bin-ganz-neu-hier

Nasenprobleme nach Kiefer-OP

Nachdem ich meine Bimax erfolgreich ueberstanden habe, bereitet mir meine Nase viele Probleme.

Bei der OP wurden nicht nur die Kiefer in die neue Position gebracht, sondern auch die Nasenwege korregiert (damit ich besser Luft bekomme).

Seit der OP (die ist mittlerweile 4 Wochen her) hatte ich staendig Schnupfen. Mein KC meinte das waere normal, und ich hab mir deswegen keine Gedanken gemacht, zumal der Schnupfen nicht mehr blutig war und nicht mehr so stark. Habe Nasentropfen benutzt, die aber nicht so sehr geholfen haben.

Vor ein paar Tagen habe ich aber bemerkt, das aus der Nase staendig Eiter kam, der auch noch uebel gerochen hat. Bin dann sofort zu einem HNO gerannt, da ich Angst hatte das koennte vielleicht eine Nasennebenhoehlenentzuendung sein.

Der HNO hat mich beruhigt, das war keine Nasennebenhoehlenentzundung, sondern die Nasenschleimhaut war entzuendet (nach solchen Eingriffen, wie Nasenwegenbereinigung, meinte er, passiert so was oft, die Nasenschleimhaut ist dann total wund).

Dann hat er mir mit einem komischen Geraet die Fluessigkeit aus der Nase abgesaugt, und ich hab geblutet wie ein Schwein. Blut war nicht nur unter der Nase und auf meinen Haenden, sondern auch auf dem Hemd von dem Arzt. Und was da alles aus der Nase raus kam - um Gottes Willen! Das hat nicht weh getan, aber ich war irgendwie total erschrocken. Dann hat er mir Nasentropfen und Nasenoel verschrieben und sagte, ich soll eine Nasendusche benutzen um die Nase zu reinigen. Und in eine Woche zur Kontrolle kommen. Auf dem Rueckweg nach Hause hat die Nase immer wieder geblutet. Und ich war danach total k.o., hab mich ins Bett gelegt und 2 Stunden geschlafen.

Ich weiss nicht, ob jemand nach der Kiefer -OP so was hatte mit der Nase oder bin nur ich so ein Exemplar (die Nase war schon immer meine Schwachstelle, immer wieder Schnupfen, 1 mal Sinusitis, als Kind hatte ich auch Polypen in der Nase). Wenn doch, was habt ihr dagegen getan? Ich weiss auch nicht, wenn der HNO die Nase absaugt, bzw. wenn ich die Nase mit der Salzloesung mit Hilfe von der Nasendusche reinige, kann das vielleicht den Kiefer irgendwie negativ beeinflussen (die OP ist erst 4 Wochen her und der Knochen ist noch nicht zusammen gewachsen?). Die ganze Geschichte ist nicht schmerzhaft, aber es ist einfach aetzend - die Nase ist voll und dann laeuft daraus noch diese komische Fluessigkeit).

Ich soll jetzt auch 3-4 Tage nicht schneutzen. Nach der OP hatte ich schon nach 1 Woche geschneutzt, vielleicht war das mein Fehler?

Ich hoffe das verbessert sich die Tage.

Waere toll, wenn jemand damit Erfahrung hat.

LG. Xenia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hi Xenia,

ich durfte nach der OP auch lange lange nicht schneuzen, und ich hab es wohl 2-3 Monate nicht gemacht. Nach 4 Monaten war die Nase einigermassen frei, aber so richtig mit dem Taschentuch drin herumfuhrwerken wie früher geht gar nicht mehr. Da knackt es ein bisschen, und irgendwie ist es auch unangenehm. Die Naht unterhalb des Nasenstegs ist auch immer noch empfindlich, und das nach über 6 Monaten! Aber diese Blutungen bei Dir sind unglaublich.

LG, Christina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo xenia, ich könnte mir gut vorstellen, dass es damit zu tun hat, dass du zu früh geschneuzt hast. mir wurde im krankenhaus auch egsagt ich dürfe nicht schneuzen, hab dann als ich weider zu hause war angefangen vorsichtig zu schneuzen, weil meine nase einfach sooo zu war. als ich nach 3 wochen beim kontrolltermin in bad homburg war, sagte mir der chirurg ich dürfe jetzt langsam anfangen zu schneuzen (ups???). meine op ist ja jetzt schon ein jahr her, aber mir läuft immernoch im vergleich zu vorher total oft die nase, vor allem beim sport.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Xenia,

also ich finde es eher komisch, warum der HNO deine Nase absaugte, wo die OP doch erst vier Wochen her ist? Ist doch alles noch ganz frisch? Bin morgens auch immer erschrocken, als ich aufwachte und mein Kissen ständig vollgeblutet war. Und das auch noch nach vier Wochen.

Mir wurde auch gesagt, dass ich auf keinen Fall schneuzen darf. Erst nach sechs Wochen gab mir mein KC die Erlaubnis, dass ich wieder ganz vorsichtig schneuzen darf. Ganz schön beängstigend was sich dort alles an altem Blut angesammelt hat :roll:

Wenn die Ärzte schon sagen, dass diese Flüssigkeit normal ist, brauchst du dir sicher auch keine Sorgen mehr machen. An deiner Stelle würde ich das Schneuzen aber jetzt mal ganz sein lassen und erst mal beruhigen lassen. Könnte schon sein, dass es daher kommt, weil du zu früh angefangen hast.

Hatte auch Probleme, aber nun ist meine OP neun Wochen her und es ist schon viel besser geworden. Dauert halt doch seine Zeit.

Liebe Grüße

Lila

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Xenia,

Vor ein paar Tagen habe ich aber bemerkt, das aus der Nase staendig Eiter kam, der auch noch uebel gerochen hat. Bin dann sofort zu einem HNO gerannt, da ich Angst hatte das koennte vielleicht eine Nasennebenhoehlenentzuendung sein.

[...]

Ich weiss nicht, ob jemand nach der Kiefer -OP so was hatte mit der Nase oder bin nur ich so ein Exemplar

[...]

Waere toll, wenn jemand damit Erfahrung hat.

Sowas ähnliches hatte ich auch - einige Wochen nach der OP hat sich bei mir auch ein eitriger Schnupfen gebildet. Das Ende vom Lied war bei mir damals, daß in der OP ein Stück Knochen in der Nase abgestorben war, der sich dann zuerst entzündet hat und dann abgestoßen wurde (siehe dazu auch meine Zahnspangengeschichte). Das hat mein HNO aber zuerst auch nicht richtig diagnostiziert, und am Ende hat sich das Thema auch ohne sein Eingreifen erledigt. War zwar für mich damals irgendwie doch erst ein ziemlicher Schrecken, aber es hat sich dann letztlich glücklicherweise von selbst geregelt.

Ich hoffe trotzdem, daß es bei Dir nicht sowas fieses ist.

Gute Besserung!

Kristian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Xenia,

als ich die GNE hatte, habe ich auch die Nasenscheidewand begradigt bekommen und die Nasenmuscheln verkleinert. Ich durfte ausdrücklich danach erst mal nicht schneuzen. Mir ist auch ständig die Nase gelaufen. Blutig war es aber bei mir nicht. Ich hatte aber auch zwei Tage im Krankenhaus Tamponagen drin.

Im Übrigen wurde mir damals vom Doc auch gesagt, dass Eingriffe an der Nase sehr lange dauern bis sie 100%ig verheilt sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Xenia,

Hallo Kristian,

wer hat denn bei dir diagnostiziert, mit dem Knochen? Der KC oder der HNO? Und wie - durch Roentgen oder Ultraschal?

Das hat der HNO diagnostiziert, zu dem ich irgendwann gegangen bin, weil der eitrige Schnupfen nicht aufhören wollte. Auf einen solchen hat er mich dann auch erstmal behandelt: Mit Antibiotika, Nasenspülungen etc. - im Prinzip sowas ähnliches, wie er Dir auch verschrieben hat. Das hat natürlich nichts gebracht, weil die Ursache eine ganz andere war. Zwischendurch hat er sich zwar mal geäußert, daß da eine "total verhärtete" Stelle war - bei der es sich dann am Ende um freiliegenden Knochen handelte (Diagnosegeräte waren bei ihm im wesentlichen eine Lichtleiterkamera und eine fies aussehende, ziemlich lange Pinzette zur Probenahme). Den richtigen Schluß hat er erst natürlich nicht gezogen (mit Ruhm bekleckert hat sich der Gute dabei aber insgesamt nicht). Irgendwann war für ihn dann sichtbar, daß sich da ein Stück Knochen löste - und hat daraufhin ein CT veranlaßt, um abzuklären, ob da noch eine Entzündung im Knochen sei (was glücklicherweise nicht der Fall war). Den abgestorbenen Knochen wollte er dann operativ entfernen. Dazu ist es nicht mehr gekommen; der hat sich von selbst gelöst - ich hatte ihn irgendwann beim Schnäuzen im Taschentuch hängen. Die Nasenschleimhaut ist danach dann von selber wieder zusammengewachsen.

Ich hoffe, ich habe Dir jetzt nicht mehr Angst als nötig gemacht. Vielleicht solltest Du Deinem HNO aber mal einen Tip in diese Richtung geben, wenn Du meinst, er sollte danach mal gezielt suchen. Wie gesagt: Im Nachhinein hätte meiner auch schon eher die richtigen Schlüsse ziehen können.

Ich hoffe, es hilft Dir weiter.

Viele Grüße und weiter gute Besserung

Kristian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Kristian,

danke fuer deine ausfuehrliche Antwort. Hab gerade deine Geschichte (in Zahnspangengeschichten) mit dem abgestorbenen Knochen gelesen, und das hoert sich ja grausam an. Ich hoffe, ich werde so was nicht haben.

Gestern hab ich die Nase mit der Nasendusche gespuelt, und das hat sehr gut getan. Denke ich zumindest. Mal sehen, was der HNO und der KC noch dazu sagen, und wie die Nase sich weiter zeigt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Xenia,

danke fuer deine ausfuehrliche Antwort. Hab gerade deine Geschichte (in Zahnspangengeschichten) mit dem abgestorbenen Knochen gelesen, und das hoert sich ja grausam an. Ich hoffe, ich werde so was nicht haben.

Ich drück' Dir auch die Daumen, daß es was harmloseres ist!

Viele Grüße

Kristian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

mir wurde auch verboten nach der op für 1 monat zu schneuzen. was eben nicht so leicht ist weil die nase immer voll ist. dazu bin ich leidenschaftlicher nasebohrer!

hatte aber keine beschwerden. irgendwie muss das "material" ja raus. ich glaube es ist am anfang einfach nur wichtig, keinen druck in der nasenhöhle aufzubauen (wie es eben beim schneuzen passiert), damit die nasenhöhle wieder zusammenheilt. bei mir wurde sie durch schläuche für die beatmungbei der op getrennt u somit wurde sie mit der mundhöhle "verbunden". das muss dann eben wieder zusammenwachsen.

bitte korrigiert mich wenn ich etwas falsches sage!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden