schnattchen

HWS - Probleme nach der OP???

Hallo,

ich habe da mal eine Frage.

Ich habe seit Tagen Probleme mit meiner Halswirbelsäule.Wenn mein Körper aufgerichtet (stehe) ist, tut mir nichts weh. Beim Sitzen ist es besonders schlimm. Der Kopf geht immer automatisch nach vorne wie bei einem Gockel. Dabei verspannt sich meine HWS, was ausströmt auf die Schulter und Arme und heftigste Kopfschmerzen. Wärme habe ich auch schon ausprobiert. Hilft leider nicht. Entspanntester Zustand ist nur, wenn ich auf dem Bett kerzengerade liege.

Könnten diese Schmerzen Auswirkungen von der UK-VV ( 9mm )sein?

Zu welchem Arzt sollte man dann gehen? Orthopäde oder Chiropraktiker?

Von meinen Kiefergelenken kann dies nicht mehr kommen, denn wie sich das anfühlt, habe ich Jahre zu spüren bekommen vor meiner OP.

Vielleich kann ja jemand helfen und weiß einen Rat.

Danke schon mal für Eure Hilfe.

LG Schnattchen:grin:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

hallo sascha,

danke dir für deine info.

dann werde ich mich mal auf die suche nach einem chiropraktiker machen.

lg schnattchen:grin:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo schnattchen,

ich hab auch nach meiner uk op probs mit der hws, aber es ist unklar obs nun daran liegt. denn ich hab auf der linken seite in der hws region zu viel beweglichkeit und rechts zu wenig, der bewegpunkt ist sogesehen verschoben und das belastet alles falsch. lass die mal manuelle therapie verordenen. die ist immer sehr angenehm, ich werd seit september behandelt

lg julia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich geh auch wegen Verspannungen, Blockaden, etc. regelmäßig zur Krankengymnastik, inklusive Manueller Therapie und Wärmeanwendung (Fangopackung). Ist auf jeden Falle ne angenehme Sache und das Gute ist auch, daß Zahnärzte beim Rezepte schreiben kein begrenztes Kontigent wie normale Ärzte haben. :-) Aber die Behandlung hilft lediglich Symptome zu behandeln, Ursachen kann man damit nicht beseitigen.

Werde auch demnächst zu einem Orthopäden/Ostheopaten/Chiropraktiker gehen. und untersuchen lassen, ob es auch knöcherne Ursachen haben kann. Die Auswirkungen einer Kieferumstellung auf den Rest des Skeletts ist nämlich meiner Erfahrung nach nicht gerade unerheblich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo, julia und rechteck

ich bin ständig beim physiotherapeuten und mache manuelle therapien...

schmerzfreiheit ist leider nicht von langer dauer...

so schlimm wie in den letzten tagen war es jdeoch bisher noch nie...

habe gerade mit einem bekannten telefoniert der physiotherapeut ist...er kennt meine krankengeschichte ganz gut...

sein rat war auch sich mal vom orthopäden ordentlich untersuchen zu lassen...

was anderes wird mir auch nicht mehr übrig bleiben...irgendwo muss ja die ursache für diesen mist zu finden sein...

danke euch beiden für eure hilfe...

lg schnattchen:smile:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo schnattchen,

ich quäle mich auch ständig mit kopfschmerzen genauso wie du und mich nervt das auch. sehr,

nach der manuellen therapie tuts ja auch noch weh, ist ja auch klar, wenn man dort rumhantiert wo es weh tut..

aber ich bleib noch eine gewisse zeit gelassen, die behandlung läuft ja noch.. ich überlege ob die manuelle therapie sinnvoll auf dauer ist...

der schiebt auch immer wieder alles gerade, ist sicher auch nicht gut... hmmm aber schließlich will ich meinen mund auch mal weiter aufkriegen und das hängt ja alles zusammen..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hallo schnattchen,

ich quäle mich auch ständig mit kopfschmerzen genauso wie du und mich nervt das auch. sehr,

nach der manuellen therapie tuts ja auch noch weh, ist ja auch klar, wenn man dort rumhantiert wo es weh tut..

aber ich bleib noch eine gewisse zeit gelassen, die behandlung läuft ja noch.. ich überlege ob die manuelle therapie sinnvoll auf dauer ist...

der schiebt auch immer wieder alles gerade, ist sicher auch nicht gut... hmmm aber schließlich will ich meinen mund auch mal weiter aufkriegen und das hängt ja alles zusammen..

hallo julia,

wie weit bekommst deinen mund denn auf? damit habe ich wiederum

gar keine probleme. mein kfc hat nach 4 wochen 3,4 cm gemessen. 0,6cm fehlten noch... die 4 cm dürfte ich aber jetzt erreicht haben...

übrigens, ich fand deine letzten bilder echt klasse. gratuliere dir zu dem ergebnis

lg schnattchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe seit Tagen Probleme mit meiner Halswirbelsäule.Wenn mein Körper aufgerichtet (stehe) ist, tut mir nichts weh. Beim Sitzen ist es besonders schlimm. Der Kopf geht immer automatisch nach vorne wie bei einem Gockel. Dabei verspannt sich meine HWS, was ausströmt auf die Schulter und Arme und heftigste Kopfschmerzen. Wärme habe ich auch schon ausprobiert. Hilft leider nicht. Entspanntester Zustand ist nur, wenn ich auf dem Bett kerzengerade liege.

Könnten diese Schmerzen Auswirkungen von der UK-VV ( 9mm )sein?

Zu welchem Arzt sollte man dann gehen? Orthopäde oder Chiropraktiker?

Von meinen Kiefergelenken kann dies nicht mehr kommen, denn wie sich das anfühlt, habe ich Jahre zu spüren bekommen vor meiner OP.

Hi Schnattchen,

bei austrahlenden Schmerzen der HWS geh auf jeden Fall einmal zu deinem Orthopäden! Der kann dir genauer sagen wie akut die Situation im Moment ist. Also ab ans Telefon und einen Termin ausmachen!

lieben Gruß und gute Besserung,

Eve

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hi Schnattchen,

bei austrahlenden Schmerzen der HWS geh auf jeden Fall einmal zu deinem Orthopäden! Der kann dir genauer sagen wie akut die Situation im Moment ist. Also ab ans Telefon und einen Termin ausmachen!

lieben Gruß und gute Besserung,

Eve

hallo eve,

danke dir...

habe einen termin gemacht. der ist leider erst am 12.06.08. trotz erklärungen meines problems ging es nicht schneller...und als schmerzpatient will ich nicht auftauchen, wird eh nur gespritzt...hatte ich ja schon ein paar mal...

lg schnattchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo sascha,

da gebe ich dir recht...

mit der gattung orthopäde hatte ich auch schon meine erfahrungen machen müssen... da wo ich jetzt hingehe war ich noch nie. hat aber anscheinend einen sehr guten ruf...soll sehr gründlich sein...also keine diagnose mit einmal "antippen". will mal hoffen das ist so. dann war es mir die lange wartezeit auf einen termin wert.

ganz rostock hat einen osteopathen. wird die wartezeit dann zwei jahre sein. und chiropraktiker - höre ich mich gerade um, wer mir so empfohlen wird...

danke dir...

lg schnattchen:p

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Aber genau das ist es, was mich an Orthopäden so dermaßen ankotzt. Man hat eine ewig lange Wartezeit, und wenn man dann endlich mal an der Reihe ist, dann wird ein bissel hier gedrückt, ein bissel da gedrückt - "Ach, Sie haben einen steifen Nacken?! Na dann verpasse ich ihnen mal just fünf Spritzen in selbigen". Dann noch ein bissel Röntgen - "Oh, Sie haben ja eine Skoliose - na dann holen Sie sich mal ein paar Einlagen für die Schuhe und tragen die bis zur Rente - eine Woche vorher sehen wir uns dann nochmal..." Hä?!?

Na wenn Orthopädie so einfach ist, warum gibts dann überhaupt Orthopäden, kann ja dann jeder machen?

Und die Spritzen sind auch nur so zum Spaß quasi als Placebo...:roll:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Habe ich behauptet, Orthopädie sei 'einfach'? Nein!

Habe ich behauptet, die Spritzen seien zum Spaß? Nein!

nicht direkt, aber aus deinen Aussagen mit den Einlagen und dem Sechserpack KG könnte man das so ein wenig reininterpretieren.

Orthopädie ist, aus Sicht der Ausbildung, sicherlich genauso anspruchsvoll, wie andere medizinischen Ausbildungen auch.

Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass die Spritzen zur Entspannung der Muskulatur eine wahre Wohltat sein können.

Wenn ich allerdings regelmässig wegen eines steifen Nackens zum Orthopäden gehe, und der mich auch nach dem fünften Mal mit einer Spritze abspeisen will - tut mir leid, aber dann läuft da irgendetwas falsch. Und das sollte jeder Orthopäde genau so sehen.

Das verstehe ich nicht, wenn die Spritzen helfen ists doch prima- was möchtest du denn mehr? Wenn dir bei Kopfschmerzen Aspirin 5x nimmst und es dir hilft, nimmst du es beim sechsten Mal doch auch oder? Und gerade bei Wirbelsäulenerkrankungen muss man mit invasiveren Techniken extrem vorsichtig sein, da man sonst sehr schnell verschlimmbessert. Leider gibt es noch (?) nichts, das einen kaputten Knochen bzw. kaputte Gelenke wieder in den Originalzustand zurückbefördern kann und so ist man häufig eben auf eine symptomatische Therapie (= z.B. Spritzen) angewiesen.

Also, bevor Du mir das nächste Mal irgendwelche Aussagen unterstellst, die ich in der Form gar nicht getroffen habe -> lies meinen Beitrag bitte nochmal durch - danke.

s.oben

Nebenbei: zu welcher 'Gattung' Arzt gehörst Du denn?

noch zu gar keiner, bis zum Facharzt dauerts noch:roll::rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Sascha und Eve,

muss mich hier mal ein wenig einklinken...

Habe in einem anderen Forum (mit Beteiligung von Fachärzten aus allen Richtungen) mal diese Frage gestellt und meine jetzige Situation dargestellt.

Dort wurde mir geraten einen Orthopäden aufzusuchen...Chiroraktiker ist nicht unbedingt der richtige Ansprechpartner.

Als Erklärung für meine jetzigen Probleme könne man bei mir schon diese OP mit in den Zusammenhang bringen...Rückenbeschwerden waren auch vor der OP schon da....

Bei einer UK-Rücklage von 10mm wie ich sie hatte, ist sehr oft zu beobachten, das der Kopf automatisch nach vorne geht...

Dieses kommt dadurch, das meine Rücken-und Halsmuskulatur überhaupt nicht für meine jetzige Kieferlage ausgebildet sind. Als Therapievorschläge wurden genannt...Manuelle Therapie...Massagen... Lösen der Blockaden...Verbesserung und Beobachtung der Haltung am Arbeitslatz und beim Verrichten der Arbeit im Haushalt und Aufbau der Rückenmuskulatur...

Dies ist wohl eine sehr langwierige Geschichte mit viel Geduld...

Natürlich keine Aussage mit Garantie aber logisch...

Werde jetzt meinen Termin im Juni abwarten und dann mal sehen...

LG Schnattchen:p :P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden