lisalogo

Beruf Logopädin KFO Behandlung möglich?

hallo und seid alle herzlich gegrüßt!

ich möchte mich heute mal kurz vorstellen.

alles fing vor ca.4 jahren an(bin heute 30 jahre alt). ich hatte oft muskelverspannungen,gesichtsschmerzen,zahnschmerzen und ohrenschmerzen.

wusste damals aber noch nicht dass meine zahnfehlstellung damit zu tun hat...UMPF...nach einer odyssee von zahnarzt zu hno-arzt habe ich dann eine aufbissschiene verpasst bekommen(die ich dann aber etwas später in einem anfall von geistiger umnachtung im klo runtergespült habe...ups...hat sich später aber doch noch als sinnvoll erwiesen..denn die zweite ist viel besser angepasst worden)!dennoch hab ich weitehin probleme mit meiner hws und muskelverspannungen etc.!nach einem beratungsgespräch bei einem kfo wurde mir dann mitgeteilt dass eine reine kieferorthopädische behandlung nix bringt und eine op mit uk vorverlagerung folgen müsste...schluck...diese meinung habe ich nun auch noch ein zweites mal gehört!

konnte mich bis jetzt noch zu keiner entscheidung durchringen..seufz..!

nun zu meinen bedenken:ich bin logopädin und muss aus beruflichen gründen meine klappe oft weit aufreißen usw....geht das alles auch mit fester klammer und nach op???hab auch angst das meine aussprache sich deutlich verschlechtert...das wäre ein echtes problem denn mit einer deutlichen aussprache verdiene ich ja meine brötchen!hab jetzt schon richtig probleme mit meiner hws und frage mich ob die muskulatur nach op das alles mitmacht??

vielleicht weiß ja auch jemand was man vorher schon für seine muskeln so tun kann??übungen für die mimische muskulatur+zungenmuskulatur mache ich aus beruflichen gründen schon oft.

ich hab schon viel im forum gelesen und das gefühl mir meinungen von leidensgenossen zu diesem thema einzuholen wäre wirklich sehr hilfreich!!!

also wenn jemand etwas zu meinen bedenken zu schreiben weiß(ist ja schließlich keine neue erfindung von mir wie ich durch das forum jetzt weiß...grins..)dann würd ich mich sehr freuen!

nochmals liebe grüße, yvonne.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

hi yvonne,

ich kann deine bedenken gut verstehen, bei deinem beruf ist das alles natürlich noch schwerer, wenn man dann sprachlich eingeschränkt ist.

nun kann ich dazu nur sagen, dass meine mundöffnung nach meiner op natürlicherweise eingeschränkt war (teilweise auch immer noch ist). ich hatte eine bimax also vllt kann ja noch jemand was sagen, der "nur" eine uk-vorverlagerung hatte. mit deinen jetzigen übungen, machst du bestimmt schon das beste um danach deinen mund bestmöglich öffnen zu können.

nach der op wird auch oft mit gummis gearbeitet (auch vor der op während der kfo-behandlung, da solltest du aber mit deinem kfo drüber sprechen), dann ist die mundöffnung natürlich auch eingeschränkt. sprachliche einschränkungen kann es natürlich auch geben, wobei die bei dir, da du ja noch mehr darauf achtest, vllt nicht so groß sind, weil du spezielle übungen kennst und auf eine gute aussprache besonderen wert legst. kannst du vllt mal ein paar einfache übungen nennen? lisple leider manchmal, besonders wenn ich müde bin, ein bißchen :oops:.

es stellt sich nun die frage, ob die zeitspanne dieser einschränkungen für deinen beruf tragisch sind oder das ganze tragbar ist. vor allem werden deine beschwerden sicherlich auch nicht besser werden und ob dass dann auf dauer im hinblick auf deinen beruf einschränkungen mit sich bringt ist die frage.

boah jetzt hab ich aber viel geschrieben.

ich wünsche dir auf jeden fall alles gute und dass du für dich eine lösung findest.

lg janet

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Yvonne,

Such doch hier im Forum mal nach einer Teilnehmerin namens "Mine". Vielleicht kannst Du Dich mit Ihr in Verbindung setzen, denn sie arbeitet auch als selbstständige Logopädin, trägt seit Dezember letzten Jahres eine Zahnspange und hat auch eine OP vor sich. Vielleicht kann Sie Dir ja bei Deiner Entscheidung weiterhelfen.

Ach ja, an den von Janet angesprochenen Übungstricks wäre ich auch interessiert, da sich meine Aussprache bedingt durch die forcierte Vorverlagerung meiner unteren Schneidezähne (ich habe inzwischen keinen Kontakt mehr mit den Schneidezähnen) meine Aussprache spürbar verschlechtert hat.

Ciao

Tom

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Yvonne

Eine normale fixe Zahnspannge sollte eigentlich die Aussprache nicht beeinträchtigen. Es ist aber so das nach der OP meist für einige Zeit eine Kunststoffschiene (Splint) im Oberkiefer befestigt wird,wenn es sich "nur" um eine UK Verlagerung handelt ist diese Zeit erheblich kürzer. Wärend dieser Zeit sind natürlich Sprachprobleme vorhanden. Welche aber ich aber mit Schprachübungen schnell im Griff hatte.

Da ich in einer Kieferchirurgischen Praxis gearbeitet habe kann ich sagen das bei uns bei UK op's der Splint meist nur ca. 2 Wochen drin war und während dieser Zeit bist du eh Krankgeschrieben.

Liebe Grüsse Lotti

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Yvonne!

Meine Schwester ist Krankengymnastin und hat mir vor ca. 3 Monaten geraten, spezielle KG-Übungen für die Mundbodenmuskulatur zu machen, um diese Muskeln schon vor der UK-VV auf das neue Maß zu verlängern, um ein Rezidiv und Sprachschwierigkeiten zu verhindern.

Ich konnte mich aber bisher nicht für eine kombinierte Behandlung entscheiden und tendiere aktuell dazu nicht zu machen, weil ich keine Probleme habe und als Vorsorgebehandlung, um eventuelle Probleme in Zukunft zu vermeiden, ist mir die Sache zu riskikoreich.

Ich hatte auch Probleme mit der HWS die meine Heilpraktikerin mit Vitametik behoben hat. Die Ursache war mein ständiges Vorschieben des Unterkiefers.

Adressen findest Du unter www.vitametik.de oder schreibe mir im Forum oder eine PN oder eine Mail. Viele Grüße von hase 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo ihr lieben und danke für eure antworten!

janet und tom ich muss euch leider sagen dass die s-laute in der deutschen sprache die störanfälligsten sind und wenn die situation im mund nicht optimal ist wird das ganze noch schwierger! es gibt zwei arten die s-laute anzubilden:hinter den oberen schneidezähnen und hinter den unteren schneidezähnen(hinter den unteren schneidezähnen gilt die s-lautbildung als weniger störanfällig...einfach mal ausprobieren;-) ).die zungenspitze schwebt dabei hinter den unteren schneidezähnen wodurch sich auf der zunge eine saggitale rinne bildet duch die der lutstrom korrekt gelenkt wird und dadurch entsteht(im günstigsten fall) der charakteristische scharfe klang der s-laute!da die artikulation ein weitgehend automatisierter vorgang ist und sich kein mensch dauernd darauf konzentrieren kann(wie autofahren und wir denken auch nicht ständig:jetzt kuppeln, schalten, gas etc....wäre einfach viel zu anstrengent..)lässt dann und wann die artikulation ein wenig nach. janet kennt das;) .also wenn zu der ungünstigen situation im mundraum noch solche faktoren wie müdigkeit oder alkohol kommen bleibt lispeln oft nicht aus.grundsätzlich ist eine gute eigenwahrnehmung von vorteil für eine korrekte aussprache( einfach mal im selbstversuch spüren was die artikulationsorgane lippen, zunge etc.so machen wenn man einen bestimmten laut bildet).wenn ihr interesse an übungen zur kräftigung der zugenmuskulatur/mimischen muskulatur habt dann kann ich euch mal per post ein paar kopien zukommen lassen.

lg yvonne

hase 1, welche übungen machst du denn für den uk?

ich mache übungen zur kräftigung der zungenmuskulatur/mimischen muskulatur.

lg yvonne

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Yvonne!

Ich sollte Übungen für die folgenden Körperteile machen:

Unterkiefer, um die Muskulatur zu verlängern, um die Gefahr eines Rezidivs nach der Unterkiefervorverlagerung zu minimieren.

Zunge, um Sprachproblemen nach der Unterkiefervorverlagerung vorzubeugen und meinen Zungenhabit - Zunge liegt bei mir im Unterkiefer - zu beseitigen, wobei mir eine Logopädin, die ich über einen Chor kenne, sagte, daß es fast keine Chance gibt, Zungenhabits im Erwachsenenalter - bin 32 - noch zu beseitigen.

Ringmuskel, um meinen Lippenschluß zu verbessern.

Ich konzentriere mich aktuell auf den Aufbau meiner Firma und beginne daher momentan keine 2. kieferorthopädische Behandlung. Ich mache daher die Übungen aktuell nicht und habe leider die Vorschläge meiner Schwester verlegt, daher kann ich Dir leider nicht genau schreiben, welche Übungen geplant waren.

Viele Grüße von Sebastian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden