Sternchen78

OP in Uniklinik Mainz

Ich stehe noch ganz am Anfang meiner Behandlung, habe mich aber bereits für die OP in der Uni in Mainz entschieden! Bei mir steht wahrscheinlich ein UK-Vorverlagerung an und evtl. noch der OK, damit alles harmonischer wird! Bei dem Beratungsgespräch hatte ich ein sehr gutes Gefühl! Hat sich hier noch jemand in Mainz operieren lassen? Bei mir ist die OP in ca. 6 Monaten .. Meine Gesamtbehandlungsdauer ist zum Glück auf nur 1 Jahr angesetzt! Würde mich über einige Erfahrungsberichte sehr freuen!

:lol:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Sternchen78.

Auch ich werde in der Uni Mainz am 15. November operiert. Bei wem bist Du in Behandlung??? Ich bin bei Dr. Al-Nawas - ein supertoller Arzt, fühle mich bei ihm in absolut guten Händen.

Werde nach der OP auf jeden Fall berichten, wie's war.

Ciao

Silvia :wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Silvia,

ist ja schon bald soweit bei Dir! Ich wünscht ich hätte auch schon einen OP-Termin in Sicht... Ich bin auch bei Dr. Al-Nawas in Behandlung und suuuper zufrieden! Das war echt ein richtig tolles Beratungsgesrpäch! Kannst ja mal berichten wie es bei Dir gelaufen ist! Ich wünsch Dir auf jeden Fall alles Gute für die OP! Wie lange bist Du denn schon in KFO Behandlung? Bei mir wird es insgesamt nur 1 Jahr dauern... zum Glück! Am Donnerstag bekomm ich meine Zahnspange! Das ist ja das allerschlimmste für mich!! Im OK bekomme ich Keramik-Brackets und im UK soll ich Mini-Metall-Brackets bekommen! Ich hätte allerdings im UK auch lieber Keramik! Wie ist das bei Dir?

Lg

Nadine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Sternchen!

Bei mir ist der Verlauf etwas anders als bei den anderen hier im Forum. Du kannst meine "Leidensgeschichte" in der Vorstellungsrunde nachlesen...

Die Spange, soweit ich mich erinnern kann, ist zwar ziemlich unangenehm, aber Du kriegst das schon hin - ganz sicher!

Waren bei Dir beim Beratungsgespräch auch mehrere Ärzte anwesend? Bei mir war neben Dr. Al-Nawas noch ein Prothetiker (wie gesagt, bei mir läuft's etwas anders....... :cry: ) und eine Kieferorthopädin da. Fand ich klasse, dass es von allen Seiten begutachtet wurde. Das gab mir persönlich ein gutes Gefühl.

Nur, jetzt gebe ich's zu, je näher der OP-Termin rückt, umso unruhiger werde ich.... :roll: Aber es hilft nichts - da muss ich durch und mit Euer aller Unterstützung geht es auch.

Liebe Grüße

Silvia 8)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Sternchen,

ich bin am 6. September von Dr. Al-Nawas an der Uniklinik Mainz operiert worden. Ein Bericht steht auch hier im Forum. Ich kann die Klinik nur wämstens empfehlen, fühlte mich sehr gut beraten und betreut.

Nette Schwestern und Ärzte und dazu das Gefühl, in kompetenten Händen zu sein.

Ich gebe zu, ich hatte auch furchtbare Panik vorher, aber nachher war es weniger schlimm als ich erwartet hatte!

Bon Courage!

Jasna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Jasna,

habe mir eben mal Deinen OP-Bericht durchgelesen... hört sich ja echt gut an! Ich hatte auch bei dem Beratungsgespräch ein super gutes Gefühl! Die hatten sich da echt Zeit genommen! Die größte Angst habe ich echt vor der Magensonde!! Ich stelle mir das absolut schrecklich vor! Ausserdem habe ich Angst, dass mir nach der OP schlecht wird.. Das sind eigentlich meine größten Sorgen! Bist Du den sehr stark angeschwollen nach der OP? Hattest Du Drainagen drin? Aber ich glaube die werden nur bei der UK-OP gelegt. Mir fallen bestimmt noch ein paar Fragen ein.... :roll: Bei mir dauert es ja leider noch ca. 6 Monate bis zur OP! Was für eine Spange hast Du denn? Lingual oder sichtbar?

So... ich hör jetzt mal auf, Dich mit Fragen zu löchern.. :D

Gruss

Nadine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Nadine,

ich versuche mal, alles nacheinander zu beantworten:

Also, angeschwollen war ich kaum, das lag aber sicher auch ein bißchen daran, dass ich "nur" am OK operiert wurde. Trotzdem habe ich immer noch (jetzt 7 Wochen nach der OP) morgends immer noch das Gefühl, dass es leicht anschwillt, nicht so, dass man es sieht, aber dass ich es spüre.

Drainagen hatte ich nicht.

Die Magensonde war einerseits ätzend weil die Speiseröhre ohnehin schon gereizt und meiner Meinung nach auch angeschwollen war, und ich dauernd das heftige Gefühl hatte, ich muss einen Fremdkörper loswerden. Andererseits war es sehr hilfreich, weil durch die Sonde das Blut aus dem Magen abgepumpt werden konnte. VOm Blut im Magen wird einem schlecht und wenn keine Sonde liegt, muss man sich übergeben. Da war ich doch sehr froh, dass mir das erspart blieb.

Ja, und Spange ist bei mir sichtbar, ich habe Keramikbrackets. Dauert jetzt noch etwa 5 Monate, dann kommt ein Retainer.

Dir wünsche ich erst mal viel Glück, frag jederzeit, wenn Dir was einfällt!

Jasna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Guten morgen,

danke für Deine Antworten! Da fällt mir doch gleich noch ne Frage ein... Hast Du auch im UK Keramikbrackets? Ich habe nämlich erst im OK die Spange bekommen und in 2 Wochen dann noch im UK (wg. Weisheitszahnentfernung). Mein KFO meinte, dass er mir für den UK kein Keramik empfehlen würde, sondern Mini-Metall-Brackets. Er meint, die würden zu sehr stören, da die dicker sind. Ich hätte aber auch gerne im UK Keramik! Empfindest Du die Brackets als Störend?

Gruß

Nadine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Nadine,

ich würde im Nachhinein nicht mehr überall Keramik nehmen, ist nämlich ziemlich teuer. Ich finde, dass mein KFO mich da definitiv nicht gut genug beraten hat. Bei den hinteren Zähnen sieht man eh nix. Und auch bei den Keramikbrackets sieht man den Bogen und die Drähte, mit denen der festgemacht ist.

Also ich würde mal nach dem Kostenunterschied fragen.

Stören tun mich die Bracktets nicht.

Bis denn

jasna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

auch ich wurde in Mainz operiert, ne Unterkieferrückverlagerung, ich hatte ausgeprägte Progenie. Mein UK wurde 9mm zurück und der Oberkiefer 6mm vorverlegt.

Ich kann die Uni-Klinik in Mainz auch nur empfehlen, mein Operateur war allerdings Dr. Kleis und Dr. Gemmeker. Das ganze liegt auch schon ein wenig zurück, OP war am 20.01.2005.

Bin auch sehr zufrieden mit dem Ergebnis.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dr. Kleis und Dr. Gemmeker kenne ich auch!! Sind beide sehr, sehr nett. Dr. Kleis hat bei mir die Implantatsfreilegung gemacht und Dr. Gemmeker hat meines Wissens Herrn Dr. Al-Nawas bei der "großen OP" assistiert.

Ciao Silvia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich habe grosse bitte zu dir, schreibe bitte etwas mehreres d.h. wie lange musstest du auf diese operation warten ob es geht um Erstattung von KK zu bekommen, wie lange musstest du im krankenhaus bleiben, wie lange hat man probleme z.B. mit essen, reden, usw... Ich will auch mich operieren lassen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi, Sofie

also bei mir war das ne Sache von einem halben Jahr, vom ersten unverbindlichen Beratungsgespräch bis zur OP.

Die Frage der Kostenübernahme war dabei von Anfang an aussen vor: Bei Progenie übernimmt die KK die Kosten (meines Wissens) immer, lediglich bei Prognathie ist massgebend wie ausgeprägt das Ganze ist.

Ich muss wohl auch noch dazu sagen, dass ich weder vor noch nach der OP eine Zahnspange tragen musste. Das ist aber eher ne absolute Ausnahme und rührte bei mir daher, dass ich, wie sich die Ärzte ausdrückten, über eine "geringe Restbezahnung" verfügte. Will heissen, ich hatte kaum noch Backenzähne, wodurch ich auf die sonst übliche KFO-Vorbehandlung verzichten konnte. Diese wurden nach der OP, bzw nach dem Entfernen der Platten von einem Prothetiker oder besser gesagt vom Zahnarzt ersetzt.

Der Krankenhausaufenthalt erstreckte sich über 6 Tage. Die ersten 3-4 Tage gibts nur flüssig Happahappa über die Magensonde. Das mit der Sonde ist halb so wild: Gelegt wird diese noch während der Narkose und das ziehen ist auch nicht schlimm. Sobald die Sonde raus ist kann man wieder essen, natürlich nur Suppe, Brei, Pudding usw. Feste Nahrung darf man nach etwa 6 Wochen wieder zu sich nehmen.

Sprechen geht eigentlich gleich nach der OP wieder, bei mir war nix verdrahtet oder so. Lediglich der Splint im Mund stört dabei etwas und macht die Aussprache etwas undeutlich. Der Splint kam bei mir aber schon nach wenigen Tagen raus.

Du sagst Du willst dich auch operieren lassen, dann erzähl doch mal etwas über Dich. Welche Fehlbildung liegt bei Dir vor? Wie alt bist Du ? usw

Gruss Thorsten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Thorsten,

erstens ich bin Dir sehr dankbar, dass Du mir geantwortet hast, zweitens will ich sagen, dass ich nicht richtig schreiben kann, weil Deutsch nicht meine Muttersprache ist.

Also bin ich schon 30 und was bei mir ein Fehlbildung ist weiss ich genau nicht ob das Progenie oder Prognathie ist. Ich war noch bei der Ortodonte nicht, seitdem als ich 9 war. Sicher kann man aber feststellen, dass meine Kinn steht vor (denkt meine mami :roll: ). Das hat mir immer gestört aber Bekannte haben gesagt, dass ich übertreibe.

Seit 1 Jahr wohne ich in Österreich und bezahle Krankenversicherung, deswegen wollte ich wissen ob KK zahlt für solche OP zurück, weil ich mich privat in Polen operieren lassen könnte (ich komme aus Polen und naturlich dort wäre billiger privat OP zu machen) aber verfüge ich nicht über so viel freizeit um die ganze Sache in Polen durchzuführen.

Ich denke, Du hast mich verstanden und noch mal vielen Dank

Lg Sofie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

nachdem was Du schreibst , ist das bei Dir wohl Progenie (vorstehendes Kinn). Dies wird von der Krankenkasse in der Regel voll übernommen, in Deutschland auf jeden Fall. Wie das in Österreich ist weiss ich nicht.

Wenn Du die Möglichkeit dazu hast, dann mach es !! Ich hab es keine Sekunde bereut.:mrgreen:

Gruss

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich werde mich noch melden wenn ich schon etwas unternehme, deswegen schau noch bitte manschmal auf diese forum

lg sofie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ich werde mich noch melden wenn ich schon etwas unternehme, deswegen schau noch bitte manschmal auf diese forum

lg sofie

Klar, kein Thema.

Kann nur etwas dauern mit der Antwort, da ich unter der Woche beruflich unterwegs bin!

Gruss

Thorsten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

dieser Themenbereich ruht schon sehr lange, aber ich habe auch eine OP vor mir und wollte nach akutellen Erfahrungsberichten fragen von Leuten, die sich in der Uniklinik Mainz operieren lassen haben.

Würde mich freuen, wenn sich ein paar melden und mir ein paar Erfahrungen mit der Uni berichten. Ich weiß bald gar nicht mehr, was ich noch denken soll. Am Anfang möchte man viel wissen und liest und lässt sich beraten und und und... Und dann kommt der Zeitpunkt, da bekommt man von jedem was anderes erzählt und weiß eigentlich gar nicht mehr was man jetzt noch machen soll...

Außerdem würde mich noch interessieren ob ihr dann auch in der KFO in der Uiklinik in Behandlung ward und wie eure Erfahrungen dort waren. Ich würde nämlich ganz gerne dann beides in der Uni machen lassen.

Ich hoffe, es melden sich hier ein paar oder gerne auch per PM.

Grüße

starsurfer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Starsurfer. Ich lasse mich in der Mainzer klinik behandeln... Frau Dr. Müller. Muss sagen sehr nett komme mir auch gut aufgehoben vor.

Die Op soll in 1-2 Moanten sein

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden