ferim

Bin Neu / Viele Fragen bezügl. Progenie/Meine Behandlung

Hallo ! ;-)

Als erstes muss ich mich erstmal bedanken, dieses Forum ist wirklich super ! Lese auch schon länger immer wieder ein paar Themen usw, aber hatte bis jetzt noch nie so wirklich Zeit ( eher den Mut :smile: ) meine Geschichte und Probleme zu posten. Habe wirklich viele Fragen, teilweise wurden sie schon beantwortet, aber ich habe das Gefühl bei mir ist es nochmal ein wenig anders. Es gibt so viel was ich erklären und erzählen will, weiß grad gar net wie ich anfagen soll :D

Beginne mal so :

Ich bin schon seit 7-8 Jahren in Behandlung, um ehrlich zu sein weiß ich gar nicht mehr genau seit wann, ist nämlich schon so lange her. Anfangs hat mir mein KFO gesagt ich hätte eine Progenie bzw es könnte sich zu einer Progenie entwickeln ( wie schon gesagt, ist schon lange her und da cih meine Behandlung mit so 10 oder 11 angefangen habe hab ich ein paar Dinge nicht mehr so uim Kopf). In der darauffolgenden Zeit hatte ich erstmal Lose Spangen, auch um die Zahnstellung zu verbessern und so eine komische die innen im Oberkiefer fest angebracht war ( aber keine normale feste Spange die nur von innen angebracht war !). Außerdem hatte ich 2 verscheide Lose Spangen, die erste war eine Doppelte( nicht einzeln!), die zweite war geteilt ( je eine für OK und UK). Später, nach so vil 2-3 Jahren Behandlung bekam ich eine Maske, die das Nachvornewachsen des UK verhindern sollte. Diese Maske war am Kinn und an der Stirn angelegt und mittels Gummies über den OK mit der Spange verbunden. Meine Schneidezähne stehen auch nicht senkrecht, sondern sind etwas nach außen gebäugt, und ich glaube evt. ist das die Ursache. Diese Maske trug ich aber habe leider zu starke Gummies verwendet , da ich geglaubt habe das könne den UK aufhalten, deshalb sind vil auch die Schneidezähne jetzt so weit nach vorne gebogen. In der Zeit wo ich die Maske trug, war der UK immer relativ weit hinten bzw meiner Meinung nach gut ( hatte keine Probleme mit den Biss oder so was ). Aber nachdem ich die Maske absetzen musste hat sich der UK Stück für Stück nach vorne geschoben. Mittlerweile habe ich eine Feste Spange seit ca. 1,5 Jahren.

So, das jetzt erstmal zur "kurzen" Vorgeschichte. ICh weiß bei mir sind die Post immer etwas länger, hoffe ihr behaltet den Durchblick ! ;)

Jetzt etwas konkreter zu meinen Fragen und aktuellen Problemen:

-> Leider fühle ich mich z.Z. bei meinem KFO nicht mehr so wohl wie früher, habe etwas das Vertrauen was ich mal hatte verloren =( .

Das Grundproblem ist, ich bin nicht einer Meinung mit meinem KFO, denn ich persönlich wäre ( so dumm es vil klingt) für eine OP. Das Problem ist, ich mein KFO hat noch nie etwas von so einer OP gesagt oder überhaupt darauf hingeweisen, vielleicht auch aus diesem Grund das eine OP vil gar nciht nötig wäre bzw nur Teilweise, denn ich glaube auch es ist so zwiespältig ob oder ob nicht. Leider gefällt mir dsa gar net, entweder es sieht gut aus und ich hab keine Probleme mit dem Kiefergelenk und Biss usw oder eben net.

Ich hoffe ihr könnt mir da helfen, denn ich bin mir auch nicht sicher wie mein echter Biss ist, also manchmal ist er schon weit vorne, dann wieder net , hängt immer davon ab ob ich liege oder stehe, entspannt bin oder net, und leider ziehe ich auch oft den Kiefer zurück, weil ich mich nicht traue ihn locker zu lassen da mir das Aussehen dann nicht gefällt, dass das natürlich Schmerzen macht und garantiert nicht gut für das Kiefergelenk ist ist natürlich klar, aber einfach so locker lassen ist auch net so einfach. Deshalb wüsste ich gerne , wie finde ich den richtigen Biss heraus und was ist die gägnige Methode wenn man entscheidet ob der UK zu weit vorne ist, im Liegen oder im Stehen/Sitzen ? , denn mein KFO meint immer" man misst das halt im liegen" ..schön, aber wenn ich liege ist der Biss einigermaßen ok, aber was bringt mir das wenn ich in der Schule,zu Hause und sonstwo Probleme habe weil ich dort eben nicht liege..finde das etwas dumm, denn wenn ich nicht leige und mein Kiefer locker ist, dann passiert es dass meine oberen Schneidezähne mit den unteren aufeinandertreffen, und exakt das nervt mich, denn :

1. ich finde das Gefühl total unangenhem

2. ist das bestimmt nicht gut für die Zähne

3. mein Kiefer schiebt sich "automatisch" etwas nach hinten, eben weil ich es unangenhem finde und eigentlcih gar nichit mehr richtig locker lassen kann, weil ich Angst habe die Zähne treffen wieder aufeinander. Das passiert oft auch beim sprechn, wenn ich nicht darauf achte, dass sich die Zähne richtig aneinanderschlagen wenn ich mit lockerem Kiefer rede =(

4.finde es sieht "scheisse" aus

5.hab Kiefergelenksprobleme, aus verschieden Gründen ( unbewusste zurückhalten, auch nachst pressen oder nicht lockerlassen, bewusste zurückhalten weil ich mich net traue locker zu lassen wegen dem Aussehen, und vielleicht noch andere Gründe die ich nicht kenne)

das sind jetzt mal so die wesentlichen, aber es ist einfach zu viel dass ich hier jetzt alles schreiben könnte..

noch mal ein paar kleine Fragen:

Kann man sich den Behandlungsplan von der Krankenkasse holen oder nur vom KFO ( möchte wissen was ich genau haben, z.B welche Angle Klasse Verzahnung usw, aber die Krankenkasse sagt die haben nix, stimmt das ?

Und mein KFO sagt das Kostet 1 € ? )

Wie schon gesagt wie wird der Biss normalerweise gemessen, und wie finde ich meinen echten Biss ? -> durch das zurückhalten ist oft mein Kiefer(gelenk) verspannt und ist deshalb in einer falschen, nicht lockeren Position, durch Übungen und bewegen versuche ich immer das Gelenk zu lockern, dabei knackt es oft heftig und ich höre wie die Sehnen/Muskeln so ziehen!

Werde noch Bilder und mehr Infos posten wenn ich den Behandlungsplan habe, und hoffe ihr könnt mir sagen ob eine OP nötig/möglich ist oder eigentlich total unnötig ( was vil auch sein kann, ich weiß es ja nicht, da es im liegen so und im sitzen so ist usw !? :-(

Kann ich mir eine Zweitmeinung einholen, und wenn ja kostet das etwas und erfährt mein alter KFO ob ich woanders war ?

Wie lange sollte die feste Spange drinbleiben um sicher zu gehen, dass der UK nicht mehr wächst? ( bin jetzt 16,5)

Ich habe Kiefergelenksprobleme, kann es sein dass durch das zurückhalten das Gelenk ernsthaft geschädigt wird ?

Kann durch das aufeineinertreffen der Vorderen Zähne die die Zähne kaputt gehen oder sogar etwas abbrechen oder sich etwas abnutzen ? ( habe schon so rillen und einkerbungen, aber evt. ist das ja noch normal. )

So, im Moment fällt mir gerade nicht mehr ein, aber ich glaube ich hab schon zu viel geschrieben, hoffe trotzdem dass sich ein paar das durchgelesen haben ;-) . Die Bilder folgen und wenn mir noch mehr einfällt dann das auch. Freue mich schon auf eure Antworten :grin:

schon mal vielen vielen DANK !!! Im Moment weiß ich einfach nicht mehr weiter und habe Angst dass mein Kiefergelenk und meine Zähne kaputt gehen, ganz abgesehen von der psychischen Belastung.

Danke !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Ferim,

schön, dass du dieses Forum nutzt und wir auch endlich deine Geschichte kennen lernen dürfen.

Es wäre auf jeden Fall sinnvoll, wenn du bald auch deine Bilder folgen lässt, damit man sich ein besseres Bild machen kann. Nach so langer Behandlungszeit ist es berechtigt, sich Sorgen zu machen, wenn das Ende nicht in Sicht ist und der Zusatand alles andere als befriedigend.

Zahnkontakte im Frontbereich, wenn sie so stattfinden wie beschrieben, dürfen nicht sein am Ende einer Behandlung vor allem nicht als Erstkontakt. Da deine Behandlung aber noch läuft kann das vorübergehend so sein und sollte sich aber zum Ende ändern. Die Frontzähne stehen im Normalfall auch nicht kerzengerade. Eine leichte Schrägstellung muss sogar sein. Das nennt man achsengerechte Aufstellung. Die unteren Frontzähne hingegen sollten kerzengerade stehen.

Am sinnvollsten wird es dennoch sein, sich eine Zweitmeinung bei einem anderen Kieferorthopäden einzuholen oder auch ein Gutachten (was kostenlos gemacht wird) vom MDK durchführen zu lassen. Der MDK arbeitet mit der Krankenkasse zusammen.

Mal sehen was deine Bilder sagen.

LG

FrauHolle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Das Grundproblem ist, ich bin nicht einer Meinung mit meinem KFO, denn ich persönlich wäre ( so dumm es vil klingt) für eine OP. Das Problem ist, ich mein KFO hat noch nie etwas von so einer OP gesagt oder überhaupt darauf hingeweisen, vielleicht auch aus diesem Grund das eine OP vil gar nciht nötig wäre bzw nur Teilweise, denn ich glaube auch es ist so zwiespältig ob oder ob nicht.
Such dir einen anderen KFO oder geh direkt zum Chirurgen. Die von dir geschilderten Beschwerden legen die Vermutung nahe, dass eine Kieferfehlstellung in operationswürdigen Ausmaß vorliegt. An deinem Post merkt man, dass du dir sehr viel Gedanken machst und auch der Leidensdruck groß zu sein scheint. Wenn man so massive Probleme hat, sollte man sein Schicksal auf gar keinem Fall einem einzigen Arzt überlassen, zu dem man -zu allem Übel- auch kein Vertrauen mehr hat (absolut verständlicherweise!). Der KFO hatte wirklcih mehr als genug Zeit dich zu behandeln und dass er nach so vielen Jahren Behandlung und ausbleibendem Erfolg nicht zu einer OP rät, lässt nicht gerade auf hohe Kompetenz und Verantwortungsbewusstsein schließen. Wenn du ihm dein Vertrauen entziehst, dann völlig zu Recht!

Du hast dich lange genug mit einer (sinnlosen?!) Behandlung gequält. Es wird Zeit, dass die Probleme bei der Wurzel gepackt werden und im Falle einer Progenie heißt das eindeutig: OP.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hey, danke schon mal ging ja echt schnell ;) , das spricht wirklich für dieses Forum !

Morgen habe ich einen Termin bei meinen KFO, werde mir dann den Behandlungsplan geben lassen, hoffe ich dadurch mehr über die Fehlstellung herausfinden, und werde morgen auch Bilder machen ! Vielleicht habt ihr noch Tipss zu den Bildern ? Ich denke mal von der Seite , von Vorne und die Lippen wegziehen, dass man auch was sieht.

@ caesiaflava , du hast Reht, ist schon sehr belastend, aber das Problem ist, dass die Stellung der Zähne wenn ich liege ( also eben beim KFO) , dass dann die Stellung anscheinend gut ist, jedenfalls reffen dann die forderen Zähne nicht aufeinander. Natürlcih kann es auch sein, dass durch das zurückziehen die echte Stellung de UK nicht deutlcih wird. Das ist ja auch das Problem, ich weiß nicht ob

die liegende Position oder die wenn ich laufe, stehe , sitze usw ausschlaggebend ist für eine evt. OP !

-> ich mache mal bilder im liegen und im stehen und versuche mein Kiefergelenk davor zu lockern.Hoffe dann werden die BIlder was !

@FrauHolle , ok das hatte ich mir auch schon vorgenommen. Aber ist es denn so einfach eine Zweitmeinung einzuholen ? wegen KK usw) Und erfährt mein jetztiger KFO davon ?

OK, das wärs erstmal wieder. Aber ich möchte nochmal deutlich machen, dass das was ich geschrieben habe evt. krass wirkt als es ist, hängt eben davon ab wie der echte Biss ist, also seid bitte net böse wenn die Bilder dann doch zeigen dass eigentlcih gar nichts ist, aber so fühle ich mich halt mal nicht !

grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@FrauHolle , ok das hatte ich mir auch schon vorgenommen. Aber ist es denn so einfach eine Zweitmeinung einzuholen ? wegen KK usw) Und erfährt mein jetztiger KFO davon ?

grüße

Dein Arzt wird von keiner Zweitmeinung erfahren. Du musst auch nicht dem jeweiligen KFO sagen wo du gerade in Behandlung bist. Darüber musst du dir keine Sorgen machen. Auch die Krankenkasse wird nichts sagen.

Was die Bilder angeht, brauchst du auch nicht denken, dass wir jetzt ein super entstelltes Gebiss erwarten. Wir wissen sehr wohl was kleinste Unstimmigkeiten die kaum auffallen aber bewirken können;-)

Du hast ein Recht auf deinen Behandlungsplan, den im übrigen deine Eltern bzw. du schon vor Beginn der Behandlung bekommen haben müßten wo man auch unterschreiben muss, normalerweise... Wofür er 1€ haben will ist mir schleierhaft.

Gruß

FrauHolle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, hatte heute Termin, und ist so lálá verlaufen.

Hatte endlich genug Zeit mein Problem einigermaßen zu erklären, jetzt sieht es so aus, dass ich noch ein paar Feineinstellungen bekomme, und danach die Spange rauskommen soll.

Die Problematik mit dass ich mit den Vorderen Zähnen aufeinander komme ist nur im Sitzen usw, aber nicht im liegen, und so wie es scheint nur wenn das Gelenk locker ist, also wenn ich es entspanne.d.h. wenn ich bewusst auf die Backenzähne beisse, dann ist der Biss mehr oder weniger optimal ! Leider aber nicht beim Sprechen, Sitzen usw. Mein KFO hat sogar gesagt das einzige was

man noch tun kann wäre eigentlich nichts, außer den Zahnschmelz so um ein paar Millimeter abzuschleifen um so das Gefühl zu verbessern, oder evt. die unteren Zähne etwas zu kippen. Ansonsten wäre theoretisch nur die OP eine Lösung, aber der KFO sagte nur er wüsste nicht was man da operieren könnte, und hat außerdem gesagt die Kasse würde das auf keinen Fall übernehmen da im Prinzip keine Fehlstellung mehr vorhanden ist.

So sieht es aus, ich bin auf der einen Seite froh, aber auf der anderen ist immernoch das Problem mit dem Biss und die Zähne abschleifen und kippen, naja, prinzipell bin ich eigentlcih dagegen, denn man kann viel abschleifen und es bringt nichts, wenn die Zähne manchmal aufeinandertreffen !

EINE GANZ WICHTIGE FRAGE, mein KFO meinte ich könnte keine Feste Spange mehr bekommen wenn die jetzige draußen ist ? Stimmt das, zahlt die KK wirklich nur einmal eine feste Spange, auch wenn es im Nachhinein doch zu einer OP kommen sollte( ob nun wahrscheinlich oder net )

Außerdem werde ich mir auf jeden Fall so schnell wie möglich eine Zweitmeinung einholen, denn wenn die Spange erstmal draußen ist usw dann sieht es ja schlecht aus =(

Jetzt erstmal zu den Bildern, anzumerken ist noch dass es so vorallem in der Entspannten Position aussieht ( also wenn ich Lese, TV schaue, in der SChule beim Unterricht usw) . Aufgefallen ist mir heute auch das in der entspannten Phase der UK leicht nach rechts zeigt ( von mir aus gesehen)

Hoffe ihr könnt mir sagen ob das jetzt ganz normal ist oder net, bin ziemlich verwirrt und wäre wenn jetzt die Spange rauskommt mit der Lage des UK nicht zufrieden, die Verzahnung ist wirklich gut, jedenfalls wenn ich Liege bzw auf die Backenzähne beisse, ansonsten natürlich nicht.

Danke, ich mache mich jetzt mal auf die Suche nach Ärzten von denen ich mir eine Zeitmeinung einholen werde. Kennt vil jmd einen guten Arzt zwischen Frankfurt und Karlsruhe ?

Danke nochmals, bin so gespannt wie es weitergehn, hab natürlcih auch irgendwie Angst, denn wenn das Problem bleibt dass der UK so weit vorne ist,dann sieht das nicht nur net so Toll aus sondern wenn ich den Kiefer locker habe stoßen auch noch die Zähne zusammen :(:???::shock:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Interessant wäre ein Fernröntgen.

Soweit man das auf Basis solcher Fotos beurteilen kann, wirken deine Frontzähne im UK protrudiert. Wenn man die ein Stück zurückschieben würde, wäre wohl alles in Ordnung. Dadurch vergrößert sich die Frontzahnstufe, die bei dir zu gering zu sein scheint.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

aha, ok, was is denn ein Fernröntgen und kann ich das beim KFO machen ?

Und wie weit müsste man die unteren Zähne kippen , denn im Moment stehen sie gerade. Und mein KFO hat noch was von Abschleifen bzw Zahnschmelz wegmachen gesagt !? Ist das schlimm für die Zähne ?

Auch habe ich im Moment eine Positive Lippenstufe, auch beim Liegen, aber dort gering, aber beim sitzen halt stärker, das sieht dann so naja aus =/ , kann es sein dass die Lippen wegen den Brackets ein wenig weiter vorne sind als normal ?Aber eine OP wäre hier wohl keineswegs angebracht, schätze ich mal.

Kann also nur hoffen , dass nachdem die Spange draußen ist, sich alles noch ein

wenig verbessert :o

p.s. wenn die Spange draußen ist, kann man sie nicht mehr wieder reinmachen, stimmt das ? ( außer als Prtivatleistung)

Danke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden