Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Linda

Gibt's noch mehr Langzeit-Spangenträger?

Also bei meinem letzten KFO-Termin hat sich herausgestellt, dass sich meine Behandlung doch noch ein ganzes Stück mehr in die Länge ziehen soll, als ich gedacht hatte.

Da ich aber schon sooooo lange Behandlungen hinter mir habe (ohne Erfolg), geht mir die Sache doch langsam tierisch auf die Nerven. Kann mir da vielleicht jemand ein bisschen Mut machen?? Hat jemand von Euch auch etwas ähnliches durchgemacht, z.B. ewig ne Spange gehabt oder mehrere Spangen??

Würd mich sehr freuen von Euch zu hören!

LG Linda

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Linda!

Oh ja, da kann ich ein Lied von singen! Ich bin eigentlich seit ich denken kann in KFO-Behandlung :-( Meinen Eltern ist schon recht früh aufgefallen, dass ich einen Vorbiss entwickel und so begann meine "kieferorthopädische Karriere" im zarten Alter von drei Jahren :-( Seitdem habe ich so ziemlich alle Zahnspangen durch die es so gibt. Bis ich dann letztes Jahr im Mai hörte das da wohl nur etwas mit OP zu machen sei.....Das ist jetzt die absolute Kurzfassung. Also bin ich seit letztes Jahr im Mai wieder neu beim KFO und dieses Mal hoffe ich das endlich ein Ende in Sicht ist. Hatte gerade die zweite OP und fiebere jetzt dem Entfernen der Spange engegen. Gut, dass wird bestimmt noch ein paar Monate dauern aber dafür habe ich dann endlich gerade Zähne und hoffentlich weniger gesundheitliche Probleme.

Erzähl doch mal Deine Geschichte!

Hat Dein KFO Dir denn erklärt warum sich die Behandlung verlängern wird? Ich finde immer wichtig, dass man im Auge behält warum man das alles macht und ein Ziel hat, dann lassen sich diese "Tiefs" besser durchstehen :-)

Verlier die Hoffnung nicht Linda! Wenn Du jetzt schon so weit gekommen bist schaffst Du den Rest auch noch!!

Sonnigen Gruß Cat

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey Cat!

Es macht schon ein bisschen Mut zu hören, dass man nicht die einzige ist, der es so geht. Ich freue mich auch für dich, dass du die OP gut überstanden hast und jetzt ein "Happy End" in Sicht ist!!

Ich weiß gar nicht, ob ich meine Geschichte in Kurzform hier schon mal geschrieben hatte. Na ja, ich bin in Behandlung seit ich ca 10 bin. Wahrscheinlich immer wieder bei den falschen Ärzten, hatte feste Spangen, lose Spangen, nix hat dauerhaft zum Erfolg geführt bzw. meine Zahnstellung hat sich wieder verschlechtert. Meine aktuelle Spange hab ich auch schon 4 Jahre drin und das frustriert mich total.

Ich hab jetzt den KFO gewechselt, denn mein Ex-KFO hat sich andauernd widersprochen und mich total fertig gemacht. Erst meinte er, ne OP wäre angebracht, dann war er auf einmal der festen Überzeugung, wir schaffen das ohne, aber geändert hat sich nur wenig.

Mein neuer KFO hat mir zu ner OK-Vorverlagerung geraten. Allerdings hatte er vor kurzem aktuelle Röntgenbilder gemacht und meinte plötzlich, in dem Zustand könne man nicht operieren (mein Ex-KFO hat wohl dieses Jahr alles noch etwas komisch verbogen, um meinen Mini-Überbiss zu erzeugen). Nun wird an meinen Zähnen noch ein bisschen was verstellt. Aber ich bin froh, dass die Behandlung überhaupt erstmal konstruktiv weiter geht.

Na ja, mittlerweile nervt mich eben die Langwierigkeit der ganzen Prozedur und dass einen ständig jemand fragt, wieso man mit Anfang 20 ne Spange hat. Hoffe mal, dass es irgendwann, noch in diesem Leben, vorbei ist und auch so bleibt.

Hat man dir schon genauer gesagt, wann deine Spange raus kommen soll?

Dann wünsch ich dir noch nen wunderschönen Sonntag!

Alles Liebe, Linda

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch ich bin Langzeit- Zahnspangenträgerin...

Seit 10 Jahren bin ich bei der KFO, und war davor 2 Jahre bei jemand anders... Seit knapp 5 bis 6 Jahre trage ich eine feste und die OP bei Dr. Kater steht mir bald bevor... Die Zähne sind jetzt endlich auch richtig, sodass irgendwann nach der OP die Spange abkann... *freu* Von meiner Seite würde ich sagen, eine OP wäre umundecikbar gewesen...

Das die Kurzfassung... 5 bis 6 Jahre feste Spange ist sehr sehr sehr sehr selten!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Blondine!

Wow, ich hätte NIE gedacht, dass es jemanden gibt, der mich toppen kann, wenn es um die Tragezeit der Spange geht! Aber jetzt steht dir ja die OP bevor, also ist ein Ende abzusehen. Ich hoffe sehr, dass dich das aufbaut!

Erzähl doch mal deine ganze Geschichte! Wie kommt es, dass du die Spange schon 5-6 Jahre hast? Welche Fehlstellung hast du denn und war bei dir von Anfang an eine OP geplant?

Ich wünsch dir alles Gute und drück dir ganz doll die Daumen!

Liebe Grüße,

Linda

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Linda,

also ich denke dass es bei mir schon ca. 6 Jahre sind, da ich seit ich 6. Klasse bin eine habe... Bin jetzt 17, kann auch kürzer sein... Keine ahnung..

Also eine OP war von Anfang an nicht geplant, es wurde versucht dieses zu verhindern... Bei mir ist das Problem, dass die Kiefer auch nach links bzw recht s verschoben werden müssen und irgendwas nach vorne oder hinten. Zur Zeit hab ich das voll vergessen. Sry!!! Meine der Oberkiefer nach hinten und der unterkiefer nach vorne, aber hab jetzt nicht die wahnsinns lücke da...

Mich baut es auf alle Fälle auf, dass die Spange jetzt endlich abkann. Kann es schon kaum erwarten... Freu mich dass mein Freund (28) so hinter mir steht... Und ich weiß, sobald die Spange draußen ist, hab ich auch wieder ein offenes Lachen... Auf Fotos wollt ich die nie haben!!

Wenn noch Fragen sind einfach fragen,

Tammy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0