Hallo ihr,

mir werden im Rahmen der Kfo-Behandlung zwei Zähne gezogen, davon ein Milchzahn auf der rechten Seite und links ein Zahn, der so verdreht steht, dass er vom Platz her eh nicht "notwendig" wäre...

Ich mache mir schon vor Beginn der Kfo-Behandlung so viel Gedanken und Sorgen... und eine Sorge davon ist, wie das mit dem Lückenschluss vor sich geht! Es müssen ja dann von hinten alle Zähne um eine Länge nach vorne bewegt werden? Tut das nicht super weh bzw. dauert ewig bis die Lücken dann verschlossen sind?? :roll:

Wäre über Antworten dankbar!

Lotta

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

hallo lotta, ( süßer name=))

ich weiß zwar nicht wie das mit dem lücken schluss ist aber willst du dir wirklich einen zahn ziehen lassen? ich würde es warscheinlich nicht tun...

frag doch ob man das nicht anders versuchen könnte und wenn es denn nicht geht würde ich es erst machen ...

lg sarah

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Milchzahn auf der einen Seite wackelt schon sehr und ich kann auf dieser Seite auch nicht mehr beißen,...d.h. der muss auf alle Fälle raus!

Mein Kfo meinte beim Beratungsgespräch, dass der Zahn auf der anderen Seite der ja eh keinen Platz hat, dann auch raus könnte und es somit auf beiden Seiten wieder "harmonisch" ist..

Weiß jetzt nicht ob ich mich da richtig ausgedrückt habe.. ;)

Lotta

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Lotta,

bei mir wurden auch Zähne gezogen. Die Lücken im UK wurden von vorne geschlossen, die im OK von hinten. Das OK hat wesentlich länger gedauert als das UK, insgesamt hab ich fast ein halbes Jahr Gummis eingehängt. (klingt vielleicht jetzt lang, war aber nicht sooo schlimm). Die Gummis sind anfangs schon schmerzhaft, aber das wird mit der Zeit immer besser und ist wirklich auszuhalten. Wenn es mir zu heftig war, dann hab ich das auch selbst ein bisschen variiert bzw. mich beim KFO beschwert.

Also, du brauchst wirklich keine Angst zu haben. Es gibt zwar Angenehmeres, aber es ist wirklich auszuhalten.

Wünsch dir viel Erfolg bei deiner Behandlung!

Liebe Grüße,

Johanna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke Johanna!!!

Klingt jetzt vielleicht sehr eitel...aber wie funktioniert das mit den Gummis? Bzw die sind ja dann sehr auffällig oder? Und eigentlich wollte ich ja dass es nicht so auffällt.. bzw ich werde daher im Ok auch Lingualtechnik haben..

achja der Kfo meinte übrigens auch, damit die Lücken nicht so auffallen, werden Provisorien an die Zahnspange eingearbeitet...

Kann mir einer erklären wie das dann funktioniert?!..weil die Zähne ja nach vorne bewegt werden müssen..

Übrigens sehr großes Lob, dass man hier immer so schnell Antworten bekommt! Wenn man "Außenstehenden" von den Problemen und Ängsten die man hat berichtet, können die das doch nicht so nachvollziehen...

Grüße Lotta

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Lotta,

also ich musste die Gummis von den Eckzähnen im UK zu den vorletzten, später zu den letzten Zähnen im OK spannen. Sie sind aber kaum aufgefallen, außer ich hab den Mund sehr weit aufgesperrt, wie z.B. beim Gähnen. Außerdem war mein KFO ziemlich entgegenkommend und ich musste sie nur nachts tragen, und da haben sie mich nicht gestört. Also alles halb so schlimm.

Ich hatte keine Provisorien, aber hab mal gelesen, dass die dann einfach immer mehr abgeschliffen werden und dadurch immer schmäler werden.

Welche Zähne sollen denn bei dir gezogen werden? Sind die Lücken dann sehr weit vorne?

Ach ja, und wir helfen dir hier doch gerne, dafür gibt's das Forum ja... und das die meisten von uns kennen die Unsicherheit und die Ängste vor Beginn der Behandlung von sich selbst.

Liebe Grüße,

Johanna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo,

ich hatte das gleiche problem:

milcheckzahn links und normalen eckzahn rechts. aus symmetriegruenden und da anscheinend fuer ein implantat zu wenig platz im zahnbogen war, wurde rechts der 4er gezogen und links die luecke geschlossen. hatte zu beginn links einen falschen zahn im bogen haengen, sah, man fast nicht dass er falsch war. und dieser wurde immer kleiner geschliffen, bis die luecke nur mehr minimal war. rechsts hatte ich einfach die luecke, ging sehr schnell zu. ich fands nicht so arg schlimm, da die brackets von den luecken ablenkten.

lg marion

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mir wurden auch erst 4 Milchzähne gezogen und dann noch 4 bleibende Zähne .

Als ich das gehört hatte war ich auch sehr bedient, und habe mich gefragt wie das wohl aussieht und alles.

Aber die Lücken gehen echt wieder zu.

Also bei mir macht das die Zahnspange echt gut.

Und klar ab und zu ist es etwas unangenehm, aber das gibt sich mit der Zeit.

Du wirst sehen, das alles echt ziemlich schnell vorbei gehen wird.

Klar es ist unangenehm.

Als mir die bleibenden Zähne gezogen worden sind die jeweils 2 Wurzeln hatte, war das echt sehr unangenehm.

Aber ich habs überstanden =)

Dück dir die Daumen für alles.

Lg Sandra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden