frgbln

Weißheitszähne - Bitte um Hilfe

Guten Tag,

ich brauche einen dringenden Rat, da ich momentan an starken Kiefergelenksbeschwerden mit verbundenen Verspannungen leide,

die sich bis in den Schulterbereich hinziehen.

Mir wurden schon recht früh, beide Weißheitszähne im Unterkiefer gezogen.

Vor einiger Zeit dann der rechte obere Weißheitszahn. Ich besitze also

nur noch den oben links.

Nach Aussage von meinem Zahnarzt, soll dieser aber beibehalten werden,

da es ein "gesunder" Zahn ist.

Ich habe aber irgendie das Gefühl, das meine Beschwerden auf der rechten

Seite, mit dem verbliebenen Zahn oben links einhergehen.

Ist das möglich?

Ich bin für jede Qualifizierte Antwort Dankbar!!

Gruß

Frank G.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Meiner Einschätzung nach sollten Weisheitszähne bei geringstem Verdacht, das diese Beschwerden verursachen, gezogen werden. Fraglich ist auch, ob ein Weisheitszahn, der keinen Antagonisten hat für die Kaufunktion überhaupt förderlich ist. Nicht zuletzt sehe ich bei einseitiger Weisheitszahnextraktion auch die Gefahr, dass sich die Mittellinie verschiebt und es zu Assymetrien kommt.

Ich an deiner Stelle würde mir in dieser Sache auf jeden Fall eine Zweitmeinung einholen.

Vielleicht kannst du auch ein OPG (Panoramaröntgen) posten, damit man sich von der Situation ein exaktes Bild machen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Meiner Einschätzung nach sollten Weisheitszähne bei geringstem Verdacht, das diese Beschwerden verursachen, gezogen werden.

was veranlasst dich zu dieser einschätzung?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
was veranlasst dich zu dieser einschätzung?

ich habe einfach das Gefühl, dass der Biss und der Druck beim Schließen der Kiefergelenkes auf der linken Seite (mit Weißheitszahn) viel stärker, und dagegen auf der rechten Seite kaum Druck beim Zubeißen da ist.

Die Ursache scheint auch nachts viel stärker zu sein, da ich immer mit den

geschilderten Beschwerden am nächsten Morgen zu kämpfen habe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

frank, mein posting oben war nicht auf deine ausgangsfrage bezogen, sondern als frage an caesiaflava gedacht. zu deiner problematik: in deinem speziellen fall hört es sich tatsächlich danach an, als wäre die extraktion des letzten achters ohne kontakt zum gegenkiefer sinnvoll. davor muss allerdings festgestellt werden, ob die davorstehenden backenzähne auf lange frist erhalten werden können (was ich nicht weiß), denn sonst bräuchte man den weißheitszahn, um die lücke nach vorne schließen zu können. darum eventuell das zurückhaltende vorgehen deines zahnarztes.

@caesiaflava: gibt es aussagekräftige studien, die zeigen, dass einseitig belassene weißheitszähne im oberkiefer zu mittellinienverschiebungen führen? und studien darüber, ob weißheitszähne überhaupt einfluss auf ungewollte zahnbewegungen im anterioren bereich haben?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden