hat mich in den Wahnsinn getrieben, keine Luft, total groggy und überhaupt. Die Drainagen wurden gezogen (aua...) und sie kamen zum ersten Mal mit Flüssigkost (bäh. Immer 4 verschiedene Suppen, aber nix essbares dabei!). Aber wenigstens besser geschlafen.

2. Tag Post-OP

Ähnlich mies wie der Tag davor, allerdings schon ein bisschen besser. Nasentamponaden kamen raus :cool: , Atmen ging schon leichter. Dafür Gummis rein... Meine Hamsterbacken erreichten ihren Höhepunkt, irgendwie kann ich mir gar nicht vorstellen, dass ich mal anders ausgesehen habe. ;) Sonst auch wieder viel geschlafen und mich gelangweilt. Hatte zwar Bücher dabei, aber meine Aufmerksamkeitsspanne glich der einer Fruchtfliege. "Neue Post" war das höchste der Gefühle...

3. Tag Post-OP

Besser. Echt. Hatte einigen Besuch, was mich aber ziemlich angestrengt hat - Sprechen ist noch immer nicht wirklich drin. Hmm, was war sonst noch? Ach ja, Langeweile!

4. Tag Post-OP

Es ging bergauf. Mit Besuch gequatscht (ok, mehr genickt), Buch gelesen und mich auf den nächsten Tag gefreut - Entlassung!!!

5. Tag Post-OP

Heut durfte ich dann endlich heim. Rumliegen und Brei essen kann ich schliesslich daheim viel besser. ;) Mit Rezepten in der Hand noch in die Apotheke gedackelt, beim Hausarzt vorbeigeguckt wegen Krankschreibung und dann endlich auf meine Couch.

Fazit: Hmm, war nicht grade das schönste Erlebnis meines Lebens, würde es auch nicht sofort nochmal machen wollen. Bin einfach nur froh, dass es vorbei ist und es jeden Tag besser wird. Mein Gesicht schwillt täglich mehr ab, allerdings ist die gesamte untere Gesichtshälfte taub und es nervt, wenn man beim Essen nicht merkt, dass das Pürree am Kinn entlangläuft. ;)

Die Schmerzen sind ok, ist auch mehr so ein Druckgefühl, aber dafür gibts ja Tabletten. Mein Arzt hat mich mal bis 17.3 krankgeschrieben, aber ich denke nicht, dass das klappen wird. Mit meiner Firma ist das abgesprochen, die erwarten mich gar nicht vor April zurück, und ich merk schon sehr, dass ich ne OP hinter mir habe. Wie anstrengend stehen doch sein kann... ;)

So, ich hoffe ihr habt einen Eindruck meiner letzten Woche bekommen! *weiter ausruhen geh*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

hallo sandra,

schön das du alles gut überstanden hast.

weiterhin schnelles abschwellen und alles gute.

lg schnattchen:razz:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die Genesungswünsche! :razz:

Sagt mal, ging es euch eigentlich auch so, dass ihr bei jedem Knacken, Ziepen oder Wehtun dachtet "Ist das normal???"? Am liebsten würd ich jeden Tag beim KFC vorbeischauen, damit er mir sagt, dass eh alles in Ordnung ist. Würde der wahrscheinlich aber nicht so toll finden... ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch von mir Gratulation und schnelle Genesung! Wurde vor 3,5 Wochen in Wien bei Frau Prof. Watzke operiert. Wusste gar nicht dass es auch in Klagenfurt einen Spezialisten dafür gibt. Wer hat dich operiert?

Keine Sorge Knacken, Wehtun etc. ist leider völlig normal das ist einfach weil das ganze Gebiet sehr gestresst wurde...

l

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hi sandra,

Sagt mal, ging es euch eigentlich auch so, dass ihr bei jedem Knacken, Ziepen oder Wehtun dachtet "Ist das normal???"?

klar, ich glaub so geht es jedem nach so einer op ;-)

Am liebsten würd ich jeden Tag beim KFC vorbeischauen, damit er mir sagt, dass eh alles in Ordnung ist. Würde der wahrscheinlich aber nicht so toll finden... ;)

das problem hatte ich nicht, der wollte mich eh jeden tag sehen (ich hatte jedenfalls den eindruck ;-)) ... ich war froh, wenn ich mal zwei tage pause von dem kerl hatte :-o

lg und das wird schon noch

janet

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Lebensfreude: Operiert hat DDr. Gaggl, der wirklich sehr nett war. Ich bin naturgemäss mit einigen Leuten und Leidensgenossen ins Gespräch gekommen, er hat durchwegs einen sehr guten Ruf. Und bis jetzt kann ich mich auch net beschweren... ;)

Janet: :-) Wollen wir tauschen? ;) Ich weiss eh, dass ich mir da net so viele Gednken machen sollte. Aber es hilft, wenn man hört, dass es anderen genauso geht! :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, nun bin ich fast zwei Wochen Post-OP. Heute stand ein Kontrolltermin beim KFC an, und - juhu!!! - der Splint is draussen. Und da bleibt er auch.

Kann jetzt eigentlich auch schon weiche Sachen kauen, allerdings ist mir diese Meldung heute etwas zu Kopf gestiegen, hab mir sofort Spaghetti gemacht. Nun ja, nach 1 Stunde und einem halben Teller war ich dann satt - oder einfach zu fertig, um weiterzuessen... ;) Das muss ich wohl noch üben.

Die Taubheit ist natürlich immer noch da, aber es kribbelt und tut weh. Mein KFC nennt das "Fehlempfindungen", ich sag dazu mal nix. *ggg* Aber es zeigt wenigstens, dass die Nerven sich bemühen, wieder in die alte Form zu kommen.

Mal sehen, wie sich das Ganze weiterentwickelt, momentan geniess ich das ohne-Splint-Gefühl...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey ich sitz auch grad im KH Klagenfurt und wurde vorgestern von DDr. G. operiert. Hab heute die gummies rein bekommen und hoffe echt dass ich bald nach hause darf...

Es ist sooo langweilig und seit heute bin ich auch noch so müde dass ich die ganze zeit schlafen könnte was aber nicht geht weil dauernd wer in mein zimmer läuft.

Hatte sonst auch noch jemand viel nasenbluten nach der op. Ich bekomms nämlich dauernd wenn ich runter schau oder so.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
@Lebensfreude: Operiert hat DDr. Gaggl, der wirklich sehr nett war. Ich bin naturgemäss mit einigen Leuten und Leidensgenossen ins Gespräch gekommen, er hat durchwegs einen sehr guten Ruf. Und bis jetzt kann ich mich auch net beschweren... ;)

Janet: :-) Wollen wir tauschen? ;) Ich weiss eh, dass ich mir da net so viele Gednken machen sollte. Aber es hilft, wenn man hört, dass es anderen genauso geht! :D

hallo namenskollegin:-)

erstens mal spät aber doch gratuliere ich dir zu deiner op...wurde auch von dr. gaggl mitte juni operiert.

also deinen bericht fand ich toll, und musste bei dem lachen wo du schriebst dunkelhaarige kommen zuerst dran. gg hab ich nie gehört trotzdem war auch ich als erste dran und musste auch so früh auf.

fand auch das da alle nett waren:-) ich hoffe dir gehts mittlerweile gut, muss nämlich erst weiterlesen in deinem thread ...also dann lg

sandra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hey ich sitz auch grad im KH Klagenfurt und wurde vorgestern von DDr. G. operiert. Hab heute die gummies rein bekommen und hoffe echt dass ich bald nach hause darf...

Es ist sooo langweilig und seit heute bin ich auch noch so müde dass ich die ganze zeit schlafen könnte was aber nicht geht weil dauernd wer in mein zimmer läuft.

Hatte sonst auch noch jemand viel nasenbluten nach der op. Ich bekomms nämlich dauernd wenn ich runter schau oder so.

also ich hatte ja nur eine gne, und mein erster griff nach der op war zur nase ob ich diese netten tampons drin hab, aber erstaunlicher weise hatte ich keine drin. am ersten tag nach der op hatte ich minimales bluten aber echt nur wenig. sonst eigentlich nie...gut gemacht der liebe dr. gaggl :-)

wünsche dir noch alles gute weiterhin.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hey sandra28!

Wollte dich fragen wann genau du den splint rausbekommen hast und ob der dann komplett weg war oder du ihn noch zwischendurch tragen musstest.

Ich hab am 9. post-op tag einen termin zur kontrolle und nahtentfernung und hoffe soooooo dass ich ihn raus bekomme! Wenigstens zum essen.....

bearbeitet von sarah123

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden