Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
robert

OP-Bericht aus Salzburg

Hallo,

hier die kurze Geschichte zu meiner OP.

Am Sonntag 16.10.05 gegen 18:00 ab ins Krankenhaus, bis ich am Zimmer war ist es kurz nach 19:00.

Montag um 7:00 die lustige blaue Tablette OP Beginn um 8:00

Das nächste was ich weiss, es ist 16:10 und ich liege im Aufwachraum, mit zwei Eisbeutel um meine Kiefer.

Der OK wurde um 5,25mm nach vorne verlagert und der Gaumen gespalten, der UK wurde 1,5mm nach hinten verlagert.

Bis Dienstag morgen muss ich im Aufwachzimmer bleiben, was aber nicht unangenehm (die Schwestern bringen "alles" was man will) war ausser der halbstündlichen Blutdruckmesserei die auf Nachfrage gegen 23:00 eingestellt wurde.

Am Dienstag morgen wird mir der Harnkatether entfernt (tut ja nicht wircklich weh), aber ich war heilfroh als er wieder draussen war. Werde in mein Zimmer geschoben, darf mich umziehen und sofort aufstehen. Keine Probleme mit dem Kreislauf - der erste Weg fürht aufs Klo zum Spiegel.

Ups, welch Überraschung die Schwellung ist ja gar nicht so stark, nur die Drainageschläuche aus meinem UK stören mich.

War den ganzen Tag eigentlich auf den Beinen, zum Essen gabts nur hochkalorische Saucen (igit).

Am Mittwoch Morgen wurden die Drainageschläuche entfernt (bei der Visiste gabs einen Anschiss vom Primar (war gerade davor eine Rauchen)), und zwei Gummis wurden eingehängt.

Das einzig aufregende an diesem Tag, ich durfte noch röntgen gehen (wenigstens eine halbe Stunde was zu tun)

Ab Mittag gabs schon weiche Kost, Mundöffnung aufgrund der Gummis nicht wirklich weit.

Mundhygiene mit Munddusche, Zahnbürste und Chlorhexamed geht schon ganz gut.

Donnerstag nur noch in der Früh und am Abend eine Infusion das wars.

Freitag bein Ich schmerzfrei entlassen worden. Jetzt ist alles einfacher - Essen was (alles was weich ist) und wann man will.

Am Montag ab zum KFO, am Dienstag wieder zum Chrirurg.

Werde euch weiter am laufenden halten

Robert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Robert!

Danke für Deinen Bericht obwohl wir Dich nicht kennen.Erzähle doch ein bißchen von Dir,wie alt bist Du?Wo wurdest Du operiert?

Ciao toni

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

freut mich ass es bei dir so locker ging!

Mich interesiert es besonders, weil du in Salzburg warst? Im Landeskrankenhaus? Weil ich es nämlich auch da lassen würde, wenn ich mich dazu entscheiden kann.

erzähl doch noch mehr bitte :lol:

stefan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo nochmal,

also ich bin 32 Jahre alt, habe im Jänner 2003 mit der KFO-Behandlung begonnen, im Sept. 2003 wurde eine Corticotomie (GNE) durchgeführt. Im Jänner 2004 wurden die Brackets geklebt und ich bekam einen Headgear. Nun sollte ich bereits im September im LKH Salzburg operiert werden, ging aber Aufgrund erhöter Leukozyt-Werten und erhöter Temperatur nicht also Verschiebung auf Oktober.

Vor dem ersten Termin war ich mega nervös, ich konnte mich die Woche davor überhaupt nicht mehr konzentrieren aber zum Glück ist das Geschichte.

Jetzt beim Termin im Oktober waren meine Nerven um einiges ruhiger, ich hab mir einfach eingeredet dass ich mit perfekten Zähnen aufwache (was ja auch so ist in Bezug auf die Zahnstellung).

Heute bei der Kontrolle beim KFO war er sehr zufrieden und mit den 2 Gummis kann ich auch ganz gut leben, nehme sie aber zum Essen raus.

mehr gibts morgen nach der ersten Kontrolle im Krankenhaus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

es kommt doch heute noch was

ich glaube das Dr.Krenkel sicher einer der Besten in Europa ist (siehe Entwicklung Zuckerschrauben).

Wurde zwar von Dr.Rippel opereiert, aber man merkt die Erfahrung des Teams und ich würde es jederzeit wieder machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hi auch von mir noch was dazu :lol:

ja der Primar Krenkel ist eine Koryphäe auf diesem Gebiet :wink:

von Dr.Rippel hab ich auch noch nix gehört :wink: naja kenn ja auch nicht jeden Kieferchirurgen :D

Lg.

Jenny

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hi Robert nochmals :lol:

wollt nur noch fragen ob du im OK die Zuckerscharuben genommen hast :?:

und lässt du dir den blechkram auch wieder rausnehmen :lol:

ich bin noch am überlegen :wink:

Gute Nacht an alle

Jenny

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe Metallschrauben + Plättchen drinnen, werde diese drinnen lassen ausser sie bereiten Probleme. Zuckerschrauben sind "sauteuer" und die Kiefer sind erst viel später wieder belastbar. Ausserdem wenn ich überlege dass meine OP mit Metallschrauben schon 8 Std. gedauert hat dann möchte ich mir nicht ausmalen wie lange es mit Zuckerschrauben gedauert hätte.

Robert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Robert,

freu mich für dich daß du die Op hinter dich gebracht hast. Ging das eigentlich alles auf deine Kosten OP bzw. Zahnspange oder hat dir die Krankenkasse in Salzburg das bezahlt?

Hab gehört, daß die Krankenkassen in Österreich nur einen Zuschuß leistet, wenn man praktisch sein Vermögen offenlegt u. dann entscheidet es sich ob sie überhaupt was leistet.

Hab mich nämlich mal ein bißchen informiert, als ich noch in Salzburg lebte........

Ich wünsch dir gute Besserung u. alles Gute

Ciao

Sabine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Biene,

die Kosten der OP wurden von der Krankenkasse übernommen, mit Aussnahme der Modell-OP. Zahnspange natürlich selbst mit Zuschuss der Kasse.

mfg Robert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hi Robert :D

also ich mußte für die Planung in Östereich nix zahlen :D

warum du :?: ....hattest du 3 D-Planung

Lg. und schönes weekend

Jenny :D:lol:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Guten Morgen,

@Jenny: habe bei dir auch gelesen dass du für deine Modell-OP nichts gezahlt hast, hat die Krankenkasse im letzten halben Jahr umgestellt. Jetzt wird ein Betrag vn 1090,- EUR fällig, aber das Geld war's mir Wert, da ich kein Risiko eingehen wollte.

mfg Robert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

habe heute meine Platte herausbekommen, endlich spüre ich meinen ganzen Kiefer wieder. HURRAA !!!!!

Aber die Freude währte nicht lange, denn danach fuhr ich zu meinem KFO.

Neuer Draht im OK --> auch noch gut, weil muss ja sein aber dann

ICH MUSS JETZT 10 GUMMI EINHÄNGEN, 8 Stk. auf den 6ernund 7ern .

Mein Problem ich bekomm sie nicht rein.

Hatte schon Gummis aber weiter vorne habe keine Ahnung wie ich sie rein bekommen soll

schönen Abend noch, ich geh jetzt essen denn da darf ich die gummi s rausnehmen

Robert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hiRobert :D

welche platte hast du raus bekommen :?:

tja 10 gummis sind schon recht heftig :wink:

Robert mußt du noch zur kontrolle in die Chirurgie bzw.bist du schon in der Arbeit...ich war 6 Wochen krank geschrieben....

so und ich geh jetzt schlafen darf nämlich schon um 4 uhr auf zur arbeit :cry:

Lg.

Jenny

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Jenny,

bin bis Montag noch krank geschrieben, hatte eine Halteplatte hinter den Zähnen im OK die mit Drähten zwischen den Zähnen befestigt war. Das Herausnehmen hat nicht wehgetan, aber wie das Teil nachher blutverschmiert am Tisch liegen sah, oje ...

Gute Nacht darf bis nächste Woche länger schlafen danach auch um 5 raus

Robert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

war heute nochmal beim KFO und habe mir die Gummis gegen eine Powerchain austauschen lassen. Bekomme den Mund jetzt zwar nur mehr 4 mm auf, aber besser als nichts.

lG Robert

edith sagt: das wichtigste habe ich vergessen: bekomme meine Spange im März raus :D:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

halo

ic heisse ewelin,bin 28 j

ich kann nicht gut deutsch schreiben

ich habe ein termin für kiefer op (oberkiefer muss nach forne verlagart werden und unterkiefer nach hinten) am 07.02.2006 is es so weit

ich habe fruchtbare angst hat jemand schon hinter sich?

bitte hiltf mir

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Ewelin,

das du Angst hast, kann ich gut nachvollziehen, aber wenn du hier im Forum mal intensiv stöberst, wirst du fast nur positive OP-Berichte lesen. Also, erkundige dich genau, dann weißt du, was auf dich zukommt und die Angst nimmt bestimmt ein wenig ab. Ich selber hab die OP auch noch vor mir, dauert noch fast ein Jahr, aber ich lese auch jetzt schon aufmerksam hier im Forum und ich muß sagen, dass tut mir sehr gut. (Nochmals ein dickes Lob an Maro und Rainer)

Liebe Grüße Annemarie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0