Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
MagicMugi

MEINE OP

Hallo Leute,

durch Eure Beiträge habe ich mich bereits im Vorfeld meiner OP sehr genau Informiert gehabt ( hätte ich fast selber durchführen können ), vielen Dank schonmal dafür.

Und hier mein OP Bericht.

Am 12.10.05 gings dann morgens um acht los tolle Maus konnte vorher zwei Tage nicht schlafen...

Ab in den Kittel kleine Pille bekommen und...nix Pille versagt ich werd net Müd...der Schwester ist es wurscht sie sagt die machen das schon ich schieb dich mal in OP....( Schweiß )

Im Op-Raum oder davor ? schaut nochmal der Arzt rein, ich frag ihn vorsichtshalber nochmal ob er das öfter macht und ob er heut nen guten Tag hat, beides wird bejaht na alles klar, die Anäs. Schwestern rücken an ich frag natürlich vorher wieder ob die sowas öfter machen und ob der Tag OK ist und die wichtigste Frage ob die mich auch wieder wach kriegen, alles wird bejaht na gut denke ich mir und atme durch so ne Mundmaske zweimal ein......schnarch....

Tja, was dann passiert ist keine Ahnung UK Vorverlagert !!!

Im Aufwachraum bin ich Aufgewacht OK die beiden Anäs.Schwestern haben Ihren Teil erledigt, was ist mit dem Arzt, ich werde sofort gefragt ob ich Schmerzen hätte = Nö.

Und wieder Weg....

Später irgendwann viel später gegen 14:00 Uhr wache ich auf und bin schon auf meinem Zimmer, ich taste langsam mein Gesicht ab alles da nur alles so Dick wie gerufen kommt auch schon die Schwester durch die Tür mit EIS...einmal kühlen bitte, jaja, die Schwester aus der Tür, gehe ich mich überall festhaltent schonmal ins Bad, ich muss doch sehen was los ist... O Gott ich habe ein Mondgesicht, na tolle Wurst und ich bekomme den Mund nicht auf, von wegen der Arzt hat einen guten Tag.

Also besser wieder ins Bett.

Doctore kommt vorbei und sagt das alles Glatt gelaufen ist und die Kiefer sofort in die Position gefunden hätten bla bla bla...

Am nächsten Tag verrutscht der Splint der Dock ( Belegarzt ) behauptet am Telefon "Unmöglich" aber kommt trotzdem und siehe da ich habe den Mund vermutlich zu Weit aufgemacht Splint verrutsch Verdrahtung verbogen... hehe, alles geht!

Naja, der Dock nimm den Splint raus und setzt neue Gummis und sagt alles halb so Wild. Die ersten zwei Tage nur klare Brühe, geht so...lala, dritter Tag von vier Gummis bleiben zwei drin Schwellung zieht sich langsam zurück und ich darf cremesuppen, tolle wurst da die jungs und mädels in der Krankenhaus Brutze nicht Kochen können, ich ernähre mich nur von Apfelsaft.Zähneputzen geht gar nicht zu Dicke Backen, der Arzt mein ich solls trotzdem Versuchen...

Am Sonntag habe ich Doctore dann Überredet mich gehen zu lassen... ( mit Papier und Kulli, reden geht gar nicht )

Schmerzen hatte ich über die ganze Zeit keine, hängt wohl mit dem Nerv zusammen den die da Zerren und Stauchen, dafür kribbelts aber ständig in der Unterlippe und am Kinn...

Bin jetzt Zuhause und der größte Fan von Tütensuppen die durch das Sieb laufen, schmerzen habe ich am UK gar nicht aber dafür immer häufiger extreme Kopfschmerzen...Ich versuche meinen Gewichtsverlust durch kalorienreiche Puddings aufzufangen :)

Muss am Donnerstag zum Arzt zum Fädenziehen, schauen wir mal was passiert.

Hoffe Euch hat mein Bericht gefallen bzw. einigen von Euch weitergeholfen gerne beantworte ich auch fragen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0